Hobbyschneiderin 24 - Forum

Hobbyschneiderin 24 - Forum (https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/index.php)
-   Brautkleider und Festmode (https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/forumdisplay.php?f=22)
-   -   Brautkleid waschen? Ja? Nein? Was denn nun... (https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/showthread.php?t=174742)

Spotzal-81 06.06.2014 16:15

Brautkleid waschen? Ja? Nein? Was denn nun...
 
Hallo Ihr Lieben,

diese Frage habe ich mir schon lange gestellt. Meine Hochzeit ist nun schon einige (längere) Zeit her, um genau zu sein knapp 6 Jahre. Seit dem war mein Brautkleid im Kleidersack verstaut und seitlich am Kleiderschrank gehangen.

Nach der Hochzeit habe ich es gründlich auslüften lassen und dann weggepackt. Mit allen Flecken... :o
Heuer im März hab ich das Kleid dann aus dem Kleidersack geholt, der von außen ziemlich schlimm aussah. Der Staub hatte sich ganz schön festgesetzt. Vor dem Öffnen vom Kleidersack hatte ich echt etwas Panik, weil ich Angst hatte, mein schönes Kleid sieht genauso aus. Aber zum Glück war nix. Nur an einigen Stellen war es schon ganz schön gelb. Den Kleidersack hab ich entsorgt und seitdem lag das Kleid im Schlafzimmer in einer Ecke aufm Boden.

Heute hab ich mich endlich dazu durchgerungen, mein Kleid in die Waschmaschine zu stecken. Schlimmer konnte es ja kaum werden. Die gelben Flecken hab ich mit Vorwasch-Spray eingesprüht und mit Perwoll Weiß-Waschmittel in die Maschine gesteckt. Als Programm hab ich "Fein/Seide" gewählt, 30°C, Schleudern bei 600 U/Min und zusätzlich "Wasser plus".

Das Kleid ist aus Brautsatin (so hat die Dame damals im Geschäft gesagt) und Oberteil und Rocksaum sind mit Perlenstickerei verziert.

Ich habs dann im Garten in die Sonne gehängt und was soll ich sagen? Es ist wieder wunderschön! Die Perlenstickerei hats einwandfrei überstanden und auch sonst ist alles heil. Der Saum ist auch gut sauber geworden, nur ein paar wenige schwarze Fahrer vorne (wahrscheinlich von den Männerschuhen beim Tanzen) sind nicht rausgegangen. Wenn ich die auch noch eingesprüht hätte, wären die vielleicht auch noch rausgegangen.

Mein Fazit: Ich hätte mich schon viel früher trauen sollen das Kleid einfach zu waschen. Allerdings nur mit meiner Waschmaschine, die alte Maschine von meiner Schwiegermutter hätte ich dafür nicht nehmen wollen.

Schade ist jetzt nur, dass das Kleid nie mehr angezogen wird und jetzt einfach weggepackt wird... Aber wenigstens wird es sauber weggepackt. ;)

knittingwoman 06.06.2014 16:31

AW: Brautkleid waschen? Ja? Nein? Was denn nun...
 
Was spricht dagegen, es zu verkaufen
per kleinanzeige oder ebay
die letzten Spuren bekommst du vielleicht auch per handwasche heraus

Himbeerkuchen 06.06.2014 16:31

AW: Brautkleid waschen? Ja? Nein? Was denn nun...
 
Schön, dass das geklappt hat! :)
Meine Schwester hat ihr Kleid reinigen lassen und dabei ist es kaputtgegangen.

Ich möchte mir mein Kleid mal selber nähen und werde versuchen, auf Waschbarkeit zu achten.

Lacrossie 06.06.2014 17:22

AW: Brautkleid waschen? Ja? Nein? Was denn nun...
 
Ich hab meins auch reinigen lassen, weil mir die Kellnerin gleich beim Mittagessen den Teller mit Braten und Soße auf den Schoß gekippt hatte...und bekam es ziemlich schlecht gebügelt und genauso fleckig wieder zurück.

Danach habe ich dasselbe gemacht wie du: ab in die Waschmaschine und bei Schonwäsche ein paar Runden drehen lassen - nach dem Bügeln war's wieder strahlend weiß und schön!

Schön, dass es bei dir auch geklappt hat.:hug:

Spotzal-81 06.06.2014 17:44

AW: Brautkleid waschen? Ja? Nein? Was denn nun...
 
Zitat:

Zitat von knittingwoman (Beitrag 2284459)
Was spricht dagegen, es zu verkaufen
per kleinanzeige oder ebay
die letzten Spuren bekommst du vielleicht auch per handwasche heraus

Nein, verkaufen will ich das Kleid nicht, es ist ja schließlich ein schönes Stück Erinnerung. Ich habe auch mein Kommunionkleid noch. ;)


Zitat:

Zitat von Himbeerkuchen (Beitrag 2284460)
Schön, dass das geklappt hat! :)
Meine Schwester hat ihr Kleid reinigen lassen und dabei ist es kaputtgegangen.

Ich möchte mir mein Kleid mal selber nähen und werde versuchen, auf Waschbarkeit zu achten.

In meinem Kleid stand auf dem Waschzettel: Nicht waschen, nicht trocknen, nur bügeln, und ich glaub noch Reinigen ja.


Zitat:

Zitat von Lacrossie (Beitrag 2284480)
Ich hab meins auch reinigen lassen, weil mir die Kellnerin gleich beim Mittagessen den Teller mit Braten und Soße auf den Schoß gekippt hatte...und bekam es ziemlich schlecht gebügelt und genauso fleckig wieder zurück.

Danach habe ich dasselbe gemacht wie du: ab in die Waschmaschine und bei Schonwäsche ein paar Runden drehen lassen - nach dem Bügeln war's wieder strahlend weiß und schön!

Schön, dass es bei dir auch geklappt hat.:hug:

Beim Reinigen werden die Kleider nicht nass gemacht, so die Aussage meiner Tante, die in einer Reinigung arbeitete. Da können dann auch keine Soßen-Flecken oder auch Alkohol-Flecken rausgehen. Ich war damals bei unserem 125-jährigem Feuerwehr-Jubiläum Festdame, da hatten wir auch schöne Kleider an. Die waren auch aus einem Stoff, den man (angeblich) nicht waschen konnte/ durftre. In der Reinigung waren sie und kamen genauso dreckig wie vorher (also mit allen Flecken drauf) wieder zurück. Meines hat meine Mama dann in die Waschmaschine gesteckt und es war wieder wie neu.

Ich hab bis jetzt noch nix in der WaMa gehabt, dass man wirklich nicht waschen konnte. Also dass dann kaputt etc. wieder raus kam. Meine Mama hatte sogar mal die Hose von meinem Hosenanzug auf 60°C mit gewaschen (landete aus Versehen im falschen Wäschekorb...). Der hat das auch nix gemacht, war weder zu eng, zu kurz noch sonst irgendwas. Und in der Hose stand auch drin: "Nur Reinigen"..... hahaha, dass ich nicht lache.... :D:D:D


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:26 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen

Page generated in 0,16632 seconds with 12 queries