Hobbyschneiderin 24 - Forum

Hobbyschneiderin 24 - Forum (https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/index.php)
-   Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse (https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/forumdisplay.php?f=82)
-   -   Abendkleid Vogue von einer Anfängerin :) (https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/showthread.php?t=109234)

Mareiki 05.11.2009 15:25

Abendkleid Vogue von einer Anfängerin :)
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 2)
Ich brauche für den 5.12. ein Abendkleid, denn dann ist hier der Weihnachtsball. Und ich hatte keine Lust mein "altes" Kleid schon wieder anzuziehen. Die Vorteile des selbst genähten Kleides überwogen also wurde beschlossen dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen und dazu gibts nen WIP :)

Ich bin totale Anfängerin was Kleidung betrifft, das wird mein erstes Stück. Deswegen auch der entsprechende Titel und ich würde mich sehr über Hilfen und Anregungen bzgl der Umsetzung freuen. :)

Hier schonmal Bilder von dem Kleid und dem Stoff. Den konnte ich heute sehr günstig bei Karstadt ergattern, war reduziert. Royalblau wird es. Der Futtertaft ist dunkler, aber den sieht man nachher eh nicht. :)

Mareiki 05.11.2009 15:29

AW: Abendkleid Vogue von einer Anfängerin :)
 
Hab auch gleich eine erste Frage: Die meisten fleißigen Näherinnen nähen sich ein Probekleid, ich denke das ist vor allem für mich auch sinnvoll. Zum einen wegen der Passform und zum anderen damit ich mich daran austoben kann, wenn ich nicht genau weiß, wie ich nähen soll :p Dann wird der gute Satin nicht so strapaziert.

Ich habe von meiner Schwester den Rest ihrer Vorhänge bekommen, kann ich den für das Probekleid nehmen? Das sind so schwere Vorhänge vom Schweden gewesen in beige (aus BW nehme ich mal stark an, erinnert an Leinen). Der Stoff ist zwar ein ganz anderer, aber es geht mir ja nur um die Technik und um die Form.

nadia87 05.11.2009 15:50

AW: Abendkleid Vogue von einer Anfängerin :)
 
Hallöchen,

Da setz ich mich doch mal dazu! (Tee ist gekocht und Knabberspaß liegt neben mir!)

Also zu deinem Probekleid: Ich habe mir dieses Jahr auch ein Kleid ohne Hilfe genäht. Vorher halt auch ein Probekleid. Ich dachte ja das der Stoffe des Probekleides relativ ähnlich war. Pustekuchen.

Probekleid empfielt sich schon, vor allem da das eigentliche Kleid genau passen sollte. Aber der Stoff des Probekleides sollte (finde ich) dem des Originalkleides ähnlich sein, wegen z.B. Dehnbarkeit, oder Standfestigkeit, oder fließender Stoff. Ausßerdem lässt sich Satin ganz anders verarbeiten, als baumwolle! Habe das Problem Satin nämlich schon hinter mir! Satin hat die nervige Angewohnheit, so fies zu schwimmen. Und er ist total elektrisch. (bei jeder berührung kriegt man eine gewischt!!!! :D)
Egal wie viele Stecknadeln du benutzt,er rutscht weg. Außerdem ist Satin relativ empfindlich was Stecknadeln angeht. Das heißt, wenn du dich vernähst und auftrennen muss, sieht man das leider. Also auf jeden Fall ein Probestück.

Vielleicht kriegst du ja noch irgendwo nen Reststück Satin her, dass du mal schauen kannst wie er sich unter der Maschine verhält.

Oh man... das hört sich alles nicht so aufmunternd an.... aber ich hoffe du lässt dich nicht entmutigen, sondern freust dich auf diese tolle Herausforderung. So lernt man seine Maschine und sein Geschick viel besser kennen!

Ich wünsche dir gaaaaannnnnzzz viel Spaß!!!! *Daumendrück*

Semmel 05.11.2009 15:56

AW: Abendkleid Vogue von einer Anfängerin :)
 
Hm, ich würd für das Probestück eher einen Stoff nehmen, der dem endgültigem Stoff einigermaßen ählich ist, also eher einen leichten Stoff. Dazu eignet sich z.B. alte Bettwäsche oder günstiger Baumwollnessel. Wenn du jetzt einen schweren Stoff nimmst, fällt der ja ganz anders und du kannst die Form nicht richtig beurteilen.

Bin mal gespannt, wie das Kleid wird :) Noch ein Tip: Satin und Futtertaft sind nicht grade einfach zu nähen, da beide sehr flutschig sind und sich leicht verziehen. Wenn du genug Stoff gekauft hast, würd ich jeweils an einem kleinen Stückchen üben.

Mareiki 05.11.2009 16:07

AW: Abendkleid Vogue von einer Anfängerin :)
 
Oh man, danke für eure Tipps. Also von dem Satin habe ich etwas mehr bekommen, da werde ich ein Stück von abschneiden und mal testen, wie man das am besten näht. Gibt es da vllt Tricks damit das net so flutscht?

Also ich hab noch alte Bettlaken, die wären entsprechend dünn. Dann mache ich das Pobestück lieber daraus.

Hach, ein bisschen Bammel hab ich ja schon. :) Die Schnittteile habe ich zum größten Teil schon ausgeschnitten, aber: Laut der Tabelle habe ich Größe 12 (entspricht 38), aber ich trau mich nicht genau auszuschneiden, nachher hab ich doch 14?? Kann ich die Papierteile nicht irgendwie zusammen stecken und mir anhalten? Müsste eigentl gehen.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:56 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen

Page generated in 0,77532 seconds with 12 queries