Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Willem

Unterbrustweite bei gekauften BH's enger machen?

Recommended Posts

Ich hab jetzt mal ne Frage... die habe ich auch beim durchblättern der Themen hier nicht so richtig beantwortet bekommen. Ich habe eine BH-Größe, die es so in normalen Läden nicht zu bekommen gibt und ehrlich gesagt, kann ich mir nicht so richtig vorstellen, siebzig Euro und aufwärts bei einschlägigen Läden für einen BH auszugeben. :rolleyes: Und noch weniger - nach eifrigem Studium dieses Unterforums - kann ich mich für das Nähen von BH's begeistern.

 

Die Cupgröße ist nicht das Problem, der Haken ist da eher die Unterbrustweite von 65-70, die es in Kombi mit E, F etc. so gut wie nie zu haben gibt.

 

Jetzt die Frage: Wenn die Körbe passen, kann ich auch das Gummi von 75 einfach enger nähen, ohne dass der Stoff reißt (was weiß ich... sieht halt etwas zerbrechlich aus das ganze :D )? Und wenn ja, wo? Ist unter den Achseln der beste Ort oder direkt neben den Körbchen, oder ganz hinten bei den Hakerln?

 

Fragen über Fragen. :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Maro-Juli,

 

um ehrlich zu sein, verstehe ich nicht genau was Du möchtest.

 

Wenn es um die Größen 65 mit Cup F oder 70 mit Cup F geht habe ich gerade reichlich Kaufseiten für diese Größen gefunden.

Sowohl Preisgünstige wie Exklusivere, daher verstehe ich da Problem erstmal nicht.

 

Dann lese ich irgendwann etwas von 75 das Unterbrustband enger nähen....

Reicht es in dem Falle nicht evtl. an hinteren Verschluss etwas wegzunehmen?

 

Bei den genannten Größen würde ich nicht von Problemen reden, die erwarten dich erst wenn es mal um ein Größe z.B. 80 mit Cup H dann wird es richtig schwierig.

 

Halte doch mal am hinteren Verschluss mal ein bisschen ein (gesteckt, gereiht oder die Hand eines Helfers) und schaue mal, ob das reicht.

 

Viele Grüße

Helga

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich habe ein ähnliches problem, ich bräuchte 70I (wie ida) bzw 65K - in deutschland quasi nicht zu finden. einige meiner 75G-BHs (gleiches körbchen wie 70I, 5cm weniger UBB = 2 körbchen "mehr") konnte ich retten, indem ich das UBB einfach mit unelastischem saumband umnäht hab. alternativ kann man auch direkt am verschluß was abnähen, was aber nicht besonders schön aussieht.

in england git es übrigens viele BHs in "sondergrößen" (wenn man bedenkt, dass ca 85% der deutschen frauen die falsche BH-größe trägt, ist das gar nicht so "sonder"...), momentan durch den pfund-kurs auch sehr günstig. einfach mal ebay.co.uk durchstöbern...

deutsches 65F entspricht übrigens britischer größe 30E, mit UBB 70 und gleichem körbchen wäre das 32F

 

€dith sagt:

für alle, die jetzt ins grübeln kommen: für einen ersten überblick gibt es ***ELEKTRONICZNY BRA-FITTER*** (unterbrust sehr eng messen, über der brust locker messen) udn ansonsten das forum von busenfreundinnen.net

Share this post


Link to post
Share on other sites

"Etwas abnähen" im Sinne eines Abnähers würde ich nicht, sondern einfach einen neuen Bh-Verschluss entsrechend enger annähen (oder den alten abtrennen und wieder verwenden).

Share this post


Link to post
Share on other sites
"Etwas abnähen" im Sinne eines Abnähers würde ich nicht, sondern einfach einen neuen Bh-Verschluss entsrechend enger annähen (oder den alten abtrennen und wieder verwenden).

stimmt auch wieder.

aber bei mir passt auch das körbchen teilweise nicht richtig, ich warte nur noch auf die bestellung aus england und das shoppingwochenende in nem monat ;)

war also wirklich nur ne "in 5min genäht, damit's nen paar wochen durchhält"-aktion

Share this post


Link to post
Share on other sites
ich habe ein ähnliches problem, ich bräuchte 70I (wie ida) bzw 65K - in deutschland quasi nicht zu finden. einige meiner 75G-BHs (gleiches körbchen wie 70I, 5cm weniger UBB = 2 körbchen "mehr") konnte ich retten, indem ich das UBB einfach mit unelastischem saumband umnäht hab. t

 

Genau das ist mein Problem. Körbchen passt, untendrunter zu weit :D Das mit dem Saumband ist genial. Ich probier das mal aus. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

€dith sagt:

für alle, die jetzt ins grübeln kommen: für einen ersten überblick gibt es ***ELEKTRONICZNY BRA-FITTER*** (unterbrust sehr eng messen, über der brust locker messen) udn ansonsten das forum von busenfreundinnen.net

 

Und genau damit hats angefangen... bislang hatte ich 80C und dann habe ich in einem Forum einen Infotext von busenfreundinnen.net gelesen. :rolleyes: Ende war mit 80 C. Jetzt trage ich gerade 70 G und dachte zuerst "schnauf!" als ich das Ding über meinen Rippen geschlossen hatte. Hatte zuerst die Assoziation eines Korsetts, aber nun ist es total angenehm, dass mein Balkon von den Rippen gehalten wird und nicht mehr von den Schultern. Ganz anderes Tragegefühl und so einen krummen Rücken mach ich auch nicht mehr. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich kann's ein Stück weit nachfühlen - und was die Kauf-BH's mit Unterbrustweite 70 angelangt: so in Hülle und Fülle gibt's die nun auch wieder nicht. Ich weiß , wovon ich rede.....ich kenne genau 1 Marke, die mir passt und da kostet der BH 65 Euro aufwärts.

 

Aber.....vom Verschluss versetzen mal ganz abgesehen, das habe ich auch jahrelang gemacht: näh' Dir doch mal einen selbst.

Ich könnte mir vorstellen, dass das Modell Rebecca von Sewy ganz gut geeignet ist, mir jedenfalls passt er sehr gut.

 

Nur Mut ! Mit Hilfe der Anleitung und dieses Forums wird es klappen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich könnte mir vorstellen, dass das Modell Rebecca von Sewy ganz gut geeignet ist, mir jedenfalls passt er sehr gut.

 

Nur Mut ! Mit Hilfe der Anleitung und dieses Forums wird es klappen.

 

Ach du liebe Zeit! :D Ich nähe schon keine T-Shirts, weil ich für Ausschnitte zu blöd bin :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

...

, weil ich für Ausschnitte zu blöd bin

...das kann ja gar nicht sein.

 

Hast Du denn niemanden in Deiner Nähe, der Dir behilflich sein kann ?

Oder kannst Du vielleicht mal in einen Dessousnähkurs ?

 

Wo wohnst Du denn ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Maro-Juli! :)

 

Ich kann dich nur ermutigen, es mal selbst zu probieren. Die BHs werden nicht auf Anhieb sitzen, aber irgendwann,...

 

Schau mal hier, Anja (Naehjunky) näht in 75F und ihre BHs sind nicht nur wunderschön zusammengestellt, sie halten auch bombig, was es zu halten gibt.

Hier kannst du sie dir mal anschauen (Die BHs, nicht Anja :D).

 

In den Anleitungen und im BH-Buch von Beverly Jones steht, dass es nicht so gut sei, das Unterbrustband engerzunähen, indem man nur am Verschluss was wegnehme.

Damit mache man die Passform kaputt, da auch das Rückenteil im Verhältnis von Form, Länge und Breite exakt aufeinander abgestimmt sei, um der Verantwortung gerecht zu werden.

In wiefern das wirklich so wild wäre? :nix: Keine Ahnung, hab das noch nicht ausprobiert.

Wäre aber - zumindest laut Buch - wenn wirklich nur eine vorübergehende Notlösung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, ich hab mir überlegt, ich probiers mal *denk* Ich habe ja sowieso Lekala, da ist ein BH-Schnitt dabei. Bin gerade im Stoffschrank am Suchen - und in der Suchfunktion des Forums auch, weil ich mich gerade mit dem "Gummiproblem" beschäftige.

 

Kann ich da eigentlich ganz normales breites Gummiband nehmen oder ist das zu weich? Ungelöste Rätsel. Es soll ja erstmal eine Probe sein, da würde ich ungern viel Geld ausgeben und außerdem habe ich heute überraschend frei und könnte mal loslegen :rolleyes: Carpe Diem.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich bin infiziert :D Es ging recht schnell und ist vor allem wirklich nicht besonders kompliziert. Das Schnittmuster ist bügellos und aus unelastischem Material und war ratzfatz fertig - allerdings hatte ich meine Maße falsch eingegeben (vergessen, die Unterbrustweite zu korrigieren, daher waren die Körbchen mehr so Eierbecher, aber egal, es waren eh Stoffreste) :rolleyes:

 

Neuer Ausdruck am Rechner, neues Glück! :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi ihr Lieben,

das ist ja interessant, hier nachzulesen.

Ich denk auch immer Bhs-Nähen ist doch sicher sehr kompliziert.

Kaufe sonst auch immer in Fachgeschäfte sehr teure Bhs.

 

Bisher hatte ich immer 75E, laut eurer Rechentabelle hab ich 75 H. Kann

das sein????

Hab sehr eng untendrunter gemessen und bin auf 81cm gekommen. Über der

Brust locker 103 cm.

Ich hab auch Probleme mit den Trägern weil ich eine ziemlich schwere Brust hab. Und ich merk es auch im Rücken. Busenfreundinnen.net kenn ich auch nicht, aber da werd ich gleich heute mittag mal vorbeisurfen.

 

Was für einen BH würdet ihr mir empfehlen mal zu probieren zu nähen?

 

Grüßle

Martina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Martina,

 

schön, dass du dich ans Dessousnähen wagen möchtest! :)

 

Bisher hatte ich immer 75E, laut eurer Rechentabelle hab ich 75 H. Kann

das sein????[/Quote]

 

Nein, das kann - wenn deine Maße stimmen - nicht sein! ;) Da hast du dich verrechnet.

 

Hab sehr eng untendrunter gemessen und bin auf 81cm gekommen. Über der

Brust locker 103 cm.[/Quote]

 

Damit hast du eine Differenz von 22cm und liegst somit laut Tabelle ganz exakt an der Grenze zwischen E- und F-Cup.

Also 80E bzw. 80F!

 

Je nachdem, wie eng du dein Unterbrustband magst, kannst du evtl. auch noch auf 75F bzw. 75G gehen. Bei fester Verarbeitung ist das aber meistens nicht nötig.

Das einzige Resultat, das man bei zu starkem Nach-Unten-Runden hat, sind überdehnte und somit schnell ausgeleierte Gummis, auch wenn hier einige Stimmen teilweise anderes behaupten (ich persönlich warte ja auf die erste Empfehlung für ein Schnittmuster in 15Z... :cool:).

 

Ich hab auch Probleme mit den Trägern weil ich eine ziemlich schwere Brust hab. Und ich merk es auch im Rücken. [/Quote]

 

Die Trägerprobleme sollten eigentlich nur dann auftreten, wenn der BH nicht richtig passt.

In der Regel ist es so, dass die Hauptlast (geschätzte 80%, wenn nicht sogar mehr) vom Unterbrustband getragen wird.

Die Träger dürfen auf keinen Fall einschneiden (das kann sogar dazu führen, dass Nerven abgeklemmt und dauerhaft geschädigt werden). Tun sie das, sollte man dringend die Größe sowie die Verarbeitung des BHs überprüfen.

 

Gerade bei einer großen Größe wie deiner ist eine möglichst stabile und feste Verarbeitung unabdingbar.

 

Ich habe die Sache mit der Verarbeitung lange Zeit für übertrieben gehalten und habe mir gedacht "Son Quatsch! Man kann es mit der Nicht-Dehnbarkeit auch übertreiben. Den Hauptteil macht das Schnittmuster aus!".

Nähjunky (die Verfechterin der möglichst festen Verarbeitungsweise) habe ich lange insgeheim vor dem Rechner den Vogel gezeigt und als spinnert (sorry Anja :p) abgetan.

Dann habe ich es ausprobiert; zu verlieren hatte ich nix, alle bisherigen Versuche waren passformtechnisch miserabel!

Tja, ich wurde eines Besseren belehrt und trage neuerdings 2 absolut genial sitzende BHs (denn nun hab ich auch endlich meine richtige Größe gefunden).

Ich habe mir vorgenommen, in naher Zukunft auch nochmal Bilder einzustellen und dann auch mit Inhalt. Bisher habe ich das nicht getan. Brauche noch etwas Mut...

Aber wenn du dir mal die Bilder von Nähjunky dort anschaust, dann sagt das glaube ich mehr als 1000 Worte. Ich habe bei niemandem sonst in diesem Forum so perfekt sitzende (und vor allem stützende, hebende) BHs gesehen wie dort; und das bei Größe 75F! Gerade bei so einer großen Größe (die ohne BH nicht steht) finde ich das sehr aussagekräftig.

Bei kleinen Größen gibt es natürlich auch sehr schöne Exemplare; bspw. die Dessous von Sylvie. Aber ich spreche hier jetzt bewusst BHs in großen Größen an, die viel Verantwortung tragen müssen.

 

Viele empfinden eine feste Verarbeitung (das bedeutet: Körbchen nahezu undehnbar/wenig bis gar nicht elastisch und das Unterbrustband komplett undehnbar; im Rücken dann Powernet, denn dort muss es etwas nachgeben, da man ja sonst nicht mehr atmen könnte) unangenehm.

Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob das nicht nur daran liegt, dass die richtige Größe/Passform noch nicht gefunden ist. Ich kann ja nicht überall Mäuschen spielen, auch wenn ich das manchmal gerne täte. ^^

Aber es ist so: Viele hier behaupten "Ich habe jetzt endlich meinen perfekten BH-Schnitt / meine perfekte Größe gefunden!". Schaut man dann allerdings in die Galerie, stellt sich das oftmals als Trugschluss heraus (vorausgesetzt, man findet dort überhaupt ein Bild).

Da muss also jeder für sich schauen, welche Ansprüche er an die Passform stellt, welche Technik er ausprobieren und welchem Ratschlag er folgen mag. Gerade BHs sind sehr passformsensibel und es dauert meistens lange, bis man einen passenden BH genäht hat. Aber die Arbeit lohnt sich! Gerade wenn die Schwerkraft schon gut gearbeitet hat. ;)

 

Was für einen BH würdet ihr mir empfehlen mal zu probieren zu nähen?

 

Der Rebecca-BH von Sewy ist ein sehr schöner Schnitt. Wird er allerdings zu weich verarbeitet, erinnert die Passform eher an Melonennetze. Die Brust fällt dann nicht nur nach unten, sondern vor allem stark zur Seite.

Ich spreche da aus Erfahrung (*an einige Eigenexemplare zurückdenkt* :o)).

 

Gerade bei den großen Größen gibt es nicht soooo viel Auswahl.

Es gibt neue Schnittmuster von einem neuen Hersteller (Danglez), allerdings sind die noch nicht so erprobt wie bspw. der Rebecca. Da würde ich noch was warten und den nicht als Erstlingswerk nehmen.

 

Bei den Schnittmustern von Sewy ist übrigens auch eine supertolle Anleitung bei, die gerade für Anfänger wahnsinnig gut geeignet und leicht nachzuarbeiten ist.

 

Ansonsten: Hast du einen Kauf-BH, der bei dir super sitzt? Dann würde es sich evtl. lohnen, diesen zu schlachten.

 

In diesem Sinne: Viel Erfolg beim Nähen! :)

 

Ups... Das mit Nähjunky hatte ich ja schonmal weiter oben erwähnt. Naja, egal. War noch früh. Ich lass es jetzt trotzdem stehen. Sorry!

Edited by FeeShion

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Fee,

lieben Dank dass du dir die Zeit genommen hast, mir ausführlich zu antworten, ich hab mir auch den anderen Thread mit den Grüßen

durchgelesen.

Ich finde das alles sehr interessant!!

Was brauch ich denn jetzt als Bh-Näh-Anfänger für den Anfang um zu

probieren unbedingt? Also ohne was kann man Bhs gar nicht nähen?

Was würdest du mir empfehlen an Material erstmal für die Passform, oder

einfach nur um auszuprobieren?

 

Viele Grüßle

Martina

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Ups... Das mit Nähjunky hatte ich ja schonmal weiter oben erwähnt. Naja, egal. War noch früh. Ich lass es jetzt trotzdem stehen. Sorry!

 

Das hattest du erwähnt und es ist auch ein zweites mal erwähnenswert :D Ich habe mir die Bilder von den BH's angesehen und bin vor Neid erblasst. So möchte ich auch mal nähen können, wenn ich groß bin *seufz*

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was brauch ich denn jetzt als Bh-Näh-Anfänger für den Anfang um zu

probieren unbedingt? Also ohne was kann man Bhs gar nicht nähen?

Was würdest du mir empfehlen an Material erstmal für die Passform, oder

einfach nur um auszuprobieren?

 

Hallo Martina! :)

Wenn du wirklich erstmal nur ausprobieren willst, dann nimm ab besten einen wenig bis gar nicht elastischen Stoff. Rebecca kann man auch aus unelastischem und undehnbaren Material nähen (allerdings braucht man dann in der Regel eine Körbchengröße mehr; da du eh genau zwischen den Größen liegst, würde ich es dann mit 80F probieren).

Du kannst am Anfang auch Reste aus der T-Shirt-Näherei nehmen; wichtig ist dann eben, dass du die Stoff undehbar machst. Hierzu kannst du bspw. die Vlieseline G785 von Freudenberg nehmen.

Dann brauchst du zum Füttern der Körbchen und des vorderen Unterbrustbands noch Charmeuse (diese sollte nicht elastisch sein; teilweise wird sie nämlich auch elastisch angeboten; das ist dann allerdings, so wie ich es verstanden habe, keine richtige Charmeuse. Kann da vielleicht nochmal jemand, der sich mit der Materialbeschreibung auskennt, was zu sagen, bitte?) und für das Rückenteil festes Powernet.

Hier musst du aufpassen, da gibt es verschiedene Stärken und sehr starke Qualitätsunterschiede.

Ansonsten dann eben noch die "normalen" BH-Zutaten, die auch in allen Fertigpackungen enthalten sind: Träger, Ringe, Schieber, Spitze (wenn du magst), Unterbrustgummi, BH-Verschluss, Gummi zum Einhalten der anderen Kanten (Litze), evtl. ein Paar Schleifchen o.ä., um dann hinterher die Nähte dekorativ zu verdecken,... ;)

 

Ich denke, mit einem Fertigpaket bist du gut beraten.

Was du eben immer noch zukaufen musst, da es nicht vorhanden ist: Powernet, Charmeuse (da ist oft nur ein Minifitzel fürs Mittelteil drin; man braucht aber für Unterbrustband vorne und die Körbchen mehr) und eine fixierbare, dünne Gewebeeinlage (G785 bspw.), um die doch in der Regel zu dehnbaren Stoffe (auch bei Dessouspaketen sind sie das fast immer) zu entschärfen.

Tust du das nicht, geben die Körbchen gerade beim Gewicht großer Brüste einfach zu sehr nach. Der Stoff dehnt sich dann aufgrund der Last und lässt die Brüste dennoch nach unten fallen. Er kann dann nicht richtig stützen.

Die Verarbeitung nur mit Powernet als Unterstützung würde ich persönlich nur bei einem A- oder B-Körbchen (und da auch nur bei einer schlanken Frau, bei der das Sologewicht der Brust dann wirklich gering ist) empfehlen. (Eine voluminösere Frau, die bspw. 100B trägt, hat von der Körbchengröße her nämlich doch ziemlich genau das Körbchenvolumen, das eine schlanke Frau bspw. mit 75G hat. Nicht alleine der Buchstabe ist entscheidend und sagt, wie groß eine Brust ist; erst die Kombination mit der Unterbrustweite sagt das ganz genau aus. Geht der Unterbrustumfang nach oben, wird der Buchstabe - bei gleich großem Körbchen - dennoch niedriger. Also 75D = 80C = 85B usw.)

 

Ansonsten kann ich dir nicht nur die Bilder von Nähjunky, sondern auch ihre Threads empfehlen. Gerade im "Motivationsmonat Dessous" (Januar) hat sie sehr viele Threads mit wahnsinnig vielen Bildern erstellt, in denen auch verschiedene Verarbeitungstechniken vorgestellt werden. Da sieht man dann auch, wo was genau verstärkt werden muss, etc.

Das Undehnbarmachen der BHs ist nämlich in den Anleitungen nicht angegeben; dort wird nur die Verarbeitung mit Powernet angegeben; diese ist aber (gerade bei großen und bereits etwas hängenden Brüsten) unzureichend, wenn man zu elastische Stoffe nimmt.

 

Ich habe mir die Bilder von den BH's angesehen und bin vor Neid erblasst. So möchte ich auch mal nähen können, wenn ich groß bin *seufz*

 

Du sagst es!

Ich hätte früher nie gedacht, dass man die Brüste im BH auch mit großer Größe und nagender Schwerkraft noch so "stehen lassen" kann.

Ich dachte, ab einem bestimmten Alter und Volumen müsse man sich eben einfach damit abfinden, dass man da nur noch hängende "Quarktaschen" (wie meine Mutter immer liebevoll zu sagen pflegte :rolleyes::D) hat.

Tja, scheint nicht so zu sein! Und das ist gut so!

Edited by FeeShion

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Fee und Nähjunkie,

 

also erst mal: Ihr seid spitze!!!

 

Ich hab mich hier mal durch die Busenfreundinnen gekämpft und wundere

mich von Stunde zu Stunde mehr was für eine Wissenschaft hinter

BHs sitzt, und mein eigener BH sitzt von Stunde zu Stunde weniger. :o

 

Fee ich würd sehr gern mal ein Bild sehen!

Nähjunkie deine BHs sind wirklich spitzenmäßig!

 

Ich hab bisher eigentlich meistens Modelle von Primadonna gekauft,

die eigentlich auch immer gepasst haben, obwohl wenn ich es mir recht

überlege ...

Und die Dinger sind ja nicht gerade billig. Tatsache ist jedenfalls dass meine

Schultern viel zu viel Gewicht tragen, das merk ich immer wieder.

 

Die Tabelle find ich grad nimmer, da musste man seine Masse eintragen

(war so ein roter Kasten) und dann hat einem das Ding in allen Ländern

die BH-Größen ausgespuckt!

 

Also ich werd mal kucken wo ich was finde und zuallererst werd ich mir

einen Schnitt besorgen! ich weiß ja jetzt wo ich mich hinwenden kann

wenn ich Probleme habe und die WIPs werd ich mir auch ankucken:super:

 

Lieben Dank und

Viele Grüßle

Martina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Tabelle find ich grad nimmer, da musste man seine Masse eintragen

(war so ein roter Kasten) und dann hat einem das Ding in allen Ländern

die BH-Größen ausgespuckt!

 

Hi Martina!

 

Ich hoffe, du meinst nicht diesen Umrechner, der in letzter Zeit vermehrt hier rumspukt?

Ich hab da mal testweise mit den Maßen gespielt.

Sorry, aber das Ding ist ein Witz! Es sei denn, die codieren die fertig herauskommenden Größen nochmal um (aber ich gehe davon aus, dass die die Größe, die bei EU rauskommt, ernst meinen).

Wenn es nach dem Umrechner ginge, hätte ich 85J! :lachen: MUHAAAAAAAHAAAA!

Da würden mir die Körbchen ja schon bis zum Bauchnabel hängen. Als Faltentop! :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich habe laut dem rechner 70I.

und habe mir daraufhin 2 BHS mit 70I bestellt -- so gut hat noch nie ein BH vorher gepasst! (vorher hab ich 75E bis F getragen)

wenn man selbst näht und damit die dehnfähigkeit des UBB selbst in der hand hat, kann man natürlich -- bei nicht-dehnfähigem UBB) die 5cm draufrechnen und das körbchen entsprechend kleiner wählen.

die herstellertabellen sind nunmal aus zeiten, wo es keine dehnbaren UBBs gab.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hihi, nach dem Rechner hätte ich 85I.

85 kommt ja gut hin, aber I, da könnte ich beide in ein Körbchen packen:p

LG Gabi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hi Martina!

 

Ich hoffe, du meinst nicht diesen Umrechner, der in letzter Zeit vermehrt hier rumspukt?

 

:eek:

 

Demnach hätte ich 65F. In ein 65er Unterbrustband pass ich nicht mal ansatzweise rein und selbst wenn ihr alle beim zumachen helft dürfte das Ding platzen wenn ich das erste Mal Luft hole. Nun ja, zum Ausgleich für das enge Unterbrustband ist im F Körbchen ja dann jede Menge Platz vorhanden :rolleyes:

Ich bleib dann doch lieber bei meinem gewohnten 75A.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zwischen 65 und 75 gibt es ja noch 70 und außerdem sind viele UB-Bänder so dermaßen elastisch, daß du in viele wahrscheinlich doch reinpassen würdest. Man kann das alles - leider - nicht verallgemeinern.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zwischen 65 und 75 gibt es ja noch 70 und außerdem sind viele UB-Bänder so dermaßen elastisch, daß du in viele wahrscheinlich doch reinpassen würdest. Man kann das alles - leider - nicht verallgemeinern.

Der Vorschlag des Umrechners war aber nunmal 65 und nicht 70 und das ist für mich absurd :rolleyes:

Ich kann aus jahrzehntelanger Erfahrung sagen, das ich nicht in 65 passe, ich hab selbst bei 70er Kauf BH's Druckstreifen und finde sie unerträglich. Ich kaufe und nähe 75er Unterbrustbänder, das passt. Wobei ich mir selbstverständlich beim selbst nähen vorbehalte ein besonders labbeliges Unterbrustband mal nen Zentimeter zu kürzen oder an ein nahezu unelastisches mal nen extra Zentimeter zu geben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.