Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Recommended Posts

Ich soll für eine Freundin ein Seidentop nähen. Der Schnitt besteht aus Vorder-und Rückenteil und jeweils zwei Seitenteile, also insgesamt 6 Teile

(eigentlich 7, da der Rücken 2-teilig ist wegen des Reissverschlußes) und somit 6 Seitennähte. In der Nähanleitung werden alle Ausschnitte in einem Arbeitsgang mit einem Besatz verstürzt. Der Besatz wird wiederum aus 6 Teilen zusammengesetzt, somit liegen an 6 Stellen die Nähte übereinander. Beim Probetop ergab das ziemlich dicke "Hügel".

Meine Fragen:

Kann man den Besatz in einem Teil zuschneiden, auch wenn der Fadenlauf dann nicht mehr stimmt?

Sollte ich das gesamte Top abfüttern, also Besatz und Futter?

Gibt es eine bessere, d.h einfachere Art, ein Top zu füttern?

 

LG

Columbine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich habe das schon gemacht, gerade wenn kein Besatz mit angegeben war, die Schnittteile zusammengelegt und daraus ein ganzes gemacht. Hat prima funktioniert. Fadenlauf richtet sich dann nach der vorderen bzw. hinteren Mitte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

Die Besätze werden normalerweise aus aus je zwei Teilen erstellt. Ein ganzer Besatz für jeden vorderen und rückwärtigen Ausschnittverlauf.

Die Papierteile werden zu entsprechenden Kurven zusammengefügt, der Stoff dann aus einem Stück geschnitten. Der Fadenlauf verläuft normalerweise senkrecht zur vord. bzw. rückw. Mitte.

Du hast dann:

Vord. Halsausschnittbesatz 1x (mit Stoffbruch in vord. Mitte)

Rückw. Halsausschnittbesatz 2x (links und rechts wegen Reißverschluß)

Vord. Armausschnittbesatz 2x (rechts und links, also gegengleich zuschneiden und verstärken!!!)

Rückw. Halsausschnittbesatz (r. u. l......s.o.!)

 

Alternativ kannst Du auf Besatze verzichten, indem Du alle Ausschnittkanten mit Schrägstreifen oder sonstigen Bändern, Paspeln, Borten etc. einfaßt

oder

das Top an allen Ausschnittkanten mit identisch zugeschnittenem und vernähtem Futter verstürzt.

 

Solltest Du Anfänger sein, empfehle ich die Besatz-Methode, weil sie mir aus verschiedenen Gründen ( nicht so schnelles Ausdehnen der Kanten, einfacheres Handling, Stabilisierung der Kanten......etc.) als die Zielführendste

erscheint.

 

Gruß aus Wien,

 

Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.