Hobbyschneiderin 24 - Forum

Hobbyschneiderin 24 - Forum (https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/index.php)
-   aus der Redaktion (https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/forumdisplay.php?f=70)
-   -   Das Threadsmagazine Nr. 196 (https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/showthread.php?t=191614)

Quälgeist 21.04.2018 08:03

Das Threadsmagazine Nr. 196
 
Da das mit der Zeit und der Terminierung des Threadsmagazine Nr 196 dieses Mal schneller ging wie beim letzten Mal, stelle ich heute das ganz aktuelle Heft vor.

<img src="https://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/quaelgeist/Threads/196/196.jpg" align="center" width="300" height="425" vspace="10" hspace="10" alt="threads196" />




"Enchanting eyelet"- zauberhafte Lochstickerei, ja die hat mir schon immer gefallen und davon liegen 2 wunderbare Stoffe in meinem Bestand.
Vielleicht hilft mir der Artikel diese zu verarbeiten. Allerdings geht es hier nicht um Techniken sondern es ist das "Fabric Lab", das erklärt welche Art Stoff das ist und wie er entsteht. Selbstverständlich gehören dazu auch ein paar Nähtipps.
<img src="https://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/quaelgeist/Threads/196/196a.jpg" align="center" width="455" height="305" vspace="10" hspace="10" alt="threads196"/>




"Weave with rickrack" - ich finde es eine tolle Idee wie man Zackenspitze einsetzen kann. Sehr schön dargestellt.
<img src="https://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/quaelgeist/Threads/196/196b.jpg" align="center" width="455" height="305" vspace="10" hspace="10" alt="threads196"/>




"Inset fabric bands" - das einfügen von Stoffbändern oder Stoffstücken mit großen Rundungen als Designelement ist eine hilfreiche Sache, da auch Burda immer wieder solche Elemente in den Schnitten konstruiert und selten wirklich gut beschreibt, wie es gut funktioniert. Wie man kurvige Nahtlinien, die zur Passform und dem Stil beitragen, richtig verarbeitet finde ich einen wertvollen Tipp.
<img src="https://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/quaelgeist/Threads/196/196c.jpg" align="center" width="455" height="305" vspace="10" hspace="10" alt="threads196"/>




Pattern Review - dieses Mal sommerlich modisch.
<img src="https://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/quaelgeist/Threads/196/196d.jpg" align="center" width="455" height="305" vspace="10" hspace="10" alt="threads196"/><img src="https://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/quaelgeist/Threads/196/196e.jpg" align="center" width="455" height="305" vspace="10" hspace="10" alt="threads196"/>

Über das KleidButterick 6482 bin ich schon in der Vorschau auf deren Homepage gestolpert. Es hier nochmal zu sehen bringt mich wieder zur Überlegung, ob das nicht etwas für mich wäre.
Mir gefällt die Betonung auf der Taille und die etwas pludrigen Ärmel. Auch daß der Ärmelschnitt ein Raglan ist gefällt mir. Mal sehen.

Das Kleid vonThe Sewing Workshop, Cityscapes Dress ist sicherlich schnell genäht und nicht wirklich passformsensibel, aber wohl eher für längere Frauen gedacht. Für mich gehört das Kleid in die Kategorie der Layering-Fraktion. Es gibt Tage, da fühlt sich frau einfach.. naja... nicht gut drauf. Da würde ich so ein Kleid anziehen, aber sonst finde ich nicht, daß es viel für eine Figur tut um Herrn G. K. frei zu zitieren.

Der Blouson McCalls 7636 gefällt mir in seiner Art. Der Schnitt selber ist nicht schwierig, aber Gummibund? Dann gehe ich doch lieber auf die klassische College-Jacken-Version.Pludrige Ärmel sind wohl gerade sehr modisch.

Die Jacke oder auch Weste vonCutting Line Designs: Just a Pinch 51210 finde ich wiederum sehr amerikanisch und irgendwie langweilig. Mit dem richtigen Stoff sicher ein tolles Teil, aber in allem sehr weit: Passform und Ärmel. Auch das wäre ein Teil für Tage an denen ich mich schlecht fühle und etwas zum verhüllen benötige, weil ich vor die Tür muß. Es ist nichts, was ich für ein Rendevousz anziehen würde oder gar um meinen Mann wuschig zu machen.

Den Paprika Patterns: Jade Skirt finde ich sehr hübsch und könnte in der moderateren Länge auch ein wunderbarer Urlaubsrock werden, da aus Jersey gemacht. Ich frage mich, wie der Rock mit mehr Pfunden auf den Hüften aussieht. Vorstellen kann ich es mir und er hat ein recht umfangreiches Größenspektrum, 34-54. Ob ich ihn mal testen soll mit einem WiP? Der Gedanke gefällt mir. Ausserdem gibt es auf deren Seite noch ein Paar wertvolle Tipps zu dem Rock.

Meinen aktuellen sportlichen Nähambitionen kommen die beiden Jalie Schnitte zu gute 3679 & 3674. Das Oberteil, 3679, beinhaltet ein Sportbustier oder in Kombination das Bustier als Oberteil. Das Oberteil kann sehr luftig sein und im Sommer beim Laufen sicher nicht schlecht.
Die Hose hingegen finde ich nur bedingt gut. Mir gefällt, daß es keine Hosen mit klassischem Gummibund sind. Da die Hosen für Eislaufen gedacht sind, verstehe ich, daß dort keine Taschen eingearbeitet sind. Kann man sicher noch selber machen, wenn man sie als Laufhosen verwenden will. Die Bein sind jedoch recht weit oder sehr lang. Da gibt es Hosen von Jalie, die mir besser gefallen. Gelle, Katja?

Die weite Hose von BurdaStyle 6544 ist für mich zu weit, kann aber an schlanken jungen Damen oder Frauen sehr hübsch aussehen und ist im Sommer sicher richtig toll, wenn es heiß ist. Nur für einen Moppel wie mich tut sie leider nichts.
Die Hose gibt es in lang und in 3/4. Mit hohen Schuhen an einem Sommerabend ein bequemer lusftiger Ausgehtipp.

Der Mantel von Simplicity 1016 ist nett, aber ich würde ihn niemals als Update eines TrenchCoats sehen, wie hier beschrieben. Die Pellerine über dem Mantel ist ein schöner Hingucker, aber persönlich finde ich ihn unpraktisch in der Handhabung. Davon abgesehen, habe ich mit Schnitten von MimiG immer so meine persönlichen Herausforderungen.




"Precision Placket & Vent" - in dem Artikelt ist toll erklärt, wie man ordentliche Seitenschlitze oder Ausschnittbelden näht.Technik die (mich) begeistert.
<img src="https://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/quaelgeist/Threads/196/196f.jpg" align="center" width="455" height="305" vspace="10" hspace="10" alt="threads196"/>




"Premium Denim Details" - ja, mein Artikel. Hier werden die unterschiedlichen Jeanswebarten bebildert und beschrieben und ein paar tolle mit guten Bildern versehene Tipps gegeben, wie ein Jeansrock oder eine Jeanshose professionell aussehen. In Einzelschnitten oder auch Nähheften sind die Einzelschritte oftmals nur beschrieben oder mit wenigen Bildern ausgestattet. Hier gibt es wirklich für jeden Schritt ein Bild und es wir gezeigt worauf man dabei achten sollte. DAS könnte meine Anleitung werden um den Knoten im Kopf endlich zu lösen. Ich kann diese Art Reissverschluß einnähen, aber jedes Mal, wenn ich es lesen muß, tue ich mich schwer damit. Ich erinnere mich an meinen grellen Rosenrock und hier liegt gerade noch so einer, der mir nicht von der Hand geht. Den Artikel werde ich mir jetzt daneben legen. Aber auch wie und wo abgesteppt wird, zeigt der Artikel sehr schön.
<img src="https://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/quaelgeist/Threads/196/196g.jpg" align="center" width="455" height="305" vspace="10" hspace="10" alt="threads196"/>




"Vertical Seams for Pants Fitting" - das Drama der Hosenkonstruktion, war das nicht das, weshalb viele mit Schnittkonstruktion anfangen? Hier sehr schön bebildert dargestellt wo die Messpunkte sind, worauf man bei der jeweiligen Figur achten muß und wie man Änderungen einfügt. Wenn ich die Bilder so sehe, dann erinnere ich mich an meinen Hosen-Konstruktionskurs. Ich finde den Artikel hilfreich, aber sehe ihn eher zur Unterstützung eines Konstruktionskurses denn als Ersatz.
<img src="https://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/quaelgeist/Threads/196/196h.jpg" align="center" width="455" height="305" vspace="10" hspace="10" alt="threads196"/>




"Flare for Peplums" - wie setze ich Schößchen für die jeweilige Figur ins Szene. Der Artikel zeigt, daß es für jede Figur ein Schößchen gibt, das kleidsam ist. Ich wußte nicht, wie viele Arten von Schößchen es gibt und wie man sie unterfüttert.
<img src="https://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/quaelgeist/Threads/196/196i.jpg" align="center" width="455" height="305" vspace="10" hspace="10" alt="threads196"/>




"Sleeve Medley" - erstelle 3 Variationen, die die Optik sehr beeinflußen.
Die Konstruktion selber finde ich ja immer wieder hochinteressant, aber für mich selber würde ich das wohl eher nicht machen. Ich bin da eher klassisch-schlicht.
2der Ärmel erinnern mich an das Buch der japanischen Designerin, die interssante Designänderungen macht.
<img src="https://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/quaelgeist/Threads/196/196j.jpg" align="center" width="455" height="305" vspace="10" hspace="10" alt="threads196"/><img src="https://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/quaelgeist/Threads/196/196k.jpg" align="center" width="455" height="305" vspace="10" hspace="10" alt="threads196"/>




"Spring into Fashion" - eine kleine Wortspielerei, oder? Die Panetonefarben für das Frühjahr, die mir sehr gut gefallen, samt einiger Stoffe, die hochaktuell sind: Streifen, Florales und eine Kombination daraus.
<img src="https://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/quaelgeist/Threads/196/196l.jpg" align="center" width="455" height="305" vspace="10" hspace="10" alt="threads196"/>




"Set your zipper straight"! Ja, auch das ist ein Technikartikel, der mein Herz erwärmt. So habe ich das Einnähen von Reißverschlüssen gelernt, bevor es die "unsichtbaren" Reißverschlüße gab. Es ist nicht immer nötig, solch einen zu kaufen, wenn man einen "normalen" da hat und weiß, wie man diese auch ordentlich eingenäht bekommt und es sind ein Tipps dabei, die ich so auch noch nicht kannte.
<img src="https://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/quaelgeist/Threads/196/196m.jpg" align="center" width="455" height="305" vspace="10" hspace="10" alt="threads196"/>




"Knots ordinary sleevs" - eine witzige Idee charmant umgesetzt. Wie peppe ich einen vorhandenen Schnitt auf indem ich die Ärmel teile und mit großen Ösen und Schleifen wieder verbinde. Mir gefällt die Idee ausnehmend gut und ich könnte sie mir sogar an einem Cocktailkleid vorstellen, nicht nur an einem Top. Ich vergesse immer, daß die Amerikaner die Begriffe Shirt und Top anders verwenden wie wir Deutschen.
<img src="https://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/quaelgeist/Threads/196/196n.jpg" align="center" width="455" height="305" vspace="10" hspace="10" alt="threads196"/>





Wer Interesse an der Ausgabe Nr. 195 hat, dem empfehle ich, Marions Zusammenfassung zu lesen: klick



</p><div style="border: 1px solid; float: center; padding: 10px">Die Bildrechte liegen bei mir, Ina Lusky.
Das vorgestellte Heft ist mein Eigentum.
</div>

AndreaS. 21.04.2018 08:32

AW: Das Threadsmagazine Nr. 196
 
Danke für die Vorstellung Ina :hug: Nach dieser Threads bin ich direkt am Überlegen, ob ich mir wieder ein Abo zulegen soll. Wenn ja, dann vermutlich aber digital :)

Mit hat es der Rock von Paprika Patterns angetan. So witzig Ah nächste Woche ist Stoffmarkt, da schau ich mal, ob ich passenden Stoff finde :D

Quälgeist 21.04.2018 08:36

AW: Das Threadsmagazine Nr. 196
 
Stoffmarkt ist,doch diesen Sonntag, oder irre ich da?

AndreaS. 21.04.2018 09:04

AW: Das Threadsmagazine Nr. 196
 
Zitat:

Zitat von Quälgeist (Beitrag 2614891)
Stoffmarkt ist,doch diesen Sonntag, oder irre ich da?

Oh, das kann sein, aber ich fahr am 1. Mai nach Kerkrade :D

nowak 21.04.2018 14:39

AW: Das Threadsmagazine Nr. 196
 
Und ich bin noch nicht weiter als bis zum Titelblatt gekommen... du machst wirklich Lust, endlich mal weiter zu kommen. :) (Zeit hast du nicht im Angebot?)


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:28 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen

Page generated in 0,18744 seconds with 12 queries