Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

mruhmke

Muss es unbedingt schräger Fadenverlauf sein?

Recommended Posts

Hallo,

 

oft hat mir Eure Seite schon weitergeholfen, jetzt hab ich mich doch endlich angemeldet.

Ich habe mir einen feinen Stoff aus 60% BAumwolle und 40% Seide gekauft, war ein Reststück, ich konnt nicht wiederstehen :). Ich möchte mir daraus ein Top nähen (sind bloß 1,20m), das aus der Burda 04/2007 Nr. 124A soll es sein. Der Schnitt wird im schrägen Fadenverlauf zugeschnitten. Der Stoff würde reichen, ich hätte das Teilchen aber gern ein wenig länger. Das geht nur, wenn ich das grade zuschneide. Der Stoff ist ganz duftig und durchscheinend, das müßte doch gehen. Oder was meint Ihr?

Manuela

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi!

Bei DEM Schnitt kannst Du es versuchen. Allerdings würde ich in der Taille seitlich je 2cm zugeben ud dann durch Längsabnäher wieder wegnehmen.

Abnäher in Hälfte der Strecke zwischen RM/VM und Seitennaht einzeichnen.

Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,

 

oft hat mir Eure Seite schon weitergeholfen, jetzt hab ich mich doch endlich angemeldet.

Ich habe mir einen feinen Stoff aus 60% BAumwolle und 40% Seide gekauft, war ein Reststück, ich konnt nicht wiederstehen :). Ich möchte mir daraus ein Top nähen (sind bloß 1,20m), das aus der Burda 04/2007 Nr. 124A soll es sein. Der Schnitt wird im schrägen Fadenverlauf zugeschnitten. Der Stoff würde reichen, ich hätte das Teilchen aber gern ein wenig länger. Das geht nur, wenn ich das grade zuschneide. Der Stoff ist ganz duftig und durchscheinend, das müßte doch gehen. Oder was meint Ihr?

Manuela

 

Hallo Manuela,

ich habe mir den Schnitt jetzt nicht angesehen. Die Hefte von 2007 habe ich gerade nicht greifbar. Was schreiben die denn, warum der Stoff schräg genommen werden soll. Ist es aus Mustergründen, also mehr die Optik oder verlangt es die Schnittführung. Welcher Stoff wird denn empfohlen?

 

Normalerweise kann man fast immer alternativ im geraden Fadenlauf verarbeiten. Bei Röcken wird oft schräg verarbeitet, weil der Fall dann weicher ist.

Vielleicht hat jemand das Heft schneller zur Hand und kann sich mal den Schnitt ansehen.

Lieben Gruß

Gabri

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, wenn etwas im schrägen Fadenlauf zugeschnitten ist, fällt es besonders weich und vor allem ganz anders als bei gradem Zuschnitt. Von daher kann es sein, dass es hinterher ganz anders aussieht, als geplant.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gabri,

 

ich denke nicht, daß es aus Mustergründen schräg geschnitten wird. Der im Schnitt empfohlene Stoff ist Chiffon. Es ist halt der einzige Schnitt, den ich in der Bibliothek für die geringe Menge Stoff gefunden habe. Ideal finde ich den leider nicht, ich würde den ändern, vorne ohne Knopfleiste, d.h. Vorderteil ist ein Teil und den Ausschnitt nicht ganz so tief.

 

Hallo Martin,

 

Deine Anleitung mit den Abnähern hab ich nicht ganz verstanden, was ist RM und VM. Habs bisher noch nicht so mit der Fachsprache, die Schnitte hab ich sonst immer selber "konstruiert".

 

Ansonsten Vielen Dank, ich bin begeistert, wie schnell das geht.

Manuela

Share this post


Link to post
Share on other sites

R ist rückwärtig, V ist vordere und M ist Mitte.

Scxhräger Fadenluf wird gern eingesetzt, um die größere Dehnbarkeit eines Stoffes bei Schrägschnitt auszunutzen. Es könnte sein, daß die Bluse - ganz besonders bei einem steiferen Stoff wie in Deinem Fall - beginnt zu beulen, wenn man die gesamte Taillierung nur über die Seitennähte vornimmt.

Deshalb habe ich Dir vorgeschlagen, sie in der Taille etwas weiter zuzuschneiden. Durch beidseitiges Stecken oder durch Abnäher stecken kannst Du dann später sehen, was besser ist. So bist Du auf der sicheren Seite.

Sollte Dein Stoff eine nur durch die Seitennähte vorgenommene Taillierung nicht 'schlucken' und Du hast Dir diese alternative Möglichkeit nicht durch mehr Nahtzugabe offen gelassen, kann das unter Umständen problematisch werden.

Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ansonsten Vielen Dank, ich bin begeistert, wie schnell das geht.

Manuela

 

Ich bin auch ganz begeistert, wie schnell Du aussteigst, wenn man sich die Mühe macht und Dir etwas erklärt.

Aber bitte! Ist ja Deine Bluse......

 

Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Martin,

sei sicher, das war kein Abschied für immer, wollte nur nett sein und mich schon mal bedanken:)

Manuela

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo Gabri,

 

ich denke nicht, daß es aus Mustergründen schräg geschnitten wird. Der im Schnitt empfohlene Stoff ist Chiffon. Es ist halt der einzige Schnitt, den ich in der Bibliothek für die geringe Menge Stoff gefunden habe. Ideal finde ich den leider nicht, ich würde den ändern, vorne ohne Knopfleiste, d.h. Vorderteil ist ein Teil und den Ausschnitt nicht ganz so tief.

 

 

Hi Manuela,

wenn du mit dem Schnitt nicht so richtig einig bist, dann würde ich mir doch gleich einen anderen suchen oder wie du schon sagst, du änderst ihn auf deine Wünsche ab.

Wenn du die Knopfleiste weg läßt, willst du dann mit RV im Hinterteil arbeiten?

LG Gabri

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.