Hobbyschneiderin 24 - Forum

Hobbyschneiderin 24 - Forum (https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/index.php)
-   Fragen zu Schnitten (https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/forumdisplay.php?f=10)
-   -   Schnittkonstruktion: Grundschnitt --> A-Linien-Rock (https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/showthread.php?t=139250)

babsi1111 10.06.2011 20:18

Schnittkonstruktion: Grundschnitt --> A-Linien-Rock
 
Hallo zusammen,
ich bin gerade an einer eigentlich recht einfachen Schnittkonstruktion, aber irgendwie bin ich mir an ein paar Punkten nicht mehr sicher, wie es am besten geht, da ich mein Schnittkonstruktionsbuch nicht hier habe.
Ich hoffe ihr könnte mir auf die Sprünge helfen.
Es geht um Folgendes: Ich habe einen stinknormalen erprobten Rockgrundschnitt nach M&S, der vorne einen ganz kleinen Abnäher und hinten zwei eher große Abnäher hat (wg. großem Unterschied zwischen Taille und Hüfte).
Ich möchte daraus so etwas basteln:
http://www.burdastyle.de/chameleon/m...50aa1dda7b.png
http://www.burdastyle.de/chameleon/m...6fb39193c6.jpg
Wie ich eine Passe konstruiere ist mir klar.
Wo ich mir allerdings nicht mehr sicher bin, ist ob ich die Abnäher zudrehen soll, um Weite zu erreichen oder die Weite an den Seitennähten anzeichnen oder beides.
Ausserdem bin ich mir nicht sicher, ob ich die 2 Abnäher im Rücken vor dem Zudrehen in einen verlegen soll, oder die beiden einzeln zudrehen.
Meine dritte Frage betrifft A-Linie-Röcke allgemein. Dadurch, dass man beim Zudrehen hinten immer mehr Schräge an den Seitennähten erhält, weil da die Abnäher größer sind, muss man die fehlende Schräge dann vorne an den Seitennähten noch hinzeichnen, oder?
Und noch eine Frage, was meint ihr, um wieviel dieser Rock gegenüber der Senkrechten ausgestellt ist. Vielleicht habt ihr ja Erfahrungswerte.

So, ich hoffe, es war nicht zu wirr, aber ich würde mich freuen, wenn mir jemand hilft, so dass ich weitermachen kann, denn so schnell komme ich nicht an mein Schnittkonstruktionsbuch ran.
Viele Grüße
Barbara

gundi2 10.06.2011 21:19

AW: Schnittkonstruktion: Grundschnitt --> A-Linien-Rock
 
Hallo,

ich habe hier das Buch "Schnittkonstruktion für Damenmode" von Hofenbichler / Europa-Verlag, was ja im Wesentlichen nach Müller & Sohn arbeitet. Vielleicht hilft dir das auch weiter....
Der gerade Rock wird darin auf Kniehöhe bis zu 3 cm ausgestellt. Für mehr Weite wird dann an den Abnähern zugelegt.
Wenn du die Abnäher nicht veränderst, kannst du ja bis zu diesen 3 cm gehen mit der Saumweite und bei der Anprobe das wieder wegnehmen, was dir zu viel Weite ist.

LG
gundi

stofftante 11.06.2011 10:39

AW: Schnittkonstruktion: Grundschnitt --> A-Linien-Rock
 
das Teil ist nicht viel ausgestellt. Kannst Du selbst abschätzen. das ist wahrscheinlich eine Zeichnung in Gr. 38. Taillenweite nachschauen und 4 cm vergrößern, da es aussieht wie ein Hüftrock. Oder Du hast die Rocklänge. Jetzt von der Hüfte runter einen lotrechten Strich machen. Messen wie groß die Entfernung Strich - Saum ist und mit Dreisatz umrechnen. So weißt Du wie weit Du ausstellen mußt. ich schätze das mal auf 4 cm.
Es sieht so aus, als sei der Rock nur an der Seite erweitert.Der vordere Taillenausnäher liegt in der Passe. Sollte ein kleiner Rest bleibn kann der an der Seitennaht abgezeichnet werden. Und der rückwärtige wird ja genäht unterhalb der Passe. So würde ich bei Dir die hinteren Abnäher in der Passe zulegen, den Rest des kleine seitlichen Abnähers an der Seitennaht abzeichnen und den 2. Abnäherrest nähen.
lg
heidi
Auf dem Bild sieht das nicht wie ein Hüftrock aus, das Bild habe ich erst eben gesehen

babsi1111 11.06.2011 11:16

AW: Schnittkonstruktion: Grundschnitt --> A-Linien-Rock
 
Hallo zusammen,
vielen Dank für eure Antworten. Das bringt mich schon mal weiter :hug:
Ist halt echt blöd, wenn man die meisten seiner Nähhefte und Bücher woanders hat als man sich gerade aufhält ;)
Eine Frage habe ich noch. Ich bin am Überlegen, ob ich den Rock nicht evtl. doch etwas mehr als ca. 4cm ausstellen soll wegen meiner kräftigen Oberschenkel, da es sonst bei mir oft gar nicht nach A-Linie aussieht.

Wenn ich das mache, wäre ja Abnäher zudrehen vermutlich besser als an den Seitennähten ausstellen, oder?
Mache ich das dann so, dass ich erste mal alle Abnäher zudrehe und dann am Vorderteil noch die Seitennaht schräger zeichne, damit sie zum Hinterteil passt. Denn vorne entsteht ja durch die kleineren Abnäher eine weniger schräge Seitennaht beim Zudrehen als hinten.

Viele Grüße
Barbara

stofftante 11.06.2011 12:55

AW: Schnittkonstruktion: Grundschnitt --> A-Linien-Rock
 
Hallo Barbarba
Am besten versuchst Du mal so rund über Popo und weiteste Stelle der Oberschenkel zu messen. Liegt ein bißchen schräg dann, das Maßband. Aber es gibt Dir eine Vorstellung wie weit der Rock in Höhe der Oberschenkeln sein muß Dann zeichnest Du die Oberschenkelhöhe im Schnitt an. Schneidest vorne durch den vorderen Abnäher nach unten und drehst ihn zu. Jetzt nachmessen wieviel Du hast. Wenn es reichen würde, dann dreh den hinteren seitlich liegenden Abnäher zu und den Rest aus dem letzten. Sollte noch was benötigt werden, kannst Du an den Seiten anstellen. Ein Teil des hinteren Abnähers würde ich im Schnitt lassen, da sonst deine hintere Passe sehr rund wird durch den kleine TW-Wert - das beult leicht beim Nähen.
Natürlich ist es schöner - besonders bei Muster - wenn die Seitennähte gleiche Schräge haben. Ist aber nicht zwingend. Wenn Du hinten mehr Stoff (Po) brauchst als vorne (vorspringende Oberschenkel) oder umgekehrt ist das nicht so.

lg
heidi


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:28 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen

Page generated in 0,16376 seconds with 12 queries