Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Regenmantel selbst nähen?


Recommended Posts

Hallo Zusammen,

 

nach ewig langer Nähabstinenz kam meine Tochter (15) kürzlich mit einem interessanten Projektvorschlag um die Ecke: Weil sich für ihre Begriffe nichts pfiffiges in der Kategorie 'stylischer Regenmantel' findet, hat sie mich gefragt, ob wir sowas nicht selbst angehen könnten.

 

Da stellen sich gleich mehrere Fragen:

 

1. Welches Material kann man nehmen?

 

2.Verarbeitung: wie bekommt man die Näht dicht?

 

3. Was für ein Schnitt (mit Kapuze) bietet sich an?

 

Habt Ihr Erfahrungen?

 

Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße

 

Markus

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 9
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Schön dich mal wieder zu lesen!

 

Ich nähe für mich gerade einen Trenchcoat aus einem festen BW-Poly Gewebe. Der wird nicht Landregenfest, aber einen Schauer soll er aushalten. Ich habe die Nähte als Kappnähte gearbeitet, möglichst dünne Nadeln genommen und 120er Polyestergarn. Das sollte nach meiner bisherigen Erfahrung in dem Bereich für meine Zwecke reichen.

 

Wenn es richtig "Outdoor" dicht sein soll, dann würde ich auf die entsprechenden Nylon etc. Gewebe aus dem Outdoorstoffversand zurück greifen. Da gibt es dann auch Nahtabdichter den man von links aufträgt bzw. wohl auch eine Art Klebeband mit dem gleichen Zweck. Das habe ich noch nicht probiert, das steht noch aus.

 

Schnitt kommt halt immer drauf an, was sie sich unter "stylish" vorstellt. Eng, weit? Ich habe u.a. noch eine Patrones mit einigen Trenchcoat-Modellen hier liegen. Da sind welche dabei, dir mir gut gefallen. Aber wie gesagt... was sie halt gerne hätte?

 

Und dann gibt es natürlich auch die entsprechenden "echten" Outdoor-Schnitte, wo dann die Nähte ggf. noch mit einer Pelerine oder Überlappungen überdeckt sind. Das ist dann eine Wissenschaft für sich. In "Sewing Outdoor Gear" ist das dann ganz gut beschrieben.

Link to comment
Share on other sites

Bei Regensachen hat sich bei mir bewährt:

Die Schulternähte nicht direkt auf den Schultern plazieren (das hat das Wasser sonst freie Bahn) sondern eine Handbreit nach vorne.

Kappnähte sollten immer Richtung Füsse zeigen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Zusammen,

 

vielen Dank erst mal für die Tipps, werde Euch auf dem Laufenden halten wenn wir losslegen (oder jammern kommen wenn's schief geht ;)).

 

Schönen Abend allerseits

 

Grüße

 

Markus

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo noch mal,

 

meint Ihr es ist erfolgversprechend, für den Regenmantel Wachstuch zu verwenden (an besten eines das auf der Rückseite Gewebe o.ä. hat). Das Material wird zwar nur für Tischdecken, Lätzchen und vergleichbares angeboten aber im Grunde müsste das doch gehen, um so eine 'Friesennerz-Optik' hinzubekommen, oder?

 

Vielen Dank im Voraus und noch einen schönen Sonntag allerseits,

 

LG

 

Markus

Link to comment
Share on other sites

Guest Wirbelwind

Mir wäre die Arbeit zu schade bei Wachstuch, denn so ein Regenmantel trägt sich nicht gut (man schwitzt superschnell) und hält vermutlich nicht allzulange, da das einfache Wachstuch nicht besonders abriebfest ist.

Edited by Wirbelwind
Link to comment
Share on other sites

Also es gibt so wachstuchartige Stoffe vom Meter die auch zum Nähen von Jacken gedacht sind. Damit sollte es gehen. Die sind allerdings etwas weniger steif, als das Wachstuch, das man als Tischdecke hat.

 

Ich würde mir ggf. Proben schicken lassen, dann kannst du einen Fühltest machen, woe steif es ist.

Link to comment
Share on other sites

Guest Honigbaerenbiene

HI Markus!

 

Ich hab mir im Mai eine Regenjacke genäht und zwar aus "Regenjackenstoff". Der hieß tatsächlich so und war für 14.95 € im Internetstoffhandel zu haben.

 

Ich habe die Nähte nicht versiegelt und habe lediglich eine dünne Nadel und dickes Garn benutzt.

 

Im Juni hat die Jacke ihre Gewaltprobe super bestanden! 3 Stunden Dauerregen (aber richtige kleine Hunde :D) und ich war obenrum trocken :D

 

Ich hab den gleichen Stoff auch unter Tactel oder PVC beschichtete Baumwolle gefunden. Musst du sonst mal googeln, ich weiß nicht, ob ich hier Bezugsquellen posten darf.

 

Mit dem von nowak erwähnten Klebeband habe ich übrigens keine so guten Erfahrungen gemacht. Das klebt dir gerne auch das Futter mit fest und löst sich beim Waschen auch mal... Ich würd da auf andere Versiegelmethoden zurückgreifen :D

 

Viel Spaß beim Nähen wünscht die Honigbärenbiene

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.