Hobbyschneiderin 24 - Forum

Hobbyschneiderin 24 - Forum (https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/index.php)
-   Andere Diskussionen rund um unser Hobby (https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/forumdisplay.php?f=11)
-   -   Färben mit Naturfarben (https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/showthread.php?t=144962)

Talya 12.10.2011 10:34

Färben mit Naturfarben
 
Hallöchen,

ich würde gerne ohne chemische Zusätze Leinen färben.

Habe ikea-Leinenstoff und andere nicht zuzuordnende Stoffe, evtl. auch Leinen-Baumwoll-Mischgewebe.

Würde gerne färben mit Naturmaterialien.

Hatte mal ne ganz tolle Seite aber leider ging die verloren. Evtl. hat die von euch noch jemand in den Favoriten?

Pilze möchte ich nicht nehmen, sind mir irgendwie suspekt zum Färben : ( ...

Suche schöne kräftige Farben wie rot, gelb, grün und blau.

Braun mit Zwiebelschalen aber die Dosierung kenne ich nicht.

Wer hat Erfahrung und kann mir da direkt aus erster Hand behilflich sein?

Wirbelwind 12.10.2011 10:55

AW: Färben mit Naturfarben
 
Willst Du die Stoffe nie waschen?
So ganz ohne chemische Zusätze sind die Farben nämlich nicht waschecht. Selbst beim Färben mit Naturfarben muss irgendwie fixiert werden.

Doro-macht-mit 12.10.2011 10:56

AW: Färben mit Naturfarben
 
Leinen färben ist schwierig und auch im Mittelalter nur mit chemischen Beizmitteln vor dem eigentlichen Färben möglich gewesen. Leinen als Untergewandung braucht ja zum Glück keine Farbe. Auf Wolle und Seide wird die Farbe schöner und stabiler.

Und selbst bei Wolle nahm ich Alaun.

Gib mal Pflanzenfarben in unsere suche ein.

meine Erfahrungen von diesem Jahr:
Doros Gedankensplitter Testlauf Wolle färben
Doros Gedankensplitter Nachlese zu Wolle färben

Ich kann heute Abend noch Literaturhinweise geben.

kräftiges Blau geht mit indigo oder waid und Menschenurin (die Mittelalterchemie)

Grüße Doro

Talya 12.10.2011 11:07

AW: Färben mit Naturfarben
 
Ich habe eine Leinenhose mit Zwiebelschalen gefärbt.

Das ist nun schon ca.5 - 6 Jahre her. Ohne irgendein Fixierungsmittel. Die Leinenhose wird auch mehr oder weniger regelmäßig getragen und ist schon etliche Male gewaschen worden. Falls es nicht waschecht ist, so ist der Verlust kaum zu bemerken. Es könnten Nuancen sein aber die sind gerade bei braun wohl nicht so auffällig. Jedenfalls von der Tendenz her lieber nachfärben als Chemie.

Daher denke ich, es geht - wenns ums Hobby geht - auch ohne Chemie.

Im Verein wurde mir auch gesagt, Färben geht nur mit Chemie als Fixierungsmittel. Wie geschrieben, zumindest braun geht auch ohne.

Habe damals aber auch von 3 Zwiebelkuchen Schalen gesammelt und den Stoff lange kochen lassen.

Warum soll man das denn nicht in Eßgeschirr machen? Hab dann auch normalen Kochlöffel & normalen Kochtopf genommen, für einmal färben hab ich mir damals nicht extra was gekauft.

Ich meine was ist denn so schädliches in Zwiebelschalen?

Aus Leinen wollte ich mir evtl. auch noch ein paar Kissen machen, daher die Idee, noch Leinen zu färben.

Danke für die bisherigen Links Doro.

Neben der Umweltfreundlichkeit war auch der Kostenfaktor Grund, auf natürliche Färbemittel zu gehen. Sprich Pflanzen, die man draußen finden kann.

Wirbelwind 12.10.2011 11:14

AW: Färben mit Naturfarben
 
Zwiebeln und scharzer Tee geben eine recht dauerhaft Färbung auch ohne Fixierung. Wird aber beides braun. Bei den von Dir gewünschten Farben rot, gelb, grün und blau hab' ich bisher keine guten Erfahrungen gemacht.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:34 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen

Page generated in 0,16289 seconds with 12 queries