Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

es geht um das Thema FÄRBEN und da es viele Patchworker gibt, die selbst färben, hoffe ich, dass Ihr mir auch bei dem Thema färben von Perlgarn bzw. Stickgarn weiterhelfen könntet.

 

Es gibt ja bei den Stoffen, die pfd - Stoffe, genauso wie bei der Wolle, die Rohwolle, die färbegeeignet sind.

 

Jetzt meine Frage:

 

gibt es denn bei Perl-/Stickgarnen auch spezielle Garne, die man zum färben nehmen sollte oder kann man direkt ein Perlgarn z. B. der Firma C...s in weiß nehmen und dieses einfärben. Wenn ja, muss dieses weiße Garn vorher irgendwie noch gewaschen werden (wie bei den Stoffen, wenn sie nicht pfd sind, damit sie von jeglicher Appretur befreit werden)?

 

Falls es spezielle "Färbe" Stickgarne geben sollte, könnte mir vielleicht jemand eine Bezugsquelle mitteilen bzw. einen Herstellernamen.

 

Würde zum Einfärben Procion MX Farben verwenden, wäre doch O.K. oder?

 

Ist die Vorgehensweise des Einfärbens die gleich, wie bei Wolle: in Säure einweichen (lieber Essig oder Zitrone?), nach dem bekleckern mit Farbe, ab in die Mikro oder lieber so 12 h stehen lassen und dann auswaschen oder dann erst in die Mikro?

 

Es grüßt Euch

 

79catanddog

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

jo... diese Garne gibt es. Anbieter findest Du im Inet genug, dazu einfach zB "Perlgarn zum Selberfärben" in deine Suchmaschine eingeben. Mit Procion MX Dyes lassen sich sehr gut Baumwolle und Seide färben, für Wolle/Nylon brauchst Du wohl Acid Dyes.

 

Andere Garne, die nich zu Färben vorbehandelt sind (PFD), würde ich vor dem Färben mit einem speziellen Vorseifmittel durchspülen. Dann gibt es auch damit ggute Ergebnisse.

 

Viel Spaß beim Experimentieren :)

 

LG Karin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

http://www.ateliertisch.de/html/zum_farben.html

 

Gabi Tisch hat wundervolles Seidenperlgarn zum Färben, damit kann man gleich loslegen.

Andere "nur weiße" Garne müssen gewaschen werden und alle Garne müssen bei Procion vorher in Soda eingeweicht um die Fasern aufzuspalten, damit die Farbe gut eindringen kann.

 

Deine Methode klingt wie die mit Seidenfarben...ich denke mal - versuchs einfach. Und schau Dir die Ergebnisse an.

Wenn Deine Stickarbeit später "nur" ein Wandbehang werden soll, der nicht gerwaschen wird, kannst Du das bestimmt so machen.

 

Wenn Deine Arbeit regelmäßig gewaschen werden wird, muß die Färbemethode so sein, das die Farbpigmente richtig eindringen und fixiert werden können.

 

lg, Ute

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.