Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
Leinenkleid nach Burda 08/2007 Modell 101
 

Leinenkleid nach Burda 08/2007 Modell 101



Schnitt : Burda 08/2007 Modell 101 in Gr.34

Schnittänderungen : die gleichen Änderungen wie schon bei der hellgrünen Version, die Länge diesmal insgesamt 10cm gekürzt

Stoff : ein guter Meter bedruckter Leinen aus der Grabbelkiste

Zeitaufwand : Schnitt wurde schon getestet, darum ging es diesmal etwas flotter :D

Spaßfaktor : es macht immer Spaß, wenn etwas wird, wie vorgestellt :)

 

Wie einige bereits wissen, gehöre ich zur Fraktion Wiederholungstäter :o

Ich finde es näht sich entspannter, wenn der Schnitt schon angepasst ist und man weiß, dass es sehr wahrscheinlich passen wird.

Hier also mein 2. Kleid nach diesem Schnitt. Die Winzärmelchen habe ich aus Stoffmangel weg lassen müssen.

Den Naht-RV habe ich in die Seitennaht verlegt.

Die Länge ist insgesamt um 10cm gekürzt.

Im Saum habe ich ca. 95cm weiches 2cm breites Gummiband eingezogen.

Damit ich genügend Stoff für die Schrägstreifen zum Einfassen habe, musste ich in die seitlichen Vorderteile eine Teilungsnaht legen.

Auf den Fotos war der Saum nur provisorisch umgenäht, darum hängen da noch ein paar Fädchen rum - lasst euch davon nicht stören ;) - mittlerweile sind sie entfernt :D

 

P.S. Kritik und Lob wie immer natürlich erlaubt :)


Photo Information for Leinenkleid nach Burda 08/2007 Modell 101


Recommended Comments

Schöner Stoff, toller Schnitt, gelungene Umsetzung!

Getragen gefällt es mir ohne Leggings besser, da es meiner Meinung nach stimmiger zum ärmellosen Kleid ist.

Link to comment

Hallo, sieht gut aus, dein Modell! Mir gefällt es ohne Leggings besser (bin bekennender Leggings-Hasser) aber das tut ja nix zur Sache, wenn es dir gefällt. Schön umgesetzt, besonders das Detailfoto vom Ausschnitt und die Teilungsnaht sieht man gar nicht bei dem Muster. An dir sieht es toll aus, an mir machte der Schnitt irgendwie einen WUMMM-Busen. Bin übrigens auch Wiederholungstäter aus den gleichen Gründen, die du nennst. Meist merken das die anderen garnicht, kleinste Änderungen machen da ja auch schon viel aus. Farbe, Muster, Länge etc.

LG hajulina

Link to comment

Das wirkt bei Dir immer so locker/leicht mit Deinen Änderungen, dabei steckt doch wirklich viel Arbeit dahinter. Und die Ergebnisse sehen immer ganz toll aus...

Wie verhinderst Du das Beulen des RV's in der Seitennaht?

 

Liebe Grüße, haniah

Link to comment

... und heul, dieses Heft habe ich nicht... so schade. Und so schön bei Dir!

Muss mal was fragen: haben die Schrägstreifen Deiner Erfahrung nach dieselbe Länge wie die Nahtlinie? (Die Falten mal herausgedacht) Ich bin mir nicht so sicher, ob ich bei einem eigenen Schnitt bei großem Ausschnitt außer des "Kneifens" noch etwas einhalten sollte?

 

LG, Dagmar

Link to comment
Guest elbia1551725442

Posted

Ganz lieben Dank :)

 

Wie verhinderst Du das Beulen des RV's in der Seitennaht?

Ich benutze dafür das Füßchen für nahtverdeckte Reißverschlüsse - entweder den Bernina Nr.35 oder meinen Universalfuß von YKK. Mit einem normalen Nähfüßchen klappt es bei mir überhaupt gar nicht.

Die besten Erfahrungen habe ich persönlich damit gemacht, den Reßverschluss ganz locker duch die Maschine laufen zu lassen. Ohne ziehen oder zerren, ohne schieben, ohne heften. Gesteckt wird nur der Anfang oder wenn etwas genau aufeinander treffen muss z.B. Karo oder eine Quernaht. Und beide RV-Hälften von oben nach unten einnähen.

eigentlich könnte ich auch schon wieder....

lol - ich finde es klasse, dass es nicht nur mir so geht. Ich überlege nämlich auch schon, ob sich der Schnitt für eine Bluse eigenen würde ;)

haben die Schrägstreifen Deiner Erfahrung nach dieselbe Länge wie die Nahtlinie?

Gute Frage. Ich nähe meist den Schrägstreifen erst rechts auf rechts und klappe ihn dann zur linken Seite um. Hmmmm, ja ich denke schon, dass ich dabei den Schrägstreifen gaaaanz leicht dehne. In starken Rundungen auch mal etwas mehr. Bei mir neigen Ausschnittkanten leider gerne zum Abstehen, durch das leichte Dehnen legt sich der Ausschnitt besser an.

Das Kleid sollte ja eigentlich gar keine Einfassungen bekommen, da es mit dem Futter verstürzt werden sollte - aber in einem ärmellosen Sommerkleid mag ich kein Futter haben ;)

Wenn ich es richtig im Kopf habe, dann bist du mit ordentlich Charakter ausgestattet? Ich weiß nicht, ob ich dir den Schnitt dann empfehlen würde - ich finde der zaubert obenrum mehr dazu, als eigentlich da ist ;)

Link to comment

Danke Dir! Ja, richtig erinnert! Na, nein, bitte nichts dazu zaubern, optisch nach oben ist allerdings nicht schlecht. Na gut, nicht gerade Leinen..., etwas dünnes vielleicht. Ich müsste mir den Schnitt sowieso selber machen, sammle nur unterdessen Schnittideen...

Meinen letzten größeren Ausschnitt hatte ich mit 5% minus eingefasst, das ist grenzwertig knapp. Soll ja nicht kräuseln.

Liebe Grüße, Dagmar

Link to comment

Schon wieder so ein schönes Kleid - Passform, Farbe und Stil wie immer perfekt bei dir und die Verarbeitung ist einfach eine Augenweide.

Mir gefällt es sowohl ohne als auch mit Leggings - manchmal ist eine Legging unter dem Kleid sehr praktisch, vor allem beim Radfahren ;-))))

Großes Kompliment und liebe Grüße

Gabi

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.