Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

In was packt Ihr Eure Kinder?


Recommended Posts

Hallo,

 

in unserem bislang komplett babyfreien Freundeskreis kündigt sich Nachwuchs an, wodurch sich mir die Gelegenheit bietet, mich auch mal an Kinder- bzw. Babyklamotten auszutoben. Da ich sowas noch nie gemacht hab, habe ich einen Haufen Fragen im Kopf, Nummer 1 davon steht im Titel, nämlich:

 

Was für Stoffe habt Ihr gern für Eure Babies?

Ich vermute, Natur? Also Baumwollstoffe?

 

Was darf Babykrams auf gar keinen Fall haben?

Mir fallen Reißverschlüsse im Rücken ein... ansonsten :confused:

 

Was für Schnitte haben sich bei Euch als praktisch erwiesen? Was nervt an Babysachen im Alltag?

 

Größentechnisch hab ich, nach Befragung der zukünftigen Mama (die gerne etwas für nach den ersten drei Monaten hätte) und ein wenig Stöbern im Forum jetzt Größe 68 ins Auge gefasst. Danke an dieser Stelle noch mal für die hilfreichen Threads.

 

Ich freu mich auf Eure Antworten.

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 9
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Hallo Phem,

 

mit Baumwollstoffen liegst du sicher gut.

Letztendlich ist das wie so vieles Geschmackssache.

Ich wäre umso vorsichtiger falls in der Familie Allergien bekannt sind.

 

Ich habe es bei meinen Kids immer so gehandhabt, das der Stoff der direkt auf der Haut ist kein Plastik o.ä. enthält, ich habe aber durchaus den "normalen" Polyesterfleece für die Außenschicht beim Herbstoverall verwendet.

Es gibt keine feste Regeln.:)

Jersey, Nicki und Sweat fand ich immer angenehm beim Baby.

Sachen die sich bei uns als praktisch erwiesen haben:

- Knopfleiste oder so eine überlappte Schulterpartie, damit der Kopf gut durchgeht

- keine Rollkragen

- keinerlei Verschlüsse im Rückenbreich

- keine Hosen mit schmalem Gummi oder Knöpfen

( damit nichts am Bauch drücken kann, der ist am Anfang noch sehr empfindlich. Ich habe noch gelernt, das man am Anfang nur Strampler anziehen soll, damit wirklich nichts drückt. Nach drei Monaten dann evtl. Hosen mit relativ breiten Bündchen)

- Bodies über die ganze Windelzeit, damit nicht dauernd der Bauch oder Rücken rausguckt

- Für die Herbst/ Winterzeit mein absoluter Favorit der Overall aus Ottobre 3/03

- Halstücher mit Klett, damit man keinen Knoten im Nacken hat

- Druckknöpfe statt normale Knöpfe, das geht schneller zum bedienen, wenn das Baby aktiver wird.

- wenn Hosen gewünscht sind, fand ich welche mit Füßchen praktisch, dann ist man nicht dauernd am Socken suchen.

 

Vielleicht hilft dir ja was weiter, viel Spaß beim Nähen.

Link to comment
Share on other sites

Was für Stoffe habt Ihr gern für Eure Babies?

Naturstoffe, gerne Biostoffe oder mit Ökotex Siegel.

Bei Winzlingen bevorzugt ganz weiche Stoffe wie Jersey, Nicki, angerauhter Sweat und ab dem Krabbelalter dann bevorzugt robustere "unkaputtbare" Stoffe.

 

Was darf Babykrams auf gar keinen Fall haben?

Ob Reissverschlüsse auf dem Rücken out oder in sind entscheidet sich mit dem Baby, mein Neffe schläft auf dem Bauch da war der Reisser vorn ein echter Fehler :o

Ich persönlich mache einen großen Bogen um Knöpfe bei Kindern ab etwa 6 Monaten nachdem mein Sohn mal einen verschluckt hat.

 

Was für Schnitte haben sich bei Euch als praktisch erwiesen? Was nervt an Babysachen im Alltag?

Einteiler/Overalls (mit langen Ärmeln) sind in meiner Familie der große Renner weil einfach anzuziehen und super praktisch. Und man kann wenn's kalt ist hässliche verwaschen alte Bekleidungsstücke so wunderbar darunter verschwinden lassen.

 

Größentechnisch hab ich, nach Befragung der zukünftigen Mama (die gerne etwas für nach den ersten drei Monaten hätte) und ein wenig Stöbern im Forum jetzt Größe 68 ins Auge gefasst.

Wenn du etwas nähen sollst das etwa nach drei Monaten passt, dann lass dir Zeit und warte die Geburt ab. Babies unterscheiden sich sehr in Geburtsgewicht und Größe. Mein Sohn hat direkt nach der Geburt schon 62 getragen

Link to comment
Share on other sites

Kordeldurchzüge insbesondere im Halsbereich sind extrem gefährlich.

 

Bei Schlafsäcken mit Reißverschluss den Reißverschluss von unten öffenbar: Man kann nachts wickeln oder Fieber messen ohne das Kind ganz frei zu legen UND der Zipper stört nicht am Hals.

 

Wickelklamotten.

 

Aufknöpfbare Schultern.

 

Klappbündchen zum über die Füße und Hände klappen, z.B: bei Overalls (gibts bei jako-o, das fand ich immer seeehr praktisch)

 

Kapuzen stören nicht nur am Hals, sie bleiben auch nicht am Kopf, eben weil man auch keine Kordel einziehen kann.

 

Viel Spaß beim Fummeln

Anja

Link to comment
Share on other sites

Da ist ja ganz schön was zusammen gekommen. :) Vielen Dank für die vielen guten Hinweise, insb. auf die lebensrettenden Dinge wie keine Knöpfe, keine Kordeln wäre ich von allein eher nicht gekommen.

 

Nun kann ich mich mit einem etwas kompetenteren Gefühl auf Schnittmuster und Stoffe stürzen.

 

 

Liebe Grüße, Phem.

Link to comment
Share on other sites

Hallihallo,

 

ich habe noch eine Ergänzung (neben der dreifachen Unterstreichung für die bereits genannten Overalls, warm, schnell, superpraktisch!), und zwar bezüglich der Größe. Bei meinen Kindern ist/war es so, dass die Größe 74/80 schier ewig getragen wurde. Beide waren eher kleine Neugeborene (49 und 50 cm), rauschten aber trotzdem durch die ersten Größen nur so durch, dass es rasselte. 56, 62, 68, war alles innerhalb weniger Monate erledigt. Die 74/80 dagegen passte bestimmt ein halbes Jahr lang. Bei meinem Kleinen haben wir sogar die 68 ganz übersprungen und sind gleich auf die 70er-Klamotten gehüpft, da war irgendwie mehr vorhanden.

 

Achja, und noch was, solltest du nach Ottobre nähen, die Sachen fallen eher etwas größer und weiter aus.

 

Liebe Grüße und viel Spaß!

Verena

Link to comment
Share on other sites

Danke für die Tipps, Papagena, ich bin für jeden weiteren Expertenratschlag dankbar.

Ich hatte mir Größe 68 halt ausgeguckt, weil mir das sicher nach den ersten 3 Monaten tragbar schien, aber das scheint ja nicht zwangsläufig so zu sein.

Mir scheint langsam, etwas für das spezielle Kind Passendes zu nähen ist in etwa wie ein Sechser im Lotto. ;)

 

Grüße, Phem

Edited by Phem
Smiley-Overkill
Link to comment
Share on other sites

Es stimmt: ganz vieles ist Geschmacksache und kommt auch auf´s Kind an.

Ich fand Baby Sachen mit Kragen ganz furchtbar (mein Kind hatte den dann immer nass) und Strampler mit Füßchen; man fühlt ganz viel mit den Füßen, wenn sie nackig sind und da mein Kind immer warme Hände und Füße hatte (hat) war das kein Problem.

Praktisch dagegen Outdoor-Overalls mit Klapphandschuhen und Bodies mit Schrittverängerung. :D

 

Die Farbenmix Zwergenverpackung ist richtig toll, das solltest du dir mal ansehen. Da hast du alles mit drin: Jacke, Pulli, Leggings, Kleid, Hose.

 

Liebe Grüße, Smila :engel:

Link to comment
Share on other sites

Ich mag auch sehr die Hosen, die keinen einfachen Gummibund, sondern so ein breites Jerseybündchen haben, allerdings weiß ich nicht, ob das auch im Sommer/Frühjahr Sinn macht, und ich bin mal gespannt, ob die auch im Krabbelalter halten, oder ob ich dann nen kleinen Rapper, mit Hose auf Halbmast habe :D.

Ansonsten find ich Jacken vorzugsweise zum Wickeln mit Druckknopfverschluß sehr praktisch. Sachen über den Kopf ziehen, ist nicht so beliebt.

Gruss: Jessi

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.