Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Gunold GT116


sunnym
 Share

Recommended Posts

Hallo! Kann mir vielleicht jemand helfen? Habe eine Gunold GT116, stickt sehr gut, aber leider habe ich ein Problem: Ich habe viele Stickmuster auf meinem Laptop und wenn ich die auf Diskette speichere kann die Maschine das nicht lesen. Habe auch noch Disketten mit Stickmustern die schon bei der Maschine dabei waren, aber die kann mein Computer nicht lesen. Irgendwie habe ich ein Problem mit der Formatierung, der PC kennt die von der Maschine nicht und die Maschine nicht die vom PC. Weiß jemand was ich da tun könnte? :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 6
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Hallo und willkommen Sunnym,

 

vermutlich brauchst du ein Konvertierungsprogramm damit die "beiden" miteinander kommunizieren können.

 

Hier im Forum gibt es eine sehr ausführliche Beschreibung welches Programm wie konvertieren kann.

 

Wenn du dich ein bisschen in das Thema einlesen möchtest gib mal bei suchen den Begriff konvertieren ein.

Vielleicht ist da schon das passende für dich dabei.

Falls nicht, einfach noch mal posten.

 

Viel Spaß und Erfolg :winke:

Link to comment
Share on other sites

Hallo, ich habe momentan 3 verschiedene Konvertierungsprogramme, auch habe ich das Corel X3 Suite, ich habe alle Formatmöglichkeiten die meine Maschine wie angegeben lesen kann ausprobiert, aber irgendwie ist das ein Problem mit den Disketten. Die ZSK Formattierung die meine Maschine macht ist in 80 Spuren. Aber wie soll ich da eine Stickdatei auf diese ZSK formatierte Diskette bringen wenn mein PC diese Formattierung wieder nicht kennt? Der möchte natürlich auf seine weise neu formatieren. :confused:

Link to comment
Share on other sites

Hallo Sunnym,

 

sorry to say, aber höchstwahrscheinlich hast Du eine größere Baustelle mit mehreren Problemen.

 

Die Maschine ist schon etwas betagter, was natürlich in Bezug auf die Qualität der Stickerei nicht zwangsläufig ein Problem sein muss. So wie du schreibst, stimmt die Qualität der Stickerei ja auch.

 

Das Problem liegt viel mehr in der Verfügbarkeit von

Hardware und Software im PC-Bereich

 

Die Disketten, die deine Maschine liest, sind in einem Nicht-Dos-Format formatiert, vermutlich im ZSK TC. Dieses Format müßte also von deiner Software aus angeboten werden und du müßtest von deiner Software aus eben auch diese Disketten formatieren können.

 

Das nächste Problem könnte im Diskettenlaufwerk selbst liegen. Moderne Diskettenlaufwerke, die ja eigentlich auch schon wieder am Aussterben sind, können häufig die Disketten, die die alten Stickmaschinen lesen können, gar nicht mehr lesen. Vielleicht sind deine Disketten DD Disketten (doppelte Dichte). Diese Disketten bekommt man neu kaum noch. Manchmal kann man HD (Hohe Dichte) Disketten so modifizieren, dass sie als DD erkannt werden.

 

Ich bin jetzt seit 7 Jahren in der industriellen Stickerei tätig, seit 6 Jahren beschäftige ich mich auch mit Industrie-Stickereisoftware. Während dieser Zeit ist es mir nur einmal untergekommen, dass ich im Bereich der Veredelung mit einer vom Kunden angelieferten Stickereidiskette konfrontiert wurde. Der Kunde konnte diese nicht öffnen, ich hatte das Glück, dass wir damals (es ist ca. 5-6 Jahre her), noch einen Rechner mit Diskettenlaufwerk hatten. Mit meiner Software hatte und habe ich auch mit der neuesten Version die Möglichkeit, Stickereidisketten zu öffnen, zu formatieren und zu schreiben, wobei ich heute über ein externes Diskettenlaufwerk arbeiten müßte. Ich glaube, irgendwo in den Schränken ist noch eines, probiert habe ich es aber nie, da die Notwendigkeit sich einfach nicht ergeben hat.

Im Bereich des Softwarevertriebs und -schulung ist die Frage des Lesens und Schreibens von Stickereidisketten niemals an mich herangetragen worden, insofern habe ich damit auch keinerlei eigene Erfahrung und habe für diese Zeilen in meiner Softwareanleitung nachgelesen, womit deine Probleme zusammenhängen können. Die einzige eigene Erfahrung, die ich habe, ist aus dem Jahre 2003. Da hatten wir kurzzeitig eine zweite Einkopf-Maschine (TJ). Das Diskettenlaufwerk konnte nur DD-Disketten lesen, irgendwie konnten wie die HDs aber so mit einem Klebestreifen abkleben, dass das Laufwerk sie schluckte - lang ist's her. Die Disketten waren allerdings, soweit ich erinnere, schon DOS-formatiert. Die Maschine weilte allerdings auch nur 6 Wochen mit uns, sie ist durch eine 4-Kopf zusätzlich zu unserer ersten Einkopf, die aber vom Baujahr her jünger als die o.g. ist, ersetzt worden.

 

Leider helfen Dir diese Zeilen sicherlich nicht sehr viel weiter und sind eher ein Schuss nach hinten. Ich drücke dir die Daumen, dass du noch geeignete Hardware findest, um mit deiner Maschine auch andere, als deine bestehenden Muster auf den mitgelieferten Disketten sticken zu können.

 

Ich möchte dich aber auch gleichzeitig ermutigen, weiter Recherche zu betreiben, da meine Aussagen ja nun auch nur sehr theoretisch sind und kaum auf eigener Erfahrung beruhen. Mangels Hardware könnte ich nicht einmal so spontan etwas ausprobieren. Vielleicht hast du ja das Glück, dass du noch einen älteren Sticker/Puncher findest, der Dir konkretere Tipps geben kann.

 

lg

Barbara aus Tornesch bei Hamburg

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Hallo,

 

der Compucon EOS Viewer,

den man nach kostenloser Registrierung bzw. ohne Registrierung hier (ziemlich weit unten) herunterladen kann,

kann unter DATEI -> MASCHINENDISkETTE -> LESEN unter anderem auch FORTRON-, JUKI-, MARCO-, MELCO(DOS)- und ZSK(DOS)-DD-Disketten lesen.

 

Viel Erfolg

 

Dagmar

___

Es können Stickprogrammdisketten mit folgenden Formatierungen gelesen werden.

 

* Baduran FDR

* Baduran FMC

* GUNOLD ZSK

* MARCO PFAFF

* TAJIMA

Edited by Dagmar400802
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Gunold GmbH :D:D:D klick mal auf Gundold drauf... dann kommst auf die Seite....

 

Schau mal ich hab nach Gundold gegoogelt..... setzt dich mal mit denen in Verbindung.... die könenn dir sicher weiterhelfen... machen ja auch Schulungen...

Ich drück dir mal die Daumen, dass du Hilfe bekommst..

Liebe Grüsse aus der schönen Schweiz .....:cool:

 

Bruni

Edited by Bruni Leibacher
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.