Jump to content

Partner

Pfaff 260 oder doch lieber eine andere


Nähmäuslein

Recommended Posts

Hallo und Guten Morgen,

möchte mir eine andere NÄHMA zulegen, da ich mit meiner von Tchibo nun doch nicht ganz so zufrieden bin. Habe mich nun schon ein wenig durchs Forum gelesen und liebäugelte zuerst mit der Brother innovis 900, die aber zu teuer ist (mein Mann sieht das ganze zumindest so). Jetzt liebäugele ich mit einer Pfaff 260, die ein Händler im Nachbarort stehen hat. Ist komplett durchgecheckt, geölt und läuft einwandfrei. Ich weiß, das sind komplett unterschiedliche Maschinen. Mich reizt an der Pfaff, die vielgelobte "Unkaputtbarkeit" (vorsichtig ausgedrückt). Ist es wirklich so eine tolle Maschine? Was sagen diejenigen unter Euch die diese Maschine besitzen und auf ihr nähen. Oder machts auch eine der anderen aus der 200 Baureihe der damaligen Pfaff, da würden mich speziell auch die 230, 208 und die orange 209 interressieren? Auf die ich dann zur Not auch länger warten würde, bis der Händler sie vielleicht mal hat. Wie wichtig ist der Tisch bzw. Unterbau bei diesen Maschinchen, denn sie müssen ja wohl zum Spulenwechsel umgeklappt werden, das kann ich mir bei dem Gewicht recht lustig:confused: ohne Unterbau vorstellen? Auf was sollte ich da beim Händler noch achten? Nun zu guter letzt, die Preisfrage. Was sollte man da höchstens noch zahlen, wenn, sie wirklich in 1A Zustand ist? Nun bin ich mal gespannt auf Eure Antworten, denn ich weiß, wenn ich erst mal dort war, bin ich zu sehr hin- und hergerissen. LG Nähmäuslein

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 11
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • josef

    3

  • sundance_84

    2

  • knittingwoman

    2

  • Nähmäuslein

    2

Top Posters In This Topic

Hallo,

 

hast du schon mal einen Blick auf die 360 geworfen, ich habe 20 Jahre mit ihr genäht, habe jetzt eine 2048, aber sie bleibt da. Wichtig ist für mich ein Freiarm, die 260 muss ja in einen Tisch eingebaut werden.

 

Viel Glück mit einer Neuanschaffung

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

@knittingwoman, ja, auch auf die 360 hab ich schon einen Blick geworfen, weil sich für mich eben auch die Frage gestellt hatte wegen dem Freiarm (zur Not hätte ich aber dafür ja dann noch meine von TCH. Ich bin wirklich hin und hergerissen. Muss wohl dann ein recht ausführliches Gespräch mit der Händlerin führen. LG Nähmäuslein

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

die 360 ist nicht zu verachten, aber ich hatte auch meine Gründe mich nach neuer technik umzuschauen. Denk mal nach welche Materialien du verarbeiten willst, nimm dir Stoffproben mit zu deiner Händlerin und prüfe Problemfälle. 260,360 waren in den 50/60 Jahren das Highlight. Als ich meine neue Maschine gekauft habe, sagte mir mein Händler, dass diese Maschinen in dieser Zeit das Niveau meiner 2048 hatten. Ich hatte immer Probleme mit Knopflöchern und elastischem Material, darum die neue, aber vielleicht ist die emotionale Bindung zu der alten doch noch sehr stark.

Liebe Grüße

Link to comment
Share on other sites

Ich liebe meine 260 sehr, sie ist leise und robust und arbeitet sehr sauber.

 

Allerdings habe ich mir noch eine Zweitmaschine zugelegt, um die "Mankos" der 260 auszugleichen: den fehlenden Freiarm, das leichtere Knopflochnähen und die modernen Stiche.

 

Gerad- und Zickzack habe ich mit der Neuen aber noch nie genäht, das nähe ich lieber mit der 260. Außerdem näht sie sehr schön Jeans mehrlagig und die dicken Dekostoffe machen ihr auch keine Probleme.

 

Um die Spule zu wechseln muß man die 260 übrigens nicht umklappen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo und Guten Morgen,

möchte mir eine andere NÄHMA zulegen, da ich mit meiner von Tchibo nun doch nicht ganz so zufrieden bin.

...

1. Oder machts auch eine der anderen aus der 200 Baureihe der damaligen Pfaff, da würden mich speziell auch die

2. 230,

3. 208 und die orange 209 interressieren?

...

4. Wie wichtig ist der Tisch bzw. Unterbau bei diesen Maschinchen, denn sie müssen ja wohl zum Spulenwechsel umgeklappt werden, das kann ich mir bei dem Gewicht recht lustig:confused: ohne Unterbau vorstellen? Auf was sollte ich da beim Händler noch achten?

5. Nun zu guter letzt, die Preisfrage. Was sollte man da höchstens noch zahlen, wenn, sie wirklich in 1A Zustand ist?

 

Nun bin ich mal gespannt auf Eure Antworten, denn ich weiß, wenn ich erst mal dort war, bin ich zu sehr hin- und hergerissen. LG Nähmäuslein

 

zu 1. 2. 3.

pfaff 230 war der technische vorgänger der 260 mit doppelumlaufgreifer

die beiden anderen modelle sind eine ganz andere (preiswerte) leistungsgruppe mit CB-greifer

zu 4. wenn das oberteil in einem gestell oder möbel eingebaut ist, kommt man/frau von unten an die spulenkapsel. umlegen ist dann nicht nötig

zu 5. da schaust du am besten mal in die gebote bei ebay rein

 

allerdings würde ich dir zu einer freiarm-version raten das wäre dann modell 360 oder 362

 

gruß josef

Link to comment
Share on other sites

hm, also ich habe auch mal eine 260 gehabt..aber nicht lange..als ich sie bekam, hat sie nicht wirklich genäht.. da haben meine tante und ich versucht, sie einzustellen, normalerweise bekommt meine tante das immer hin.. nach 1,5stunden war immer noch nichts zu machen und dann ist auf einmal auch noch der anlasser durchgeschmort..

 

der händler meinte dann, man müsse alle 1,5-2 stunden pause machen..

das ist dann nix für mich gewesen und ich hab sie wieder verkauft und nähe seitdem weiter mit meiner aldimaschine. und das den ganzen tag über ohne großartige pausen...auf die lasse ich auch nichts kommen..allerdings ist mal eine neue fällig...

 

aber ansonsten hab ich auch nur gutes von der 260er gehört..

Link to comment
Share on other sites

hm, also ich habe auch mal eine 260 gehabt..aber nicht lange..als ich sie bekam, hat sie nicht wirklich genäht.. da haben meine tante und ich versucht, sie

1. einzustellen, normalerweise bekommt meine tante das immer hin.. nach 1,5stunden war immer noch nichts zu machen und dann ist auf einmal auch noch 2. der anlasser durchgeschmort..

3. der händler meinte dann, man müsse alle 1,5-2 stunden pause machen..

das ist dann nix für mich gewesen und ich hab sie wieder verkauft und nähe seitdem weiter mit meiner aldimaschine. und das den ganzen tag über ohne großartige pausen...auf die lasse ich auch nichts kommen..allerdings ist mal eine neue fällig...

4. aber ansonsten hab ich auch nur gutes von der 260er gehört..

 

sd14.gif

 

zu 1) was habt ihr denn um himmels willen da einzustellen gehabt ?

zu 2) kondensator geplatzt ?

zu 3) a so einen schmarrn hab ich schon lang nimmer gehört

die pfaff 260 und 360 sind für den dauerbetrieb ausgelegt

zu 4) ???

 

gruß josef

Link to comment
Share on other sites

hallo nähmäuslein,

 

kann josef nur bestätigen, habe selber eine PFAFF 362, also mit freiarm (schon sehr empfehlenswert), ist wirklich nicht totzukriegen, auch, wenn du stundenlang nähst, keine ermüdungserscheinungen,:hammer:

 

noch nicht heissgelaufen oder ähnliches, also auf strapazen ausgelegt,

(waren bei uns schon in der schule in verwendung, damals sicherlich noch sehr teuer in der anschaffung)

 

näht jeansstoffe mehrlagig ohne zu granteln! (~ ohne anstrengung und motorknurren),

läuft leise und vor allem: kein schwingen oder vibrieren, auch nicht bei voller leistung,

wo sie steht, da steht sie und bleibt auch da, bin absolut begeistert,:super::super:

 

war ein geschenk meines mannes, schon allein deshalb würde ich sie keinesfalls wieder verkaufen!!!!:D:D:D

 

wenn du im ebay schaust, vielleicht über nähmaschinenhändler besorgen( zuverlässigste reparatur, falls mal überhaupt nötig),

 

einziges, hin und wieder nähmaschinenöl als futter(nach fünf stunden voll am stück nähen, z.B., :confused::roller:)!! und sie ist die beste partnerin,:D

 

hoffe ich konnte deine entscheidung ein bisschen erleichtern,

 

lg margaretha:winke:

Edited by last-generation
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

also ich habe mir die 362 von Pfaff während meiner Ausbildungszeit gekauft und das ist jetzt fast zehn Jahre her. Hab sie auch vom Fachhändler komplett durchgecheckt gekauft, und sie war seid dem nicht mehr zur Inspektion geschweige denn zur Reparatur. Ab und zu ein wenig Öl und geputzt.

Und ich nähe auch jede Woche mit ihr. -Sie läuft und läuft und läuft

 

Ich kann die Maschine nur empfehlen :cool:

 

liebe Grüße

Anja

Link to comment
Share on other sites

@ Josef.. ja das hört sich alles blöd an.. aber ich kann ja auch nur wiedergeben, wie es war.. ich habe hier im Forum über die PFaff 260 weitgehend Positives gelesen und mir die dann deswegen gekauft.. so das Teil war dann bei mir und hat fürchterlich genäht, vom Stichbild her..meine Tante kann, wie gesagt, eigentlich so was recht schnell wieder hinbekommen, aber in dem Fall wusste sie dann auch nicht weiter. Es hat auf jeden Fall irgendwas an der Spannung nicht gestimmt, was ist daran seltsam?

dann hat letzten Endes das Pedal gequalmt und total gestunken..(nach 1,5-2 Stunden), fande ich sehr komisch, wir haben ja nicht mal wirklich genäht...vor allem als der händler dann eben jenes mit den pausen erzählte.. und mir wollte er dann erzählen, er wollte die maschine nicht zurücknehmen, ich wär ja eine frau und die würden ihre meinungen eh total schnell ändern, das würde ich mir nur ausdenken, weil ich die maschine halt nicht mehr wollte,sehr unverschämt..

 

und in der schule habe ich auch auf einer pfaff genäht..da war das ja auch alles kein thema und ich hab damit gerne genäht, deswegen wollte ich ja so eine.. jetzt näh ich immer noch auf meiner aldimaschine..die qualmt wenigstens nicht nach 90min ;)

Link to comment
Share on other sites

...

der händler meinte dann, man müsse alle 1,5-2 stunden pause machen

...

 

sd14.gif

...

a so einen schmarrn hab ich schon lang nimmer gehört

die pfaff 260 und 360 sind für den dauerbetrieb ausgelegt

gruß josef

 

@ Josef.. ja das hört sich alles blöd an.. aber ich kann ja auch nur wiedergeben, wie es war.. ich habe hier im Forum über die PFaff 260 weitgehend Positives gelesen und mir die dann deswegen gekauft.. so das Teil war dann bei mir und hat fürchterlich genäht, vom Stichbild her..meine Tante kann, wie gesagt, eigentlich so was recht schnell wieder hinbekommen, aber in dem Fall wusste sie dann auch nicht weiter. Es hat auf jeden Fall irgendwas an der Spannung nicht gestimmt, was ist daran seltsam?

dann hat letzten Endes das Pedal gequalmt und total gestunken..(nach 1,5-2 Stunden), fande ich sehr komisch, wir haben ja nicht mal wirklich genäht...

vor allem als der händler dann eben jenes mit den pausen erzählte.. und mir wollte er dann erzählen, er wollte die maschine nicht zurücknehmen, ich wär ja eine frau und die würden ihre meinungen eh total schnell ändern, das würde ich mir nur ausdenken, weil ich die maschine halt nicht mehr wollte,

sehr unverschämt..

...

 

sorry, ich wollte dich nicht angreifen

meine bemerkung bezog sich auf die äußerungen deines "händlers"

 

wenn er dir diese maschine verkauft hat, hätte er das auf garantie reparieren müßen

 

gruß josef

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...