Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Recommended Posts

Hallo ihr Lieben!

 

Mein erstes Kleid ist so gut wie fertig und gefällt mir sowohl vom Schnitt als auch vom Stoff richtig gut.

Ich habe vor es in 2 Wochen auf einer Hochzeit zu tragen.

 

Nur der RV bereitet mir noch Kopfzerbrechen. Eigentlich sollte er ja nicht zu sehen sein, aber das funzt irgendwie nicht. Noch enger an die Zähnchen ran kann ich aber auch nicht, da er schon jetzt so nah dran ist, dass er stellenweise sehr schwer auf und zu geht.

Ich hab keine Ahnung wie ich das hinkriegen soll...

 

Oben herum ist mir das Kleid etwas weit.

Sooo schlimm kam es mir eigentlich nicht vor, aber auf den Fotos sieht es schon extrem aus.

 

Was meint ihr?

Sollte ich da noch was dran ändern?

Hab allerdings auch keine Ahnung wie...

 

Für Tipps und Tricks wäre ich also sehr dankbar.

 

LG

Sandra

8020.jpg.f948a6d0658085983b3050b3079b9029.jpg

Kleid.jpg.0e2c351b19b6ea46cff5c550d21f27d5.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

öhm, mal vorsichtig nachgefragt:

Hast Du einen nahtverdeckten RV genommen, oder einen normalen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

was genau für eine Art RV hast du denn verwendet? Es gibt ja zwei, die "normalen" und die nahtverdeckten. Hier hab ich ein paar Bilder dazu: Vergleich RVs

 

Für ein solches Kleid solltest du einen nahtverdeckten verwenden, und dazu das passende Füßchen verwenden; mit dem kommst du nah an die Zähnchen und bei dem nahtverdeckten sieht man dann hinterher wirklich nix mehr vom RV. :)

 

Es gibt zwar ein Universalfüßchen, von Prym, glaub ich; mit dem bin ich selbst nicht zurecht gekommen, aber es gibt auch für jede Maschine vom Hersteller das richtige Füßchen dafür.

 

Mit dem richtigen Material sollte es dann klappen :)

 

Liebe Grüße

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, es ist schon ein nahtverdeckter. Eigentlich.

Nur das Spezialfüßchen hab ich nicht.

Hatte mir vorher diverse Anleitungen angeguckt wie es auch ohne klappen sollte.

 

Wenn ich das Kleid nicht anhabe sieht man den RV auch fast nicht.

Sobald ich es anziehe aber wohl. Obwohl es nicht eng ist.

Ob das vielleicht auch am Taft liegen kann?

 

Hmmm, im Schrank hängt noch ein gekauftes Taft-Kleid. Werd mir da den RV gleich mal angucken...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich nehme an das Kleid ist gefüttert, wie ist das Futter am RV angenäht?

Wenn Du das Aufstehen am Reißverschluß (so habe ich es verstanden, dass da was aufsteht) nur siehst, dann könnte es auch sein, dass das Futter zieht.

 

Zum weiten Oberteil: Meinst Du am Ausschnitt ist es zu weit? Am Busen wirkt es nämlich enganliegend auf dem Foto.

Bei einen zu weiten Ausschnitt müßte man suchen warum es dort zu weit ist. Paßt die Schulterbreite exakt, der Armauschnitt ebenfalls? Wenn z.B. das Kleid im Schulterbereich zu breit ist dann kann es schon sein dass ein solch steifes Material wie Taft absteht.

 

Natürlich kann man auch Abnäher im Ausschnitt anbringen, wenn man das gut macht siehts sogar wie gewollt aus.

 

Grüße

 

Ulrike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für eure Antworten.

Ich hatte die Woche über ziemlich viel zu tun, so dass ich mich dem Kampf gegen den RV erst seit heute wieder stellen kann. :mad:

 

Bin gerade dabei am RV wieder aufzutrennen.

Leider weiß ich aber immer noch nicht was ich falsch gemacht habe und was ich beim nächsten Versuch anders machen könnte.

 

Ich hab den Stoff so angelegt, dass er bündig mit dem RV abschließt und ganz nah an den Zähnchen entlang genäht.

Dadurch sind die Zähnchen verdeckt. Aber sobald ich eben nur ganz leicht am Stoff zieh, ist der RV deutlich sichtbar.

(Ich hoffe das ist verständlich.)

 

Hmmmm, das kann doch nicht soooo schwierig sein!?

 

Die Frage ist, mache ich grundsätzlich etwas falsch oder kriege ich es einfach nur nicht hin, weil ich den Spezialfuß nicht habe????

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi!

Ein abstehender Ausschnitt kann aber auch an Schulternähten liegen, die stärker abfallen als Deine Schultern.

Dauz müßte man aber ein Faoto sehen, auf dem Du gerade stehest.:)

Gruß aus Wien,

Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab den Stoff so angelegt, dass er bündig mit dem RV abschließt und ganz nah an den Zähnchen entlang genäht.

Dadurch sind die Zähnchen verdeckt. Aber sobald ich eben nur ganz leicht am Stoff zieh, ist der RV deutlich sichtbar.

 

Ob es am nicht vorhandenen Spezialfuß liegt kann ich nicht sagen, da ich zwar einen habe aber noch nie ausprobiert :o

 

Was mir aber einfällt, wenn Du sagst dass beim Ziehen am Stoff sich der RV abzeichnet: kann es sein dass der Stoff nicht so dicht gewebt ist und sich daher leichter verziehen läßt als die Naht?

 

Dann würde ich versuchen, den Taft an dieser Stelle mit ganz dünner Vlieseline zu verstärken - dann zieht sich bestimmt nichts mehr und es steht dann hoffentlich nichts ab.

 

Wenn das auch nichts hilft, probiere doch mal eine normalen RV verdeckt einzunähen.

 

Grüße

 

Ulrike

 

P.S. ja ich finde auch dass das Oberteil am Busen eng aussieht, ein Foto im normal stehenden Zustand wäre hilfreich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hast Du die Reißverschlussraupe auch "aufgebügelt"?

 

Wenn der RV offen ist, sieht es ja so aus als ob die Raupe so ein wenig nach hinten gebogen ist. Diese Biegung

kann man kurzfristig plattbügeln. Nicht ganz so heiß einstellen, Raupe umbügeln, dicht an den Zähnchen annähen.

 

Wenn der Zipper an der Nadel vorbeibewegt werden muss, setze ich die Nadel parallel zum letzten Einstich

etwas weiter von der Raupe weg in den Stoff. Dann rutscht nichts und man hat genügend Platz den Zipper

zu bewegen. Dann die Nadel in den letzten Einstich direkt am Reißverschluss wieder einsetzen und den

Rest festnähen.

 

Hoffentlich war das etwas verständlich.

 

LG Manu

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hast Du die Reißverschlussraupe auch "aufgebügelt"?

Da muss ich jetzt aber eine Warnung aussprechen! Bei Marken Reißverschlüssen habe ich bisher keine Probleme mit dem Bügeln gehabt. Bei No-Name sind die RV aber reihenweise kaputt gegangen... und zwar erst nach dem Einnähen.

Seit dem bügle ich RVe nicht mehr.

lg, Katharina

Share this post


Link to post
Share on other sites

So,

heute habe ich endlich geschafft den RV neu einzunähen.

Nahtverdeckt ist er nach wie vor nicht, aber da ich das Kleid für Samstag Mittag schon brauche, nehm ich das jetzt mal so hin.

Ich hab außerdem keine Ahnung was ich anders machen sollte und keine Lust wieder alles aufzutrennen. Faulheit siegt! :o

 

Ja, ihr habt recht.

Ich habe in der Tat einiges mehr als ein B-Körbchen.

Im Geschäft wurde ich aber nach Auswahl des Schnittmusters vermessen und die Größe (12) haute ziemlich genau hin.

 

Ich habe nochmal versucht Fotos zu machen. Allerdings flattern da an den Armausschnitten noch Teile der Belege rum. Die habe inzwischen festgenäht.

 

Gut sind die nicht geworden. Sieht in Wirklichkeit doch irgendwie ganz anders aus...

Ich hoffe aber man sieht, dass der Stoff am Ausschnitt ziemlich absteht.

Ich habe im Verhältnis zum Rest ziemlich schmale Schultern. Das macht sich auch sonst vor allem bei etwas weiter ausgeschnittenen Oberteilen deutlich bemerkbar. Ob es vielleicht auch daran liegen kann? Oder doch eher an der Oberweite?

 

Da ich das aber wahrscheinlich auf die Schnelle eh nicht mehr korrigieren kann (falls überhaupt möglich), muss es das wohl am Samstag erst mal so tun.... :(

 

Trotzdem wäre ich natürlich für Tipps sehr dankbar!!!

Vielleicht ist es ja leichter als ich denke. :rolleyes:

LG

Sandra

IMG_4825.jpg.8487073a011f9b4c9b872b534c7b7919.jpg

IMG_4826.jpg.33680cc7d97379686971a2a75338388a.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, das Wochenende und die Hochzeit sind vorbei.

 

Ich hatte die Belege noch fein vernäht und das Kleid vorher auch noch mal ordentlich gebügelt.

 

Ich hab soooo viel Lob bekommen.

Das ging runter wie Öl. :D

 

Vor allem habe ich mich natürlich über Positives von Leuten gefreut, die zuerst gar nicht wussten, dass das Kleid selbstgenäht ist. Umso erstaunter und begeisterter waren die, als ich es ihnen erzählt habe.

 

Noch mal zum Ausschnittproblem:

Stehe ich schön aufrecht mit den Schultern nach hinten, sitzt es super.

Sobald ich die Schultern aber nach vorne nehme, steht es am Ausschnitt ab.

Denke aber, dass es ein generelles Problem bei dieser Art Ausschnitt ist, oder!? Hat mich aber auch nicht soo gestört.

 

Den Schnitt werde ich auf jeden Fall noch einmal verwenden. Vielleicht dann eine andere Version.

 

Jetzt aber erst mal was Kleinkram und ein Rock... ;)

 

LG

Sandra

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sandra,

 

na, das ist doch schön, wenn man soviel Lob bekommt, herzlichen Glückwunsch! :)

 

Zum Reißverschluss: Wenn du einen echten nahtverdeckten hast, musst du die Zähnchen beim Annähen etwas "aufbiegen", aufrollen, damit die Nadel sehr dicht an den Zähnchen einstechen kann. Genau dabei hilft dir der Spezialfuß. Wenn du weiter so tolle Kleider machen möchtest, empfehle ich unbedingt einen Besuch beim Nähmaschinenhändler deines Vertrauens, der dir das richtige Spezial-Füßchen für deine Maschine verkaufen kann. Worauf nähst du denn eigentlich? :)

 

Zum Ausschnitt: Schnittmuster - und Kaufkeidung - sind in der Regel für ein B-Körbchen ausgelegt. Wenn man mehr hat, müsste der Schnitt angepasst werden, damit es hundertprozentig passt. Auf englisch nennt sich das "full bust alteration", abgekürzt FBA, und es gibt zahlreiche Anleitungen im Netz. Auf deutsch findest du eine Anleitung z.B. bei http://www.sewnsushi.de/ in den "Sewing Secrets" zum Download. Lass dich nicht von der "Technik" abschrecken! Am besten, du probierst das ganze erstmal an einem ganz einfachen Oberteil wie einer Tunika oder einem T-Shirt; bei Fragen findest du hier auch jederzeit Hilfe. Dann kannst du dir das ganze mal ansehen und entscheiden, ob das bei künftigen Nähprojekten eine Hilfe für dich wäre :)

 

Liebe Grüße, und weiterhin so viel Spaß am Nähen wünscht

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.