Jump to content

Partner

Vergrösserung vom Farbenmixschnitt für Kinder in einen Erwachsenenschnitt


Herzchen

Recommended Posts

Hallo meine lieben HS,

irgendwie kann ich mich nicht von der Idee lösen, einen Farbenmixschnitt für Kinder so zu vergrössern, dass ich einen Erwachsenenschnitt z.B. Gr. 38/40 herausbekomme.

Hat das schon mal jemand probiert, die Teile über einen Kopierer zu vergrössern ? Wieviel % muss man vergrössern ?

LG von Uschi

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 14
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Herzchen

    5

  • Frau-Jule

    3

  • anjac

    2

  • Ibohiga

    1

Top Posters In This Topic

Posted Images

Hallo Uschi ,

 

mit Vergrößern alleine ist es ja nicht getan. Der Körper eines Erwachsenen hat auch ganz andere Proportionen.

 

Das funktioniert mM nach nicht :(

 

LG

hilde

Link to comment
Share on other sites

Dankeschön Hilde,

das ist aber schade, hatte es mir einfacher vorgestellt.

Ja, Du hast schon recht, die Proportionen sind schon anders.

Aber man kann doch das vergrösserte Schnittmuster noch etwas korrigieren.

Z.B. in der Länge vom Oberkörper oder Arme.

LG von Uschi

Link to comment
Share on other sites

Ich habe es mal mit Antonia versucht. Wie zu erwarten, war das Ergebnis eher mittelmäßig.

Der Kinderschnitt geht bis 152-164 und da ich etwas über 160 groß bin, dachte ich es müsste gehen. Das Hauptproblem waren die Armkugeln und die Oberweite. :rolleyes: Ich bin einfach keine Fachfrau und würde mir die Mühe eher nicht noch ein Mal machen.

Inzwischen gibt es den Schnitt auch für Frauen. ;)

 

Liebe Grüße, Smila :engel:

Link to comment
Share on other sites

HAllo Uschi,

 

um welchen Schnitt geht es denn? Vielleicht findet sich ja eine andere Möglichkeit, dir ein erwachsenes Farbenmixteil aus anderen Schnitten zu basteln?

Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen zusammen,

 

ich bin zwar jetzt nicht unbedingt ein Profi (eher das Gegenteil:o), aber vor kurzem habe ich einen Kinderschnitt für mich vergrößert und bin mit dem Ergebnis sogar zufrieden (wobei hier meine Ansprüche wohl noch etwas geringer ausfallen könnten, als von einer erfahreneren Näherin).

Der Schnitt war in Größe 158, ich selbst trage 36 bei 175cm. Ich habe festgestellt, daß die Kinderschnitte meist recht "luftig" sind.

Ich habe also einfach den 158er Schnitt, der ja normal im Stoffbruch zugeschnitten wird, 1/2 cm vom Stoffbruch entfernt angesteckt, das Ganze nach Abmessen verlängert, den Halsausschnitt vergrößert, nach dem Heften die Taille angepasst und das war´s eigentlich schon. Das Ganze noch in Jersey gearbeitet, damit noch etwas mehr Spiel ist, und fertig.

Das ist sogar mein erstes Oberteil geworden, daß ich tatsächlich tragen kann. ;)

 

Das ist jetzt vielleicht sehr einfach gedacht und einfach mal (ohne viel Hintergrundwissen) gemacht, aber es hat funktioniert. Den Schnitt habe ich jetzt sogar zu meinem Lieblingsschnitt erkoren und verschiedene Varianten "konstruiert".

 

Ganz laienhaft und optimistisch gedacht, müsste es doch, falls die Ärmel sich als zu eng herausstellen, dort genauso funktionieren.

 

Vielleicht hatte ich aber einfach auch nur einen "Glückstreffer" und das Ganze hätte theoretisch nicht klappen dürfen.

 

Lg

Anjac

Link to comment
Share on other sites

HAllo Anja,

 

theoretisch und praktisch ist vieles machen. Und warum sollte das nicht klappen? Vielleicht hattest du wirklich Glück, bzw. ist deine Figur so, daß dir der Kinderschnitt ohne große Änderungen passt.;)

 

Frauen haben (in der Regel!) aber schon andere Proportionen (mehr Rundungen, mehr Oberweite), und auf dem Kopierer vergrößern klappt sogar mit puppenschnitten nur leidlich.:cool:

 

Meistens kannst du aber die Besonderheiten eines Schnittes auf einen schlichten Erwachsenenschnitt übertragen. Deshalb hatte ich nach dem speziellen Schnittmuster gefragt.:)

Link to comment
Share on other sites

Ich habe da gemischte Erfahrungen mit gemacht und das obwohl ich eigentlich recht problemlos in Kindergröße 164 passe.

 

Bei Schnitten unter 152 ist in der Regel keinerlei Busen vorgesehen, bei Schnitten ab 152/158 meist nicht mehr als ein A-Körbchen. Wenn du mehr Busen hast reicht es daher nicht aus einfach zu vergrößern sondern du musst auch eine FBA machen um Platz zu schaffen.

Dazu kommt das Kinderschnitte insgesamt von einer "geraderen" Körperform ohne großartige Kurven ausgehen und zum Beipiel nicht so tailliert sind.

Link to comment
Share on other sites

Um welchen Schnitt handelt es sich von FM?????

 

Ich würde einen gut sitzenden Damenschnitt nehmen und dann das Design / Schnittmuster anpassen...

 

Meine Ergebnisse: FM Antonia - hat nicht sooo geklappt, eher ein Teil für die Tonne; FM Helena - passt mit prima und gern getragen! An Hosen wage ich micht nicht...

 

LG Anja

Link to comment
Share on other sites

Tja Maria, das ist mir später dann auch eingefallen. Sollte ich also tatsächlich doch noch mehr Vorteile durch meine nicht unbedingt üppige Oberweite haben, als nur die problemlose Schlafposition auf dem Bauch?? ;) :p

 

Spaß beiseite, nach dem Kundtun meiner Meinung dachte ich mir auch, dass es totaler Blödsinn war. Wenn ich soviel abändern muss - warum sollte ich dann einen Kinderschnitt vergrößern? Das will man doch normalerweise, um den "Charakter" beizubehalten. Davon ist ja wohl nach allen Abänderungen nicht mehr viel übrig. :rolleyes:

 

LG

Anjac

Link to comment
Share on other sites

Hallo meine Lieben,

tut mir leid, mich solange nicht gemeldet zu haben. Bin gerade erst wieder ins Internet gegangen und dachte mir sogar, meine Frage ist mit der ersten Antwort schon erledigt.

OK, danke erstmal fürs Interesse.

Um Eure Frage nach dem Schnitt zu beantworten, will ich Euch gleich die Lösung verraten. Es geht um den Schnitt Daisy, ein luftig geschnittenes Kleidchen/Tunika, welches ich vor kurzem in dieser Art in grösserer Form selbstverständlich an einer Frau gesehen habe. Der Stoff war ein fester Blusenstoff und die Schnittform erinnerte mich sofort an den Daisy-Schnitt, nur eben in gross. Diese Frau trug dieses Oberteil/Tunika über eine Jeans und das sah zusammen an ihr sogar richtig gut aus.

Ich meine, in vielen Tunikas für EW sind auch keine Brustabnäher vorgesehen.

Hmm, was meint ihr ?

LG von Uschi

Link to comment
Share on other sites

Hallo nochmal,

war gerade auf der FM-Seite und habe nochmal nach einem Bild gesucht, damit Ihr wisst, um welchen Schnitt es geht.

Ich finde diese Passform auch für EW recht schön, aber für EW gibt es diese Art von Schnitt nicht bei FM.

LG von Uschi

daisy.jpg.4e0643d245751e2700706f5be581385d.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

 

Ich habe mir mal eine Pia Jacke genäht.

Größte Größe + beidseitig dicke Stoffstreifen reingenäht, damit die Oberweite überhaupt passt. Die Jacke kann ich anziehen, technisch passt sie - aber sie sitzt nicht besonders gut. Na ja, war halt ein Experiment.

 

Die Kinder haben andere Proportionen (sind auch mehr flach als Frauen), einfach vergrößern hilft Dir NICHT!!

 

LG

Dora

Link to comment
Share on other sites

Hallo Uschi,

 

schön, daß du dich nochmal gemeldet hast!

 

Ich würde so vorgehen:

 

1. was macht den Schnitt für dich so interessant? Im Grunde suchst du einen Schnitt für eine Tunika mit Passe, angekräuseltem unteren Teil und Knopfleiste oben. Kragen oder Kapuze.

 

Nach solch einem Schnitt würde ich mal im Netz auf die Suche gehen. Oder auch hier die Schnittmustersuche bemühen, und die Ladies, die sich damit gut auskennen.

 

Wenn du einen ähnlichen Schnitt gefunden hast, bekommst du die weiteren Änderungen auch selbst hin.

 

Die Seitennähte weit nach unten ausstellen.

Den Saum schön abrunden.

Die Ärmel auch ausstellen und unten einen Gummi einziehen.

Den Kragen mit Gummi arbeiten wie bei FM beschrieben.

 

Diese Änderungen sind alle nicht wirklich passformrelevant. Damit meine ich, es wird hinterher an Schultern und Brust noch genauso sitzen wie vorher.

 

Wenn du dazu Hilfe brauchst, melde dich ruhig.

Und lass dich nicht abschrecken von Schnittveränderungen. Wie steht es hier so schön in einer Signatur: "das Schnittmuster ist nur eine freundliche Empfehlung des Herstellers";)

Link to comment
Share on other sites

Dankeschön nochmal für die neuen Antworten.

Ich glaube auch, von Gr. 134/140 - ist die letzte Gr. der Daisy - zu einem 38/40-EW-Schnitt zu vergrössern ist schon sehr mutig. Naja, war halt eine

Idee.

Die Idee zu spinnen war ja auch zu einfach. Habe halt den Schnitt gesehen und dachte mir " die in grösser....das wärs....".

Liebe Maria, Du machst mir soviel Mut, aber ich denke, es ist doch besser, nach einem EW-Schnitt Ausschau zu halten. Die Proportionen sollten schon stimmen - davon hängt ja auch der Sitz ab. Und der soll ja schliesslich gut sein.

Hmmm, hat viell. jemand von Euch eine Idee, wo diese Art von Schnitt schon mal aufgetaucht ist ?? Hatte Burda z.B. so etwas schonmal im Programm und ich habe es übersehen ??

Für Weiterempfehlung wäre ich sehr dankbar.

LG von Uschi

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...