Hobbyschneiderin 24 - Forum

Hobbyschneiderin 24 - Forum (https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/index.php)
-   Andere Diskussionen rund um unser Hobby (https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/forumdisplay.php?f=11)
-   -   Nähen wie ein Profi ???????? (https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/showthread.php?t=10512)

Karandash 25.03.2005 01:43

Nähen wie ein Profi ????????
 
Hallo Ihr Forumlinge,

ich möchte mal eine ganz konkete Frage stellen.
Ich möchte dringends aus meinem alten sozialen Beruf raus. Und näh wie ne Wilde, immer wieder kommen Materialien, Schnitte, Tipps von Schneiderinnen dazu. Bibliothek, Schnitte üben, Modezeichnen üben, Stoffkunde, infos sammeln. Nähen. Seit ner Weile nähe ich auch offiziell Auftragsarbeiten und will nochmal ne Schule drauf setzen. Ich weiß das hier einige auch Profis sind und oder ein paar Euro dazuverdienen.

Ich arbeite am liebsten für die Bühne, Tanz usw............also eher Kostüme, also immer viele und nicht nur nähen. Das könnte ich garnicht wirklich vom Rücken her. Mittlerweile bin ich aber ganz gutgeworden, so dass ich mich immerwieder drum kümmre wieviel Geld ich verlange. Wenn alle wild die Preise drücken, gibts doch einfach nur Ärger oder? Aber was sind die Preise? Hat einer Lust mir Eure Handhabe zu sagen. Ich rede eben auch von 10 Kleidchen das Material bringen die Leutchens immer mit, aber was dann? Was ist mit Kostümentwürfen, Ideen...... ich will wirklich schauen, ob ich damit weiterkomme... auch als Alleinerziehende. Ich hätte gern Eure Meinungen und Erfahrungen dazu.

Hier vor Ort halten sich die meisten sehr bedeckt und sagen nur das alles nicht geht , aber es macht mir Spass !!

Und Arbeit ist da. Vielleicht bekomme ich ja Antwort. Mal sehn und neugierig kug. Denn kein Mensch stellt sich ne 12oo Euro maschine nur für spass hin oder reicht da mein Vorstellungsvermögen nicht :confused:

liebe Grüße Kara

smilla 25.03.2005 07:29

AW: Nähen wie ein Profi ????????
 
Zitat:

12oo Euro maschine nur für spass hin
doch!!! genau das tun die meisten (ich meine die meisten die soviel geld dafür ausgeben) - industriemaschinen fürs "gewerbliche" nähen und schneidern sind doch wieder was anderes...

ich fürchte, das mit den preisen musst du schon alleine herausfinden. vor kurzem gab es hier in der schweiz mal einen radiobericht über das nähen (hauptsächlich änderungsschneiderei :freak: ) und die "festgelegten" tarife.

dabei geht es aber immer um gelernte schneiderinnen. ist bestimmt ein schwieriger bereich..... vielleicht gibt es ja die eine oder andere "profimeinung". ich selbst nähe auf meinen maschinchen jedenfalls nur aus spass. :p :p

Brigitte aus dem Süden 25.03.2005 10:16

AW: Nähen wie ein Profi ????????
 
Stimmt - meine 6.300,-- €-Maschine plus Over-Coverlock steht auch nur "zum Spaß" und zwar zu meinem höchstpersönlichen Spaß da. Die dazugehörige Software um 1.500,-- € vervollkommnet den Spaß! Sich selbständig machen ist eine gute Idee. Erkundige Dich aber mal nach den "Modalitäten" wie: Gewerbe anmelden, Steuern bezahlen, Buchhaltung machen. Denn das Finanzamt schaut heutzutage bei den leeren Kassen auch bei ganz kleinen Unternehmungen sehr genau hin. Es genügt schon die kleinste Anzeige von Mißgünstigen. Wenn allerdings Deine Konzeption stimmt - dann lege los. Grüßchen und viel Erfolg von Brigitte

charlotte 25.03.2005 10:48

AW: Nähen wie ein Profi ????????
 
so viel wie meine vorrednerin habe ich jetzt nicht ausgegeben, aber die paar tausender waren zum reinen pläsier.
immerhin arbeite ich jeden tag hart, verdiene gut und darf das.

go me! :) :bier:

monesim 25.03.2005 11:06

AW: Nähen wie ein Profi ????????
 
Hallo Kara,

wenn Du schon "ofiziell Auftragsarbeiten" machst - bist Du ja längst mittendrin. Das Thema ist ziemlich heikel. Dazu schreiben Dir die Profis vielleicht was, aber wer erwerbsmäßig nach teuren Investitionen in Ausbildung und Werkstatt näht, dürfte nur mäßig daran interessiert sein, Kunden an andere Anbieter zu verlieren. Manche Anzeige geschieht nicht aus Häßlichkeit oder Mißgunst, sondern aus Überlebenswillen und Existenzangst.

Aber darüber hab ich keine Ahnung, denn ich nähe nur zum Spaß - und könnte mir bei meinem Tempo nicht vorstellen, das jemals unter Geldverdiendruck tun zu wollen. Ich habe vor Jahren für meine Freunde in einer Laiengruppe, deren Bestandteil ich auch war, die Kostüme genäht, da hatte ich keine rechtlichen Bedenken, aber es war sooo ein Stress.

In bezug auf 1.200 Euro zum Spaß dastehen haben glaube ich ... naja, wie soll ich's sagen ... Nähen ist ein schönes und auch ziemlich teures Hobby.
Oder fehlte da eine Null?

Ich könnte locker 12.000,00 Euro zu meinem Spaß investieren, wenn ich nicht doch hin und wieder lichte Momente hätte und mir das schweigend beredte Gesicht des Gatten dazu vorstellte.

Das heißt nicht, dass ich das Geld in der Portokasse liegen habe, aber sollte mich der Wunsch zB nach einem Auto reiten, müsste ich auch plötzlich viel Geld lockermachen. Aber so , hier eine Zeitschrift, da ein paar Stoffe, Bücher, Zubehör ... es läppert sich.

Wenn Du es wirklich willst, findest du auch einen Weg. Lass Dich da nicht beirren und berücksichtige die Perspektive dessen der da sagt, es ginge nicht.

Am schönsten ist es (für mich risikoscheuen Hasenfuß) solange es puren Spaß macht. Und ein gesichertes Einkommen für den Nachschub an Spaßgerät sorgt.

LG monesim


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:47 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen

Page generated in 0,16450 seconds with 12 queries