Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Singer Futura -electronic- Modell 1000 macht Geräusche beim Stichlängenregler


Falbala
 Share

Recommended Posts

Hallo,

 

heute hat mir meine Mutter ihre alte (naja alt ist relativ, ist ca. so alt wie ich, also so um die 30) Singer vorbei gebracht, da sie nicht mehr richtig näht :confused:

Ich hab jetzt etwas herumprobiert und mir ist Folgendes aufgefallen: zuerst hat sie nur ganz kleine Stiche gemacht, obwohl der Regler für die Stichlänge auf 3 stand (4 ist Maximum), ich hab dann ein bissl herumgedreht und plötzlich wurden die Stiche grösser, als ich gestoppt habe, hab ich gehört wie die Maschine ein Geräusch macht. Es ist so ein 'Knirschen' im Gehäuse im Bereich des Stichlängenreglers, als ob da 'etwas arbeitet', die Stiche wurden dann auch wieder schlechter.

Mein Mann hat die Maschine aufgemacht und wir haben reingeschaut, aber man sieht nicht wirklich was, nur eben, dass sich dieses Zäpfchen dreht, wenn man am Regler dreht, aber nicht was das Geräusch macht.

 

Kann mir jemand sagen, was das sein kann?

Ich überlege auch, ob es sich auszahlt die Maschine zu meinem Händler zu bringen, eigentlich glaube ich ja, dass es keine schlechte Maschine ist.

Aber gibt es da noch Ersatzteile?

 

Es würde mich freuen, wenn jemand etwas zu diesem Problem wüsste.

 

Lg, Michaela

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 11
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Posted Images

Hallo Michaela!

 

Ich befürchte mit Ersatzteilen ist eher nichts mehr.

Ich wollte die futura 1000 meiner Mutter mal in Zahlung geben, keiner wollte sie. Und auch bei ebay gibts nur noch 25-80 Euros dafür. Es gibt einfach keine Ersatzteile mehr von Singer. Ist schon schade, denn die Maschine war mal sehr teuer und näht auch schön.

 

Ich habe meine (noch in Ordnung - näht seit 2 Jahren immer noch brav weiter) dann verschenkt, weil ich doch eine andere wollte. Evtl. kann man versuchen eine andere günstig zu ersteigern, als Ersatzteillager. Aber die Reparaturkosten kommen halt auch noch dazu, wenn mans nicht selber kann.

 

Evtl. braucht Eure Maschine aber gar kein Ersatzteil und kann so gerichtet werden. Das wäre einen versuch vielleicht wert. begutachtung kostet normal 20 Euro, die auf die Reparatur angerechnet würden. Ich befürchte aber, jeder Nähmaschinenverkäufer wird Euros blinken sehen und sich den Verkauf einer neuen Maschine ausrechnen, wenn er die futura sieht - und ob dann die Begutachtung noch objektiv ausfällt würde ich zumindestens genau beobachten.:rolleyes:

Edited by banni
Link to comment
Share on other sites

Das Problem der Futura 1000 sind die Kontrollen für die eingestellte Stichlänge. Dies geschieht bei dieser Konstruktion durch einen Reibwiderstand. Der macht im alter Probleme. Man kann sie öffnen, putzen und mit einer Tüte Glück geht das Knarzen und selber verstellen dann weg.

Die Elektronik hatte auch ein paar konstruktive Mängel, dies hat mir mal ein lieber Freund - seines Zeichens hochdekorierter Ingenieur der Elektrotechnik - auseinander gedröselt, aber der ist leider auch schon tot und ich weiß es nicht mehr genau.

 

Kurz, es lohnt sich nur, wenn man diese Maschine innig liebt und bereit ist richtig Geld in die Hand zu nehmen oder es halt selber macht.

Link to comment
Share on other sites

Danke für eure Antworten.

 

Mein Händler kennt mich ja schon länger und von daher habe ich nicht die Angst, dass er mir gleich was neues verkaufen will.

 

Also innige Liebe war es zwischen der Maschine und meiner Mutter von Anfang an nicht, sie hatte immer Probleme damit. Aber ich habe gestern ein bissl damit genäht und sie hat eigentlich ein schönes Stichbild - wenn halt die Stiche richtig gross sind.

Jetzt wo sie schon mal offen ist, werden wir sie mal gründlich sauber machen und dann weiter schauen.

 

Lg, Michaela

Link to comment
Share on other sites

  • 6 years later...

Oha, da habe ich ja gar nicht auf das Alter des Threads gesehen - war von einem Link unten an einem anderen Thread hergekommen und hatte gemeint das wär aktuell- na ja, nun ist das auch egal...

 

Hallo Michaela,

das Geknarze kommt wahrscheinlich von dem Stichlängen-Einstell-Servo.

Ist ja die erste Vollelektronische Maschine der Welt, die du da vor dir hast.

(Jedenfalls behauptete das die Singer Reklame damals)

Sie hat einen Servomotor für Stichlänge und einen für die Stichbreite.

Das Geknarze zeigt, das der Servo nicht mehr ganz richtig die Stellungen findet. Auch könnte der Transporter schwergängig sein. Ich vemute mal, das du unter der Stichplatte und im Greifergehäuse schon gereinigt hast?

Ich empfehle aussaugen mit der kleinen Staubsaugerdüse und reduzierter Saugleistung. Von unten bitte die Freiarmverkleidung aus Kunststoff abschrauben. Dort sind oft auch sehr viele Fussel und Fäden drinn. Manchmal sogar Nadeln.

 

Wenn du die Futura interessant findest wäre eine Durchsicht und Reinigen sicher nicht schlecht. Der Motor dieser Maschine ist elastisch gelagert in speziellen Gummis - die sind meistens hinüber - das kann dazu führen das der Motor im Gehäuse klappert oder das der Antriebszahnriemen überspringt wenn die Maschine mehr belastet wird.

Aber zunächst solltest du ausprobieren, ob sie überhaupt noch alles macht was sie soll. Also alle Stiche ausprobieren.

Im ausgeschalteten Zustand kannst du die drei Einstellregler so 20-30 mal hin und herdrehen, dann funktionieren die Potis oft wieder etwas besser.

Stichlänge und Breite werde bei dieser Maschine von der Elektronik entsprechend des gewählten Stiches vorgegeben, man stellt dann nur eine gewünschte Abweichung an den Reglern ein.

Die Servomotoren müssen dann die Stellwege herstellen.

 

Ich hatte zum Beispiel bei einer Futura das Problem, das diese sich bei Gradstich erst nicht richtig in die Mitte einstellte. Der Servo fing dann im Laufe des Probierens auch an zu knurren und die Nadel streifte das Stichloch seitlich - nach einer Weile probieren wurde das dann besser und die Nadel stellte sich, ohne weiteres zutun wieder richtig ein.

Will sagen: die gute alte Lady muss erstmal wieder mehr arbeiten. Meistens stehen Nähmaschinen ja sehr viel unbenutzt herum... Da haben Öle zeit zum Verharzen und Fette werden fest.

 

Reinigen lassen wäre sicher gut - aber ich habe schon Maschinen mit Rechnung vom Reinigen bekommen - da war wohl gar nichts gemacht worden.

Die Maschine ist eher was für Liebhaber als noch wirklich ideal zum Arbeiten - den richtig guten Service zu finden dürfte schwer werden und manche Schäden sind bei ihr nicht mehr zu beheben.

 

Aber nicht gleich aufgeben - es gibt durchaus nocht etliche, die einwandfrei funktionieren. Ich hoffe du hast auch die Bedienungsanleitung?

 

Solltest du mal Urlaub auf der Insel machen, könntest du sie ja mitbringen und ich seh sie mir mal an.

 

Viel Erfolg!

Edited by Inselnäher
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo Inselnäher

Ich habe Deine Antwort zum threat gelesen und freue mich, mal einen Kenner der Futura-Serie zu finden.

Ich selbst habe eine 1100 und liebe sie. Daher kann ich mich auch nicht von ihr trennen und habe bestimmt schon soviel Geld in Reparaturen investiert, die einer Neuanschaffung gleichkommen. Jetzt möchte ich die Ausgaben dafür mal etwas zurückschrauben und sie das erste Mal selbst reinigen. Unten ist das auch überhaupt kein Problem - ich habe sie ausgesaugt und das alte Fett so weit es ging gegen neues ersetzt.

Jetzt mein Problem: Ich bekomme den Deckel oben gar nicht auf. Da würde ich gern auch mal das alte Fett gegen neues ersetzen. Kannst Du mir einen Tip geben, wie dieser blöde Deckel abgeht?

Das wäre richtig klasse.

Viele Grüße an die geliebte See!

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich hab das leider nicht so im Kopf - oben gibt es nicht so viel zu tun und ich habe mehr an der 2001 geschraubt.

Auf jeden Fall gibt es kleine versteckte Madenschrauben, die müssen gelöst werden, dann kann man die Kopfverkleidung entfernen. dann erst kann man die obere Verkleidung lösen.

 

Ich habe erst eine 1000er geöffnet - und die war oben im Arm sehr sauber - unten im Freiarm nicht. Und gerade da entstehen am leichtesten Schäden durch Fussel die in den Antrieb geraten.

 

Ich würde eigentlich sagen - nicht unnötig dran gehen. Wenn die Maschine einwandfrei funktioniert - etwas Geduld bitte.

 

Grüße von der Insel.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Wunschkonzert,

also Kenner der Futura-Serie ist definitiv übertrieben.

Ich habe aber einige davon angesammelt.

Eine 1000er habe ich auch aufgeschraubt - siehe auch in den Threads hier im Forum - da siehst du auch, das ich nicht "der Kenner" bin.

 

Heute musste ich was nähen, also mal die 1000er rausgesucht, wegen deiner Anfrage - sonst hätte ich eine Singer 670G benutzt. Die Futura 1000 und die 1100 unterscheiden sich nur in Kleinigkeiten. Mir fällt da gerade nur die Stopf-Stichplatte ein.

Die Futura 1000 näht noch, schön. Aufgabe bewältigt, gut. Nochmal angesehen, aber keine Zeit zum Zerlegen.

 

Also zunächst müsste die Kopfabdeckung runter. Dazu musst du die Inbus-Madenschraube in dem kleinen Loch oben an der Kopfabdeckung auf der Rückseite der Maschine lösen. Nicht herausschrauben, ist unnötig. Die Abdeckung lässt sich dann in Längsrichtung der Maschine abziehen. Ich habe vergessen ob da noch eine weitere Schraube irgendwo steckt. Also bitte vorsichtig und genau inspezieren. Kaputte Plastkteile sind sehr ärgerlich!

Wenn die Kopfabdeckung runter ist muß die Maschinenwelle so gedreht sein, das der Fadengeberhebel sich unten befindet.

Der schwarze Deckel lässt sich dann seitlich, also in Längsrichtung zur Kopfseite abschieben. Ich habe nicht mehr im Kopf, ob da noch andere Schrauben zur Sicherung sitzen.:confused:

Also bitte Vorsicht!

Ich bin nicht Schuld, wenn du deine Maschine beschädigst!

 

Ich erinnere mal an einen Spruch aus der Technik: "Never touch a running System"

 

Daher: vielleicht einfach noch zu lassen, bis du genaue Anleitung hast!

 

Ich muß meine auch irgendwann auf machen - sie gibt Brutzel Geräusche von sich wenn sie länger eingeschaltet ist - vermutlich ein Kondensator defekt :(

Dann könnte ich ein paar Bilder dazu machen.

 

Wenn du allerdings eine gute Werkstatt zur Verfügung hast, die dir tatsächlich noch bereitwillig hilft deinen Oldie in Schwung zu halten:

Willst du dann nicht lieber diese gute Werkstatt dadurch unterstützen, das du ihr was zum Arbeiten gibst? Und die dann vielleicht auch weiterempfiehlst?:D

 

Ich denke das wäre eine gute Sache

 

Noch viel Freude mit deiner Futura!

Link to comment
Share on other sites

Hallo Inselnäher

Jetzt mein Problem: Ich bekomme den Deckel oben gar nicht auf. Da würde ich gern auch mal das alte Fett gegen neues ersetzen. Kannst Du mir einen Tip geben, wie dieser blöde Deckel abgeht?

Das wäre richtig klasse.

Viele Grüße an die geliebte See!

 

Hallo Wunschkonzert,hier ist ein PDF Dokument in englischer Sprache,vielleicht hilft es Dir. Mit dem Dokument konnte ich meine Singer Athena 2000 öffnen,(und was nicht gearbeitet hat selber reparieren :D).Dort wo ich das kostenlose Dokument gefunden habe gibt es noch verschiedene andere Singer Freebies die mir mit anderen Singers auch geholfen haben.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...
Das Problem der Futura 1000 sind die Kontrollen für die eingestellte Stichlänge. Dies geschieht bei dieser Konstruktion durch einen Reibwiderstand. Der macht im alter Probleme. Man kann sie öffnen, putzen und mit einer Tüte Glück geht das Knarzen und selber verstellen dann weg.

Die Elektronik hatte auch ein paar konstruktive Mängel, dies hat mir mal ein lieber Freund - seines Zeichens hochdekorierter Ingenieur der Elektrotechnik - auseinander gedröselt, aber der ist leider auch schon tot und ich weiß es nicht mehr genau.

 

Kurz, es lohnt sich nur, wenn man diese Maschine innig liebt und bereit ist richtig Geld in die Hand zu nehmen oder es halt selber macht.

 

Hallo Futura Könner und liebe Mitglieder Miteinander !

Habe soeben versucht einem Mitglied der Könner meine Bitte vorzutragen, es wurde mir nicht erlaubt. Vielleicht geht es hier:

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hallo Kollege Inselnäher

Ich bin 79 und Funkamateur und und meines 1961 verstorbenen Vaters (Schneidermeister) McGiver- Bub für alles, habe alles repariert und so ist dass auch heute noch. War bis 1993 Techniker, Elektromaschinenbauer, Elektromechaniker. Habe an dich eine kleine Bitte, gibt es für meine beiden (funktionieren beide nach meiner Reparatur einwandfrei), so eine 30seitige Beschreibung wie für die FUTURA 2001- da sieht man den linken Kopfteil abmontiert, dies möchte ich bei meinen beiden auch machen, fand aber den Befestigungstrick nicht. An beiden Motoren habe ich die Aufhängungen durch Elastikklemmen-Gehäuse einer EDK1 angefertigt, funktioniert prächtig, die explodierten Entstörkondensatoren 0,1myF 250V habe ich gegen 0,2 myF 400V ersetzt. An meiner 2000 habe ich neue Winkel-Zahnräder des Greifers ohne Anleitung synchronisiert, das Laufgeräusch ist aber etwas rauh.

Von der 1100 habe ich ein 2.Exemplar an dem die Elektronik nicht funktioniert, gibt es Schaltungen von dieser? Dies soll alles sein, bitte helft mir nach Möglichkeit - ich danke im Voraus herzlich

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

@ pf362 boewo

 

hallo OM,

im Sommer komme ich selten dazu hier hereinzusehen. Und so sehe ich Ihren Beitrag jetzt auch zum ersten Mal. Eine persönliche Email ist da schneller - die muß ich ab und zu kontrollieren.

 

ich habe leider noch keinen einzigen Schaltplan für die Singer Maschinen gesehen. In der Reperaturanleitung der Futura 2001 steht nur wie man die einzelnen Prints auf Funktion kontrolliert - die betreffenden Gruppen wurden dann getauscht und die defekten Teile eingeschickt.

Da Nähmaschinenmechaniker damals in der Regel keine Elektronik Spezialisten waren, und meist auch nicht Radio und Fernseh-Techniker, war das wohl auch sinnvoll so. Den Service durften nur speziell geschulte Mechaniker machen.

Ich denke mal, die Schaltpläne wurden damals schon deshalb nicht rausgegeben um das Kopieren der neuen Technik zu erschweren.

 

In USA findet man auch Platinen und Ersatzteile für Futuras. Aber ich denke, es ist leichter und preiswerter sich eine elektrisch funktionierende Maschine zu kaufen. Die einfachen Fehler in der Netzteilelektronik schafft ein erfahrener OM sicher auch so zu reparieren - und die typischen Verdächtigen - alte Elkos und C's, findet man auch so.

 

also OM, 55, 73

Link to comment
Share on other sites

Hallo, pf362_boewo,

 

Zunächt einmal meinen tiefen Respekt: jemanden, der mit 79 Jahren im Internet und in Foren unterwegs ist - das findet man nicht alle Tage!

 

Für die Singer Futura-/Athena-Serie sind auch mir leider bisher keine Elektronikschaltpläne bekannt, aber bei folgendem Punkt kann ich möglicherweise etwas helfen:

 

An meiner 2000 habe ich neue Winkel-Zahnräder des Greifers ohne Anleitung synchronisiert, das Laufgeräusch ist aber etwas rauh.

 

Die Greiferjustage ist bei den Futuras identisch mit den älteren Maschinen: wenn im Geradstich (korrekt justierte Nadelstange und gerade Nadel vorausgesetzt) bei der Aufwärtsbewegung der Nadelstange die Markierung an der Nadelstange gerade in der Führungsbuchse verschwindet, dann sollte die Nadel exakt auf der Höhe der Greiferspitze sein (siehe Bild).

 

Vielleicht hilft das ja, den rauen Lauf der 2000 zu beheben; ansonsten würde ich empfehlen, den Kegelrädern einen Hauch mehr Spiel zu geben.

Timing_Greiferspitze.jpg.61f0afc5e804d611ae9ae55221c6d1de.jpg

Edited by Golden Panoramic
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.