Jump to content

Partner

Oberstoff und Futterstoff


Recommended Posts

ein Hallo an alle,

 

will doch nun endlich mal was nähen, das 1. Mal. Habe den Schnitt ausgesucht, die Schnittteile abgepaust und ausgeschnitten. Der Stoff liegt bereit.

In der Nähbeschreibung steht, dass ich den Oberstoff mit Nahtzugabe und den Futterstoff ohne Nahtzugabe schneiden soll. Das irritiert mich ein wenig. Der Jackenschnitt hat am Bund und Ärmel einen Umbruch, da leuchtet mir noch ein, dass Futter ohne Nahtzugabe zu schneiden. Wie verhält sich das aber im Umfang? Da nähe ich doch die Futterteile zusammen.

Irgendwie stehe ich wieder mal mit beiden Beinen auf dem Schlauch:confused:. Oder sehe ich Probleme, wo keine sind?

Kann mir jemand helfen, bevor ich alles zu(ver)schneide?

Edited by BettinaS
Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 9
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • mosine

    3

  • BettinaS

    3

  • kargi

    2

  • Leann

    1

Popular Days

Top Posters In This Topic

hallo bettina,

 

hast du für oberstoff und futter getrennte schnittteile ?

 

dann wäre es ja möglich,dass bei den futterschnittteilen die nahtzugabe bereits enthalten ist .

 

das wäre schon ungewöhnlich !

 

wenn die schnitteile dieselben sind,würde ich auf jedenfall mit nahtzugabe zuschneiden.

was zuviel ist ,kannst du später noch wegschneiden.

umgekehrt geht nicht :D

 

liebe grüsse karin

Link to comment
Share on other sites

Hatte auch erst meine Zweifel weil am Futterstoff was fehlte im gegensatz zum Oberstoff. Aber letzendlich hat es trotzdem zusammen gepaßt.:)

Ich denke würden beide Stoffe gleich lang sein hat man 1. so nen dicken knubbel beim umschlagen und 2. würde wohl der Futterstoff wellen schlagen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Karin und Leann,

 

danke für eure Antworten.

Ist nur ein Schnitt, nicht separat für Futter. Der Schnitt ist übrigens ein Kinderblouson im Raclanschnitt.

Link to comment
Share on other sites

bettina,

 

es kann sein,dass mit nahtzugabe letztendlich das futter etwas zu weit ist.

 

besonders wenn der oberstoff auch noch voluminös ist .

 

aber ,wie gesagt,abschneiden geht immer.

 

lg karin

Link to comment
Share on other sites

Also, wenn die Nahtzugabe vom Oberstoff umgeschlagen und der Futterstoff gegengenäht wird... dann passt es, dass das Futter kleiner ist.

Link to comment
Share on other sites

Hallo, kann es sein, dass du hier Nahtzugabe mit Saumzugabe verwechselst? Das Futter ohne Saumzugabe zuzuschneiden, macht Sinn, es ohne Nahtzugabe zuzuschneiden hingegen, halte ich für einen Irrtum.

 

@ mosine: du meintest doch auch Saumzugabe, oder?

 

Viele Grüße

Aficionada

Link to comment
Share on other sites

Ja, die meinte ich.

 

Aber die Schnittteile sind ja so oder so unterschiedlich groß. Was genau sagt die Anleitung für das Futter?

Link to comment
Share on other sites

Jetzt habe ich doch noch mal die Anleitung genau und Satz für Satz gelesen. Da steht doch eindeutig - Futterstoff unter Abrechnung der SAUMZUGABEN zuschneiden :banghead:"klatschvordenkopf":o.

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Jetzt macht die Sache auch Sinn.

 

Also, allen Helferlein nun mal meinen Dank. Kann den Stoff beruigt zuschneiden.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...