Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Plumms

Habe da eine Frage bitte bitte um Hilfe

Recommended Posts

Also ich habe mir eine Wolle gekauft Vespa, von Lana Grossa. Bisher bin ich um das anfeuchten der gestrickten Teile drum herum gekommen, aber die rollt sich nun am Rand leicht auf. Ich habe gehört das da anfeuchten helfen kann. Nun meine Frage: In manchen Strickanleitungen steht man soll es unter nassen Tüchern trocknen lassen und in andren soll ich das gestrickte Teil an feuchten, spannen und trocknen lassen:confused:, worin besteht der Unterschied, gibt es einen? Wo spannt ihr das so drauf? Möchte nicht das es dann muffig riecht:o

Würde mich freuen, wenn ihr mir helfen könnt!??

 

Danke schön, Gruß Plumms:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Plumms,

ich habe schon viele Pullover gestrickt, aber gespannt oder abgedämpft habe ich

noch nie - bei glatt re. rollen sich die Ränder IMMER ein, nachdem die Teile zusammen

genäht sind, gibt es damit keine Probleme mehr.

 

Das ist jedenfalls meine Erfahrung ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich spanne immer alles auf. Schon seit 30 Jahren.

Bis auf Socken:p

Das Gestrick wird m.E gleichmäßiger.

Ich spanne es auf eine Styroporplatte.

Glatt rechts rollt sich trotzdem

 

Grüße

Gabi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gegen das Rollen hilft das Spannen nicht wirklich, das gibt sich beim Zusammennähen. Der Effekt ist eher, daß das Gestrick gleichmäßiger wird.

 

Manche Garne verändern sich auch bei der ersten Wäsche (Seide, Viscose, Merino,...) so daß man sie deswegen vor dem Zusammennähen wäscht und gespannt trocknen läßt. (Da sollte man ggf. den Pulli auch nach der gewaschenen Maschenprobe berechnen.)

 

So als Faustregel... bei Baumwolle bringt m.E. Spannen, egal ob gedämpft oder gewaschen nicht viel, bei Wolle wird es gedämpft oder gewaschen schöner.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Plumms,

 

der Unterschied ist einzig die "technik". Bei der einen Methode feuchtest du manuell bei der zweiten wird befeuchtet.

 

Ob man ein Strickteil spannt hängt nicht zuletzt vom eigenen Anspruch und des Strickmusters ab.

Durch das spannen (und anfeuchten) wird das Maschenbild (bei glatt rechts gestrick) gleichmäßiger.

Den gleichen Effekt kann man auch durch dämpfen mit einem Bügeltuch erreichen. Ist aber, wie ich finde, die aufwändigste Methode.

 

Die einrollenden Ränder bekommst du durch das spannen der Teile leider nicht weg. Brauchst du aber auch nicht weil sich das beim zusammennähen der Teile von alleine ergibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen, vielen Dank für eure Tipps, habe gestern angefangen mit dem Pullover zum stricken, bin sehr gespannt wie er aus schauen wird;);).

Liebe Grüße Plumms

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.