Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Welches Bügelbrett für Hobbyschneiderin?


Recommended Posts

Liebe HobbyschneiderInnen,

 

mit welchem Bügelbrett habt Ihr denn gute Erfahrungen gemacht?

 

Ich hätte gerne ein höhenverstellbares (bis min. 93 cm), ansonsten bin ich mir nicht sicher, worauf ich achten sollte.

 

Was ist Eure Meinung zu den "reflektierbaren" Beschichtungen (damit der Dampf nicht so durchgeht), wie z.B. das Leifheit AIRBOARD oder vergleichbares von Vileda?

 

Größe: Macht es Sinn ein XL zu kaufen (z.B. 140 cm Länge)? Oder hat es auch Nachteile?

 

Ich bin für jede Anregung dankbar.

 

Einen schönen Sonntag!

Link to post
Share on other sites
  • Replies 7
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Popular Days

Top Posters In This Topic

Guest Wirbelwind

Die reflektierenden Beschichtungen sind eigentlich fürs Trockenbügeln und die unbeschichteten fürs Dampfbügeln gedacht. Dampf auf beschichtetem Bezug macht keinen Spaß!

 

Mir war wichtig, ein breites Boards zu haben, damit ich Tücher und Stoffe möglichst fadengerade auflegen und bügeln kann. Bei einem schmalen Board ist das wesentlich fummeliger. Die Standardlänge reicht aber gut aus, um 150cm breiten Stoff in zwei Durchgängen glattzubügeln.

Der Bezug meines Boardes (Aldi Dampfbügelbrett mit Stoffbezug) war mir zu unruhig gemuster. Daher hab' ich einen gestreiften Bezug genäht, an dem ich mich auch orientieren kann, wenn ich verzogenen Stoff wieder fadengerade in Form bügeln möchte.

Link to post
Share on other sites

Ich habe ein (höhenverstellbares) Bügelbrett mit angebautem Ärmelbügelbrett, das sich zusammen- und nach untern klappen lässt. Das finde ich sehr praktisch. Ich habe so etwas aber schon länger nicht mehr auf dem Markt gesehen, ich weiss nicht, ob es das noch gibt.

Link to post
Share on other sites
Guest Wirbelwind

Annette, da siehst Du, wie unterschiedlcih die Anforderungen sind. Ich käme z.B. nie auf die Idee, etwas über das Bügelbrett ziehen zu wollen. Ich brauche die Bügelbrettform eigentlich nur für Blusen, und die bügele ich geöffnet. T-Shirts, Hosen, Pullover, etc. bügele ich komplett 'platt', könnte also tatsächlich einen Tisch verwenden, wenn ich einen so hohen Tisch hätte. ;)

Wenn ich beim Nähen in fummelige Ecken muss, nehme ich sowieso eni Ärmelbügelbrett.

Link to post
Share on other sites

Hallo Annette,

ich habe seit 6 Jahren das "wolkige" von Leifheit, und möchte kein anderes haben.

An diese variabel anzuklemmende Bügeleisen-Ablage musste ich mich erst gewöhnen, aber in die sonst üblichen festen Ablagen hätte mein BE sowieso nicht gepasst. Ich lasse die Ablage immer am spitzen Ende, die breite Seite ist optimal, um Hemden und Blusen perfekt zu bügeln, Rückenpasse, Ärmelansatz,...

Maximale Höhe 97cm, für mich genau richtig. Besonders angenehm finde ich die nach außen geschwungenen "Beine", man stößt nirgendwo gegen etc.

Ich habe noch den ersten Bezug drauf, ist noch in Ordnung.

Habe ein "normales" Dampf-BE von braun, wenn ich den Dampfstoß benutze, merkt man, wie sich der Bezug aufbläht, die Dampfsperrschicht funktioniert also gut und es tropft auch nichts durch, das passiert bei den Streckmetall-BB schon eher mal...

 

Viel Spaß beim Aussuchen wünscht

AnneQ

Link to post
Share on other sites
Ich habe ein (höhenverstellbares) Bügelbrett mit angebautem Ärmelbügelbrett, das sich zusammen- und nach untern klappen lässt. Das finde ich sehr praktisch. Ich habe so etwas aber schon länger nicht mehr auf dem Markt gesehen, ich weiss nicht, ob es das noch gibt.

 

Ich habe auch so eines. Es wurde von der Fa. FRZ hergestellt. Diese wurde vor einigen Jahren von Leifheit aufgekauft. Leider wird dieses tolle Bügelbrett nicht mehr produziert (meines ist bereits 20 Jahre alt). Stufenlos höhenverstellbar, abklappbares Ärmelbrett, Bügeleisenablage, Steckdose, Anschlußkabel, Kabelhalter, breiter Bügeltisch, Haltestange für Bügel - das Bügelbrett ist einfach genial und meine Mutter beneidet mich darum. Übrigens kann man Bodenunebenheiten mit verstellbaren "Füßchen" ausgleichen.

Schade, daß man das Brett nicht mehr kaufen kann!

Link to post
Share on other sites

ich habe ein teures breites Leifheit-Brett. Der Bezug war so dünn, dass ich ihn mit Molton unf einem alten Handtuch abpolstern mußte, da man nach dem Bügeln das Metallmuster des Unterbaus gesehen hat :mad:

 

Durch die Breite kann man nichts mehr über das Brett ziehen, ergo dauert es doppelt so lange ein T-Shirt zu bügeln......

 

Ich hab ein teures schmales Hailo Bügelbrett und hatte ebenfalls das Problem das sich durch die dünne Polsterung und den Bezug das Metallmuster des Unterbaus durchdrückt. Fand ich sehr entäuschend. Klar, kann man als Hobbynäherin problemlos ändern indem man beim nächsten Stoffeinkauf noch Molton mitbringt aber an sich sollte ein teures Bügelbrett besser ausgestattet sein.

Dafür kann ich aber T-Shirts drüber ziehen, das finde ich beim Saum bügeln sehr praktisch. Und ich steh total auf die Höhenverstellbarkeit, für kniffelige Bügelarbeiten bevorzuge ich nähmlich eine andere Höhe als für's normale Bügeln.

Link to post
Share on other sites

Im Laufe der Zeit habe ich verschiedene Bügelbretter benutzt und dann doch wieder verschenkt.

Seit einigen Jahren bin ich bei dem Dressfix (? - allerdings mit geschwungenen Beinen) von Leifheit gelandet und ich möchte kein anderes mehr haben. Es hat eine breite Auflagefläche mit asymetrischer Spitze (für schmalere Teile).

Seine Standfestigkeit beim Bügeln und Richten größerer Stoffbahnen bzw. Bettwäsche ist schon klasse.

Es ist höhenverstellbar, sogar bis 98 cm, hat geschwungene Beine, die auch beim Bügeln größerer Stoffe nicht behindern, eine flexible Bügeleisenablage mit Steckdose und Kabelaufhängung Die gitterartige, breite Metallauflage ist mit dickerem Molton + Bezug abgedeckt und zum Dampfbügeln ideal.

 

Den herkömmlichen Baumwollbezug, den ja leider die meisten Bügelbretter haben, wollte ich nicht mehr und habe aus einem festerem BW/Poly-Gemische einen robusten Bezug genäht (s. meine Galerie). Die Moltonauflage ist noch immer einwandfrei und musste bisher noch nicht erneuert werden. Nun sieht es wieder aus wie neu:).

 

Ich bin damit sehr zufrieden, obwohl ich nicht so groß bin, aber wie gesagt, es ist höhenverstellbar und kann auch in Sitzhaltung genutzt werden. Aufgrund seiner breiten Auflagefläche wird es ohne die Bügeleisenauflage häufig zum Ausradeln benutzt. Dann allerdings mit einer Schneidematte geschützt, als zusätzlicher Arbeitsplatz genutzt.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.