Hobbyschneiderin 24 - Forum

Hobbyschneiderin 24 - Forum (https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/index.php)
-   Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung (https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/forumdisplay.php?f=9)
-   -   Oberfaden reißt (https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/showthread.php?t=111001)

Claudi25 10.12.2009 09:36

Oberfaden reißt
 
Hallo,

ich habe nun schon einige Beiträge zu dem Thema gelesen und denke aber mal das mein Problem noch nicht kam.

Nun seit kurzester Zeit reißt bei mir der Oberfaden immer. Aber komischer Weise er seitdem ich Polyester Garn verwende.
Ich habe eine Privileg 1615.
Die Oberfaden Spannung ist zwischen 3 und 5 ergestellt. So soll es laut Bedinungsanleitung sein. Die nadel ist richtig eingesetzt, und der Oberfaden und Unterfaden auch.
Muss noch dazu sagen, hatte flasches Garn bestellt, das heißt habe nun Overlock Garn da, also diese großen Konen. Mein Mann baute mir dann was, damit es auf die Maschine passt und damit funktioniert es sehr gut. Aber der Oberfaden reißt halt ab und zu. Und meine Nadeln brechen auch so gut wie alle ab.???

Nera 10.12.2009 10:05

AW: Oberfaden reißt
 
Warum brechen die Nadeln ab? Ziehst du am Stoff? Trifft die Nadel auf die Stichplatte? Nadelstellung falsch?
Grüße
Gabi

nowak 10.12.2009 10:07

AW: Oberfaden reißt
 
Was in der Bedienungsanleitung über die Fadenspannung steht ist eigentlich egal. Wenn es reißt ist sie zu fest, dann muß man sie lockerer stellen. Was mich allerdings verwundert, denn Overlockgarn ist in der Regel dünner als das normale 100er Nähgarn. Daß auch die Nadel bricht spricht eher dafür, daß der Faden irgendwo auf dem Fadenweg hängen bleibt. Da solltest du den Ablauf von der Kone noch mal genau überprüfen.

Du kannst auch mal was auf eine Unterfadenspule umspule und damit nähen, wenn es dann geht, dann liegt es am Fadenweg.

Andernfalls kann es auch sein, daß du ein Garn erwischt hast, das für die Nähmaschine nicht geeignet ist. Es gibt unterschiedliche Garne für die Overlock, Bauschgarn geht in der Regel auf der Nähma nicht, weil es zu leicht reißt und auch bei ganz dünnem Ovigarn (180er) kann es problematisch werden.

Oder das Garn das du hast ist eine schlechte Partie, gibt es sichtbare Knötchen oder Verdickungen oder so? Welche Marke ist es denn? (Und wenn es No Name ist gilt das erst recht, ist es sehr faserig und unregelmäßig dick, dann taugt es halt nichts.)

Aber Nadelbruch und Fadenriß klingt erst mal nach einer Blockierung im Fadenweg.

Claudi25 10.12.2009 15:34

AW: Oberfaden reißt
 
Ich danke erst mal für die schnelle Antworten. Das Overlock Garn ist auch für Nähmaschinen geeignet, aber ein No Name Produkt. Es reißt auch nicht jedesmal. Meine Nadeln brechen ab, weil ich denke mal immer die falschen benutze. Ich muss Gurtband bis zu 4 fach übereinander nähen. Wir wurden jetzt die Unsiversal 120 er empfohlen. Am längsten hielten bis jetzt die Stretch Nadeln. Habe aber verständlicher Weise keine Lust, nach jedem Band was ich nähe die Nadel zu wechseln. Nähe momentan mit einem normalen Baumwollgarn und bis jetzt ist noch nichts gerissen. Notfalls muss ich halt echt das Overlock Garn umspullen. Das das Overlock Garn ab und zu mal dick wird, das stimmt sogar.

nowak 10.12.2009 17:22

AW: Oberfaden reißt
 
Wenn das Garn nichts taugt (ungleichmäßig versponnen fällt da drunter) dann mußt du wahrscheinlich mit Fadenrissen leben. Das kann die Maschine nicht ausgleichen.

Wobei dicke Nadeln mit dünnem Garn auch problematisch sein kann, denn die Garnstärke und Nadelstärke müssen zusammenpassen. Aber wenn es nicht gut funktioniert merkst du das schon. (Z.B. Fehlstiche).

Wobei dünner Faden und Poly Gurtband für die Haltbarkeit nicht unbedingt eine gute Idee ist. Gurtband ist von der Faser her ja "hart" und kann den Nähfaden scheuern. Das sieht man nicht gleich, aber beim Gebrauch ist das Risiko, daß die Naht über kurz oder lang reißt natürlich höher. Man sollte die Sachen dann besser im Auge behalten, damit man rechtzeitig neu drübernähen kann.
Daß die Kunstfaser vom Gurtband nicht gerade "nadelfreundlich" ist, wirkt sich dann auch dahingehend aus, daß man häufiger neue Nadeln braucht. :(


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:54 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen

Page generated in 0,16167 seconds with 12 queries