Hobbyschneiderin 24 - Forum

Hobbyschneiderin 24 - Forum (https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/index.php)
-   Fragen zu Schnitten (https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/forumdisplay.php?f=10)
-   -   Burda Maßtabellen! Eure Erfahrungen... (https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/showthread.php?t=79467)

Honigbaerenbiene 21.04.2008 13:13

Burda Maßtabellen! Eure Erfahrungen...
 
Huhu!

Heut wird mal in zwei Foren gleichzeitig gepostet :D

Ich würd gern wissen, ob ihr ähnliche Erfahrungen mit Burda Schnitten bzw. der Burda Maßtabelle habt...

Wenn ich meine Maße nehme und mit Burda vergleiche, dann muß ich Größe 42 ausschneiden, das ist meist 2 cm zu groß, aber man nimmt ja lieber was weg, als hinterher nicht mehr in das Kleidungsstück zu passen und bei Größe 40 würden mir die 2 cm fehlen :(.

Jetzt habe ich das mehrfach gehabt, dass ich bei Größe 42 zum Teil 6-8 cm wegnehmen musste, damit es passt. Dann hätt ich ja gleich eine kleinere Nummer zu schneiden können...

Kennt ihr das auch oder habe ich einfach eine seltsame Figur? Ignoriert ihr die Maßtabelle diesbezüglich oder messt ihr jeden Schnitt vor dem Rauskopieren aus?

Liebe Grüße von Vanessa

skanna 21.04.2008 13:29

AW: Burda Maßtabellen! Eure Erfahrungen...
 
Hallo!

Ich stimme dir voll zu. Ich müsste laut Burda bei meiner Hüftweite irgendwo bei 52 zuschneiden!:eek: Wenn ich aber 42 bzw. 44 zuschneide, passt es immer. Aber ich messe lieber vorher die stärkste Stelle aus. Oder mache ein Probemodell. Ich kann mir das auch nicht so recht erklären, wieso diese Maße so seltsam sind. Bei Farbenmix z.B. muss ich immer eine Nummer kleiner nehmen, als eigentlich gedacht. Obwohl es ja wie ich jetzt erfahren habe Körpermaße sind.

LG von Sandra

giolli 21.04.2008 13:33

AW: Burda Maßtabellen! Eure Erfahrungen...
 
Hallöle!
Auch ich habe ähnliche Erfahrungen mit Burda-Schnitten gemacht!
Vorsichtshalber messe ich immer erst im Schnitt den Hüftenumfang (da brauche ich immer paar cm mehr als Standard) aus, damit ich nicht aus Versehen doch zu knapp zuschneide.
Ansonsten nehme ich auch immer die nächstkleinere Größe (trage die kleidung auch gerne figurbetont).

lg giolli

FrauPuhvogel 21.04.2008 13:41

AW: Burda Maßtabellen! Eure Erfahrungen...
 
Ich finde, Burdaschnitte kann man getrost in die Tonne kloppen:mad:

Wenn ich mir die Maßtabelle anschaue, falle ich hinten durch das Raster. Messe ich mich und den Schnitt, kommt wieder was ganz anderes raus.

Schneide ich einfach meine Konfektionsgröße aus bekomme ich meine Tittulatur nicht unter gebracht, habe aber dafür an den Hüften einen tolles sackartiges Gebilde.

Das geht nicht nur mir so, sondern unser ganzes Nähclübchen ist von diesen Seltsamkeiten befallen.

Wir sind also dazu über gegangen, uns vor jeden neuen Schnitt neu zu vermessen, den Schnitt aus zu messen und sich dann über die Größe zu wundern:cool:

prinzessin3582 21.04.2008 13:46

AW: Burda Maßtabellen! Eure Erfahrungen...
 
Eine Nummer kleiner ist Pflicht!

Auf die Maßtabelle schaue ich schon gar nicht mehr. I
ch kenne ja meine Maße und messe dann lieber den Schnitt aus, damit ich weiß, welche Werte TATSÄCHLICH darin stecken.

elaine 21.04.2008 13:57

AW: Burda Maßtabellen! Eure Erfahrungen...
 
ich hab mal irgendwo in einem russischen-Nähforum einen langen Thread zum Thema Burda-Schnitte gelesen. Keine Ahnung, ob die Aussage so tatsächlich stimmt (aber die Frau, die es geschrieben hat, scheint von Burda-Schnitten wirklich viel Ahnung zu haben), es wurde auf jeden Fall gesagt, daß die Bewegungszugabe erstens eher auf "locker" ausgelegt ist und nicht zu sehr figurbetont und zweitens, daß die Bewegungszugabe mit jeder Größe zusätzlich ansteigt, also z.B. 6cm für Größe 40 und 12 cm für Größe 44 oder so (die generelle Empfehlung ging dahin, eine Nummer kleiner zuzuschneiden in "Normal"-Größen, also nicht "Plus"). Das würde ja recht gut zu Sandras Erfahrungen passen...
Wie gesagt, alles ohne Gewähr und aus einem anderen Forum geklaut :D

Kristina 21.04.2008 14:44

AW: Burda Maßtabellen! Eure Erfahrungen...
 
Generelle Empfehlungen würde ich hier nicht abgeben. Da jede Körperform anders ist, ist auch die Passform von Schnittmustern bei jedem anders. Die eine ist eher Burdakompatibel, andere schwören auf Knip oder McCalls.
Ich messe Schnitte grundsätzlich und inmmer aus. Und wenn ich mir gar nicht sicher bin, nähe ich flugs eine Probemodell.

Zitat:

Zitat von skanna (Beitrag 831358)
Bei Farbenmix z.B. muss ich immer eine Nummer kleiner nehmen, als eigentlich gedacht. Obwohl es ja wie ich jetzt erfahren habe Körpermaße sind.
LG von Sandra

Das habe ich aber jetzt anders verstanden. In der Farbenmix-Maßtabelle werden die Maße des ferigen Kleidungsstücks angegeben.

kassandrax 21.04.2008 16:41

AW: Burda Maßtabellen! Eure Erfahrungen...
 
Als ich die ersten Male nach Burda genäht habe, hatte ich hinterher formlose übergroße Kartoffelsäcke :( Erst dachte ich es läge daran das ich mich falsch ausgemessen habe aber dann habe ich mich professionell ausmessen lassen und das änderte nix.
Mittlerweile schneide ich seit 15 Jahren 1 bis 2 Größen kleiner zu als die Maßtabelle es mir nahelegt und seitdem passt Burda so einigermaßen zumindest hab ich keine Säcke mehr. Ich messe jeden Schnitt aus bevor ich entscheide welche Größe ich nehme. Burda ist einfach nicht sonderlich figurbetont und hat sehr großzügige Bequemlichkeitszugaben.

Nera 21.04.2008 16:57

AW: Burda Maßtabellen! Eure Erfahrungen...
 
Hallo,
Laut Burda-Maßtabelle müßte ich Größe 48-50 nähen.:eek:
Kaufgröße trage ich 44.
Ich messe auch vorher die Schnitte, da kamen Größe zwischen 42 und 46 raus.
Für mich ist die Maßtabelle für die Tonne.
Und ich nähe nie, nie mehr einen Burdaschnitt nur nach Tabelle.:mad:
Grüße
Gabi

nowak 21.04.2008 16:59

AW: Burda Maßtabellen! Eure Erfahrungen...
 
Bei Burda kommt generell bei mir die Maßtabelle ganz gut hin. (Auch wenn ich für meine Mutter oder meinen Mann nähe.) Allerdings bei mir lange nicht perfekt, aber das liegt an den Proportionen, eine Nummer kleiner wäre nicht besser.

Allerdings gucke ich mit Augenmaß auf die Maßtabelle. Meist bin ich ja nicht genau auf einem Wert, sondern irgendwo dazwischen. Und dann messe ich den Schnitt aus, und gucke, wie viel Weite das Kleidungsstück selber hat. Danach kann ich entscheiden, ob ich eher die größere oder die kleinere Größe brauche. Im Hüftbereich reicht oft die kleinere, im Brustbereich eher die größere.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:29 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen

Page generated in 0,17331 seconds with 12 queries