Hobbyschneiderin 24 - Forum

Hobbyschneiderin 24 - Forum (https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/index.php)
-   Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung (https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/forumdisplay.php?f=9)
-   -   Mantel - Schnittkonstruktion bzw. Drapieren - Erfahrungen? (https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/showthread.php?t=161390)

KathieS. 12.10.2012 13:19

Mantel - Schnittkonstruktion bzw. Drapieren - Erfahrungen?
 
Hallo ihr Lieben!

Ich bin im Besitz einer verstellbaren Schneiderpuppe sowie eines Schnittkonstruktionsbuches, mit dessen Hilfe ich auch schon einen Grundschnitt für mich erstellt habe.

Mein Traum ist es, einen Mantel für mich anzufertigen, der perfekt sitzt. Und damit meine ich wirklich körperbetont.

Da ich aber eine totale Frostbeule bin, muss besagter Mantel gut gefüttert sein. Dass ich dadurch ein paar Zentimeter Umfang hinzugewinne ist mir natürlich klar, so ist das im Winter eben.

Letztes Jahr habe ich es mit einer Jacke probiert, ich hatte einen Schnitt und habe die zugeschnittenen Teile dann an der Puppe angepasst. Großer Fehler: der Oberstoff (ähnlich Walk) war elastisch. Dadurch hat sich das Teil total verzogen. Das nächste Mal nehme ich also keinen dehnbaren Stoff. Das Futter war normales Polyester, als Zwischenfutter habe ich Fleece genommen - leider auch elastisch, wenn auch schön warm.
1. Frage: was kommt noch als Zwischenfutter in Frage, das richtig schön warm hält, sich aber nicht bei der Verarbeitung verzieht?

Ein Jahr zuvor habe ich auf dieselbe Weise eine Jeansjacke genäht. Die sieht zwar total super aus, spannt aber an allen Ecken und Enden, ich darf mich in dieser Jacke also nicht bewegen.
Deshalb meine Fragen an euch:
2. Wieviel Zugabe ist an welchen Stellen nötig, damit ein Mantel aus unelastischem Stoff bequem zu tragen ist, aber trotzdem körperbetont bleibt? Macht es dabei einen Unterschied, ob ich drapiere oder den Maßschnitt nutze?
3. Wie muss ich diese Zugabe antragen? Einfach als Nahtzugabe hinzufügen wird ja nicht reichen?
4. Wie bekomme ich die Schichten am günstigsten hin - jede weiter oben liegende Schicht sollte ja etwas größer sein als die darunterliegende (wegen der Dicke des Stoffes)?


So ich glaube das war es mit meinen Fragen. Ich hoffe ganz ehrlich ihr könnt mir helfen. Ich bedanke mich schon mal gaaaanz lieb für eure Antworten!

Liebe Grüße
eure Kathie

Capricorna 12.10.2012 14:24

AW: Mantel - Schnittkonstruktion bzw. Drapieren - Erfahrungen?
 
Hallo Kathie,

als Futter z.B. Steppfutter, oder Thermovlies (Name fällt mir grad nicht ein, guck mal bei Vlieseline) plus Futterstoff innen.

Wegen der nötigen Zugabe, schau dir mal die Tabelle von Darcy in diesem Beitrag an.

Wenn du einen Mantel hast, dessen Passform dir gefällt, kannst du den zusätzlich ausmessen, um zu gucken, was dir persönlich gefällt.

Wo/wann das hinzugefügt wird, gibt es, glaube ich, verschiedene Ansichten zu. Afaik gibt es Methoden, wo es direkt beim Konstruieren hinzugefügt wird, und auch welche, wo es erst hinterher gemacht wird. Da würde ich mich im Zweifel nach deinem vorliegenden Buch richten.

Viel Erfolg!

Liebe Grüße
Kerstin

dormouse 12.10.2012 14:31

AW: Mantel - Schnittkonstruktion bzw. Drapieren - Erfahrungen?
 
Hi Kathie

Man kann als Isolationsschicht z.B Thinsolate nehmen gibt's in 8mm Stärke. Rein rechnerisch führt das dazu das der Oberstoff 5cm weiter sein müsste als das Futter damit eben die 8mm Wattierung dazwischen passen.

Lg
Sandra

KathieS. 12.10.2012 14:40

AW: Mantel - Schnittkonstruktion bzw. Drapieren - Erfahrungen?
 
Liebe Kerstin,

vielen Dank für deine fixe Antwort!

Volumenvlies ist gebongt. :)

Die Zugaben kommen mir sehr viel vor, ich soll 10,5cm zum halben Brustumfang hinzugeben? Das wären ja 21cm im Umfang zusätzlich, kann das hinkommen? Beim meinem Grundschnitt entspricht dieser quasi der "Haut", also ohne jegliche Bequemlichkeitszugabe (bei einem corsagenartigen Seidentop war das auch sehr grenzwertig :D), die Angaben im Buch sind sehr schwammig, was Bequemlichkeitszugaben angeht.

Liebe Sandra,

auch dir vielen Dank! Thinsulate habe ich schon öfter gelesen z.B. als Zusatz bei Handschuhen, aber als Meterware oder ähnliches habe ich es noch nicht entdecken können?!

Liebe Grüße
eure Kathie

Bineffm 12.10.2012 14:46

AW: Mantel - Schnittkonstruktion bzw. Drapieren - Erfahrungen?
 
Was willst Du denn unter dem Mantel tragen - nur Unterwäsche oder auch einen warmen Pullover? Ich würde mal über der Kleidung messen, die Du normalerweise so unter dem Mantel tragen willst...

Und wenn ich mich so an Umfang-Berechnungen erinnere - Umfang = pi * Durchmesser - wenn Du also Kleidung anhast, die 1 cm dick ist - dann wird der Umfang um gute 6 cm größer. Ein Mantel mit 20 cm mehr Umfang - steht also rund um den Körper etwa 3 cm weit ab - find ich jetzt nicht wirklich viel, oder rechne ich gerade falsch?

Sabine


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:41 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen

Page generated in 0,18985 seconds with 12 queries