Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Pfaff dualmatic 955: Transporteur einseitig abgenutzt


dieka
 Share

Recommended Posts

Hallöle,

 

ich habe kein wirkliches Problem, hoffe ich zumindest. Heute habe ich mein 18 Jahre altes Pfäffchen zum Kundendienst gebracht, weil sie vor allen Dingen dann nicht mehr richtige saubere Unternähte produziert hat, wenn ich die Nadel nach rechts gestellt und etwas knappkantig abgesteppt habe. Außerdem war mir aufgefallen, dass es nicht mehr so leicht war, sie beim Nähen "auf geradem Kurs" zu halten.

Zuerst habe ich sie saubergemacht, Fadenspannungen überprüft und mit verschiedenen Garnqualitäten und -stoffen Probe genäht. Immer das gleiche. Dann habe ich sie mir genauer angeschaut: Der rechte Transporteur ist niedriger als der linke und der Nähfuß hat unten auf der rechten Seite tiefe Spuren von den Transporteurzähnchen. Die beiden haben sich im Laufe der Jahre quasi "aufgefressen".

Ich denke, dass mein Problem damit zusammenhängt und der Kundendienstmann vermutet das auch. Er meinte, so etwas würden sie nicht häufig sehen, aber es käme vor.

Wie gesagt, ein richtiges Problem ist das nicht, denn ich denke, dass sie wieder gut funktionieren wird, wenn ich sie zurück bekomme.

 

Was mich interessieren würde ist:

1. ob jemand von euch damit und der folgenden Reparatur schon Erfahrungen gemacht hat

2. ob das wirklich normaler Verschleiß ist (was ich ja schon mal annehme)

3. ob ich etwas falsch gemacht habe (gehe ich mal nicht davon aus, aber wer weiß?)

4. ob ich irgendwie vorbeugen kann

 

Ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten. Und natürlich schon mal im voraus Danke dafür. :)

 

Liebe Grüße

Karin

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 6
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Popular Days

Top Posters In This Topic

sd14.gif

 

stimmt schon, diese reparatur ist selten

füßchen-sohle kostet etwa um die 10 €

transporteur als ersatzteil kann ich nicht genau sagen etwa 20 bis 30 €

dazu kommt natürlich die arbeitszeit

 

aber dann schnurrt sie wieder

 

gruß josef

Link to comment
Share on other sites

Lieben Dank, Josef.

Es ist ja nicht so, dass ich meinem Nähmaschinenmenschen mißtraue, aber trotzdem finde ich es immer besser, noch weitere Meinungen zu hören.

Dann freue ich mich auf meine "überholte" Maschine, denn bisher war ich sehr zufrieden mit ihr. :) Auch wenn mich hier Erfahrungsberichte über neue Maschinen wie die Janome 6600 und ihr Zubehör immer wieder vor Neid erblassen lassen. Von einem Raupenfuß kann ich nur träumen ...

 

Würde sich der Transporteur nicht so arg abnutzen, wenn ich ein Kunststofffüßchen benutzen würde? Denn irgendwann wird es ja wohl auch für meine Baureihe keine Ersatzteile mehr geben.

 

Herzliche Grüße

Karin

Link to comment
Share on other sites

Lieben Dank, Josef.

Es ist ja nicht so, dass ich meinem Nähmaschinenmenschen mißtraue, aber trotzdem finde ich es immer besser, noch weitere Meinungen zu hören.

Dann freue ich mich auf meine "überholte" Maschine, denn bisher war ich sehr zufrieden mit ihr. :) Auch wenn mich hier Erfahrungsberichte über neue Maschinen wie die

1. Janome 6600 und ihr

2. Zubehör immer wieder vor Neid erblassen lassen. Von einem

3. Raupenfuß kann ich nur träumen ...

4. Würde sich der Transporteur nicht so arg abnutzen, wenn ich ein Kunststofffüßchen benutzen würde?

5. Denn irgendwann wird es ja wohl auch für meine Baureihe keine Ersatzteile mehr geben.

Herzliche Grüße Karin

 

zu 1. ) diese maschine hat keinen freiarm

zu 2. ) alle "neuen" füßchen für pfaff IDT-modelle passen auch an deine maschine

zu 3. ) das tierchen ist bei dir nicht nötig, du hast ja schon IDT

zu 4. ) gegenseitiges abnutzen von füßchen und transporteur deutet auf nähen ohne stoff hin, ein kunststoff-füßchen würde sich natürlich schneller abnutzen

zu 5. ) zur zeit sehe ich keine probleme mit der ersatzteil-versorgung deiner maschine :

die neuen haben nur ein anderes "gewand" drüber, grundmechanik ist gleich

 

gruß josef

Link to comment
Share on other sites

Lieber Josef, :)

 

ich weiss, dass ich eine gute Maschine habe, schließlich hat sie mich bisher noch nie im Stich gelassen und ihre Arbeit immer gut gemacht. Die "Spielereien" wie Hunderte von Zierstichen vermisse ich eigentlich auch nicht, sondern eher so Dinge wie Kniehebel und Druckverstellung für das Füßchen, höheren Stoffdurchlass für dicke Stoffe, Differential etc. Und bei Pfaff sind meiner Meinung nach die Füßchen, die man als Zubehör dazukaufen kann, nicht so arg doll.

 

Vielleicht mache ich wirklich etwas falsch. Aber wenn ich z.B. einen Saum schmalkantig absteppe, dann habe ich doch zwischen dem rechten Fußteil und dem Transporteur keinen oder so gut wie keinen Stoff mehr liegen. Sonst müßte ich ja immer mit einem Abstand von mindestens 5 Millimetern absteppen oder den gesamten Stoff zwischen Maschine und Nadel quetschen und dann hätte ich links keinen Stoff. Oder wenn ich eine Stoffkante mit Zickzack versäubere. Ich hoffe, ich habe mich jetzt nicht zu wirr ausgedrückt.

 

Liebe Grüße

Karin

Link to comment
Share on other sites

für solche schmalkantigen abstepparbeiten nimmt meine frau immer die RV-sohle :

1. ist dann der fuß voll auf dem stoff = bessere führung

2. der transporteur hat dann kein "gegenstück" an dem er sich abnutzen könnte

 

mit stichlage rechts oder mitte kannst du noch variieren

 

gruß josef

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.