Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Brauche konkrete Anregung, hiiilfe!


KerstinMH
 Share

Recommended Posts

Hallo alle zusammen,

 

ich bin neu hier im Forum und bevor ich das mit dem Nähen richtig angehen kann, brauche ich wohl die für mich passende Maschine und vielleicht noch mehr (Stickrahmen, passende Nadeln und was es sonst noch gibt, ich bin sowas von neu). Und da fängt mein Dilemma an...

 

Ich hab hier viel quer gelesen, vor allem auch den hervorragenden Leitfaden zum Maschinenkauf- bin aber leider nicht wirklich viel schlauer... Ich würde mich selbst zwischen ambitioniertem Anfänger und Mama einstufen. Ich möchte gerne Kleinigkeiten wie eine Kindergartentasche oder Deko nähen, aber auch Kleidung für meine Tochter, ich dachte für den Anfang an Kopftücher und Tuniken, hab auch ein Schnittmuster für einen süßen Zipfelpulli gefunden, möchte da aber auch gerne mal mehr wagen, wenn meine Grundkenntnisse sich gefestigt haben. Stillkleidung würd ich gern selber machen, befürchte aber, bis ich das passende KnowHow hab, geht meine Tochter eher in den Kindergarten. :p Auch wenn es für kleine Mädchen (meine Tochter ist jetzt 4,5 Monate) süße Sachen gibt, kommt man, wenn es kein Vermögen kosten soll aktuell kaum um Hello Kitty und Winnie Puh rum, ich hätte aber auch gerne was "neutrales" bzw. persönliches...

 

Meine beste Freundin ist gerade mit Zwillingen schwanger, da würde ich natürlich gerne auch etwas persönliches zur Erstausstattung beitragen...

 

Applikationen würd ich auch gern nähen, muss halt aber mit der Maschine frei sticken, eine Stickmaschine ist nur ein süßer Traum, ich will mal auf dem Teppich bleiben.

 

Bisher hab ich eher Sachen genäht, wo es auf Details weniger ankam, einfache Faschingskostüme, Kissen, Gardinen, Adventskalender. Ich würd es aber so gern von Anfang an richtig machen, hab aber leider mit meinen beiden Kids keine Zeit für einen richtigen Nähkurs.

 

Soviel zu meinen Plänen, kommen wir zum Problem:

 

Ich kenn mich bei Maschinen absolut null aus- hab hier viel gelesen, was eine Maschine können muss, aber mir schwirrt schon der Kopf von Typenbezeichnungen und Herstellern. Ich kenne hier (Griesheim / Darmstadt) bisher keinen guten Laden und ich befürchte mir fehlt auch die Zeit für eine gründliche Beratung - und jedwede Vorkenntniss, was auch eine Beratung erschwert, mir könnte man viel erzählen. Ich hab eine 5 Jahre alte Aldi-Maschine, die mich trotz allem mehr frustet als motiviert, weil ständig der Unterfaden reißt oder knotet, der Stoff hakt, mal die Nadel bricht, ein echtes Montags-Produkt. Und sonderlich fest find ich die Nähte auch nicht - oder kann das alles an mir liegen?

 

Ich hab leider kein riesiges Budget, am liebsten wären mir 150,- Euro, aber 250,- muss ich wohl einkalkulieren, von dem benötigten Zubehör nicht zu reden. Ich hatte zwar gerade Geburtstag, aber dennoch ist hier mit 2 Kindern irgendwie nie viel Geld locker... :o

 

Gibt es denn eine vernünftige Maschine in dem Preisrahmen? Ich weiß ja, jeder muss selber testen, womit er zurecht kommt, aber ich blick einfach nicht mehr durch und das Fachvokabular hab ich auch als Anfängerin nicht drauf, ich steh meist vor der Maschinenbeschreibung, nicke interessiert und kann Äpfel von Birnen nicht unterscheiden. :rolleyes:

 

Könnt ihr mir einfach ein paar Modelle empfehlen, die zu meinem Budget und meinen Vorstellungen passen? Mit denen ich das Nähen könnte, was mir so vorschwebt, was ich euch hier beschrieben habe?

 

Entscheiden muss ich mich selbst, aber eine Vorauswahl würde mir sooo viel weiter helfen... Oder sagt mir, welche Abstriche ich bei meinem Budget in Kauf nehmen müsste...

 

Vielen vielen Dank schonmal vorab!

 

Liebe Grüße,

Kerstin

Edited by KerstinMH
Link to comment
Share on other sites

  • Replies 6
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Was hältst Du denn von der Idee, dass Du einen Nähkurs machst (geht auch mit Mini im Schlepptau) und da mal Deine Bedürfnisse/Vorlieben austestest?

Vielleicht kommst Du ja da auf den Geschmack, auch mal was anderes zu nähen, als Du jetzt denkst.

Eine erfahrene Kursleiterin kennt oft jemanden, der eine gute gebrauchte NäMa verkaufen will, weil derjenige sich ein "upgrade" gönnen möchte.

Link to comment
Share on other sites

Die Einstiegsklasse bei den Markennähmaschinen liegt eher bei 300 EUR.

 

Wenn du eher Basisfunktionen suchst, dann wäre eine mechanische Janome 405 einen Blick wert, die gibt es für um die 270 EUR.

 

Wenn du ein paar Zierstiche willst dann wäre von Brother die BC2100 wohl die günstigste Lösung, die hat einen UVP von 300 EUR, ist aber bei vielen Händlern ebenfalls für um die 270 EUR zu haben.

 

Billiger geht es dann entweder in der Qualität deiner Aldi-Maschine (und was davon zu halten ist, hast du ja schon rausgefunden), neben Aldi wird "AEG" auch derzeit vermarktet, die taugen genauso wenig oder du kannst bei Quelle gucken. Da sind in deiner Preisklasse dann auch einfache Maschinen dabei die zumindest laut den Userinnen hier im Forum ganz gut ihren Dienst versehen. Die sind häufig annähernd baugleich mit Brother oder Janome Maschinen. (Annähernd sage ich aus persönlicher Erfahrung, ich habe es schon geschafft, Unterschiede zu finden, aber ich glaube die meisten werden diese nicht als Mangel empfinden.)

 

Der Nachteil ist natürlich, daß du bei Quelle keine Hilfe bekommst und nicht nachfragen kannst. Bei einem Händler vor Ort schon. Gerade wenn man wenig Erfahrung und auch keine Zeit oder kein Geld für einen Nähkurs hat, dann kann das hilfreich sein.

 

Ansonsten käme noch dringend die Anschaffung wenigstens eines Nähbuches dazu. :o

 

Wenn du eine Empfehlung willst: Leg die 200 EUR irgendwo weg, wo du sie nicht ausgibst, und spare noch ein bißchen, bis du 270 hast. ;)

Link to comment
Share on other sites

Danke euch schonmal!

 

Ich bin ehrlich genug um zu sagen, dass ich zwar gerne auf Biegen und Brechen sofort loslegen möchte, aber bestimmt nicht wieder unzufrieden mit einer Nähmaschine sein möchte... ;-) Vielleicht kann ich mich ja doch noch eine Weile mit meiner FiF anfreunden, denn Nähen möcht ich am liebsten gestern schon...

 

Ein gutes Nähbuch suche ich gerade, damit mir wenigstens trotz Learning by Doing das Vokabular auch geläufig ist, da hab ich hier schon gute Tipps gefunden, ich muss mich nur noch entscheiden, Amazon ist nebenbei schon offen. *lach*

 

Ich warte auch gerne, bis ich 300,- Euro zusammen hab, wenn ich dann eine Maschine bekomme, die mir eine Weile treu bleibt. Aber auch in dem Preissegment würd ich dann gerne konkrete Anregungen bekommen! :o

 

Wenn mir einer hier in der Nähe einen guten Händler nennen kann, der auch Geduld mit Anfängern wie mir hat, umso besser. Aber trotzdem würd ich gern einen Hauch Orientierung mitbringen! :D

 

Also weiter her mit euer Meinung, ich freu mich über jede Hilfestellung!

Link to comment
Share on other sites

Das ist schon das Preissegment... :o (Also die beiden Maschinen die ich dir genannt habe) Danach geht es dann bei 360 EUR weiter. (So grob gesagt.)

 

Ich habe selber eine Bernina, die gibt es aber in dem Preissegment noch nicht. (Und die "Bernettes" sind keine echten Berninas, da bin ich mir nicht so sicher, ob die wirklich empfehlenswert sind.)

 

Pfaff finde ich generell im Preis-Leistungsverhältnis nicht so gut, daher würde ich die in dem Preisbereich auch nicht empfehlen.

 

Singer hatte ich früher, war auch glücklich damit, aber die Marke wurde inzwischen mehrfach verkauft (gehört mit Pfaff und Husquvarna jetzt dem gleichen Eigentümer) und scheint als Marke eher so im Billig- und Supermarktmitnahme-Segment plaziert zu werden. Das heißt Unterstützung durch den Fachhandel und langfristige Ersatzteillieferung würde ich persönlich da eher nicht vermuten. Wie die neuen Nähen kann ich nicht sagen, ich habe auf Pattern Review (einer amerikanischen Nähseite) mal ein paar Maschinenbewertungen gelesen und der Trend dort schien zu sein: Entweder die Maschinen nähen von Anfang an gut oder man hat von Anfang an nichts als Ärger.

 

Husquvarna fehlt mir die persönliche Erfahrung gänzlich.

 

Bleiben aus meiner Sicht im unteren Preissegment eben Janome und Brother. Und da ist die erste Grundentscheidung, ob es lieber etwas mehr "Spielerei", Comfort und Zierstiche sein soll, dann wäre Brother der Anbieter, der auch schon cumputernähmaschinen günstig anbietet. Sind die Zierstiche nicht nötig und magst du es lieber solide mechanisch und ohne "Chichi", dann bist du bei Janome. (So ab 400/450 EUR findest du dann auch mechanische mit ein paar Zierstichen, aber das wäre dann schon die nächste Preisklasse.)

 

Aber gerade weil eine Nähmaschine Geld kostet, empfiehlt sich der Besuch im Fachgeschäft, wo man auch mal probieren kann. Oder ein Familienausflug auf eine Verbrauchermesse (vorher natürlich kundig machen, ob es einen Aussteller mit Nähmaschinen gibt), während Papa mit den Kids im Streichelzoo abhängt, kann Mama mal ein paar Nähmaschinen angucken. ;)

Link to comment
Share on other sites

Ich seh schon, mit husch husch und schneller Entscheidung wird das nichts... *lach* Schade eigentlich, ich bin jemand, der gerne sofort loslegt, wenn er sich was in den Kopf gesetzt hat, Geduld ist nicht meine Stärke (muss ich aber entwickeln, wenn ich wirklich Nähen will, das ist mir schon bewusst)...

 

Hab schon gesucht, ob es hier Brother-Händler in der Nähe gibt, bin in der Mobilität etwas eingeschränkt, weil ich die Kleine immer mitnehmen muss und mein Sohn nur ein paar Stunden die Woche fremdbetreut wird, da sind längere Ausflüge nicht drin- und mit meinem Sohn betrete ich freiwillig kein passendes Geschäft. *lach* Aber irgendwie werd ich nicht so recht fündig...

 

Hab jetzt für 300,- die Brother Innovis 10 A gesehen, klang auf Anhieb sehr interessant, ob ich Zierstiche brauche weiß ich vorab nun leider nicht, aber für eine 30er wird mir das Geld noch viel zu lange fehlen... Hmm...

 

So schön eine große Auswahl ist, so wenig hilfreich finde ich das aktuell. *seufz*

 

Aber trotzdem vielen Dank für deine Hilfe!

Link to comment
Share on other sites

Liebe Kerstin,

ich kann Dir auch nur zu einer Beratung, sei es im Fachgeschäft, oder bei einem Nähkurs raten. Google doch mal Nächkurs oder Pachtchwork oder so mit Orten in Deiner Nähe. Ich wohne in einem ganz kleinen Ort unter 1.000 Einwohner und hier gibt es einen tollen Nähtreff/Nähkurs da bekommt man gute Beratung. Ich nähe seit 10 jahren auf einer Brother ACE I die ist super toll, vom Zierstich über Buchstabensticken, Fadenabschneider und start/stop Knopf (brauche kein Fusspetral) hat die alles und ich habe seit 10 Jahren nichts mit ihr gemacht. Nicht gewartet nicht reinigen lassen, nix und sie läuft und läuft und läuft. will dir damit sagen dass es vielleicht sinnvoller ist, dir so eine Maschine gebraucht zu kaufen, anstatt einer "billigen" die dann nicht soooo gut ist. Ist nur eine Idee von mir, kannst ja mal drüber nachdenken. Jetzt habe ich mir noch eine Stickmaschine von Janome bestellt und vor ein paar Tagen erhalten und die macht auch einen sehr guten Eindruck. Aber eine Stickmaschine ist natürlich etwas völlig anderes als eine Nähmaschine.

Also um eine gute Beratung (am besten noch von mehren Seiten) kommst du nicht herum. Sorry. Aber wo ein Wille, ist auch ein Weg (zur Nähmaschine). Du musst dir deine Kinder dann halt mal "wegorganisieren". Es lohnt sich aber!!! Besser jetzt den Stress als wenn Du "irgendwas" kaufst und dich dann ärgerst!

LG

Claudi:hug:

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.