Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Langzeit-WIP: Amy Butler Weekender Travel Bag


Recommended Posts

So. Hiermit starte ich meinen ersten WIP und bin jetzt schon etwas aufgeregt, weil ich zwar schon ein paar einfache Sachen genäht hab, aber noch lang nicht sooo gut bin, wie die meisten hier.

Nachdem ich aber die tolle Travel Bag von Amy Butler entdeckt und mich sozusagen unsterblich verliebt habe, werde ich mich jetzt mit geballter Nähkurs- und Forumshilfe (hoffentlich! :o) an die Arbeit und mein mit Abestand schwierigstes Projekt machen.

 

Ich habe gestern erstmal alle 35 Teile :eek: ausgeschnitten (wenn ich nicht total den Überblick verloren hab!).

P1010004.jpg.07bb4ccae1b25464138ad1eed4a6db6d.jpg

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 50
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Ooooh,wie süß!

Noch eine, die sich in diesen tollen (Schweden;))-stoff verguckt hat..

Ich hab letzte Woche daraus eine "Gretelie" mit schwarzem Futter genäht,-der Stoff ist wirklich ideal für Taschen! Schön fest und gut zu Nähen.

Ich freu mich auf deine Fortschritte und schau dir gespannt zu...

Liebe Grüße: Debora

Link to comment
Share on other sites

Als Hauptstoff habe ich mich für "Gunilla" vom Schweden entschieden, der blaue Stoff als Futter und für den Keder (heißt das bei Taschen und Kleidung auch so, oder gibt es da einen Spezialbegriff?) ist, glaub ich, "Lenda".

Die Schabrackeneinlage ist auf dem Bild noch nicht ganz vollständig, ich bin mir auch gar nicht sicher, ob ich bei den festen Stoffen wirklich noch welche benötige. Andererseits ist mir etwas mehr Stand lieber, als wenn das Ding in sich zusammensinkt...

 

Nach dem Zuschnitt wollte ich dann natürlich endlich nähen...

5m Schnurumhüllung mit meinem neuen Lieblingsfuß (für normale Reißverschlüsse, ich hatte bisher nur den für verdeckte)

P1010012.jpg.004421df484c2bb9e5e206bf3b22a8c1.jpg

Link to comment
Share on other sites

Boah, seid ihr schnell! Willkommen!!! :)

 

Ich habe an den Außentaschen mit dem Annähen des Keders angefangen - leider erstmal auf der falschen Seite... Bei BEIDEN! :o

Gefühlte Auftrennstunden später sah das Ganze dann aber ganz gut aus...

P1010006.jpg.08199cb2d1a93b94cfcb23b13d52c226.jpg

Link to comment
Share on other sites

Beim Aufeinanderlegen habe ich festgestellt, dass das Muster nicht genau hinhaut - jetzt überlege ich, ob ich die Hauptteile nochmal zuschneiden soll? Ich hatte eigentlich versucht, darauf zu achten, aber so wie es aussieht, ist es um ein paar cm verschoben.

Andererseits ist das Muster ja eh ziemlich wild und bunt, vielleicht ist es gar nicht so auffällig.

P1010007.jpg.1b30b9afbd424b87a9b74feb54336327.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

also, wenn du noch genug Stoff hast (und man sich das Vergleichsfoto mal anschaut) würde ich schon alles passend machen. Die Tasche ist ja so ein tolles Projekt, in das du bestimmt viel Arbeit stecktst, du ärgester dich sonst hinterher nur (meine Meinung)

 

LG

Link to comment
Share on other sites

Dieses war der erste Streich... :) Ich gebe zu, es ist noch nicht wirklich viel, aber ich komme momentan nur in meinem montäglichen Nähkurs weiter, da ich "nebenbei" an meiner Magisterarbeit schreibe. :chat: (wenn ich dabei auch nicht ganz so fröhlich schaue wie der Smiley...)

Aber ich hoffe, dass ich nächste Woche etwas mehr vermelden kann - da fällt ja das ganze Umrechnen von Zoll auf cm und die Zuschneiderei schonmal weg und ich hab 3 Stunden freie Nähzeit!

 

Bis dahin bin ich aber noch auf Ideensuche für eine mögliche Bodeneinlage anstelle dieses "Heavy Duty Template Plastic". Ich könnte natürlich im Baumarkt Plexiglas kaufen, oder meint Ihr, eine feste Pappe reicht auch?

 

 

@Debora: Ich hab daraus (und aus dem gleichen, größer gemusterten Stoff) auch direkt eine Gretelie genäht, weil ich sehen wollte, wie sich diese feste Baumwolle so "anstellt" :) Ich freu mich immer, wenn ich diesen Stoff sehe, der ist einfach so schön fröhlich!

 

@kruemmelcara: Ja, das stimmt. Wäre blöd, wenn ich mich nach der ganzen Arbeit dann nur ärgere. Ich schau mal nach, ob der Stoff noch reicht und ansonsten rutschen die Außentaschen halt etwas tiefer runter. Wäre ja auch nicht schlimm.

Edited by Luzie
Link to comment
Share on other sites

Bis dahin bin ich aber noch auf Ideensuche für eine mögliche Bodeneinlage anstelle dieses "Heavy Duty Template Plastic". Ich könnte natürlich im Baumarkt Plexiglas kaufen, oder meint Ihr, eine feste Pappe reicht auch?

 

Pappe würde ich nicht nehmen....wenn die Tasche mal feucht wird...!!!

Ich habe schon einige Male hier gelesen, dass für die Taschenböden zurechtgeschnittene Tischsets herhalten müssen. Ist glaube ich eine gute und günstige Möglichkeit!

 

...ansonsten warten wir hier alle schon gespannt auf den Fortgang...!

Link to comment
Share on other sites

Hallo Luzie!

 

Toll, daß Du schon angefangen hast. Deine Stoffauswahl gefällt mir super!

Leider habe ich diesen tollen Stoff bei unserem Mini-Ikea noch nie gesehen, oder ist der neu?

 

Ich habe als Taschenboden mal ein Baustellenschild (Betreten der Baustelle verboten..., wenn Du weißt, was ich meine...) verwendet, weil es deutlich preiswerter war als Plexiglas und einfach mit einer Schere zerschnitten werden kann.

 

Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg,

 

LG, Hexalotta:)

Link to comment
Share on other sites

Also mir gefällt dein Projekt auch auf Anhieb. Bei mir ist das immer so, das manche Sachen mich erst beim Nähen überzeugen müssen, und bei manchen Sachen ist man sich von Anfang an sicher, dass das toll wird. Deine Tasche gehört zu letzerem!

 

Liebe Grüße und viel Erfolg

Stefanie

Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen!

Schön, dass sich hier so viele versammelt haben, ich bin ganz beeindruckt, wie schnell das ging! Und danke für Eure lieben Kommentare!!! :)

 

Also, als Schnur hab ich eine ganz normale Baumwollkordel genommen, ich kann gar nicht genau sagen, was für ein Durchmesser das ist (ungefähr wie ein Bleistift, würd ich sagen). Ich hatte mir Stückchen von den Stoffen mitgenommen und diese Kedergeschichte im Laden "simuliert", damit ich mir das in etwa vorstellen konnte. Generell würd ich sagen, die Schnur sollte lieber etwas dicker sein, weil man sonst nichts davon sieht, der Umfang drückt sich beim Umnähen auch noch ganz leicht zusammen...

 

Die Baustellenschild-Variante ist gut - ich weiß nur nicht, ob ich eins in passender Länge finde, der Taschenboden ist ja nicht grad klein... Ansonsten muss ich im Keller doch mal nach Plexiglas wühlen, mein Freund meinte gestern, vielleicht läge da noch was herum.

 

Den Stoff gibt es schon etwas länger, schau mal hier - man kann da auch die Verfügbarkeit überprüfen, meistens liefern die nach ein paar Tagen nach...

 

Ich wünsch Euch schonmal eine schöne Rest-Woche, ich darf hier eigentlich gar nicht erst anfangen herumzulesen (klappt super, wie man sieht!), sonst mach ich nix Anderes mehr und meine MAG schaut mich böse von der Seite an! :rolleyes:

Edited by Luzie
Link to comment
Share on other sites

Guest wildflower

Ich bin auch ganz gespannt.

Plexiglas kann ich mir als Boden nicht ganz so gut vorstellen. Es sei denn, du bekommst eine etwas flexible Variante, die nicht gleich bricht. Schau dich doch mal im Baumarkt um. Vielleicht findest du etwas preiswertes, was geeigneter ist.

Ich habe auf meinem Schreibtisch eine durchsichtige Unterlage, die sehr groß ist, stabil, aber dennoch flexibel, die noch dazu preiswert war.

Den Stoff habe ich auch schon verarbeitet zu einer Amy Butler Birdie Sling. Jetzt habe ich noch den orangefarbenen Gunilla-Stoff da und bin noch am Überlegen, ob ich mich auch mal an eine Weekend Travel Bag wage. Aber erst einmal sehe ich hier zu.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Luzie!

 

Ich geselle mich auch mal dazu!

 

Ich gebe zu, es ist noch nicht wirklich viel, aber ich komme momentan nur in meinem montäglichen Nähkurs weiter, da ich "nebenbei" an meiner Magisterarbeit schreibe

 

:confused::confused:Heißt das jetzt, wir müssen bis nächsten Montag warten bis du weiter machst ?:confused::confused:

 

Das dauert ja noch soooooo lange!!!

 

Gruß Martina

Link to comment
Share on other sites

Hallo Luzie, TOLL, daß Du schon angefangen hast... schaue ganz neugierig zu :)

 

zu Deinem Taschenboden: in meiner Sophia carry all hab ich ein ganz billiges Tischset aus Plastik gekauft. Weil mir eine Lage zu wenig war, hab ich 2 mit der Schere zugeschnitten, diese werden dann in eine "Hülle aus Futterstoff" geschoben und sind somit nicht mehr sichtbar - und es ist okay.

 

Plexiglas (Geodreiecke sind doch daraus, oder?) kann ich mir dafür nicht vorstellen, man kann es nicht mit der Schere schneiden und es kann auch brechen und es hat relativ scharfe Ecken, die vll den Stoff verletzten ?!?

 

freue mich, Dir "über die Schulter schauen" zu können, damit vll meine kleine noch eine große Schwester bekommt...:D

 

bis bald , vG Schneckerl

Link to comment
Share on other sites

So, weiter gehts...

Zuerst habe ich die großen Außenteile noch einmal zugeschnitten (damit das Muster passt - sieht wirklich 1000x besser aus!), die anderen werden dann für ein passendes Kosmetiktäschchen o.ä. "verwurstet".

Laut Anleitung sollte jetzt das Timtex (also in meinem Fall Schabrackeneinlage) auf den Außenstoff der großen Außentaschen genäht werden. Ich habe aber zuerst den Futterstoff rechts auf rechts auf den Außenstoff genäht und dabei versucht, die Naht vom Außenstoff zu treffen (der Keder liegt dann innen). Ich hoffe, es ist verständlich, davon hab ich nämlich kein Foto...

Dann habe ich die Schabrackeneinlage so auf den Außenstoff gebügelt, dass sie erst an der Kedernaht beginnt. In der Anleitung wird sie mitgefasst, aber ich fand, das das dann zum Nähen wirklich bretthart und mühsam geworden wäre. Außerdem hätte man dann einen ziemlichen Wulst unterhalb des Keders, weil es ja 4 Lagen Stoff und 2x Einlage gewesen wären).

Da sollte in 1/8" unter dem Keder eh noch einmal abgesteppt werden (ich hab jetzt mal Füßchenbreite und die linke Position genommen). Danach sah es so aus:

200903313.jpg.1fa0466892a21d13a8fca9bad1fd8e50.jpg

Und hier nochmal die Futterseite (ich hab als Oberfaden schwarzes und blaues Garn als Unterfaden genommen, damit es nicht so stark sichtbar ist):

200903318.jpg.58de96a8012790fc48e0eb2081c84263.jpg

Ich glaube, man erkennt das leichte Wackeln in der Naht - die Maschine hat ganz schön gekämpft und ich war echt froh, nicht noch eine Schabracken-Lage mehr mitfassen zu müssen...

Dann hab ich die Taschen nochmal ordentlich gebügelt, rundherum festgesteckt und dann ziemlich knappkantig abgesteppt, damit später nichts verrutscht, wenn man sie mit dem Hauptteil zusammennäht.

200903311.jpg.aa1791f150a59c4a39b192c47f4df184.jpg

Edited by Luzie
Link to comment
Share on other sites

Als nächstes waren die Träger dran, da hatte ich gleich eine Diskussion mit meiner "Mitnäherin", weil ich sie mit 2cm extrem schmal fand. Außerdem will ich mir nicht die Hände zerschneiden, wenn mal richtig viel drin ist... :(:

200903316.jpg.e0cabb181752f4d8fdab3d6cd3612fe5.jpg

 

Ich hab sie jetzt auf etwa 3cm verbreitert, weil ich denke, dass sie dann einfach auch mehr aushalten:

200903315.jpg.19c2cf81c2469da5fdac3f9782c644e3.jpg

 

Oder sind sie so zu breit? Da ist noch Schabrackeneinlage drin und sie werden, wenn ich das richtig verstanden habe, an zwei Stellen pro Henkelende festgenäht...

 

Ich hab grad mal an meinem Lieblingsshopper nachgemessen - die Träger sind 2,5 cm breit. Den trage ich allerdings nicht in der Hand und diese hier sind ja schon so konzipiert, dass man sie nicht über die Schulter bekommt... Hm.

Edited by Luzie
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.