Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
Schmuckstückchen

Kleine Mathematik für Schrägstreifen

Recommended Posts

Ich habe gerade festgestellt, daß ich zuviel Stoff für einen Endlosschrägstreifen zugeschnitten habe (jaaa, hinterher ist man immer schlauer...:rolleyes:) und habe versucht, für die Zukunft das Problem mit Mathe zu erschlagen. Vielleicht hilft es ja einer anderen Hobbyschneiderin, Stoff und Zeit zu sparen (und sich nicht bis in die 3. Generation mit pinkfarbenem Schrägband einzudecken...:D)

 

Vorab:

Ich arbeite nach der Methode für Endlosschrägstreifen aus diesem Thread.

Ich habe einen Schrägbandformer für 18 mm Breite, d.h. meine Stoffstreifen sollten 36 mm breit sein. Ich schneide eher 35 mm zu, weil mir das mit dem Patchworklineal leichter fällt. Also rechne ich mit 35mm oder 3,5cm.

 

 

Zwei mögliche Probleme:

1. Es gibt ein quadratisches Stoffstück und ich will wissen, wieviel m Schrägband ich daraus herstellen kann

Also: Breite des Stoffstücks ist z.B. 80cm

Zuerst rechne ich die "schiefe" Breite des Schrägstreifens aus, das sind (Wurzel aus 2 x 3,5cm)

oder 1,41 x 3,5

Ergebnis: 4,95cm

Aus meinem Stoffstück von 80 cm bekomme ich also (80 / 4,95) = 16,2 Streifen heraus, also 16 Streifen mit der vollen Breite und einen schmalen Abfallstreifen

Jeder Streifen ist (Wurzel aus 2 x 80cm) oder (1,41x80cm) lang, also ca. 113 cm

Ich habe 16 dieser Streifen, also 16 x 113 = 1808 cm, also ungefähr 18 m Schrägstreifen

 

2. Ich brauche eine bestimmte Menge Schrägband und will wissen, wieviel Stoff ich dafür brauche.

Das sind z.B. 11 Meter, also 1100 cm

Hier brauche ich zwei Rechengänge. Zuerst rechne ich eine Stoffbreite aus wie folgt:

Stoffbreite = Wurzel aus (1100cm x 3,5cm), das sind ca. 62 cm.

Jetzt sicherheitshalber die Rechnung von oben mit einem Stoffstück von 62 cm überprüfen:

62/4,95 = 12,5 Stoffstreifen, also 12 ganze Stoffstreifen

Jeder Streifen ist (Wurzel aus 2 x 62cm) oder (1,41x62cm) lang, also ca. 87 cm

Ich habe 12 dieser Streifen, also 12 x 87 = 1044 cm, das sind zuwenig.

Also auf 65 cm aufrunden, dann werden es 65/4,95 = 13 Streifen, jeder ist 1,41x65 = 91,7 cm lang

13 x 91,7 = 1192 m

 

Ach ja, wer es supergenau nimmt: Ein kleiner Fehler steckt in der Länge der Streifen, weil ich an jedem Streifen nochmal zwei cm verliere (zusammennähen oben und unten).

 

Wer noch Fragen hat oder Fehler findet, bitte melden.

Ich hoffe, das hilft jemandem weiter...

Liebe Grüße,

Simone

(bis zum Hals in Schrägband)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

das ist eine interessante Rechnung ...

 

Aber: Du gehst bei Deiner Rechnung davon aus, dass die Streifen alle gleich lang sind?

 

Die einem Stoffstück von 100 x 100 cm ist der längste doch die Diagonallänge, also Wurzel aus (100² + 100²). Die danebenliegenden sind doch dann entsprechen kleiner ...

 

Oder habe ich jetzt einen Rechenfehler im Kopf?

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ troy

Will auch Erbsenzählen!!! Ich auch!!!!:silly:

:D

M.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Troy:

Ja, die Streifen sind alle gleich lang (um gaaanz genau zu sein, es entsteht sogar nur ein ganz langer Streifen bei der Methode).

Das Quadrat wird diagonal durchgeschnitten und zu einem Parallelogramm zusammengenäht. Darauf werden die Schrägstreifen eingezeichnet, dann wird es um eine Streifenbreite versetzt zu einer Röhre zusammengenäht.

Jetzt kann man einen laaaaangen Streifen schneiden. Ist hier

klick!

wirklich super beschrieben.

 

 

LG, Simone

Streifen.jpg.dcc67b01c9c0005e15e8264b9e5211f4.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ahja, wenn Du vorher das Quadrat teilst und zusammennähst ...

 

Stimmt!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

habe auch gerade mal gerechnet.

 

Aus einem Stück Stoff von 80 cm Breite und 80 Länge bekommst Du 16,11.. Schrägstreifen mit einer Breite von 3,5 cm und einer jeweiligen Läge von 1,13 cm

 

Rechenweg:

Länge der Streifen:

 

Bei 80 cm Breite muß das Stoffstück ja auch 80 cm lang sein (Quadrat! - Schrägstreifen 45 Grad - Gleichschenkliges Dreieck)

 

Das ergibt eine Diagonale von 1,13 m -> Länge aller Streifen, da das Stoffstück ja als Parallelogramm zusammengesetzt wird.

 

Anzahl der Streifen:

 

Halbe Länge der Streifenlänge ist die eine Seite des Dreiecks (ca, 56,5 cm), Die Stoffbreite von 80 cm ist jetzt die längste Seite. Da es sich wieder um ein gleichschenkliges Dreieck handelt ist die "3. Seite" auch 56,5 cm. Diese 56,5 entsprechen also der zur Verfügung stehenden Breite aus der Streifen zugeschnitten werden können. D.h. bei 3,5 cm Breite können 16,14 Streifen geschnitten werden.

 

Kirsten

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Kirsten,

genau, Du "drehst" das Stoffdreieck (aus 80cm werden 56,6cm) und vergleichst mit der Streifenbreite von 3,5cm und ich "drehe" die Streifenbreite von 3,5 auf 4,95 und vergleiche dann mit der Stoffbreite von 80cm.

LG, Simone

P.S.: Danke für's Gegenrechnen! :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist ja fast so verrückt wie eine Berechnung für Streifen, die mit dem Ruffler gefaltet und angenäht werden.

 

Ich hatte ja kürzlich auch nach der Methode für eigene Schrägstreifen gesucht und mich dann ganz anders entschieden, weil man die Streifen entweder einzeln aneinander nähen muss oder bei der Rund-Methode (Stichwort endlos) mit der Schere schneiden bzw. ziemlich tricksen muss. Was mich auch abgeschreckt hat - am Anfang und Ende sind ja zwei super kleine Fitzelchen - sehe ich das richtig? Und danach kommt noch mal ein recht kurzes Eckchen - das zweite nach der kurzen Ecke. Sagt mal, stören diese vielen Nähte auf kurzer Strecke nicht beim Annähen? Ich denke an einen Rocksaum à la Redondo ...

 

fragende Grüße

Rita

Share this post


Link to post
Share on other sites

:D Ich brauche die Streifen für einen Redondo und eine Hermosa, also kann ich hoffentlich bald Auskunft geben.

Ja, bei der Endlosstreifenmethode hast Du Bereiche mit vielen Nähten, aber ich arbeite im Moment mit dünnem Futterstoff, da stört es mich nicht so. Zur Not könnte man die Engstellen ausschneiden und das Band neu zusammensetzen. Oder man lebt stoffverschwenderisch und schneidet das Parallelogramm zu (und spart sich so die Naht in der Mitte, die ja zu den vielen "Stückelstellen" führt).

 

LG, Simone

(die ihre Meter jetzt um eine alte Hülle gewickelt hat und weiter zuschneidet - aber jetzt "normale" Stücke :D)

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Simone

 

Gern geschehen. Mußte mal meine Mathe Kenntnisse doch mal wieder testen.:D , außerdem kommt jeder mit "Berechnungsmethoden" anders klar.

 

Kirsten

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Simone und Anne!

Soeben habe ich meinen Fächer-Tablerunner in meine Galerie gestellt. Dazu brauchte ich 2,70 m Schrägband und habe es mir nach Simones Angaben ausgerechnet und nach Annes Tipp gefertigt... einfach nur genial!

Ich konnte nicht glauben, dass ich aus einem 39 cm Quadrat 2,70 m Schrägband bekommen würde und habe gedacht mich verrechnet zu haben, aber es kam immer die gleiche Summe raus. Also habe ich es einfach probiert. Als dann beim Schneiden der Streifen immer länger und länger wurde, war ich völlig begeistert... :-)))

 

Deshalb möchte ich mich für diese beiden Anleitungen ganz herzlich bei Euch bedanken! :hug:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Diese Rechnerei vereinfacht fast alles. Einfach klasse!!!

 

Und dann soll jemand sagen, Mathe habe sich in der Schule nicht gelohnt. Das wäre eine Textaufgabe für die 7. Klasse :p

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mich würden diese viele Nähte stören. Ich bemühe mich immer mit möglichst nur einer oder wenige Nähte auszukommen.

 

MfG

CG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey, habe soeben im Netz den "Schrägband-O-Mat" entdeckt. Er berechnet die Größe des Ausgangsqadrats, wenn man die gewünschte Streifenbreite und fertige Streifenlänge eingibt. Einfach genial! Mal ausprobieren!

Gruß:)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hey, habe soeben im Netz den "Schrägband-O-Mat" entdeckt. Er berechnet die Größe des Ausgangsqadrats, wenn man die gewünschte Streifenbreite und fertige Streifenlänge eingibt. Einfach genial! Mal ausprobieren!

Gruß:)

 

und die liebe Trizi liefert den Link dazu:

https://www.natronundsoda.net/klamotten/bandomat.html

 

:D

Share this post


Link to post
Share on other sites
@ troy

Will auch Erbsenzählen!!! Ich auch!!!!:silly:

:D

M.

Ok In der Küche Im Schrank stehen Die bestümt rum:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Superthread, toller Link! :bussi:

 

Jetzt muss man nur noch berücksichtigen, dass die Schrägstreifen schmäler werden, wenn man sie vorher gedehnt bügelt.

Dieses "stretchpress" macht die fertige Einfassung mit Schrägstreifen noch schöner.

 

Samba

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 4.11.2015 um 10:13 schrieb Trizi:

 

und die liebe Trizi liefert den Link dazu:

https://www.natronundsoda.net/klamotten/bandomat.html

 

:D

Hallöchen,

 

die Seite natronundsoda ist ja leider nicht mehr aktiv, dabei war der Rechner wirklich super praktisch :-)

 

Auf https://stitchnstudy.com/naehtutorials/schraegband-selber-machen/ gibt es jetzt aber auch so einen Rechner. Damit kann man die fertige Länge Schrägband ausrechnen, oder aber wie groß das Anfangsquadrat sein muss, wenn man eine bestimmte Länge haben möchte :-)

 

Liebe Grüße

Éva

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank, liebe Eva, für diesen tollen Link :rose:

 

Ich war ganz gefesselt von dem "Fadenlauf Krimi" und habe mir Deine Seite gleich abgespeichert.

 

Liebe Grüße

Karin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh wie cool, das freut mich :-D

Haha, dann hat es wohl geklappt und das Thema Fadenlauf ist nicht langweilig geworden :-D

 

Ganz liebe Grüße

Éva

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Gypsy-Sun:

@Schmuckstückchen  Och, die Seite gibt's nicht mehr!

 

Schrägstreifen.jpg

 

 

Dann nimm den Link aus Evicas Post

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.