Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Marlenchen

Gritzner GU Automatik - allg. Fragen + Tipps

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

bin neu hier im Forum und möchte mich kurz vorstellen. Komme aus der Region MS/OS und nähe seit mehreren Jahren, in letzter Zeit jedoch aus Zeitmangen seltener.

Bis vor ca. 1 Jahr habe ich mit einer billigen AEG aus dem Supermarkt gearbeitet, da die alte Maschine den Geist aufgegeben hat. Die AEG ist jedoch aus sehr schnell auf dem Müll gelandet, die taugte echt nichts - schade um die 100 €.

 

Auf Grund meines Hobby brauchte ich eine starke Maschine, die robust ist und auch durch dicken Stoff geht. Daher bin ich auf die Gritzner GU Automatik gekommen. Habe diese aber erst 2 Tage und freue mich auf die ersten Versuche. Habe auch noch eine alte Pfaff, bei der leider das Spulen nicht mehr sauber klappt (hat hierzu vielleicht auch jemand eine Ahnung?).

 

Habe zu der Gritzner mal einige generelle Frage.

Im Netz finde ich oft den Namen Zauberflöte oder auch Zaubermatik. Ist es die gleiche Maschine? Wenn ja, was ist denn die richtige Bezeichnung?

 

Gibt es allgemeine Tipps zu der Maschine, reg. Pflege,Tipps zum Nähen oder zu den Programmen? Würde mich über Infos und Rückmeldung freuen.

Hat jemand vielleicht auch Tipps für einen passenden Koffer/Trolley? Das Teil ist ja mit der Fußplatte recht groß und schwer....

 

Danke schon einmal

Marlenchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sd14.gif

 

stell bitte mal bilder von deinen maschinen ein, dann holen wir hier zum großen rundumschlag aus:D

 

gruß josef

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ja super. Werde mich mal am Wochenende dran machen mit den Fotos-vielleicht auch eher. Wegen einem Termin am Wochenende ist alles dicht, daber bin ich auch schon unglücklich, die Maschine nicht testen zu können.

 

Vielleicht mal eine generelle Frage zu alten Maschinen. Wie kann man am besten damit Kopflöcher machen? Einstellungen etc?

Meine olle AEG nähte zwar blöd, hatte aber eine Kopflochautomatik. Vom Prinzip muss man das doch auch mit alten Maschinen hinbekommen.

Muss aber auch zugeben, dass ich bei der Gritzner noch keine Ruhe hatte die Anleitung genüsslich zu lesen. Bei der Pfaff habe ich keine (die ist auch so einfach, da braucht man diese zum einfachen nähen nicht).

Die Gritzner ist mit dieser Radio-Scala ja echt ein optischer Knüller :) Wie in einem anderen Threat, hat was von einem alten amerikanischem Auto....Hauptsache sie näht auch so bequem wie sie aussieht

 

Gruß

Heike

PS: Macht es Sinn wegen der Pfaff und dem Spulenproblem einen eigenen Punkt aufzumachen? Wie händelt ihr es hier (bin ja noch neu).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nun mach erstmal bilder rein, dann reden wir weiter

 

gruß josef

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht mal eine generelle Frage zu alten Maschinen. Wie kann man am besten damit Kopflöcher machen? Einstellungen etc?

Du kannst mit jeder Maschine die Zickzack beherrscht auch Knopflöcher machen. Erfordert ein bißchen mehr Übung als Knopflöcher mit Knopflochautomatik, kann aber zu ebenso schönen Knopflöchern führen. Ich hab Knopflochnähen an Bettwäsche geübt, jede Menge Knopflöcher die niemand zu sehen bekommt und nach zwei Bettbezügen hatte ich es raus :D

Ich weiß nicht ganz genau was deine Gritzner so an Einstellmöglichkeiten hat und denke es mach Sinn deine Fotos abzuwarten - näht sie auch rückwärts?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

hier das Foto meiner beiden Maschinen. Habe auch den ersten Blick in die Gebrauchsanweisung hinter mir - sehr umfangreich für das Alter der Maschine.

Bekommt man eigentlich noch die verschiedenen Nähfüße nach? Wenn ja, hat jemand eine nette Bezugsquelle, gerne über Internet?

Was kann die Gritzner gut, bei was hat sie Schwächen, z.B. auf Stoffe oder Nähprogramm bezogen? Würde einfach mal mehr erfahren, auch gerne wie teuer die Gute damals wohl war.

 

Bei der Pfaff ist das "Problem", dass sie den Faden nicht aufspult in der reinen Spuleinstellung. Ich muss den Faden auffädeln, wenn die Nadel mitläuft. Das losdrehen des Handrades funktioniert nicht. Ist nicht weiter tragisch, mit laufender Nadel klappt es ja auch, aber wenn es vielleicht nur eine Kleinigkeit ist...bin aber Dummy was Nähmaschinenrep. betrifft.

Gruß

Marlenchen

IMG_0117.jpg.0c7f3b8c322af902c14cd5580150936e.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sd14.gif

 

bei der pfaff ist die schraube (kupplung) im handrad blos ein bissel stramm

such in deiner bekannt- und verwandt-schaft mal nach einem starken mann

(man könnte theoretisch mit der rohrzange ... aber das gibt immer so häßliche abdrücke auf dem kunsstoff)

 

wegen der gritzner geb ich dir einen link :

Gritzner, Modell?? Bilder! - Hobbyschneiderin + Forum

 

bitte durchlesen und wenn dann noch fragen offen sind ...

 

gruß josef

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
(bearbeitet)

Moin,

Welche Schraube ist gemeint? Der innere Kreis/Drehknopf lässt sich mühelos losschrauben, wie gem Anleitung. Nur dann passiert nichts. Am lösen des Handrades selbst liegt es nicht.

NP der Gritzner und Alter habe ich zwischenzeitlich gefunden. Werde mal googlen, was der Preis umgerechnet heute wohl so ist rein aus Interesse...

 

Wegen den Ersatzfüßchen...weiß jemand, ob man da noch was bekommt über das Internet? Werde auch mal bei einem Pfaff Händler fragen, aber vielleicht hat ja jemand noch einen Tipp einer www-adresse.

In der Anleitung steht auch was mit kostenlosen Tipps zum Sticken und Stopfen - konnte man damals wohl bei Gritzner beziehen. Hat jemand das vielleicht noch (sofern es sich lohnt)? Kann man zum Sticken einen ganz normalen Stickrahmen nehmen, wie für die Hand? Danke

Gruß

Heike

bearbeitet von Marlenchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

in diesem großen drehknopf bei deiner pfaff ist eine kleine arretierschraube

die löst du mit passendem schrauben-dreher, dann geht die große schraube ganz ab

darunter ist eine "beilagscheibe" (kupplung)

nur hochheben, einen tropfen ÖL an die welle geben

und alles wieder zusammenbauen

bisserl wirken lassen, notfalls bei gelöster kupplung das nähwerk festhalten und am handrad drehen

da ist halt alles ein bissel eingetrocknet durch langes stehen

 

gruß josef

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Schraube ist gelöst und geölt, funktioniert aber immer noch nicht. Man merkt aber, dass sich innen was dreht, der Weg bis zum Spulenhalter klappt irgendwie nicht. Man hört das typische Geräusch beim spulen, aber der Pin dreht sich nicht.

 

Zur Gritzner auch noch eine Frage: Habe die alten Threats gelesen, habe aber ein Brett vor dem Kopf, was das kleine Drehrad mit dem Knopflochsymbol betrifft. Habe noch nicht kapiert, was ich da konkret einstellen kann.

Habe gemerkt, wenn man das Rad dreht, bewegt sich der Stellhebel mit 1-4 auch mit bzw. ist recht locker. Scheint aber so zu müssen. Das Zusammenspiel dieser beiden Einstellungen habe ich noch nicht kapiert. Auch aus der Gebrauchsanweisung werde ich da nicht schlau - bin wohl zu blond....

Brauche ich das Drehrädchen denn nur für Knopflöcher oder was konkret?

Danke

Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
(bearbeitet)
Hallo,

Zur Gritzner auch noch eine Frage: Habe die alten Threats gelesen, habe aber ein Brett vor dem Kopf, was das kleine Drehrad mit dem Knopflochsymbol betrifft. Habe noch nicht kapiert, was ich da konkret einstellen kann.

Habe gemerkt, wenn man das Rad dreht, bewegt sich der Stellhebel mit 1-4 auch mit bzw. ist recht locker. Scheint aber so zu müssen. Das Zusammenspiel dieser beiden Einstellungen habe ich noch nicht kapiert. Auch aus der Gebrauchsanweisung werde ich da nicht schlau - bin wohl zu blond....

Brauche ich das Drehrädchen denn nur für Knopflöcher oder was konkret?

Danke

Heike

 

zitat aus dem beitrag 10 vom anderen thread :

 

"knopflochrastenfunktion" bedeutet :

wenn du knopflöcher nähen möchtest :

1. kurze stichlänge

2. stichlage nach links

3. die stichbreite sollte dann bei 1,5 und 3 mm einen rastpunkt haben

4. mit diesem drehrad kann man (zum nachnähen) auch bis 2 und 4 mm verändern

gruß josef

------------

Geändert von josef (25.09.2008 um 11:19 Uhr)

 

ist das nun klarer ?

 

gruß josef

bearbeitet von josef

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...

Bei der Pfaff ist das "Problem", dass sie den Faden nicht aufspult in der reinen Spuleinstellung. Ich muss den Faden auffädeln, wenn die Nadel mitläuft. Das losdrehen des Handrades funktioniert nicht. Ist nicht weiter tragisch, mit laufender Nadel klappt es ja auch, aber wenn es vielleicht nur eine Kleinigkeit ist

...

 

Moin,

Welche Schraube ist gemeint? Der innere Kreis/Drehknopf lässt sich mühelos losschrauben, wie gem Anleitung. Nur dann passiert nichts. Am lösen des Handrades selbst liegt es nicht.

...

 

Hallo,

Schraube ist gelöst und geölt, funktioniert aber immer noch nicht. Man merkt aber, dass sich innen was dreht, der Weg bis zum Spulenhalter klappt irgendwie nicht. Man hört das typische Geräusch beim spulen, aber der Pin dreht sich nicht.

...

 

sd14.gif

sorry aber nun hast du mich verwirrt :

läßt sich das nähwerk nun lösen oder nicht

oder hast du vergessen die spulerspindel richtung handrad zu rücken

 

gruß josef

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Lösen war nie das Problem. Die Schraube saß auch nicht fest. Problem ist, dass sich trotz Spulgeräusch und Stellung Spulen der pin nicht dreht. Die Maschine spult nur in Spulstellung mit Mitlauf der Nadel also nicht gelösten Handrad. Sobald das gelöst wird klappt es nicht. Mmmhh, verständlich?

 

Zur Gritzner: habe Knopflöcher getestet, Drehrad auf Knopfloch. Gem. Handbuch muss ich dann am dem Drehrad nichts mehr machen und nuzr den Hebel von 2 auf 4 umstellen. Der Hebel hat dann auch nur diese nr und 0 am Ende. Bei der Stichlänge rastet nichts ein, die Schraube ist frei drehbar.

 

Darum verstehe ich nicht, wofür ich das Drehrad sonst brauche Bus auf das Knopflochsymbol.

Im normalen nähen Regel ich die Breite mit dem Hebel oben und die Länge mit dem Hebel unten. Was also noch am Rad? hab wohl ein Brett vorm Kopf.

Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Heike!

 

 

Hallo,

Lösen war nie das Problem. Die Schraube saß auch nicht fest. Problem ist, dass sich trotz Spulgeräusch und Stellung Spulen der pin nicht dreht. Die Maschine spult nur in Spulstellung mit Mitlauf der Nadel also nicht gelösten Handrad. Sobald das gelöst wird klappt es nicht. Mmmhh, verständlich?

Soweit ich das kenne, treibt das Handrad die Spule an.

Dreht sich das Handrad in der Stellung "Spulen"?

 

Wenn nicht, dann müßte irgendetwas mit dem Lösemechanismus nicht in Ordnung sein.

Bei meinen Maschinen wird beim Lösen lediglich die Antriebswelle der Maschine vom Antrieb entkoppelt. Das Handrad dreht sich stets trotzdem!

 

 

Alles Gute!

 

Ramses298.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sd14.gif

sorry aber nun hast du mich verwirrt :

läßt sich das nähwerk nun lösen oder nicht

oder hast du vergessen die spulerspindel richtung handrad zu rücken

 

gruß josef

 

Hallo,

Lösen war nie das Problem. Die Schraube saß auch nicht fest. Problem ist, dass sich trotz Spulgeräusch und Stellung Spulen der pin nicht dreht. Die Maschine spult nur in Spulstellung mit Mitlauf der Nadel also nicht gelösten Handrad. Sobald das gelöst wird klappt es nicht. Mmmhh, verständlich?

...

Heike

 

Hallo Heike!

Soweit ich das kenne, treibt das Handrad die Spule an.

Dreht sich das Handrad in der Stellung "Spulen"?

 

Wenn nicht, dann müßte irgendetwas mit dem Lösemechanismus nicht in Ordnung sein.

Bei meinen Maschinen wird beim Lösen lediglich die Antriebswelle der Maschine vom Antrieb entkoppelt. Das Handrad dreht sich stets trotzdem!

 

Alles Gute! Ramses298.

 

sd14.gif

 

allerdings könnte es auch sein, daß der spulgummi (unter der haube) soweit abgenutzt ist daß er bei ausgelöstem handrad nimmer mitgenommen wird

 

gruß josef ti16.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
zitat aus dem beitrag 10 vom anderen thread :

 

"knopflochrastenfunktion" bedeutet :

wenn du knopflöcher nähen möchtest :

1. kurze stichlänge

2. stichlage nach links

3. die stichbreite sollte dann bei 1,5 und 3 mm einen rastpunkt haben

4. mit diesem drehrad kann man (zum nachnähen) auch bis 2 und 4 mm verändern

gruß josef

------------

Geändert von josef (25.09.2008 um 11:19 Uhr)

 

ist das nun klarer ?

 

gruß josef

 

Hallo,

...

Zur Gritzner: habe Knopflöcher getestet, Drehrad auf Knopfloch. Gem. Handbuch muss ich dann am dem Drehrad nichts mehr machen und nur den Hebel von 2 auf 4 umstellen. Der Hebel hat dann auch nur diese nr und 0 am Ende. Bei der Stichlänge rastet nichts ein, die Schraube ist frei drehbar.

 

Darum verstehe ich nicht, wofür ich das Drehrad sonst brauche bis auf das Knopflochsymbol.

Im normalen nähen Regel ich die Breite mit dem Hebel oben und die Länge mit dem Hebel unten. Was also noch am Rad? hab wohl ein Brett vorm Kopf.

Heike

 

sd14.gif

 

diese knopflochrastenfunktion mit diesem drehrad mit diesem knopflochsymbol ...

die raupen eines knopfloches werden normalerweise mit ZZ 1,5 mm breite genäht,

die riegel haben dann die passende breite von 3 mm ZZ

dieses drehrad ist die rastfunktion für 1,5 und 3 mm ZZ-breite

es kann aber auch stufenlos bis 2 und 4 mm ZZ-breite variiert werden

zum bleistift, wenn ein knopfloch nachgenäht werden soll

 

mit der stichlänge hat das nix zu tun

 

:rolleyes:;):rolleyes:

 

gruß josef ti16.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

So richtig hab ich es immer noch nicht... Eine Rasterfunktion habe ich nur Bein Hebel. Ich werde einfach mal weiter testen. Die ersten Knopflöcher sehen auf jeden Fall grausig aus. Da muss es noch irgendwie Eiben Trick geben...

Gibt es im netz vielleicht noch eine andere Anleitung für Knopflöcher bei alten Maschinen, ohne extra Knopflochfüsschen, wie bei den heutigen?

 

Meine erste Weste habe ich heute mit der Gritzner genäht. Läuft sauberer und besser als die Pfaff. Klasse Teil.

Frohe Ostern

Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Moin,

So richtig hab ich es immer noch nicht... Eine Rasterfunktion habe ich nur Bein Hebel. Ich werde einfach mal weiter testen. Die ersten Knopflöcher sehen auf jeden Fall grausig aus. Da muss es noch irgendwie Eiben Trick geben...Gibt es im netz vielleicht noch eine andere Anleitung für Knopflöcher bei alten Maschinen, ohne extra Knopflochfüsschen, wie bei den heutigen?

 

Meine erste Weste habe ich heute mit der Gritzner genäht. Läuft sauberer und besser als die Pfaff. Klasse Teil.

Frohe Ostern Heike

 

sd14.gif

 

nu will ich aber foddos sehen von dene knobflöcher

 

gruß josef ti16.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

meint ihr das ernst, oder wegen dem Schreibfehler? Na ja, hier auf jeden Fall ein Foto von den Versuchen.

Die Raupen selbst sind nicht das Problem. Habe Probleme mit den Streben an der Seite. Diese sind immer so versetzt und nicht bündig mit der Raupe, obwohl ich genau auf Nadelstellung gem. Anleitung achte. Irgendwas paßt aber noch nicht. Hatte es auch schon, dass die Strebe seitlich über der Raupe läuft.

 

In der Anleitung steht nur was von 6-7 Stichen seitlich, aber das paßt bei mir gar nicht, wie gesagt, ist dann nicht bündig zu der neuen Raupe. Hebel muss man bei der Raupe auf 2 und bei der Strebe auf 4 stellen.

Gibt es denn noch irgendwo eine andere Anleitung, wie man mit einer normalen Maschine die Löcher machen kann? Irgendwie fehlt mir der Dreh.

Gruß Heike

859356547_Prsentation1.jpg.92077266bb4d7bfb751a913d547e67bb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sd14.gif

 

OMG

du hast die riegel ja quer genäht

 

hier hast du mal bilder aus der steinzeit

Pfaff 230 Bauartversionen? - Hobbyschneiderin + Forum

ist zwar von einer pfaff 230 aber die gritzner geht auch so

der stoff wird doch um 180 ° um die nadel gedreht

dann ist da auch nix versetzt

mit der stichlänge mußt du noch ein bissel arbeiten

 

gruß josef

 

(PS.: mit den tippfehlern sollte blos ein scherz sein)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

Ha wusste doch es gibt einen Trick. Muss doch mir Blondchen gesagt werden, dass man 180 Grad drehen muss ins nicht nur 90. So, jetzt klappst auch mit der Maschine. Danke, jetzt muss ich nur das Gewicht der Maschine reduzieren können, aber da wird wohl keiner helfen können.

Gruß Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sd14.gif

 

doch auch da gibts möglichkeiten

 

schaumal hier spi56.gif

 

gruß josef ti16.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Marlenchen,

 

hast DU EINE bEDIENUNGSANLEITUNG VON DER gu aUTOMATIK ?

 

Dabke

Naddel999

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Naddel,

 

ich hab jetzt am Wochenende auch eine GUK geerbt und zwar von meiner Oma. Die Maschine ist genial. Richtig schick :) Da ist noch die Original Gebauchsanleitung dabei. Ich kann sie dir gerne nächste Woche einscannen und schicken wenn du willst.

 

Hast du zu deiner Maschine noch Zubehör also Nähfüße bzw. kennst vielleicht jemand wo man das beziehen kann? Bei mir ist das leider verschwunden (wahrscheinlich hats irgendjemand aus versehen rausgeworfen bei der Haushaltsauflösung :()

 

Grüße,

 

Säumerin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Naddel,

 

ich hab jetzt am Wochenende auch eine GUK geerbt und zwar von meiner Oma. Die Maschine ist genial. Richtig schick :) Da ist noch die Original Gebauchsanleitung dabei. Ich kann sie dir gerne nächste Woche einscannen und schicken wenn du willst.

 

 

Hallo, ich bin neu hier und möchte gleich mit einer Frage loslegen: Gibt es eine Möglichkeit, dass auch ich die Bedienungsanleitung erhalten könnte?

 

Liebe Grüße an Alle

Sylvia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.