Hobbyschneiderin 24 - Forum

Hobbyschneiderin 24 - Forum (https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/index.php)
-   Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse (https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/forumdisplay.php?f=82)
-   -   Stickgarnschaukastenvitrinenteilchen und einen Einblick in mein Nähreich (https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/showthread.php?t=164281)

Gulia 28.01.2013 10:25

Stickgarnschaukastenvitrinenteilchen und einen Einblick in mein Nähreich
 
:winke:

Was mache ich denn hier genau??

Ich stelle eine Beschreibung des Entstehungsprozesses von meinem Stickgarnschaukastenvitrinenteilchen für euch rein und noch ein paar Bilder meines Nähreiches :freu:

Woooo soll ich anfangen :kratzen:

....anfang Deszember war es soweit, ich bekam mein lange gewünschtes Brildor Kofferset, unglaublich das ich das jemals besitzen würde :king:
Bis vor 1 1/2 wochen standen die Koffer gestarpelt mal hier mal dort aber immer im Weg! Es musste eine Lösung her! bei Ebay Kleinanzeigen habe ich den perfekten Setzkasten gefunden welche einzelt unterteilt waren riesen groß 1,80m x 1,10m und 330 Fächern dann habe ich beim Telefonat den Preis erfahren - 200€ :ohnmacht:

Das System mit "reinstellen" fand ich schon echt cool und habe mich nach Inspirationen im world wide web auf die suche gemacht... Habe alle Möglichkeiten durchgespielt mir sogar bei einem Vitrinenbauer einen Kostenvoranschlag gemacht wenn ich mir eins bauen lasse (190€) oder alles lief darauf hinaus das ich doch selbst Hammer und Bohrmaschine schwingen muss.

Ich habe mir dann einen Schlachtplan gemacht und 2 Tage gerechnet geplant und gemalt, im Baumarkt die verschiedenen Hölzer angeschaut und abgewogen was genau macht denn Sinn... Ich hatte eine Billigversion auf dem Schirm mit 6cm breiten und 1,8cm starken Bretter doch meine Konen sind nur 4,2cm im durchmesser und es würde recht viel dann rausschauen vorne bzw die Konen würden sehr tief drinne stehen - es gefiel mir nicht! Meine Gedanken waren eigentlich ganz einfach: Es soll meinen Ansprüchen gerecht werden -für mich Perfekt sein denn es steht sehr viel arbeit damit an und deshalb- weiter suchen!
*ein Dank an mein Herzblatt, der geduldig an mehreren Tagen in insgesammt 3 Baumärkten war, mir mit seiner Gedult bei Seite stand und hier und da mal das richtige sagte *g* *
am nächsten Tag hatte ich mich gesammelt und mich entschieden was ich will.

-die Bretter dürfen nicht breiter sein als 5 cm
-es müssen 20 auf ein drauf passen, also (20x4,2=84cm+1cm "Luft" =85cm in der Länge) Hatte erst eine andere Version in längs dann dachte ich mir das es mit 1,20m eine laaange Strecke ist wo sich die Bretter mit der Zeit durchbiegen könnten.
-7cm sind die Konen hoch also muss noch nach oben etwas Platz damit ich die Konen mit dem Finger rausholen kann. Es sind 1,72cm dazugekommen da ich mich etwas verrechnet habe keine gerade Zahl -.-
-es sind 260Konen:20je Etage= 13 Etagen. 13x8,72=113,36cm+(12Bretter+0,8cmstärke=9,6) 9,6=122,96 +(oben und unten den Rahmen je 2 cm)4cm = 126,96cm aufgerundet auf 127cm

d.h. 0,89m x 1,27cm so groß wird das Teil insgesammt.

Ab in Baumarkt Nr 2 und dort:

-12 Bretter je 85cm Länge suchen und welch ein Glück hatten die, zwar scheiße teuer (3,99€ Stück und direkt alles gekauft die da im Regal waren^^), Buchebretter in 4,5cm breite und 1m länge 8mm stärke welche ich ja dort auf meine 85cm zuschneiden lassen konnte *hüpf*
-Sperrholz Pappelrückseite 4mm stark auf 1,27m x 0,89m zusägen
-Aussenbretter Fichte 2stück je 6,99€ Sehr lang auf die richte größe zuschneiden lassen zwei mal 1,27m und zweimal 0,85m
-Lack in klar und weiß, Holzspachtelzeug, Pinsel und Rolle, Schleifpapiere in 120 und 180, Bohrer, Schrauben und Nägel, Leim usw

Sorry viel Text doch es war iwie schon recht kompliziert da ich ja sowas nicht gelernt habe und mir selbst logisch alles "erklären" musste...

Zuhause angekommen und schon leicht überfordert, sah ich das meine geliebten Buchebrettchen verbogen waren und somiz mussten die mit Büchern freischwingend beschwerd gerade gedrückt werden, 1 Tag (hat aber nicht viel gebracht).
In der Zeit habe ich mich dem Rahmen und der Rückwand gewitmet und meinen lieben Hausherren zu Hilfe gebeten, welcher sich sehr schwer von der Playstation losreissen konnte doch erst dann geb ich ja ruhe *lol*
und ab hier beginnt meine Fotosession:

Gulia 28.01.2013 10:35

AW: Stickgarnschaukastenvitrinenteilchen und einen Einblick in mein Nähreich
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 3)
Sie langen Seitenteile werden an das Ober und Unterbrett geschraubt!
Immer vorbohren! und mit Leim entstehen auch keine Lücken :-)
Gefahr: beim Schrauben mit der Hand können Blasen an den Handflächen entstehen -.- ratet mal woher ich das weiss? Doch ich gebe so ungerne den Schraubenzieher ab :rolleyes: Selbst ist die Frau!

Anhang 159991

Wenn alles fein verschraubt ist kommt Leim auf die rückseitigen Kanten damit dann die Rückseite schön abschließt

Anhang 159992

Dann werden mit dem Hämmerchen die Nägel reingehauen und schön mit gefühl da sonst nicht so schöne Dellen entstehn können!

Anhang 159993

Gulia 28.01.2013 10:43

AW: Stickgarnschaukastenvitrinenteilchen und einen Einblick in mein Nähreich
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 4)
das ging so schnell und gut und ich hatte spaß in den Backen für 2 :D
Sieht voll schööööööön aus *träum* -da wusste ich noch nicht das der Rest $%()(&"=

Anhang 159994

10000% Passt ja nix, Holz arbeitet ja und dort wo was rübersteht wird mit 120 Schleifpapier und viel gedult und kraft sowie ausdauer abgeschliffen

Anhang 159995

Das sieht so aus

Anhang 159996
Aber ACHTUNG: feinstaub ist sehr ungesund und immer mit Maske arbeiten an einem Ort wo ihr euch jetzt nicht so immer aufhaltet und nicht da wo ihr später lackieren wollt (bei mir war es dann der Flur) ratet mal woher ich auch das weiss?????

So sieht die Kannte dann aus-schön bündig mit der Rückseite

Anhang 159997

Nath 28.01.2013 11:38

AW: Stickgarnschaukastenvitrinenteilchen und einen Einblick in mein Nähreich
 
Bin sehr beeindrückt, was für eine Arbeit!!! :klatsch1::klatsch1::klatsch1:
Hat sich aber gelohnt. Was für eine Scheibe nimmst du zum abdecken, denn ich kann mich vorstellen das es gut wäre wenn deine schöne Stickgarnrollen lichtgeschützt werden.

Gulia 28.01.2013 12:06

AW: Stickgarnschaukastenvitrinenteilchen und einen Einblick in mein Nähreich
 
Es kommen noch viele viele Bilder! Laufe wie doof durch die Wohnung aber es bringt nix muss zum sport *böserinneterschweinehundauchheutegewinnstdunicht*
Dachte erst eine durchsichtige Plexiglasscheibe jetzt denke ich doch an weiß evt gibt es alternativen zu plexiglas?

Bis später :-)


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:57 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen

Page generated in 0,19867 seconds with 12 queries