Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Stilblüte

...also Amy Butler, ich weiß ja nicht...

Recommended Posts

Liebe Amy Butler, was hast Du Dir bloß dabei gedacht?

 

Ihr Lieben:

nachdem ich nun fast monatelang mit der Anleitung gekämpft habe und mich sogar in diesem Forum angemeldet habe:

 

Hier mein Ergebnis!

 

Ich hätte auf meine Mutter hören sollen!!!!

Die hat nämlich gesagt, dass die Anleitung viel zu kompliziert ist, und dass es anders viel besser geht. Hätte ich mal auf sie gehört.

Warum die komplizierte Art, den Boden extra zu machen - da kann man doch auch die Ecken gleich umnähen!

Außerdem: auch wenn ich vielleicht noch keine Expertin bin, die Schnittkanten in den Ecken der Trageöffnungen (oder wie man das auch immer nennen soll) finde ich wirklich nicht schön. Die gehn gar nicht!

 

Die nächste Tasche werde ich definitiv mit dieser Technik machen, wo man die Lagen zusammennäht und dann durch die Grifföffnung zieht - das sieht schöner aus.

 

Meine zusätzliche Schwierigkeit war aber noch die (meiner Meinung nach) falsche Einlage. Mama hat mir eine Schabrackeneinlage gegeben, die S 520 - die ist aber DEFINITIV viel zu steif für diese (schmale) Tasche (deshalb sind die Nähte auch alle so schief, weil ich das Monster unter der Maschine gar nicht bändigen konnte). Auf Rechts drehen ging im trockenen Zustand gar nicht, ich musste sie nass machen, damit es überhaupt ging. Uff!

 

Jetzt isse aber endlich fettich (sogar ohne Heulkrämpfe oder Wutanfälle - ich schwöre!), und ich werde mich ans nächste Modell wagen - mit neuer Technik und andere Einlage und neuer Motivation.

 

Schönen ersten Mai und nochmal vielen Dank für die Hilfe...

 

(Ach so: aber sonst bin ich mit meinem Erstlingwerk ganz zufrieden.)

IMG_6545.jpg.6e824058df035ff66f285d70c3f913fa.jpg

IMG_6547.jpg.9d0526b6a8b701ed5defdb9ed7f34bab.jpg

Edited by Stilblüte

Share this post


Link to post
Share on other sites

:super:kann mir vorstellen das es einige Nerven gekostet hat. Finde dein Werk aber wirklich sehr gut. Ich nähe selber Taschen und bin schon an so manchem

Schnittmuster verzweifelt.Aber wenn es dann doch klappt ist die Freude um so größer. Denn die zweite Tasche vom selben Schnitt ( meist für andere) geht dann wie nichts von der Hand, da man ja jetzt alle Kniffe kennt.

LG güga

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Stilblüte,

ich habe diese Tasche auch im Kopf... schön, dass ich gleich von dir lernen kann.

Ich finde die Tasche trotzdem einen tollen und gelungenen Hingucker.

 

LG charliebrown

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, Stilblüte,

erst mal ein dickes Lob für Deine Tasche. Sie gefällt mir sehr gut!

Jetzt kenne ich Amy Butler nicht.

 

(Korrektur: habe über google gesucht und bin hin und weg von den Stoffen! Habe mir auch etliche Free-Patterns runtergeladen!)

 

Nee, deine Tasche ist schon sehr gut geworden.

 

...und das Die Nähte nicht akkurat sind: Das sind Zeichen echter Handarbeit!:)

Share this post


Link to post
Share on other sites
:super:kann mir vorstellen das es einige Nerven gekostet hat. Finde dein Werk aber wirklich sehr gut. Ich nähe selber Taschen und bin schon an so manchem

Schnittmuster verzweifelt.Aber wenn es dann doch klappt ist die Freude um so größer. Denn die zweite Tasche vom selben Schnitt ( meist für andere) geht dann wie nichts von der Hand, da man ja jetzt alle Kniffe kennt.

LG güga

Bingo! bin schon gespannt wann mich die erste Kollegin drauf anspricht!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo, Stilblüte,

erst mal ein dickes Lob für Deine Tasche. Sie gefällt mir sehr gut!

Jetzt kenne ich Amy Butler nicht.

 

(Korrektur: habe über google gesucht und bin hin und weg von den Stoffen! Habe mir auch etliche Free-Patterns runtergeladen!)

 

Nee, deine Tasche ist schon sehr gut geworden.

 

...und das Die Nähte nicht akkurat sind: Das sind Zeichen echter Handarbeit!:)

Ja ja, so gings mir auch als ich Amy zum ersten Mal sah!

An den Nähten arbeite ich trotzdem. Bin so schrecklich perfektionistisch...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo Stilblüte,

ich habe diese Tasche auch im Kopf... schön, dass ich gleich von dir lernen kann.

Ich finde die Tasche trotzdem einen tollen und gelungenen Hingucker.

 

LG charliebrown

Danke + gerne geschehen.

Mein Tipp: ich mache die nächste Tasche anders. Ich habe ne tolle Papiertüte, von der nehm ich die Masse und versuchs mal mit ner anderen Einlage...

:roller::roller::roller:

Edited by Stilblüte

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir gefällt die Tasche, ich lieb Amys Taschen, die machen wirklich süchtig. Ich bin schon auf Deine anderen Taschen gespannt. :hug:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist doch hervorragend geworden! Chapeau! Das mit den Ecken kriegst du auch noch hin.

Die nächste wird dann vielleicht aus einem Marimekko-Stoff :D;), zur Belohnung dass das mit dem "Fernkurs" so gut geklappt hat. Eine dünnere Schabrackeneinlage (S 320) sollte besser sein, die brauchste dann auch nicht nass machen zum Wenden. :p

Die Ratschläge deiner Mama haben sich ja auch gelohnt, vergiss nicht, ihr dafür zu danken. Sowas hören Mütter gerne.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ist doch hervorragend geworden! Chapeau! Das mit den Ecken kriegst du auch noch hin.

Die nächste wird dann vielleicht aus einem Marimekko-Stoff :D;), zur Belohnung dass das mit dem "Fernkurs" so gut geklappt hat. Eine dünnere Schabrackeneinlage (S 320) sollte besser sein, die brauchste dann auch nicht nass machen zum Wenden. :p

Die Ratschläge deiner Mama haben sich ja auch gelohnt, vergiss nicht, ihr dafür zu danken. Sowas hören Mütter gerne.

Danke!

Und gut erkannt mit dem Marimekko- der hier is ja von dem schwedischen Möbelhaus, aber immerhin in Coop. mit Marimekko!

Ja, mit der S 320 hast Du sicher recht.

Meiner Mutter danke ich immer, nur versteht/hört sie´s manchmal nicht.

MEINE Mami is nämlich die BESTE! Ätsch!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mir gefällt die Tasche, ich lieb Amys Taschen, die machen wirklich süchtig. Ich bin schon auf Deine anderen Taschen gespannt. :hug:

 

Ja, ich auch, hihi.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh,ich finde die Tasche sehr gelungen...aber auf der Amy HP ist alles englisch...wie komme ich denn an diese Schnittmuster?Und was ist dieses "pattern"?:o

Share this post


Link to post
Share on other sites
Oh,ich finde die Tasche sehr gelungen...aber auf der Amy HP ist alles englisch...wie komme ich denn an diese Schnittmuster?Und was ist dieses "pattern"?:o

 

Ja, das Schnittmuster gibts nur in Englisch. Wie gesagt: trotz Englisch LK in der Schule (und ichspreche bis heute gut Englisch) - das war mir echt zu schwer.

Aber wie Du siehst hab ichs trotzdem hingekriegt.

Ich wollte ds Schnittmuster wegen der Größe und Proportionen. Ansonsten isses wie bei einem einfachen Rock: zur Not tuts auch ne andere Tasche/Tüte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
1. pattern ist das englische Wort für Schnittmuster.

 

2. Wo Du das Schnittmuster bekommst erfährst Du sicher wenn Du eine Suchanfrage im Markt startest.

 

zu der Tasche:

 

Ehrlich gesagt würde ich sie auftrennen und die Grifflöcher neu machen, damit die Ecken sauber aussehen. So würde ich sie nicht tragen.

 

Zu der festen Einlage:

 

Wenn man sie verwendet und die Taschen nicht verstürzt sondern an der Oberkante einfaßt geht das Wenden ganz easy. Und wie bei allen festen Einlagen: Nicht mit kompletter NZ zuschneiden, sondern so dass sie nur 1 mm beim Nähen mitgefaßt wird, dann kann man Taschen problemlos wenden.

 

Gruß,

Bianca

 

na vielen Dank! DAS is ja mal ein netter Kommentar!

Und was schlägst Du vor, wie sollen die Ecken denn sauber werden?

 

Mit der NZ gebe ich Dir recht, das könnte evt. klappen. Den Rest verstehe ich nicht. Ich glaube ja, dass das Wenden so schwer war weil die Einlage zu steif, bzw. die Tasche zu schmal ist. Wäre sie breiter, wär´s bestimmt leichter.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bianca, Stilblüte hat doch die Oberkante mit einem Stoffstreifen eingefasst (siehe die Detailaufnahme) und auch das Griffloch verstürzt. Ihr "Problem" liegt einfach noch in der noch nicht so umfangreichen Erfahrung und auch bei der S 520. Letztere habe ich auch schon verarbeitet und muss sagen, dass sie bei so kleinen Taschen wirklich extrem schwer zu händeln ist.

Ich hab mit Stilblüte nochmal "ferngekurst" und sie macht demnächst ein weiteres Modell, das dann garantiert besser gelingen wird. Stilblüte ist lernwillig und nimmt gerne Rat an - ein wenig mehr Geduld mit sich selber lernt sie sicher auch noch ;) - wenn das Material nicht ganz soooooo sperrig ist und die "Bastelanleitung" nicht nur aus spanischen Dörfern besteht. Wie gesagt: diese Anleitung habe ich auch (sie liegt inzwischen im Müll) und ich nähe nach meinem eigenen Bauvorstellungen - siehe die "Putzlappentasche" in meiner Galerie. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Darf man nur was schreiben wenn man lobt?

 

Die Ecken bekommt man sauber indem man das Griffloch verstürzt, jeweils im Futter und im Oberstoff:

 

Auf den Taschenstoff ein Rechteck Stoff rechts auf rechts legen, darauf das Loch vorzeichnen und nähen. In der Mitte einschneiden, das Rechteck nach innen wenden und bügeln. Falls Du Dir das nicht vorstellen kannst: Guck mal hier die Anleitung für die RV-Öffnung an, das geht genauso -man muss nur wirklich bis in die Ecken schneiden und ordentlich bügeln.

 

 

 

Ich meine: Tasche und Futter nähen, links auf links ineinanderstecken und die Oberkante mit einem Stoffstreifen einfassen. Das spart das Wenden, gerade bei starrer Einlage, und es sieht auch gut aus.

 

Bianca

 

Nachtrag: Hier ist noch eine Bilderanleitung für die Tasche: ilovekorn: Tutorial as promised *warning picture heavy*

 

Nein, man muss nich immer loben. Aber ich habe ja selbst gesagt dass ich noch nicht zufrieden bin. Und "so würde ich sie nicht tragen" hört sich (sorry) hochnäsig an.

 

Danke für die links (schade nur dass wieder alles auf englisch ist, seufz). Dass ich es künftig so machen will habe ich auch bereits erklärt. (Auch wenn ich da so ein paar Schritte noch nicht ganz verstanden habe. Ich habe manchmal Schwierigkeiten mir solchen Dinge vorzustellen. Da reichen auch Fotos nicht. Ich muss das mit jemandem zusammen machen, dann gehts.)

Vielleicht macht es Amy ja auch so, wenn ja hab ichs nicht gerafft. Dieser Schritt ist in der Anleitung nicht bebildert und nachdem ich die Texte nicht gerafft habe, hab ich fast nur nach den Bildern genäht.

Das sollte nach Aussage der Tante, die mir den Schnitt verkauft hat auch ausreichen! Soviel dazu.

Ich bin mit Dir auch einer Meinung: das Geld für Amy Btler Schnitte werde ich mir in Zukunft auch sparen - hinterher is man immer schlauer!

(Allerdings: Meiner Mutter hatte mich schon vorher gewarnt, aber ich wollte ja nicht auf sie hören....)

 

Trotzdem nochmal Danke.

Edited by Stilblüte

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bianca, Stilblüte hat doch die Oberkante mit einem Stoffstreifen eingefasst (siehe die Detailaufnahme) und auch das Griffloch verstürzt. Ihr "Problem" liegt einfach noch in der noch nicht so umfangreichen Erfahrung und auch bei der S 520. Letztere habe ich auch schon verarbeitet und muss sagen, dass sie bei so kleinen Taschen wirklich extrem schwer zu händeln ist.

Ich hab mit Stilblüte nochmal "ferngekurst" und sie macht demnächst ein weiteres Modell, das dann garantiert besser gelingen wird. Stilblüte ist lernwillig und nimmt gerne Rat an - ein wenig mehr Geduld mit sich selber lernt sie sicher auch noch ;) - wenn das Material nicht ganz soooooo sperrig ist und die "Bastelanleitung" nicht nur aus spanischen Dörfern besteht. Wie gesagt: diese Anleitung habe ich auch (sie liegt inzwischen im Müll) und ich nähe nach meinem eigenen Bauvorstellungen - siehe die "Putzlappentasche" in meiner Galerie. :D

 

Also wirklich: ich werde hier total flasch eingeschätzt! Ich war EXTREM geduldig!

 

Ja, mein neues Modell wird bald in Angriff genommen.

 

Und lieben Dank nochmal für den Fernkurs.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die "Tante", die den Schnitt verkauft hat, hat vermutlich nicht danach genäht (wenn sie das überhaupt versucht hat), sondern ihn "nur" überlesen. Das war ihr vermutlich ausführlich genug - zumindest von der Menge her. Vielleicht kam sie aber auch mit der Anleitung hervorragend zurecht, weil sie großes Können besitzt :D.

 

Diese "Tanten" bezeichne ich lieber ganz allgemein als "Damen" oder "Verkäuferin" - das klingt imho höflicher, besonders hier in der Öffentlichkeit.;)

 

Stilblüte, du bist noch recht neu hier, deshalb sei dir mal verziehen. Ich bin zwar nicht Moderatorin, aber ich weiss, dass man hier seeeeehr freundlich miteinander umgehen sollte - besonders, wenn man nicht mißverstanden werden möchte. Lobhudeleien sind mir auch ein Gräuel. Kritik, die nicht geschmacklich begründet ist, lasse ich mir aber gerne gefallen. ;) Und da ich ja jetzt deine Geduld ein bißchen kenne, bin ich überzeugt, dass deine nächste Tasche ein richtiges Prachtstück wird.:D:hug:;)

 

(Sagtest du im Fernkurs nicht mal: "Ich schmeiß das Ding gleich aus dem Fenster"):D:p

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja also....

 

zu der Tante sag ich weiter nix. War so ne Trulla über ebay...

 

Zu allem Anderen sag ich auch nix mehr. Ich hab mich ja schon für die Hilfe und Unterstützung bedankt, das war auch ehrlich gemeint.

 

Ich glaube dabei kann man es jetzt auch belassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ja also....

 

zu der Tante sag ich weiter nix. War so ne Trulla über ebay...

 

 

*in mich hineingrins* kann es sein, dass du eine andere Sprache sprichst als

wir "alten" Näh*tanten*.....?

 

:Dvermutlich trennen uns "Jahrzehnte"....:cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites

keine Ahnung :rolleyes:

ab welchem Alter is man ne "alte nähtante"?

 

vielleicht hab ich ja nur ne jugendliche Ausdrucksweise :cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites

*grins* Also ich finde es sehr amüsant hier und direkt "erfrischend" :D.

Aber mal im Ernst: der Thread erinnert mich daran, dass ich diesen Schnitt noch völlig unangetastet in meinem (reichhaltigen) Fundus liegen habe. Ich glaube, so langsam sollte ich mich mal ranwagen... :o

 

@Bianca,

danke für den Link, der ist super!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da ich ja mit Stilblüte telefongekurst habe, weiss ich, wie alt sie ist: sie könnte meine Tochter sein :D. Zumindest ich finde es nicht despektierlich, wenn sie mich als "alte Nähtante" tituliert. Beim realen Sprechen miteinander hört sich das sogar sehr liebevoll an.:D

Von mir aus: Schwamm drübber!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zumindest ich finde es nicht despektierlich, wenn sie mich als "alte Nähtante" tituliert.

 

:Dich stehe selbstverständlich auch zu meinem Alter:D

 

hier übrigens eine lustige Übersetzung aus dem WWW:

 

Trulla

 

zappeliges Mädchen, das nur Unsinn macht; geringschätzige Bezeichnung; "alte Trulla" - auch für junge Mädchen, wenn die Eltern mit ihrem Verhalten nicht einverstanden sind

 

;)charliebrown:cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.