Jump to content

Partner

welche ovi für wenig geld?


Cowgirlcream

Recommended Posts

hallo ihr lieben,

ich bin nun auch total im nähfieber und noch auf der suche nach einem neuen begleiter :)

der preis darf auf keinen fall über 350 euro sein. und da ist schon sämtliche toleranz mit geburtstag und sparen inbegriffen. am besten wäre sogar noch bis 300 wenn sich da was zufriedenstellendes finden lässt.

 

Nun ist natürlich die frage welche maschinen überhaupt erstmal zur auswahl stehen? ich hab bisher die Privileg ovi entdeckt von der ich bisher auch nur gutes lesen konnte.

Was gibt es noch für maschinen die in frage kommen könnten? und vor allem auf was soll ich achten. Hbae noch nie mit einer ovi genäht, aber ich liebe jersey und will ihn endlich mal richtig verarbeiten können;) kenn mich auch mit den firmen nicht so gut aus. welche nun gut ist und welche nicht?:confused:

lg

Edited by Cowgirlcream
Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 10
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Cowgirlcream

    2

  • Nähmaus68

    1

  • Haus 1958

    1

  • Schwarzbunt04

    1

Popular Days

Top Posters In This Topic

Mein Fachhändler hatte nur eine Sorte Ovis vorrätig, die habe ich gekauft und bin zufrieden damit. Es ist eine Toyota, sie hat 299 gekostet.

Ich bin auch Ovi-Anfänger.

Mir war wichtig, sie beim Händler zu kaufen, falls Probleme auftreten und ich Rat brauche.

Link to comment
Share on other sites

Hallo ich habe eine Hobbylock von Pfaff. Einfache Handhabung.;)

 

 

Es ist nicht so einfach mit Empfehlung, es gibt ja nicht in jeder Region die gleichen Maschinen im Verkauf.

 

LG Elke

Link to comment
Share on other sites

Meine erste Ovi war eine PFaff 4752, die gibt es zeitweise auch als Angebot für 299 €

 

Drunter dürfte wohl nix zu finden sein, es sei denn bei einem Discounter gibt es wieder so eine Aktion...

 

aber lieber würde ich ein bißchen länger sparen und mir was "stabiles" gönnen...:)

Link to comment
Share on other sites

Hallo - wenn Du viel Jersey verarbeiten willst - dann ist ganz wichtig, dass die Maschine einen Differentialtransport hat - der verhindert, dass sich das Material beim Nähen dient. Und einen Rollsaum sollte sie meiner Meinung nach auch können - und zwar möglichst, ohne dass man groß was umbauen muss....

 

Sabine

Link to comment
Share on other sites

huhu,

 

das haben-wollen-syndrom wird ja hier im forum ohne ende geschürt :D.

 

ich habe mir auch vor knapp drei jahren ne ovi gegönnt. sollte auch ne preiswerte sein.

 

das resultat: ich bereue es zutiefst, so wenig investiert zu haben.

die vielgelobte zeitersparnis, die man mit der ovi haben soll, suche ich vergeblich. zeitkiller triffts bei meiner da besser. bis ich die fadenspannung so halbwegs hinbekommen hab, hätte ich das teil 4-5 mal mit zick-zack versäubert bekommen (und die einstellung der fadenspannung bei verschiedenen stoffen zu notieren, nützt rein gar nix, da sie reagiert, wie sie lustig ist :mad:)

 

deswegen unterstütze ich das:

 

 

 

aber lieber würde ich ein bißchen länger sparen und mir was "stabiles" gönnen...:)

 

 

ach ja, ich hab die große von toyota und kann diese maschine definitv nicht empfehlen.

 

 

lg,

 

Pepie

Link to comment
Share on other sites

Hey, bin ziemlich neu hier im Forum. Auch ich nähe erst seit letztes Jahr Oktober und bin auch mit dem Nähfieber infiziert. Möchte trotzdem zu Deiner Frage etwas sagen. Also, ich habe mich als Nähanfängerin auch für die Privileg 454D entschieden. Ich habe sie jetzt 2 Wochen und schon alles an Stoffe ausprobiert. Von dünn bis ganz dick. Sie arbeitet sehr sauber und ist für Anfänger einfach ideal. Die nicht vorhandene Auffangschale kann man gut verschmerzen. Also, solltest Du Dich dazu entschließen diese zu kaufen, wirst Du es nicht bereuen. Übrigens hat sie Differenzialtransport und näht Rollsäume. Du brauchst nur eine Hebel umstellen, fertig.

 

Gruß Connie

Edited by Connie1509
muss es etwas hinzufügen
Link to comment
Share on other sites

Hallo!

 

Ich nähe seit 36 Jahren. Bis vor 2 jahren bin ich ganz gut ohne Ovi zurechtgekommen :rolleyes:, seit ich wieder mehr nähe, ist der Wunsch nach einer Ovi (nicht zuletzt hier durchs Forum), auch aufgekommen. Da meine Mittel auch etwas begrenzt sind, habe ich mich, wie Connie, für die größere Privileg-Ovi entschieden - und es bis heute nicht bereut.

 

Ok, ich habe mich auch vorher über die Bedienung schlau gemacht und dann halt viel geübt an Stoffresten (auch Jersey) ;). Aber wenn Du über die Hürde Einfädeln einmal hinweg bist, seid ihr garantiert Freundinnen :D.

 

Achja, hinter der Privileg Overlock verbirgt sich eine Janome-Maschine ;).

 

Bei Jersey kommst Du aber wahrscheinlich um Nähproben nicht rum. Aber das ist wohl bei einer teureren nicht anders.........

 

Viel Spaß mit der Ovi, egal für welche du Dich entscheidest :)

Edited by Topcat
Link to comment
Share on other sites

Ich hab mir vor vielen vielen jahren eine Toyota Overlock gegönnt, das war die billigste die damals zu kriegen war und ich bin bis heute super zufrieden mit meiner Toyota.

Link to comment
Share on other sites

Also, ich habe die kleine Brother 1034D und bin sehr damit zufrieden. Hat vor 2-3 Jahren € 380 gekostet. War es voll wert. LG Claudia

Link to comment
Share on other sites

danke für eure antworten.

ich werde die tage mal zum händler fahren und mir ein paar ansehen.

 

was haltet ihr denn generell so von der janome 8002d oder der von quelle?

mir ist wie gesagt die verarbeitung von jersey sehr wichtig.

Janome gibt mir irgendwie ein sicheres gefühl, habe auch eine normale nähma von janome und kann mich echt nicht beschweren. was würdet ihr sagen. der preis ist natürlich ein traum.

 

lg, cowgirlcream

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...