Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Yoke-Shirt in Größe 60/62 in Dänemark genäht


Patou
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich habe meinen Urlaub genutzt und die amerikanischen Schnitte in Dänemark erst einmal ausgeschnipselt. Untergetaucht in einer riesigen Blaupause hatte ich erst einmal zu tun. In den Händerlbesprechungen hatte ich ja das Stoffkaufvergnügen in Dänemark beschrieben und habe mich dann an einen wirklichen bunten Babycord getraut. Das Shirt ist bis auf die Knöpfe und Knopflöcher fertig. Da ich mein komplettes Nähequipment mitgenommen habe(:hug:meinem Mann, 4 Curver-Boxen. Ja, wir sind wirklich so wahnsinnig), konnte ich nach Sonnenuntergang die Abende fürs Nähen nutzen. Ovi war auch mit. Also keine Probleme.

Von den amerikanischen Schnitten bin ich wirklich begeistert. Sie ermöglichen es verschiedenen Supersize-Typen die Schnitte anzupassen (Apfel, Birne, überall rund). Dank WWW leo.org war auch das Messen und Lesen kein Problem. Hier gilt: Nur nicht Bangmachen lassen. Es ist wirklich nicht schwer. Die Bluse sitzt super bequem, nachdem ich mehr für Arme und Bauch wie in der Beschreibung angegeben, zugeschnitten habe. Ich habe jetzt weitere Schnitte für einen Trench-Coat, Blusen, T-Shirts, Nachthemd, Schlafanzug, Bademantel und 2 Kleider bestellt. Kombiniert mit ausgefallenen Stoffen nöhe ich jetzt nur noch damit. Es zwackt nichts und sitzt perfekt. Auf dem Foto fehlen halt die Knöpfe, die dann im Brustbereich einen wirklich exakten Sitz zeigen würden.

Ich wollte Euch aber vorab schon so gerne zeigen, was aus dem Projekt geworden ist. Gestern abend habe ich das nächste Yoke-Shirt schon zugeschnitten, wieder mit dänischem Stoff.

Da ich beruflich um die 40.000 km im Jahr fahre, liebe ich diese kuscheligen Blusen oder Shirts für die langen Fahrten, im Sommer wie im Winter.

 

 

Ebenfalls zeige ich Euch den Schnittplan, für diejenigen, die gefragt hatten.

 

LG

 

Susanne

DSCN0807.jpg.45355e9b8ca9c2a713f49f3f2be3bfed.jpg

DSCN0809.jpg.ca2eae3132bfc8fe37cc07465b13fe37.jpg

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 16
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Posted Images

Hi!

Das sieht richtig gut aus finde ich!! :klatsch1:

Ich nähe auch nur noch nach amerikanischen Schnittmustern für mich (Gr. 58/60), die sind einfach bequemer! (Oder ich habe eine typische amerikanische Figur... :D)

Diesen Schnitt habe ich allerdings noch nie gesehen. Kannst Du mir sagen, woher Du den hast?

*Habe die Antwort mittlerweile selber gefunden..... :rolleyes:*

Ich nähe bisher nämlich nach den "gängigen" Schnittmustern, also Simplicity, McCalls etc.)

Danke und viel Erfolg bei den weiteren Schnitten!!

Edited by mamaheinrich
wer sucht, der findet auch entsprechende Antworten.... *gg*
Link to comment
Share on other sites

hallo susanne,

 

das ,mit deinem amerikanischen schnittmuster hört sich gut an.verrätst du uns den hersteller ? nicht nötig--ich hab's gerade gesehen :D

 

den einsatz in deiner bluse hast du aber nicht nach dem schnitt gearbeitet.

ich denke,das wäre vorteilhafter gewesen , knopfleiste senkrecht in der mitte, den einsatz auf brusthöhe nach innen gebogen,nicht nach aussen,wie du es geschnitten hast !

so betont der einsatz unnötig deinen oberkörper!

 

bitte nicht böse sein :hug: wenn ich dir damit ein bisschen die freude an deinem shirt verdorben habe.

aber es ist sicher nicht schwer,das bei deinem nächsten shirt zu ändern.

 

liebe grüsse karin

Edited by kargi
was übersehen
Link to comment
Share on other sites

Hallo Karin,

 

ich verstehe das nicht ganz. Wie kann ich den Einsatz nach innen biegen. Das Foto zeigt nicht den kompletten Einsatz, weil ich leider beim Fotografieren nicht auf den Sitz geachtet haben. Ich habe auch noch wie ich die Knöpfe setze. Eigentlich sitzt die angedachte Knopleiste in der Mitte des Einsatzes, gerade. Kannst du mir das noch mal helfen?

 

Nein, dein Kommentar nimmt mir nicht die Freude. Hier tummeln sich wesentlich geübtere Näherinnen und da kann ich nur lernen.

 

LG

 

Susanne

 

 

 

 

hallo susanne,

 

das ,mit deinem amerikanischen schnittmuster hört sich gut an.verrätst du uns den hersteller ? nicht nötig--ich hab's gerade gesehen :D

 

den einsatz in deiner bluse hast du aber nicht nach dem schnitt gearbeitet.

ich denke,das wäre vorteilhafter gewesen , knopfleiste senkrecht in der mitte, den einsatz auf brusthöhe nach innen gebogen,nicht nach aussen,wie du es geschnitten hast !

so betont der einsatz unnötig deinen oberkörper!

 

bitte nicht böse sein :hug: wenn ich dir damit ein bisschen die freude an deinem shirt verdorben habe.

aber es ist sicher nicht schwer,das bei deinem nächsten shirt zu ändern.

 

liebe grüsse karin

Link to comment
Share on other sites

liebe susanne,

 

schön,dass du es so siehst .

 

wie sieht denn dein schnittmuster des einsatzes aus ?

 

da muss irgendwas schief gelaufen sein .

 

magst du davon mal ein foto einstellen ?

 

liebe grüsse karin

Link to comment
Share on other sites

Ich bin mir nicht sicher, ob der Schnitt wirklich nach außen geschwungen ist. Es könnte auch eine optische Täuschung sein. Da die Knöpfe noch fehlen, könnte die Brust den Einsatz etwas auseinanderdrücken und durch den Verlauf über den Busen (rund) sieht es dann aus, als sei die Naht nach außen gebogen. Obwohl sie es in Wirklichkeit nicht ist.

 

Bräuchte man mal ein Photo mit Knöpfen...

Link to comment
Share on other sites

Hallo Susanne,

 

mir gefällt Dein Shirt auch gut und es freut mich, dass Du es bequem findest und Du Dich darin wohlfühlst.:)

 

Danke auch, dass Du das Foto reingestellt hast.

 

Mir ist aber auch gleich der vordere Einsatz aufgefallen, da er etwas unsymmetrisch wirkt.

Da Dich andere schon darauf aufmerksam gemacht haben, schreibe ich auch was dazu.

 

Kann es sein, dass Du den Einsatz spiegelverkehrt eingenäht hast?

Ich glaube auf dem Foto zu sehen, dass die innen liegende Kante an der vorderen Mitte liegt, also so wie es sein soll.

 

Du könntest es für Dich einfach mal ausprobieren, indem Du Dein Shirt mal auf links gewendet anziehst. Dann müsste der Einsatz so aussehen wie auf der Schnittzeichnung.

 

Du könntest die untere Kante auftrennen und das jetzt innen liegende Teil oben drauf legen.

Dann zeigt der Verschluss zwar in Männerrichtung, aber die Optik stimmt dann.

 

Oder Du machst es einfach beim nächsten Shirt gleich richtig.

 

Ich hoffe auch, dass ich Dir nicht die Freude am neuen Modell verleitet habe.

Aber jeder von uns verwechselt mal links und rechts oder oben und unten.

 

LG Ursel

Link to comment
Share on other sites

Als ich die Bilder sagh, hat mich auch etwas gestört, aber ich konnte gestern nicht sagen was - jetzt weiß ich es! Muschka hat recht - auf der Modellzeichnung geht die Blende unten nicht über die komplette Breite sondern es gibt quasi 3 senkrechte Linien! Und das ist das vorteilhafte an dem Shirt.

 

Guck mal, ob das sich noch ändern lässt, das würde sicher viel besser aussehen.

 

LG Rita

Link to comment
Share on other sites

Hallo Susanne,

 

danke für das Bild und den Schnitt!

 

Auch die Stoffwahl bei Deinem Shirt gefällt mir. Bin schon gespannt, wie das Shirt an Dir aussieht, wenn Du es fertig gestellt hast.

 

Ich denke, dieser Schnitt wäre auch was für meine Mom.

Ich nähe gerade das dritte Shirt für Sie, wir nähern uns langsam dem perfekten Shirt für Sie. Und da Du schreibst, dass es so super bequem ist, wird Sie sicherlich dann auch davon schwärmen.

 

btw. einen tollen Mann hast Du, der Dich das komplette Nähkrams mit in Urlaub nehmen lässt. :) Sei stolz auf Ihn!

 

Gruss

Claudi

Link to comment
Share on other sites

Ich setze mich am Mittwoch noch mal an noch mal an das Shirt. Ich habe das Shirt noch mal zugeschnitten und mache davon noch mal ein Foto. Und den Tip mit dem Linksanziehen probiere ich auch, bevor ich mich ans Knopflochnähen mache.

Es könnte natürlich sein, dass durch dir fehlenden Knöpfe der Einsatz in der Symetrie verschoben ist (ich hatte den Einsatz nur lose unten zusammen gesteckt). Wenn man so pfundig ist wie ich, ist es schon besonders, dass dieses Shirt dennoch etwas kaschiert. Ja ich weiß: Was lässt sich kaschieren? Ich halte Vorträge bis zu vor 80 Personen und ich berate große Konzerne. Mit so einem Shirt kann ich da natürlich nciht hingehen. Aber durch tolle Sroffe und dem Probieren und Lernen mit den Schnitten kann ich meinen ohnehin persönlichen Stil noch ein bißchen unterstreichen.

 

Also ich probiere alles aus und zeige es Euch dann noch mal. Danke für Eure Unterstützung.

 

LG

 

Susanne

Link to comment
Share on other sites

hallo susanne,

 

überträgst du auch die passzeichen auf deinen stoff,um den einsatz richtig ins vorderteil zu setzen ?

 

die knopfleiste bildet die vordere mitte .

 

wenn du die beiden einsatzteile verstürzt hast,oder mit paspel versehen hast,stecke sie so übereinander,wie es dein schnitt vorsieht ( passzeichen ).

 

diese zusammengesteckte passe heftest du dann in dein shirt und kannst jetzt sehen,ob sie richtig sitzt.

 

viel erfolg und liebe grüsse

karin

Link to comment
Share on other sites

Hallo Karin,

 

das habe ich tatsächich nicht gemacht, dass noch mal nach den Passzeichen zu bearbeiten. Dadurch würde sich tatsächlich dieser Schwung ergeben. Ich mache heute Abend mal Fotos und es wäre lieb, wenn du noch mal mit mir schaust.

Danke schön.

 

LG

 

Susanne

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo Karin,

 

du hattest Recht. Inzwischen sitzt beim 2. Modell der Einsatz wirklich. Ich habe allerdings dezentere Farben gewählt und dadurch erscheinen halt auch die Übergänge nicht so hart.

Vielen Dank für den Hinweis. Aber ich habe noch eine andere Frage. Es gibt bei diesem Modell immer wieder einen neuralgischen Punkt, wo ich mich meist über mich selbst ärgere und nicht sicher bin ob ich das mit der Overlock richtig mache.

Das Shirt endet in einem Rundbogen. Sei Seitennähte werden nicht durchgehend geschlossen. Einen Teil der Nähte schliesse ich mit der Overlock.

Klappt auch wunderbar. Im Prinzip nähe ich bis zum Ende der Seitennaht. Dann habe ich jedoch die Rundecke des Vorder- und Hinterteilbogens der gesäumt werden muss. Und genau der Übergang von der Overlocknaht in die Saumnaht ist der neuralgische Punkt. Ich finde ihn einfach unsauber und ich mache da was falsch. Bei der zweiten Blusen hatte sich dort die Naht leicht gelockert und ich musste nacharbeiten. Kannst du mir hier vielleicht auch einen Tipp geben?

 

Grüße

 

Susanne

Link to comment
Share on other sites

hallo susanne,

 

schön,dass es mit dem einsatz geklappt hat.

 

wenn du zuerst die rundungen bis in die seitennähte overlockst und dann erst die seitennähte zusammen overlockst ,bis ca.5cm vor der saumrundung, hast du keine probleme mehr mit diesen neuralgischen stellen.

dann bügelst du den saum nach links um,sodass gerade die overlocknaht nicht mehr von rechts zu sehen ist .bei solch einem schmalen saum kannst du die rundung dann schön absteppen.ein wasserlöslicher klebestift ist dabei sehr hilfreich .

um die "neuralgischen"stellen an den seitennähten noch besonders zu sichern,kannst du über die nahtzugaben von rechts ein kleines dreieck nähen (gibt es manchmal bei herrenhemden)oder einfach eine 1 cm lange ,schmale zickzackraupe.

 

ich wünsche gutes gelingen und

schöne grüsse

karin

Link to comment
Share on other sites

Hallo Karin,

 

vielen Dank. Ich werde dir schreiben wie es gelungen ist. Ich habe nun einen schnuckeligen Nähraum und kann deine Tipps in aller Ruhe ausprobieren. Vieles ist ja noch da aus dem Nähunterricht, aber manchmal sitzt man dort frickelt so alleine vor sich hin und ich ärgere mich dann.

 

Danke schön noch mal.

 

Grüße

 

Susanne

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.