Hobbyschneiderin 24 - Forum

Hobbyschneiderin 24 - Forum (https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/index.php)
-   Dessous (https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/forumdisplay.php?f=20)
-   -   Rebecca anpassen 105G? (https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/showthread.php?t=114982)

Sidschi 21.02.2010 10:28

Rebecca anpassen 105G?
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 4)
Hallo an alle hilfreichen Geister und interessierten Mitleser hier,

ich verfolge dieses Forum hier schon eine ganze Weile und habe bereits jede Menge gelernt und versucht umzusetzen. Besonders angetan bin ich vom Umgangston hier, da fühlt frau sich richtig wohl. Daher traue ich mich jetzt auch einmal, mein Werk zur Begutachtung zu stellen.

Die Bilder unten sind von meinem dritten Rebecca (ich hoffe das klappt mit den Bildern). Ich gebe jetzt bewusst mal nur die Basisdaten ohne jede Wertung. Ich möchte ja die Expertenmeinung hören.

Die Größe ist 105 G. Genäht ist er aus fester Mikrofaser gedoppelt mit festem Powernet. Der Obercup ist aus elastischer Spitze gedoppelt mit fester Mikrofaser in haut. Mittelteil und vordere Seitenteile/UBB sind aus fester Mikrofaser gedoppelt mit Gardinentüll (meiner, nicht Großmamas).

Und jetzt bin ich mal gespannt. :o

löf 21.02.2010 11:11

AW: Rebecca anpassen 105G?
 
Guten morgen,
lass es uns anders herum machen. ;)
Schreib mal auf, was dir noch missfällt und wo du das Gefühl hast, das Änderungen her müssen. (Stimmt die Größe? Bügel? Verarbeitung? Festigkeit? Form? Schielt es noch? Träger? Wackelt es noch sehr? Mittelstück? Seitliches Körbchenteil? Warum wo Faltenwurf?)
Ich glaub, es ist viel wichtiger, dass du dir selbst Gedanken um dein Tragegefühl machst, als, dass wir uns Gedanken um das Aussehen machen. :)
Sobald du das Aufgeschrieben hast, wird es hier Tipps und Tricks hageln, da kannst du sicher sein :D

viele Grüße
löf

Sidschi 21.02.2010 11:54

AW: Rebecca anpassen 105G?
 
Na, dann beherzige ich doch gleich mal den ersten Rat. Allerdings habt ihr dann mehr zu lesen;)

Das ist natürlich nicht der Originalschnitt. Ich habe da schon dran rumgebastelt:
- Das Mittelstück wurde oben um 2 cm gekürzt, der Obercup daran angepasst.
- Das Mittelstück so weit verschmälert, dass die Bügelbänder leicht überlappend eben noch draufgehen.
- Die Oberkante Obercup war zu lang. Also habe ich da 2,5 cm rausgenommen, bzw. 5 x 0,5 cm über die Breite verteilt.
- Die Körbchen haben mächtig geschielt. Also Brustpunkt um 2,5 cm nach innen verschoben (Beverley Johnson).
- "Downward Hike"-Änderung am Rückenverschluss, ebenfalls nach Beverley Johnson.
- Der Armausschnitt war zu hoch, also habe ich da 1 cm weggenommen.
- Die Rückenteile falteten sich an den Gummis um, da sie in meine Speckfalten wandern. Also habe ich versucht die Kurven des Stoffes meinen Kurven anzupassen.

Was mir gefällt:
- Der Bügel piekst nicht. Auch nach einem vollen Tag probetragen nicht. Ich kann sogar damit auf dem Sofa rumlümmeln, ohne dass es unangenehm wird. Das ist mein Bügel: 115B (B01_11 aus einem einschlägigen Shop)
- Er schielt nicht.
- Alles ist gut verpackt.


Was mir nicht gefällt:
- Die Cups sind noch tütig. Das werde ich bei der nächsten Version korrigieren.
- Das UBB ist nach der "downward hike" Korrektur nach Beverley Johnson etwas zu lang (ich bin im letzten von 3 Haken) und die Träger sind hinten zu weit aussen. Das wird für die nächste Version auch korrigiert.
- Die Bügel liegen in der Mitte nicht am Körper an. Da weiss ich nicht so recht weiter. Eigentlich ist das ja ein Zeichen, dass die Körbchen zu klein sind. Ein 105 H aus genau den gleichen Materialien war allerdings vieeeeel zu groß. Es könnte auch sein, dass ich an der Oberkante Oberkörbchen zu viel weggenommen habe?
- Die Träger scheinen an den Schultern einzuschneiden (sind 25 mm breit). Ich spüre es zwar nicht als unangenehm. Wahrscheinlich, weil ich es nicht anders kenne. Außerdem habe ich an den Stellen eh schon permanente Kuhlen in der Schulter. Aber es sieht auf den Bildern aus, als würde ich unglaublich leiden. Ich denke, ich sollte mal gepolsterte Träger ausprobieren, die auf der Schulter verbreitert sind?
- Das Oberkörbchen ist irgenwie riesig. Da ich einen sehr hohen Brustansatz habe + große Brust, hängt das Körbchen fast am (kurzen) Hals. Kann ich da einfach oben kürzen damit etwas mehr Raum zwischen Gesicht und Busen kommt?
- Die Seitencupteile werfen am Gummi falten. Außerdem scheint da im oberen Bereich Luft drin zu sein. Wenn ich die aber schmaler mache, dann wird das Körbchen kleiner. Außerdem möcht ich nicht alles wieder nach außen ziehen, nachdem ich das Schielen schon weggebracht habe.
- Die Menge Falten zwischen Körbchen und Seitenteil.
- Die Seitennaht könnte weiter nach hinten verlegt werden?
- Die Seitennaht faltet sich noch in der Höhe. Da sollte ich die Ober/Unterkante noch mehr meinen Speckkurven anpassen?
- Dies großen, fast waagerechten Zugfalten am Rückenteil. Was kann ich da machen? Es sieht übrigens nur so aus, als ob das Gummi unglaublich einschneidet. Tatsächlich liegt es in einer "natürlichen" Speckfalte, die seitlich nahtlos in die Brustumschlagfalte übergeht.

So, das wars erst mal, mehr fällt mir im Moment nicht ein.

löf 21.02.2010 12:58

AW: Rebecca anpassen 105G?
 
Huhu,
danke, das macht es doch sehr viel leichter, einzuschätzen wo du so stehst mit deiner Näherei. :)
na dann, lass uns anfangen...
Die Rückenteile würde ich um Verschlusslänge kürzen. So dass du dann im äußersten Haken bist.
Du könntest/solltest über doppeltes Powernet für die Rückenteile nachdenken. Dadurch wird das Einrollen der Seitenteile noch verringert und das Rückenteil wird besser an Ort und Stelle sitzen. Außeredem müsstest du den Speck der sich da seitlich unter den Armen noch findet, bitte noch kräftig ins Körbchen schieben, das dürfte noch Brust sein, die ins Körbchen darf ;) . Dann wird auch das Einrollen mit der Zeit sehr viel besser. (dafür musst du wahrscheinlich doch zum H Körbchen rauf :D)
Wenn alle Stricke reißen ist es auch noch möglich, auf Höhe der Seitennaht ein Stäbchen einzunähen. Aber das würde ich erstmal lassen.
Die Körbchengröße sieht ganz passabel aus, finde ich.

Die Bügel liegen nur oben nicht an, richtig? Ich denke, das liegt daran, dass sie einfach nicht genug Platz zwischen den Brüsten haben können. Und ich würde es lösen, in dem du die Cupkante und das Mittelstück von oben herunterkürzt. Ruhig kräftig (2-4 cm, je nach Mut ;) ). Das seitliche Körbchenteil dürfte durch das herunterkürzen auch besser sitzen. Man muss dann zwar meist auch die Bügel kürzen, aber dadurch, dass ein Stück tiefer, ein bisschen mehr Platz zwischen den Brüsten ist, kann man das Mittelstück eng genug machen, die Bügel können dann "endlich" aufliegen und die Entlastung wird nochmal sehr viel besser.
Durch das gute Stützen des BHs, nimmt die Brust einfach mehr "Kugelform" an und es gibt im oberen Bereich nicht mehr so viel "Hängebrust" ;) die da noch von Stoff bedeckt werden will, deshalb entstehen glaub ich diese Zugfalten. Quetschfalte (Anne) beschreibt gerade in Broodys Thread das gleiche Problem / Phänomen.

Wenn du breitere Träger möchtest, dann mach dir breitere Träger. :) Ich würde wohl Laminat mit Stoff beziehen und als Schulterauflage verwenden. Eventuell sind aber auch zusätzlich deine Bügel noch nicht stabil genug, du könntest (wenn es passt) mal auf jeder Seite 2 Bügel ins Band schieben und gucken, ob es an stabilität gewinnt. Wenn ja, musst du dich wohl auf die (zugegegebenermaßen etwas schwierigere) Suche nach stabileren Bügeln machen.

Sidschi 21.02.2010 16:55

AW: Rebecca anpassen 105G?
 
Danke löf,:)

deine vorgeschlagenen Änderungen klingen logisch. Warum kommt man auf sowas eigentlich nie selbst?:confused:

Ich werde also den Schnitt so ändern:
- Rückenteile in der Mitte um Verschlusslänge kürzen (dadurch kommen auch die Träger weiter in die Mitte.
- Mittelteil oben kürzen und so schmal wie möglich machen. Seufz. Ich habe gehofft, ich könnte um das Bügel kürzen rumkommen. Hat nicht sollen sein. :(
- Rückenteile 3lagig.
- Die Träger bleiben erst mal nur Trägerband, bis ich mir Laminat besorgt habe. Das habe ich bisher immer ignoriert als etwas für kleine Größen. So kann man sich irren.

Es wird etwas dauern, bis ich das Ergebnis präsentiere. Mit dem Nähtempo einiger hier kann ich nicht mithalten. So lange lese ich bei euch fleißig mit. Vielleicht traue ich mich ja auch mal reinzupiepsen.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:17 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen

Page generated in 0,16573 seconds with 12 queries