Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Recommended Posts

Als eine Hobbyschneiderin vor einigen Monaten nach einem Schnitt fragte, kramte ich meinen fast 20 jahre alten Prototypen aus dem Keller und machte ein Schnittmuster davon. Der Link dorthin wurde eifrig durchs Netz weitergereicht und viele junge Mütter haben das Modell seit dem genäht. Das Feedback war dagegen (wie meist) recht dürftig. Genügte aber um festzustellen, dass es einige Stühle gibt, auf denen sich das Ding nicht ordentlich befestigen lässt: Manchmal war die Lehne zu hoch, oder zu niedrig, zu breit oder zu schmal. Die Stuhlbeine waren nicht da wo sie hingehören oder was auch immer...

Darum habe ich Schnitt und Anleitung auch nie 'richtig' veröffentlicht.

 

Meine Kinder können schon seit Jahrzehneten mehr oder weniger sicher und allein sitzen :rolleyes:, daher kann ich sie als Models nicht mehr bemühen, aber in der Galerie gibt es ein Foto des leicht abgewandelten Ur-Sitzes von Fischlein75:

Message - Hobbyschneiderin + Galerie

 

Weil ich letzte Woche ein Geschenk für den frischen Nachwuchs einer Freundin die immer viel unterwegs ist/war brauchte, habe ich mir den guten, alten Kindersitz noch mal vorgenommen aber die Konstruktion etwas flexibler gestaltet.

 

mangels passenden Babys, musste erst mal dieses dicke, gelbe Plüschding als Model herhalten:

sitz3.jpg

 

Der abgebildete Sitz wird am Wochenende verschenkt, aber hier nähe ich jetzt noch einen, bei dem ich hoffentlich einige Fehler auslasse. Irgendwann wird es dann auch mal eine offizielle (kostenlose!) Anleitung geben. Um diese zu illustrieren hätte ich gerne einige Fotos von 'echten' Babys im Kindersitz. Wer also Nachwuchs im passenden Alter hat oder kennt, einen Fotoapparat und eine Nähmaschine besitzt darf sich gerne in meinem Blog als Betatester melden!

 

Doch hier fange ich schon mal alleine an:

 

Gebraucht werden etwa 150x150cm leichter Baumwollwebstoff (Reste, z.B. alte Kinderbettwäsche, lassen sich gut verwerten) Nähgarn und zwei passende Knöpfe:

 

sitz1.jpg

 

Außerdem ein Stück Volumenvlies, etwas Vlieseline, Gummiband und zwei D-Ringe:

sitz2.jpg

 

Das Schnittmuster habe ich zum Drucken schon mal auf Din-A-4-Größe verkleinert. Wie man das mittels Raster wieder auf die richtige Größe bringt, zeige ich dann heute abend.

 

bis dann, Rosa.

Edited by rosameyer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Super Rosa!

 

Der Sitz steht auch auf meiner Liste, aber bisher habe ich mich noch nicht heran gewagt.

 

Gruß

Arlett

Share this post


Link to post
Share on other sites

so, da bin ich wieder :D

 

das verkleinerte Schnittmuster sieht so aus:

[imgALIGN=left]http://www.funfabric.com/downloads/babysitz/raster_01.jpg[/imgALIGN]

Es sind nur zwei Teile. Eines für den eigentlichen Sitz,

und eines für die Tasche. Für die Bindebänder ist kein

Schnittmuster nötig, dafür sind die Maße angegeben.

 

Wer mitmachen möchte, findet den Schnitt als PDF hier.

 

Der Schnitt ist in ein Raster von 11x5 Kästchen gezeichnet.

Zum Vergrößern muss er in ein Raster mit gleicher

Anzahl Kästchen von 10x10cm übertragen werden.

 

Ich muß also ein Stück Papier von mindestens 50x110cm

haben ... zur Hand und preiswert ist die Zeitung von gestern.

zwei Blätter mit Tesa aneinander geklebt ergeben das

erforderliche Format.

 

Auf das Zeitungspapier zeichne ich ein Raster von 10x10cm:

 

raster_02.jpg

 

und übertrage dann die Linien entsprechend der kleinen Vorlage.

(Die sieht auf dem Foto noch etwas anders aus, als das

aktuelle PDF, da ich beim Nähen des Modells noch etwas

am Schnitt gefeilt habe)

 

Die geraden Linien sind ja ganz einfach zu zeichnen. Bei den

Kurven empfiehlt es sich, zunächst Markierungen zu machen

wo diese das Raster treffen und diese Punkte dann

'schwungvoll' zu verbinden:

 

raster_03.jpg

 

Jetzt nur noch ausschneiden und schon haben wir ein Schnittmuster

in Originalgröße:

 

raster_04.jpg

 

jetzt werde ich erst mal die alte Bettwäsche bügeln und

dann zuschneiden...

 

morgen gehts weiter, Rosa

Edited by rosameyer
Richtigschreibung

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ohja - meine Babys sitzen zwar auch schon seit einiger Zeit sicher und ohne Sitz, aber als "kleines" Geschenk immer brauchbar.

 

Vielen lieben Dank das Du Dir so eine Mühe machst!

 

Liebe Grüße, Nicole

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh ja, wenn es mein Zeitplan zulässt, bin ich dabei. :D

 

Nur ob mein "Terrier" auf einem normalen Stuhl "gebändigt" wird, das müssen wir dann sehen.

 

Ich werde Dir jedenfalls weiterhin folgen und habe den Schnitt schon mal heruntergeladen.

 

Danke!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

hej, das ist ja cool, das werde ich gleich mal ausprobieren.

Ist ja wirklich cool. Habs schon öfter in den Läden gesehen und jetzt hier.

Sehr coooool vieeeeelen Dank. Lass Dich drücken.:hug:

 

Gruss Saskia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Idee ist super!

Ich hätte bei einem *beweglichem* Kind aber Angst, dass es kippt. Manchmal kann man ja gar nicht so schnell regieren. Oder ist meine Angst unbegründet?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Rosa,

 

dieser Sitz ist ja toll. Habe letztes Jahr eine Sitzerhöhung aus dickem Schaumstoff für meine älteste Enkeltochter machen müssen, da ich den Kindersitz fürs zweite Enkelkind gebraucht habe. Demnächst wird auch sie den Sitz aufgeben müssen, da Montag unser drittes Mädel zur Welt kam, und ich weiß wie schnell sie groß werden und alleine sitzen wollen. Vielen Dank für den WIP ist ja auch klasse das man ihn so bequem überall hin mitnehmen kann. Werde ihn auch mal Tochta zeigen, ob sie ihn auch für Besuche haben will. Wünsche dir diesmal mehr Feedback. Habe zwar in nächster Zeit noch einige Ufos zum fertigstellen, doch wenn ich ihn fertig habe werde ich ihn vorstellen.

 

Schönen Abend

Petra

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hätte bei einem *beweglichem* Kind aber Angst, dass es kippt.

Also ich würde schon in unmittelbarer Nähe bleiben - soll heißen: Maximal eine Armlänge entfernt!

Meine drei Kinder haben häufig im Prototypen gesessen (natürlich nacheinander) und an folgenschwere Unfälle kann ich micht nicht erinnern. Meist saßen Sie ganz andächtig darin, weil Sie es toll fanden wie die Großen am Tisch zu sitzen...jedenfalls eine Weile...wenn dann die Andacht beendet und der größte Appetit gestillt war krabbelten sie lieber unter dem Tisch herum:o

 

schöne Grüße, Rosa

Share this post


Link to post
Share on other sites

Uih,ich schau gerne zu,vielen Dank.

Ist ja auch ein super Geschenk:D

Wir hatten die gekaufte Variante und brauchen den jetzt nicht mehr.

Jedenfalls war er superpraktisch,da man die Kleine immer und überall auf einem Stuhl anschnallen konnte und dieses kleine Ding ja auch immer dabei haben konnte.Kennt Ihr das:Ihr seid mit Freundinnen und Kindern verabredet und es gibt nur einen Hochstuhl:mad:

Nur beim Anschnallen wäre mir meine Tochter mal fast vom Stuhl gekippt,also,das Ding ist erst sicher,wenn alles fest verzurrt ist;)

Wie dolle Eure Kinder auf dem Stuhl dann zappeln,weiss ich allerdings nicht,also würde ich immer in Griffnähe bleiben und das Ding nicht als Babysitter"missbrauchen";)

LG von Nina.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Habe letztes Jahr eine Sitzerhöhung aus dickem Schaumstoff für meine älteste Enkeltochter machen müssen, da ich den Kindersitz fürs zweite Enkelkind gebraucht habe.

 

Bei dem neuen Modell, welches ich hier nähe spielt die Höhe der Rückenlehne keine Rolle, daher kann zur Erhöhung der Sitzposition noch was unter den Sitz gelegt werden. Da dieser leicht gepolstert ist, müssen das keine weichen Kissen sein - ein Stapel Telefonbücher eignet sich ebenfalls.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin Rosa

 

danke für deine Antwort. Meine älteste Enkelin war schon fast vier, als ich den Sitz gebraucht habe, sie musste nicht mehr angeschnallt werden. Bei der Lütten wird es anders aussehen, sie wird demnächst erst zwei, und als Sitzerhöhung habe ich hier noch drei hohe Polster rumliegen. Wird schon passen. Auf dem Kinderstuhl kann ich sie ja auch nicht alleine lassen, denn ruckzuck ist sie mir auf den Tisch geklettert. Bis wieviel Monate haben deine Mäuse darin gesessen?

 

Schönen Donnerstag

Petra

Share this post


Link to post
Share on other sites

HAllo

 

ein ganz liebes danke für die Anleitung-beim nächsten Würmchen werde ich das sicher umsetzen:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich werde vor dem Urlaub versuchen für meien Tochter so einen Sitz zu nähen. Dann kann ich auch fotografieren und testen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

huhu,

 

heute hatte ich viel zu tun, und gleich werde ich in den Mai tanzen :D

 

Aber morgen gehts weiter - versprochen!

 

Grüße, Rosa

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo,

 

ich habe fertig!!!

 

bsfertig.jpg

 

tja, sieht recht unspektakulär aus, hat es aber in sich :cool:

 

Dann werde ich jetzt mal die Fotos sichten, die ich während des Nähens gemacht habe und dann von vorne anfangen.

 

bis gleich, Rosa

Share this post


Link to post
Share on other sites

so, jetzt wird zugeschnitten ...

 

wer mitnähen (und nun zuschneiden) möchte, sollte noch mal den Schnittplan anschauen, weil ich die Maße der Bänder noch mal geändert habe.

 

Sitz und Tasche habe ich jeweils einmal mit 1cm Nahtzugabe aus bedrucktem und einmal aus unifarbenem Baumwollstoff zugeschnitten.

Das Taschenfutter habe ich aus uni und kariertem Stoff zusammengesetzt, weil der Stoff sonst nicht ausreichte.

 

Natürlich kann man den Sitz auch aus einem einzigen Stoff nähen. Leichter Baumwollstoff, in der Qualität, welche auch für Bettwäsche verwendet wird eignet sich am besten.

 

Die Bänder habe ich aus dem kariertem Stoffrest zugeschnitten. Die Maße dafür stehen auf dem Schnittplan und beinhalten bereits alle Nahtzgaben.

 

Der Sitz wird einmal mit Nahtzugabe aus Volumenvlies zugeschnitten, allerdings nur bis zur auf dem Schnittplan angebenen Linie.

Ich habe hochbauschiges 120er (g/qm) Vlies verwendet.

 

Die Klappe der Tasche habe ich bis zur angebenen Linie mit Vlieseline verstärkt.

 

01.jpg

 

Zwar gehört das Bügeln bestimmt nicht zu meinen bevorzugten Beschäftigungen, in diesem Falle erleichtert es die weitere Arbeit aber ungemein, wenn man alle Bänder schon mal vorbügelt, so dass sie vierfach liegen. Also einmal längs in der Mitte falten und bügeln, wieder aufklappen und die Schnittkanten an diese Mittelinie legen und bügeln, das Ganze an der Mittellinie zusammenklappen und bügeln:

 

02.jpg

 

Die beiden breiten Bänder werden zu einem langen Band zusammengenäht:

 

04.jpg

 

..und die beiden langen schmalen Bänder so, wie ich sie eben gebügelt habe rundherum knappkantig abgesteppt. An einem Ende jeweils vorher die Schnittkante einschlagen, damit es später nicht franselt:

 

05.jpg

 

die beiden kurzen Schlaufenbänder werden genauso abgesteppt, müssen aber am Ende nicht eingeschlagen werden. Das breitere Band wird danach in der Mitte durchgeschnitten, das schmalere wird in 3 Teile von 11cm, 11cm und 8cm geschnitten.

 

06.jpg

 

so, kurze Pause, gleich gehts weiter, Rosa

Edited by rosameyer

Share this post


Link to post
Share on other sites

weiter gehts...

 

bei beiden Taschenteilen die Ecken abnähen, dabei nicht bis zur Schnittkante nähen, sondern 1cm vorher aufhören:

 

08.jpg

 

die Taschenteile an der oberen Kante rechts auf recht aufeinandernähen und die Ecken etwas abschneiden:

 

09.jpg

 

Das ganze wenden und die Naht füßchenbreit absteppen. Außerdem habe ich schon mal die Knopflöcher gemacht (mit der guten alten Adlerette, weil meine High-Tech-Pfaff immer noch in der Werkstatt ist):

 

10.jpg

 

Die Tasche wird jetzt an den drei offenen Seiten auf ein Sitzteil genäht.

(An den Ecken werdet ihr merken, warum ich die Abnäher nicht bis zu den Schnittkanten genäht habe ;) )

 

Die beiden 2,5cm breiten Bänder werden durch die D-Ringe gezogen und wie unten abgebildet an der Spitze der Abnäher festgesteckt.

 

Die beiden schmalen, 11cm langen Bänder werden an den Seiten fixiert.

im zweiten Bild noch mal im Detail zu sehen.

 

11.jpg

 

07.jpg

 

Damit bei den nächsten Arbeitsschritten nicht versehentlich die Bodenfalten irgendwo mit festgenäht werden, diese zur Sicherung flach feststecken:

 

12.jpg

 

Jetzt wird das zweite Sitzteil rechts auf rechts auf das erste gelegt und erst einmal die beiden langen Seiten aufeinandergesteppt. Wo die Bänder dazwischen liegen mehrmals vor und zurück nähen, damit die später auch gut halten:

 

13.jpg

 

Das Volumenvlies wird darunter gelegt und auf den Nahtzgaben festgenäht.

An der unteren Kante werden die beiden langen schmalen Bänder zwischen die beiden Taschenteile direkt an die Seitennähte geschoben. Dort, wo auf dem Foto die roten Pfeile hinzeigen, schauen die offenen Enden der Bänder noch ein wenig heraus. Diese untere Naht schließen und am Anfang und Ende mehrmals vor und zurück nähen, um die Bänder sicher zu befestigen:

 

14.jpg

 

Bei den Abnähern die Ecken abschneiden und die Nahtzugaben in den Ecken bis zur Naht einschneiden:

 

15.jpg

 

...nun kann der ganze Sitz endlich gewendet werden und sollte dann etwa so aussehen:

 

16.jpg

 

Die langen Außenkanten habe ich füßchenbreit abgesteppt und dabei erst bei der Taschenklappe (roter Pfeil) angefangen:

 

17.jpg

 

Dann die auf dem Schnitt markierten Stepplinen durch alle drei Lagen durchsteppen. Damit sich dabei nichts verschiebt, sollten diese Nähte zuvor geheftet, oder zumindest gesteckt werden:

 

18.jpg

 

jetzt brauche ich erst mal einen Kaffee ... Rosa

Edited by rosameyer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Endspurt :D

 

nun werden die Abnäher geschlossen, die den Sitz in Form bringen. Dabei müssen die D-Ringe nachher auf der Seite sichtbar sein, auf der nicht die Tasche ist:

 

19.jpg

 

Jetzt fehlt nur noch das breite Bindeband. Das wird erstmal unter die letzte noch offene Kante des Sitzes gesteckt. Die Naht trifft dabei auf die Mitte des Sitzes:

 

20.jpg

 

genäht wird auf dem Band, genau im gebügelten Knick. Über quer gesteckte Nadeln kann man einfach mit der Maschine nähen, und diese später entfernen:

 

21.jpg

 

Nun wird das Bindeband über die Naht geklappt. Weil ich vorher so fleißig gebügelt habe, geht das jetzt wie von selbst. Die Außenkanten werden knappkantig abgesteppt. Das letzte schmale Bändchen habe ich zur Schlaufe gelegt und vor dem Absteppen unter das Bindeband geschoben. Dort kann man später Perlenschnüre oder andere Spielzeuge befestigen, die das Kind davon abhalten den Tisch abzuräumen ;):

 

22.jpg

 

In den gerade genähten Tunnel wird ein 3 cm breites Gummiband eingezogen und auf die ungefähre Breite des übrigen Sitzes gestrafft. Die Enden des Gummibandes werden erst mal mit Stecknadeln befestigt:

 

23.jpg

 

Nun werden die beiden noch offenen Enden des Bindebandes rundherum abgesteppt und dabei die Enden des Gummibandes mit fixiert. An den Enden der Bindebänder wieder die Schnittkante einschlagen, damit es ordentlich aussieht :D

 

24.jpg

 

Der Sitz ist jetzt eigentlich fertig - es fehlen nur noch die Knöpfe an der richtigen Stelle und eine Anleitung zum Gebrauch. Beides folgt später.

Ich würde mich freuen, wenn der/die ein oder andere mitnähen und von seinen/ihren Erfahrungen berichten würde.

 

so long, Rosa

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gute Güte Rosa, was für ein Tempo!

 

Da weiß man doch wieder, warum der 1. Mai "Tag der Arbeit" ist... Meine sind zu groß resp. zu agil für den Sitz, aber die Anleitung fand ich beim Lesen durchaus nachvollziehbar. Vielen Dank für das Projekt!

 

Gruß, Bele

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wie viel Stoff braucht man denn?

 

wenn der Stoff 150cm breit ist, genügen 150cm in der Länge.

Bei einem 140cm greiten Stoff brauchst Du etwa 180cm.

 

Wenn Du verschiedene Stoffe verwenden möchtest, machst Du am Besten erst das Schnittmuster und schaust dann, was die Restekiste hergibt.

 

Außerdem sind nötig: 50x80cm Volumenvlies, 50cm Gummiband (30mm breit), 2 D-Ringe für 25mm breite Gurte, ca.40x15cm Vlieseline und zwei Knöpfe.

 

Ein Foto vom fertigen Sitz - ohne Besitzer - gibts in der Galerie.

 

schöne Grüße, Rosa

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo, wir hatten gerade kinderbesuch und da mussten alle irgendwie sitzgelegenheiten mitbringen, das kleine kind wurde dann in einen plastiksitz verfrachtet. war eine gute lösung, aber dein sitz sieht wesentlich menschenfreundlicher aus.

danke, dass du das hier gezeigt hast, es gibt bestimmt viele, die von der anleitung profitieren werden und ich finde, das ist ja auch ein tolles geschenk.

viele gruesse

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab nun zwei alte Tischdecken für das Projekt bestimmt. Allerdings sind sie nicht breit genug um die Teile in einem Stück auszuschneiden. Was ist nun besser: Den Fadenlauf zu missachten und im rechten Winkel zum FL zuzuschneiden oder die Teile zu stückeln?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.