Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Kennt jemand das Khaki-Phänomen?


Recommended Posts

Hallo, neulich hat meine Mutter für jemanden Gardinen gekürzt, fertig gekaufte vom blau-gelben Schweden. Khaki, twillartiger Stoff, also eher fester. Von vier Schals blieb jeweils ein Meter übrig, die derjenige nicht brauchte (der näht ja nicht...).

Also meinte sie, da könnte ich doch schöne Sommerhosen für die Jungs draus machen. Klar, gerne, her mit dem Zeug. Ab in die Waschmaschine und dann ein altbekanntes Phänomen: Zwei der Stoffteile haben ihre Farbe verändert, sind eher braun geworden. Das habe ich schonmal bei einem Babypulli beobachtet, war mir aber damals nicht sicher, ob es an mir und meinem Sehvermögen liegt. Nun hatte ich aber den unmittelbaren Vergleich.

Ist euch das auch schon passiert? Was dagegen tun kann man vermutlich nicht, ärgerlich ist es schon. Liegt das an der eher einfachen Qualität? Die Gardinen waren zumindest alle das gleiche Modell, aber wenn sie erstmal gewaschen sind, kann man sie auch nicht mehr umtauschen.

So hatte ich meine liebe Not aus zwei meter khaki und zwei meter braun drei homogene Hosen Gr. 158 zu schnibbeln. Bis auf den Bundstreifen ging es so leidlich, und da kommt ja ein Gürtel drüber und ein T-Shirt hängt auch meistens über der Hose. Aber ich mag gar nicht an die nächste Wäsche denken, wenn das Spielchen evtl. weitergeht.

 

LG Andrea

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 16
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Das Phänomen ist mir aber auch neu.

Evtl. setzt sich Khaki aus mehreren Farben zusammen und der Farbüberschuß ist jetzt rausgewaschen?

 

Die Dame wird dann aber an ihren Gardienen nur Freude bis zur nächsten Wäsche haben.

 

Hast du noch gewaschene Reste übrig? Die könnte sie evtl. mit den ungewaschenen Gardienen reklamieren.

Link to comment
Share on other sites

Ich hab mir aus einem khakifarbenen Jersey ein Shirt genäht und es auch schon öfters gewaschen und bisher hat sich die Farbe nicht wirklich verändert.

 

Mir fällt bei meinem Stoff auf, dass es je nach Licht braun aussieht. Also im Freien ist es eindeutig khaki, aber im Haus kommt es aufs Licht an, meistens aber eher braun. Total komisch :confused:

Link to comment
Share on other sites

Also ich kenne das so, dass Khaki in verschiedenen Lichtarten durchaus wie ein braun aussehen kann. Hatte mir vor kurzem einen Schal gekauft, der im Laden (künstliches Neon-Licht) wunderbar khaki aussah (leicht dunkel), sobald ich aus dem Laden raus war, sah er im natürlichen (leicht bewölkten) Licht unschön braun mit Roststich aus. Hab ihn dann zurückgebracht nach 2 Tagen, da ich schon gerne immer die gleiche Farbe hätte (zumindest im Grundton :)) egal welche Lichtsituation gerade ist. Ausfärben ist mir noch nicht passiert, obwohl ich sowohl Kleidung in der Farbe habe/hatte.

 

LG Cadi

Link to comment
Share on other sites

Hi,

ich hatte das so noch nicht,

aber schonmal dass ein anthrazitener Rami "wie Leinen" nach der Wäsche so einen helleren Grauton und diese abgestoßenen Waschstreifen hatte, so dass mir imho diese Farbe auch nicht mehr optimal steht...

 

Bei den Khakistoffen kann ich mir nur vorstellen, dass die Gardinen von verschiedenen Stoffballen kamen... wäre jetzt gespannt, wie die Hosen sich weiter entwickeln ;), würde sie notfalls farblich etwas variieren mit einer aufgesetzten Tasche in ähnlichem Stoff :rolleyes:

 

Achso, bei Schwarz ist mir schon öfter aufgefallen, dass es aus verschiedenen Ursprungsfarben zusammen gesetzt ist, schimmert mal richtig schwarz, mal eher blau oder grün. Das Waschwasser sieht mal grau, mal braun oder sonstwie aus, aber die Stoffe haben ihre Farbrichtung eigentlich immer behalten :rolleyes:

Edited by stoffmadame
nochn Gedanke
Link to comment
Share on other sites

Hallo, ich kann mir das nur so erklären , grün : aus gelb & blau

Khaki : aus grün & braun

jetzt sind Farben ja aus verschiedenen Pigmenten gemixt und vielleicht sind bei khaki die braunen Pigmente dominanter als die in der grünen Farbe,ich habe schon oft die Beobachtung gemacht wenn man Khakifarbene Kleidung intensiv der Sonne aussetzt ,das an den Stellen die stärker beansprucht werden die Farbe verschwindet und ein gelblicher Ton

sichtbar wird,mein Mann ist als Naturfotograf ständig mit dem Fotorucksack auf dem Rücken unterwegs und trägt ständig Khakitöne und dort wo der Rucksack sitzt ist die Farbe durch Schwitzen (SOMMER)regelrecht weggeätzt auch bei Markenklamotten,das passiert aber wirklich nur bei Khakishirts,ich denke es hängt mit der Zusammensetzung der Pigmente zusammen,lg von ingrid

Link to comment
Share on other sites

Ist es vielleicht eher ein Ikea-Phänomen?

Ich habe für meine Vorhänge Bomull dunkelrot gefärbt. Bomull gewaschen, gefärbt - und was kommt raus? Ein Stück ist eher lachsrot, die anderen richtig tief dunkelrot.

Ich habe den Bomull wohl nicht auf einen Schwung gekauft...

Möglicherweise ist die Stoffqualität bei Ikea nicht immer genau gleich oder der Stoff wird noch mit Chemie (unterschiedlich) behandelt.

Link to comment
Share on other sites

Liebe Leute,

 

das mit der Farbe hat nichts mit Ikea und bösem Willen zu tun, das kommt nur von der Farbtemperatur der Beleuchtung. So ganz allgemein kann man sagen, daß Farben beim Licht normaler Glühbirnen eher ins Orange tendieren, daher Rottöne werden intensiver. Unter Neonlicht, wie es in vielen Läden installiert ist, gehen die Farben ins Grüne.

 

Abgesehen von Fotographen stört das normalerweise niemanden, weil unser Hirn so was recht gut ausgleicht. Nur manchmal gibt es Farben, die unter einem anderen Licht sehr viel unvorteilhafter aussehen, wie anscheinend bei den oben erwähnten Stoffen.

 

Was man dagegen machen kann? Sich die Stoffe bei Tageslicht ansehen.

 

Jean

Edited by Jean
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich weiß nicht genau ob das was hilft, aber mir ist mal gesgt worden, dass man beim ersten Waschen der Stoffe etwas Essig mit in die Maschine geben soll.

Ich gebe immer einen guten Schuss in die Weichspül-Kammer. Das soll die Farben erhalten. Ob es in diesem Fall geholfen hätte weiß ich natürlich nicht.

Link to comment
Share on other sites

Danke, für Essig ist es jetzt zu spät und an der Beleuchtung kann es auch nicht gelegen haben, denn vorher hatten alle Stoffteile die gleiche Farbe, nur jetzt nicht mehr und zwar in der sonne stärker als bei künstlichem Licht.

Warten wir's ab, was weitere Wäschen bringen.

Der besagte Kinderpulli war übrigens nicht vom Schweden ;), aber von einem Anbieter, der sicher nicht auf sorgfältige Färbung achtet.

 

LG Andrea

Link to comment
Share on other sites

Die Gardinen waren zumindest alle das gleiche Modell, aber wenn sie erstmal gewaschen sind, kann man sie auch nicht mehr umtauschen.

 

LG Andrea

 

 

Hallo Andrea,

 

Wenn der Hersteller des Stoffes ihn als waschbar ausgewiesen hat und Ihr ihn entsprechend der Anleitung gewaschen habt, ist das wohl kein Umtauschgrund sondern ein Reklamationsgrund!

Der Unterschied ist der, dass Umtausch eine Kulanzhandlung des Verkäufers auf freiwilliger Basis ist, eine Reklamation jedoch eine Gewährleistungspflicht.

In so einem Fall habt Ihr sogar das Recht, Euren Nähaufwand geltend zu machen, da Ihr ja wie vom Hersteller vorgesehen, Gardinen aus dem Stoff genäht habt.

Anders sieht es aus, wenn Ihr Bekleidung aus dem Stoff näht und dann die mangelnde Robustheit oder gar Hautschädlichkeit des Stoffes reklamieren wollt.

Also für eine Reklamation ist es nicht zu spät! Der Gesetzgeber sieht 2 Jahre Gewährleistung vor.

Siehe hier: Gewährleistung – Wikipedia

 

LG Liane

Link to comment
Share on other sites

...

Bei den Khakistoffen kann ich mir nur vorstellen, dass die Gardinen von verschiedenen Stoffballen kamen... wäre jetzt gespannt, wie die Hosen sich weiter entwickeln ;), würde sie notfalls farblich etwas variieren mit einer aufgesetzten Tasche in ähnlichem Stoff :rolleyes:

Achso, bei Schwarz ist mir schon öfter aufgefallen, dass es aus verschiedenen Ursprungsfarben zusammen gesetzt ist, schimmert mal richtig schwarz, mal eher blau oder grün. Das Waschwasser sieht mal grau, mal braun oder sonstwie aus, aber die Stoffe haben ihre Farbrichtung eigentlich immer behalten :rolleyes:

 

Hallo, ich kann mir das nur so erklären ,

grün : aus gelb & blau

Khaki : aus grün & braun

jetzt sind Farben ja aus verschiedenen Pigmenten gemixt und vielleicht sind bei khaki die braunen Pigmente dominanter als die in der grünen Farbe,ich habe schon oft die Beobachtung gemacht wenn man Khakifarbene Kleidung intensiv der Sonne aussetzt ,das an den Stellen die stärker beansprucht werden die Farbe verschwindet und ein gelblicher Ton

sichtbar wird,mein Mann ist als Naturfotograf ständig mit dem Fotorucksack auf dem Rücken unterwegs und trägt ständig Khakitöne und dort wo der Rucksack sitzt ist die Farbe durch Schwitzen (SOMMER)regelrecht weggeätzt auch bei Markenklamotten,das passiert aber wirklich nur bei Khakishirts,ich denke es hängt mit der Zusammensetzung der Pigmente zusammen,lg von ingrid

 

Ist es vielleicht eher ein Ikea-Phänomen?

Ich habe für meine Vorhänge Bomull dunkelrot gefärbt. Bomull gewaschen, gefärbt - und was kommt raus? Ein Stück ist eher lachsrot, die anderen richtig tief dunkelrot.

Ich habe den Bomull wohl nicht auf einen Schwung gekauft...

Möglicherweise ist die Stoffqualität bei Ikea nicht immer genau gleich oder der Stoff wird noch mit Chemie (unterschiedlich) behandelt.

 

Hallo Andrea,

Wenn der Hersteller des Stoffes ihn als waschbar ausgewiesen hat und Ihr ihn entsprechend der Anleitung gewaschen habt, ist das wohl kein Umtauschgrund sondern ein Reklamationsgrund!

Der Unterschied ist der, dass Umtausch eine Kulanzhandlung des Verkäufers auf freiwilliger Basis ist, eine Reklamation jedoch eine Gewährleistungspflicht.

In so einem Fall habt Ihr sogar das Recht, Euren Nähaufwand geltend zu machen, da Ihr ja wie vom Hersteller vorgesehen, Gardinen aus dem Stoff genäht habt.

Anders sieht es aus, wenn Ihr Bekleidung aus dem Stoff näht und dann die mangelnde Robustheit oder gar Hautschädlichkeit des Stoffes reklamieren wollt.

Also für eine Reklamation ist es nicht zu spät! Der Gesetzgeber sieht 2 Jahre Gewährleistung vor.

Siehe hier: Gewährleistung – Wikipedia

LG Liane

 

die mir wichtig erscheinenden tatsachen hab ich markiert :

mit den gardinen und den gewaschenen streifen reklamieren

 

gruß josef

Link to comment
Share on other sites

Ich habe eine Hose aus einem Baumwollstoff genäht, den ich selbst gefärbt hatte. Und die hat über mehrere Wäschen (oder Trocknungen in der Sonne) so unterschiedlich die Farben verloren, daß sie nun nicht mehr einheitlich khaki ist.

 

Gruss,

alinora

Link to comment
Share on other sites

Danke für die Infos. Die Gardinen hängen bei einem Junggesellen in Berlin, der Rest ist auf dem besten Wege, Hosenform in Hessen anzunehmen ;) (ein Bildchen zum Schmulen in meinem Blog). Den Aufwand des Zurückbringens werden wir also eher nicht treiben. Meine Mutter hat dem Gardinenbesitzer gesagt, was ihn erwartet, ob er nun zur Reinigung geht, oder die Gardinen umtauscht ist dann seine Sache. Eigentlich braucht er dazu nicht die abgeschnittenen Teile. Die Gardinen wurden nicht artfremd beahndelt, sollten also unabhängig von der Länge die Farbe behalten. Außerdem ist der Knabe selber Jurist und wird sich zu helfen wissen.

 

LG Andrea

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Es könnte mit dem Waschmittel oder der Temperatur zusammenhängen... falls die Hosen vorm Waschen getragen wurde auch mit Hautfett.

 

Ansonsten könnte es sein, dass in deiner WaMa einige Teile durch das Waschmittel verfärbt wurden...

 

Das habe ich manchmal:

 

Zuviel Pulver -> helle Streifen

Zu wenig -> Grauschleier

 

Voll oder nur halbvoll hat manchmal denselben Effekt, weil sich da manchmal das Pulver unschön absetzt oder zu stark ausgewaschen wurde...

 

Jedenfalls habe ich dabei festgestellt, dass gerade bei gestreiften Stoffen manche Farben stärker reagieren.

 

Vielleicht nochmal die Waschempfehlung überprüfen oder wenn höhere Temperatur erlaubt gewesen wäre die nochmal ausprobieren, vielleicht sind ja noch Rückstände von Impretur die so nachgedunkelt sind vorhanden.

 

LG Wisejan

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.