Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Hippi

Keine Standardmaße laut Burda-Maßtabelle :(

Empfohlene Beiträge

Guten Morgen zusammen,

 

ich habe die grandiose Idee gehabt einer Freundin einen Tankini (natürlich selbstgenäht :) ) zum Geburtstag zu schenken.

Jetzt ist allerdings ein Problem aufgetaucht, daran hatte ich nämlich nicht gedacht. Sie hat alles andere als Standardkörpermaße, da sie eine S-förmige Wirbelsäule hat, d.h. ihre Oberweite ist kleiner als der Unterbrustumfang und die Rückenlänge beträgt nur 33 cm.

Meine Frage, wie mache ich das mit den Körbchen? da muß ja dann ein Haufen Stoff irgendwie verschwinden?

Über Tipps und Ideen wäre ich froh :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

sei beruhigt: Standardmaße hat eh niemand. Daher muss man einen Fertigschnitt praktisch immer korrigieren, wenn ein Teil wirklich gut sitzen soll. Anleitungen z.B. unter Service - burdafashion.com. Allerdings ist das bei elastischen Stoffen immer ein Problem, weil deren Dehnbarkeit sehr unterschiedlich ausfällt. Du musst also sicher am lebenden Modell probieren.

 

Etwas verstehe ich aber nicht: wie geht das, dass die Oberweite (also das Quermaß über die Nippel gemessen) KLEINER ist als die Unterbrustweite (also das Quermaß direkt unter den Airbags)?

 

eboli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke :)

Das mit der kleineren Oberweite und der wesentlich größeren Unterbrustweite kommt durch die Wirbelsäule.

Ich versuche es mal anhand von Zahlen, Rückenlänge der meisten Frauen zwischen 40 und 45 cm, bei meiner Freundin fast 15 cm weniger (25cm). Da die Wirbelsäule einen Bogen macht, drückt es auf einer Seite die Rippen nach außen, schwer zu erklären :confused: und weil halt weniger Platz da ist, kommen solche Maße bei raus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei 25 cm Rückenlänge hat Deine Freundin eine sehr starke Skoliose mit einem grossen Rippenbuckel. Du brauchst deshalb auf dieser Seite mehr Länge und Weite im Rücken als auf der anderen.

Bei den Cups solltest Du Dich nicht nach der gemessenen Oberweite sondern nach der Körbchengrösse richten.

Vermutlich hat sie aber auch sehr unterschiedlich grosse Brüste - bei ausgeformten Cups wird das schwierig. Vielleicht eine einseitige Raffung?

 

Übrigens: die Beinausschnitte nicht zu hoch machen - das verkürzt den Körper optisch noch zusätzlich! Gerade Beinausschnitte sehen normalerweise am besten aus.

 

Grüsse, Lea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, Danke lea :freu: das hilft mir schon viel weiter, dann will ich mal loslegen.

 

Die endgültige Länge werde ich wohl erst festlegen, wenn sie ihn das erste Mal anprobiert, dann kann ich das besser ausgleichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.