Hobbyschneiderin 24 - Forum

Hobbyschneiderin 24 - Forum (https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/index.php)
-   Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen (https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/forumdisplay.php?f=12)
-   -   Wie ist die Halbwertszeit von Jersey mit Elasthan-Anteil? (https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/showthread.php?t=130840)

Aficionada 04.01.2011 17:26

Wie ist die Halbwertszeit von Jersey mit Elasthan-Anteil?
 
Hallo in die Runde,

gibt es Erfahrungswerte, wie lange Jersey mit Elasthan-Anteil "frisch" bleibt. Es ist ja ein bekanntes Phänomen, dass Gummis mit der Zeit an Elastizität verlieren, brüchig werden, ... Am Freitag habe ich einen Jersey verarbeitet, der schon etwas länger in meinem Bestand ist, und dabei festgestellt, dass er irgendwie streifig ist, was m.E. etwas mit den Elasthan-Fäden (oder ist es Lycra? Wo ist da eigentlich der Unterschied?) zu tun hat.

Gibt es hierzu Infos von Menschen, die sich damit auskennen?

Dankeschön vorab und herzliche Grüße
Aficionada

Sissy 04.01.2011 17:35

AW: Wie ist die Halbwertszeit von Jersey mit Elasthan-Anteil?
 
Meine Jerseys halten ewig, also mindestens einige Jahre bei regelmäßigem Tragen und ich kaufe keine teuren Stoffe, meine sind mittlerweile fast alle vom Stoffmarkt. Ich habe die Jerseys hauptsächlich zu Shirts und Slips verarbeitet und sie verlieren weder an Elastizität noch an Farbe.

Was meinst du denn mit "streifig"?

Aficionada 04.01.2011 17:42

AW: Wie ist die Halbwertszeit von Jersey mit Elasthan-Anteil?
 
Zitat:

Zitat von Sissy (Beitrag 1545228)
Was meinst du denn mit "streifig"?

Gute Frage, die gar nicht so einfach zu beantworten ist. Es sieht so aus, als ob die Elastikfäden streifenweise schon an Spannkraft verloren haben und das Gestrick insgesamt leicht weiter und wellig ist. Was zu einem leicht streifigen Erscheinungsbild führt.

Ich hatte den Jersey schon sehr lange liegen. 10 Jahre vielleicht? Da ich ansonsten aber bis jetzt kaum Jersey verarbeitet habe, habe ich null Erfahrungswerte.

nowak 04.01.2011 17:57

AW: Wie ist die Halbwertszeit von Jersey mit Elasthan-Anteil?
 
Von bis.... so nach 12 bis 20 Jahren gibt nach meiner Erfahrung auch bei guter Unterwäsche oder teuren Badeanzügen das Elasthan auf, der Stoff faßt sich dann oft klebrig an und/oder man sieht quasi die Fädchen rumhängen.

Bei billigen Sachen kann das auch schon nach drei oder vier Jahren der Fall sein.

(Wobei es auch billige Sachen gibt, die länger halten.)

Das sind jetzt Erfahrungen mit getragener Wäsche, Stoff mit Elasthan hatte ich wohl doch nie so lange rumliegen. Oder ihn nicht wieder rausgeholt. :rolleyes:

Nähbaerchen 04.01.2011 17:58

AW: Wie ist die Halbwertszeit von Jersey mit Elasthan-Anteil?
 
@Aficionada
ich glaube, ich kann hier einiges an Erfahrung besteuern.

Zuerst mal zum Thema Lycra:
Lycra bezeichnet eigentlich Gummi, auch bezeichnet als Elasthan oder Spandax. Das was als Wirkware auf dem Markt angeboten wird (z.B. Tanzlycra, Badeanzuglycra) bezeichnet Wirkware, die i.d.R. zu 20% aus Lycra (Elasthan, Spandax) und 80% Polyester oder Polyamid besteht.

Bei Jersey mit Elasthananteil beträgt dieser i.d.R. zwischen 4% und 8%, der Rest ist entweder Baumwolle, Viscose oder Polyester.

Polyesterelasthan ist - sofern er nicht zu heiß gewaschen wird - farbstabil und ziemlich unkaputtbar, aber ekelig klebrig auf der Haut (brrrr....), spätestens wenn man ins Schwitzen gerät (solange es kein spez. Funktionsjersey für Sportbekleidung ist, der die Feuchtigkeit nach außen ableitet).

Einfarbige Shirtstoffe gibt es aus Baumwoll- und Viscoseelasthan, sie sind durchgefärbt (Vorder- und Rückseite durchgehende Farbe). Die bunten mehrfarbigen Shirtstoffe sind i.d.R. aus Viscoseelasthan und nur auf der Oberseite bedruckt, d.h., die Rückseite ist weiß, resp. ohne Farbdruck.

Ich habe Baumwollelasthanshirts, die bereits mehrere Jahre alt und x-mal in der Waschmaschine gewaschen wurden, sie sehen fast noch wie neu aus.

Die einfarbigen Viscoseelasthanshirts sind knötchen (?) anfällig. Die Oberfläche bildet dort, wo Berührung stattfindet, so kleine Knötchen (keine Ahnung, wie der Fachbegriff ist). Die bunten Viscoseelasthanshirts sind - besonders wenn sie schwarze Anteile enthalten - nicht lange schön. Die Oberfläche ist ziemlich anfällig, die schwarzen Felder werden sehr unschön nach mehreren Wäschen (ich spreche von guter Qualität, kein Billigmaterial), eher antrazit und irgendwie aufgedröselt (keine Ahnung, wie ich das erklären soll). Ich bin inzwischen dazu übergegangen, die Shirts mit hohem Schwarzanteil nur noch kurz von Hand zu waschen; so verlängere ich die Lebensdauer.

Ein Auseinanderfallen oder Zerreißen der Elasthanfasern habe ich allerdings noch nie gehabt, auch nicht nach langer Lagerung der Stoffe.

lg Nähbaerchen


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:57 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen

Page generated in 0,28140 seconds with 12 queries