Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

  • Sign in to follow this  

    WIP - Wendecape aus Doubleface - 6. Sticken

       (0 reviews)

    violaine

    Während ich gefühlte Kilometer an Handnähten mache (siehe Teil 5) kann ich mich nochmal an ein Forscher-Thema machen: ich überlege mir, das Cape zu besticken.

     

    Die Stickereien würde ich nur als Akzente einsetzen und auch nur an Stellen, an denen es mir nicht zu sehr weh tun würde, wenn beim Sticken etwas schief gehen würde :engel: - das heisst, besticken würde ich die Taschenklappen, den Gürtel und den Kragen. Den Kragen ist zwar kein separates Teil, den kann ich erst besticken, wenn er komplett angenäht ist (wegen der Art der Nähte und des Saums), aber den notfalls wieder abzutrennen und neu zu machen, naja, ist nicht schön, aber verkraftbar. 

     

    Mein Ziel jetzt ist, zu schauen, was ich beim Besticken dieses Stoffes beachten muss,  die richtigen Farben zu finden und mir auch über das Muster klar zu werden. So richtig weiss ich nämlich noch nicht, was ich will. Nach der Durchsicht von (diesmal nicht nur gefühlten) tausenden von Stickmustern weiss ich nur, was ich nicht will. 

     

    Farblich dachte ich an jeweils den Farbton der beiden Seiten plus eventuell noch eine Kontrastfarbe. Die erste Auswahl aus meinem Stickgarnvorrat:

    81_Sticken.JPG82_Sticken.JPG

    Bei Kragen und Gürtel müssen beide Seiten schön sein, ich nehme also auch für den Unterfaden das Stickgarn und erhöhe die Oberfadenspannung soweit, dass die Fadenkreuzung im Stoff ist.

    Auch muss ich wasserlösliches Vlies nehmen. Weil ich den Stoff nicht in den Rahmen einspannen will und mit der Kombination von wasserlöslichen Vlies und Sprühkleber schlechte Erfahrungen gemacht habe, gönne ich mir eine Rolle Solufix. Wirklich überzeugt war ich dann aber davon nicht. Ich habe das Gefühl, der Stoff klebt kaum daran, ich könnte ihn sogar einfach darauf legen, würde keinen grossen Unterschied machen. Wenn ich dann die Capeteile besticke, werde ich wohl einen temporären Rahmen zur Fixierung um das Muster sticken. 

    Beim Sticken habe ich auch ausprobiert, ob es einen Unterschied macht, wenn ich oben auch noch eine Lage Soluvlies darauf lege.

    83_Sticken.JPG

    Ich sehe nach dem Auswaschen aber keinen grossen Unterschied.

    Ich habe bei dem ersten Versuch jeweils komplementäre Farben für Ober- und Unterfaden genommen, d.h. Türkis als Oberfaden auf der dunkelblauen Seite und Dunkelblau als Unterfaden und umgekehrt. Nur die Kontrastfarbe habe ich auf beiden Seiten an den gleichen Stellen genommen. Die Fadenspannung passt soweit. Unschön ist aber, dass am Stickanfang der Oberfaden nach unten gezogen wird und Knubbel bildet.

    84_Sticken.JPG85_Sticken.JPG

    Bei den weiteren Versuchen habe ich das Fadenende festgehalten und nach den ersten ein, zwei Stichen wieder nach oben gezogen. So lassen sich die Fadenknubbel vermeiden.

     

    Nach dem Auswaschen sehen die beiden Seiten so aus:

    86_Sticken.jpg87_Sticken.JPG

    Es hat sich gezeigt, dass das Türkis sehr gut die Farbe vom Stoff trifft, das dunkelblau ist doch deutlich heller. Eigentlich wollte ich Ton in Ton, deshalb habe ich nochmal bei meinen Stickgarnen geschaut, ob ich etwas passenderes finde und eine Probe gestickt.

    88_Sticken.JPG89_Sticken.JPG

    Oben links ist die ursprüngliche Farbe, unten rechts und in der Mitte die dunkleren Garne. Das unten rechts trifft den Stoffton am besten, ich probiere es mal mit dem. 

    Was mir auch aufgefallen ist: der Kontrastton wirkt auf der blauen Stoffseite viel heller, als auf der türkisen, fast schon zu hell. Hmmm :kratzen: Ich such mir also noch ein etwas dunkleres Hellblau heraus und nehme das für die Stickmusterteile, für das ich auf der türkisen Seite das ursprüngliche Garn nehme. Obwohl ich auf der blauen Seite versuche, möglichst den Farbton des Stoffs zu treffen, gehe ich auf der türkisen Seite den anderen Weg, da schaue ich mal, wie eine abweichende Farbe wirkt. 

     

    Also zweiter Versuch, mit anderen Mustern:

    90_Sticken.JPG 91_Sticken.JPG

    Gut, das mit den Knubbeln habe ich im Griff. Über die Farbwirkung und die Muster muss ich weiter meditieren.

     

    Dann habe ich noch ein ganz anderes Garn ausprobiert. Vor einiger Zeit hat Madeira ein mattes Stickgarn herausgebracht. Das wollte ich mal ausprobieren. Nun habe ich aber keinen Laden in vernünftiger Nähe, der es im Sortiment hat. Mit dem Stoff vorbei gehen und die richtigen Farben heraus suchen, ist also nicht. Das Farbsortiment ist auch recht beschränkt. Für gewerbliche Kunden gibt es hunderte Farbtöne, für uns Endkunden haben es nur ca. 40 Farben in die Läden geschafft. Ich habe also mal bei Madeira angefragt, ob sie mir Farbnummern empfehlen können, die möglichst nah an meine erste Auswahl aus dem Classic Sortiment kommen (Konversionstabellen gibt es auf Homepage für das Garn leider nicht). Tja, auch nach Wochen leider keine Antwort. Ich muss also einen anderen Weg finden.

    Die Farbmuster in Online-Shops sind seeehr mit Vorsicht zu geniessen, was besonders deutlich wird, wenn man sie mit dem Foto eines Sortimentsständers vergleicht. Auch das habe ich  im Inet gefunden, auch das ist damit (Farbverfälschung durch Fotoapparat und Monitor) eher fragwürdig. Aber ich habe vermutet, dass es doch der Realität deutlich näher kommt, als die Farbquadrate im Shop - und ich habe recht behalten. Ich habe also anhand dieses Fotos die Farben ausgewählt. Wie befürchtet, ein passendes Türkis habe ich nicht gefunden, stattdessen habe ich es mal mit Grün versucht.

    Hier ist meine Ausbeute:

    92_Sticken.JPG      93_Sticken.JPG

    Und so sieht es gestickt aus:

    94_Sticken.JPG

    Überzeugt mich nicht wirklich, matt auf matt wirkt einfach nicht. Ich glaube, das Garn spielt seine Stärke auf glänzenden Materialien aus.

     

    Hier sind nochmal meine ganzen Versuche im Überblick:

    95_Sticken.JPG96_Sticken.JPG

     

    Puh, diesmal weiss ich am Ende der Erprobung noch nicht wirklich, was ich machen soll. :verwirrt:

    Ich glaube, ich muss die Erkenntnisse mal sacken lassen und bezüglich Sticken dann in eine zweite Runde gehen.

     

    Was ich mitgenommen habe:

    • ich bleibe beim Classic-Garn
    • die Muster, bei denen ich nur die Stofffarben genommen habe, wirken etwas fade, die Kontrastfarbe braucht es 
    • es werden wohl nicht nur 3 Farben, sondern 6, weil sie je nach Stoffseite unterschiedlich wirken
    • bei Türkis auf Türkis und Dunkelblau auf Dunkelblau werde ich nicht die Garne nehmen, die die Stofffarbe möglichst exakt treffen - die Stickereien gehen zu sehr unter

     

    Was ich noch schauen muss:

    • welches Muster es werden soll :kratzen:
    • welche Farben ich jetzt konkret pro Seite nehme
    • (und - oh Mist - ich habe vergessen, mir die Oberfadenspannung aufzuschreiben...:classic_angry:)

     

    To be continued....

     

     

    Sign in to follow this  


    User Feedback

    There are no reviews to display.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.