Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Brother - Janome - Bernina


Recommended Posts

ja! das sind tolle maschinen... aber wie sieht es mit der langlebigkeit aus? das ist doch nicht mehr so wie früher, dass die dinger 30 jahre halten, oder?! und "lohnt" es sich dann so viel zu investieren?? wenn man nach 5 jahren wieder eine neue kaufen muss?

 

meine oma hat seit 40 jahren eine alte singer tretmaschine... und die näht und näht... ich kann mir das aber bei deiner computergesteuerten schwer vorstellen....

 

das sind wunderschöne maschinen und sie wären mein traum... besonders nachdem ich z.b. den 6600 "intensiv" beitrag hier gelesen habe... :rolleyes:

 

ich möchte meine entscheidung bald treffen... :)

 

ich wünsche dir auch noch viel glück bei der suche die richtige für dich zu finden!!!

Link to post
Share on other sites
  • Replies 64
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Mir gehts wie Karin150: Einmal Bernina, immer Bernina. Broher ist mir zum Nähen irgendwie "rappelig", aber ein Goldstück zum Sticken und Janome ist so gar nicht mein "Nähgefühl".

Setz dich mal an die Aktivas :D. Hab im letzten Jahr ein paar Teilnehmern die 240 empfohlen und die Damen sind imer noch hin und weg von der Maschine. Die haben vorher alle mit irgendwelchen "Hobeln" gearbeitet und kriegen immer ein Leuchten in die Augen, wenn sie Bernina nur hören.

 

Mir persönlich kommt nix anderes mehr zum Nähen auf den Tisch und ich bin auf jeden neidisch, der sich auch nur die einfachste Bernina neu kauft. Das ist eine Anschaffung für dein Leben und das deiner Enkel.

Ich hab hier sogar noch eine KL117 zu stehen - sie geht, aber mir fehlt leider der Unterbau (ist ein "Tretolino").

Link to post
Share on other sites
Das ist eine Anschaffung für dein Leben und das deiner Enkel.

Ich hab hier sogar noch eine KL117 zu stehen - sie geht, aber mir fehlt leider der Unterbau (ist ein "Tretolino").

 

gibt es das echt noch?? "eine anschaffung fürs leben"? ... so etwas suche ich! :)

 

ich werd mir die activa 240 nun noch einmal genauer angucken... haben deine teilnehmerinnen je irgendwas an dieser maschine vermisst?

Link to post
Share on other sites

Nööööööööööö!

Eine der Damen ist stark sehbehindert - auf einem Auge fast blind und das andere ist auch nicht so dolle. Sie hat immer all ihr "Unvermögen" auf die "schlechten" Augen geschrieben und fast nur noch per Hand genäht - war auch nicht besser :eek:- es war aber die Maschine! Jetzt kann I. gar nicht mehr mit Nähen aufhören und arbeitet endlich das, was sie immer wollte.

Die 240 sprengt aber deinen finanziellen Rahmen :eek: - im Moment. Es lohnt sich aber, für sie zu sparen!

Eine frühere TN, die jetzt in der Provence lebt und mit der ich immer noch engen Kontakt habe, ist extra zu nem Händler nach Marseilles gefahren, um die Maschine zu kaufen. Wenn du magst, geb ich dir gerne ihre Adresse, dass du dir ihre Begeisterungsstürme anhören kannst.

Link to post
Share on other sites

Hi,

 

ich habe mir vor 5 1/2 Jahren eine Bernina Virtuosa gekauft. War schon eine größere Investition, hat sich aber gelohnt! Würde immer wieder Bernina empfehlen: Sie näht und näht und näht....macht keine Mucken, näht einfach alles immer sauber! Lediglich der Einfädler ist abgebrochen, war wohl Materialermüdung - ansonsten: wie neu!

 

Das Schätzchen war noch nie bei einer Wartung, psst, nicht weitersagen

LG poldi

Link to post
Share on other sites

Hi,

 

also ich wollt mir letzte Woche eine ganz einfache Näma holen war im Angebot AEG für knapp 100Euro (weil ich zur Zeit nur wenig nähe) sah diese Maschine und war entsetzt.... Schaute meine alte Näma an vom Aldi (15Jahre alt) und das konnt man nicht mehr vergleichen schon allein vom Gehäusematerial..... Aus Spass bin ich in ein Näma-Fachgeschäft..... (schluck) Preise die ich nicht ausgeben wollte.... hatten Pfaff, Brother und Janome..... preislich kam für mich Janome in Frage. Ging aus Spass noch in mein Lieblings Stofffachgeschäft und die hatten -haben- nur Bernina tja und was soll ich sagen (lieb rueber schau zu meinem Mann) ;)... ich bin jetzt stolze Besitzerin einer Bernina 210.... und ich liebe sie ..... :):)

 

lieben Gruss

 

Näh-Nix

Link to post
Share on other sites
absolute traummaschinen für mich wären die janome mc 6600 oder die bernina aurora 430 oder 450 oder die activa 240

 

Ja, ich sag' doch, wir haben den gleichen Geschmack :D

Für mich die Aurora 430/450... oder die Sapphire 850... *schonmalsparengehe*

 

Vielleicht sehen wir uns Samstag im Nähmaschinen-Center ;)

 

@ennertblume, reichen aus deiner Erfahrung heraus die Nähtische der Berninas von der Größe her? Mir gefallen die Sapphires u. a. aus dem Grund, dass die Tische da so schön groß sind. Habe zwar nicht vor zu quilten, aber ich stelle es mir angenehm vor, wenn man mal was Größeres näht.

Link to post
Share on other sites

Die normalen Bernina Anschiebetische sind mir und den Personen, die ich kenne und die auch ne B. Haben, groß genug. Angenehm ist ja auch, dass sie fix abgezogen und wieder dran gemacht werden können. Das muß aber mit Sorfalt und dem Fingerspitzengefühl geschehen, welches diese "Fürstinnen" nun mal erwarten und auch verdienen. Grobe Behandlung mögen sie alle nicht und sie lieben Sauberkeit und wollen regelmäßig geölt werden (auch wenn in der Anleitung steht, dass sie "wartungsfrei" seien. Zu dem Thema liest du am besten, was Josef hier im WIKI dazu geschrieben hat.

 

Ich lese und höre immer wieder, dass B. ja ach soooooooooo teuer sind. In diesem Preis ist aber auch das Begleitbuch enthalten, das so fabelhaft ist und das jeder Nutzer auswendig lernen sollte - immer dabei haben sowieso. Zu jedem Stich und jeder Funktion wird genau erklärt, wie es funktioniert, welche Einstellungen man vornehmen muss und welche Nadeln man benutzen sollte. Auch so ein gutes Begleitbuch muss jemand schreiben, der dafür bezahlt werden muss.

Ich könnte zu diesem Thema noch ganze Romane schreiben - das sprengt aber jetzt den Rahmen hier.

 

Nein, ich werde von B. nicht bezahlt. Aus mir spricht nur ein absoluter Fan dieser Marke!

 

Noch eine kleine Beobachtung, die imho für Bernina spricht: hast du schon mal in einem Fachgeschäft ne gebrauchte Bernina angeboten bekommen? So was gibts nicht (nur beim Aktionshaus und die sind entweder vom Tisch gefallen oder vom Laster). Wer ne B. hat, gibt sie höchstens mal in Zahlung für ne höherwertige. Auch das kommt laut Auskunft meines Händlers extrem selten vor.

Edited by ennertblume
Link to post
Share on other sites
Ich lese und höre immer wieder, dass B. ja ach soooooooooo teuer sind.

Na ja, Qualität kostet. Das ist halt so. Wenn die Maschine mir dafür viele, viele Jahre lang treue Dienste leistet, bin ich bereit, diesen Preis zu zahlen. Und wenn ich mich in sie "verliebe", wenn ich sie mal probenähe, dann sowieso :)

Link to post
Share on other sites

Das mit dem Probenähen kann für deinen Geldbeutel seeehr gefährlich werden - wenn es dir so ergeht, wie es mir bei meinen Maschinen gegangen ist. Mein Händler (wir kennen und vertrauen uns seit fast 30 Jahren) hat mir mein Wunschmodell immer über die Feiertage (Ostern, Pfingsten, Weihnachten) mit nachhause gegeben. Da konnte ich intensiv spielen :D - und hab sie alle gleich behalten. OK, konnte sie aber auch bar bezahlen, weil ich dafür gespart hatte. Und alle diese Maschinen habe ich immer noch und alle hatten niemals auch nur die kleinste Macke. Noch nicht mal die kleine Aktiva 145 (gibts nicht mehr), die in meinem Auto "wohnt" und die fast jede deutsche Autobahn auswendig kennt und viele Landstraßen dazu.

Link to post
Share on other sites
Mir persönlich kommt nix anderes mehr zum Nähen auf den Tisch und ich bin auf jeden neidisch, der sich auch nur die einfachste Bernina neu kauft. Das ist eine Anschaffung für dein Leben und das deiner Enkel.

 

da sag ich nur: 2500 DCE *höhnischlach* (zum Glück hab ich keine Kinder oder Enkel, denen ich die vererben müsste...)

Lea

Link to post
Share on other sites

LAch nur! Ich nicht mehr. Ich habe jahrelang auf meine DCET 2500 geschimpft wie ein Rohrspatz - wollte sie Herrn Bernina persönlich vor die Füße knallen - bis mir Katrin Lünnemann gezeigt hat, wie man diese Diva richtig behandelt. Nun sind wir Freunde und zwar gute!

Das ist aber ein anderes Kapitel, denn die "Diva" ist ne Coverlock und keine Nähmaschine.

Auch bei Berninas gilt: In 98 % aller Fälle sitzt das Problem vor der Maschine. :D

Link to post
Share on other sites

also nun stehe ich kurz davor mir die activa 240 zu kaufen... :rolleyes:

 

meinen rahmen würde die aurora 430/450 sprengen... das wär auch wirklich zu viel für mich...

 

vom preislichen ist sie allerdings ähnlich der janome 6600... aber von der bernina kan ich wohl mehr "langlebigkeit" erwarten?

 

@sawi :) ich glaub ich werde nicht noch einmal hinfahren... kannst mir gern ne pn schreiben ;)

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich habe sowohl die 6600, wie auch die aurora 440. ich liebe sie beide.

 

aaaaber wenn ich mich für eine maschine entscheiden müßte, würde ich die janome nehmen. ich finde sie "gutmütiger" und sie hat ein paar nette sachen, wie fadenabschneider an die man sich sehr schnell gewöhnen kann.

 

@ christa

der händler hier am ort ,hat immer gebrauchte berninas da. so eine maschine für die ewigkeit gibt es heute meiner meinung nach nicht mehr.

man will ja auch öfter mal was neues.:D

Link to post
Share on other sites

Hallo alle zusammen,

bin ganz neu im Forum. Ich habe ein Problem. Möchte mir eine neue Näh-Stickmaschine kaufen. Nähe für Märkte und kleine Geschäfte Kinder- Baby Artikel. ZB. Kulturtaschen, Babydecken, Schnullerketten.

Weiß jetzt leider nicht welche Maschine für mich in Frage kommt. Ich habe mich schon im Nähmaschinen center Berlin beraten lassen, allerdings telefonisch.

Ich war auf eine Bernina eingeschossen. Diese sind preislich aber doch zu hoch angesetzt.

daraufhin dachte ich an die Pfaff Creativ 2134.

Nun hat mir die Dame bei der Beratung aber abgeraten, da sie meint, es wären seit Dezember 2008 sehr viele Maschinen von Pfaff zurückgekommen, da Fehlerhaft.

Sie hat mir eine Brother Innov-is 1200 empfohlen.

Was sagt Ihr? Hat da einer Erfahrung?

Ich brauche dringend einen rat.

lieben Gruß

Philinchen

Link to post
Share on other sites
Hallo,

 

ich habe sowohl die 6600, wie auch die aurora 440. ich liebe sie beide.

 

aaaaber wenn ich mich für eine maschine entscheiden müßte, würde ich die janome nehmen. ich finde sie "gutmütiger" und sie hat ein paar nette sachen, wie fadenabschneider an die man sich sehr schnell gewöhnen kann.

 

@ christa

der händler hier am ort ,hat immer gebrauchte berninas da. so eine maschine für die ewigkeit gibt es heute meiner meinung nach nicht mehr.

man will ja auch öfter mal was neues.:D

 

stört dich das nicht, dass die keinen freiarm hat? die janome meinte ich?

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

nein,stört mich überhaupt nicht. ich hatte mir damals eine kleine quelle maschine dazugekauft, weil ich dachte, wenn mal not am mann ist, habe ich einen freiarm.

außer zum ausprobieren ist die quelle nie gelaufen.:D

 

die aurora und die 6600, sind maschinen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. das nähfeeling ist komplett anders.:)

Link to post
Share on other sites

 

die aurora und die 6600, sind maschinen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. das nähfeeling ist komplett anders.:)

 

Die Janome hat für mich etwas "massiges", wenn nicht sogar klobiges. Deshalb kann ich einfach nicht mit ihr. Auch dieses langsame "Anlaufen" beim Nahtanfang weckt in mir immer das Gefühl, ich würde nicht genug Gas geben oder hätte die Kupplung nicht getreten.:rolleyes: Der mangelnde Freiarm stört mich auch und das machen Raupenfuß, Fadenabschneider und eingebauter Nadeleinfädler einfach nicht wett. Ich hab zu allen meinen Berninas einen Anschiebetisch, den ich ruckzuck entfernt habe, wenn nötig - da brauche ich eine große Nähfläche nicht.

Es reicht imho einfach nicht, mal 5 Minuten auf ner Maschine zu nähen, um sich ein "Gefühlsurteil" bilden zu können - da sollten schon längere Zeiten drin sein.

Ähnlich gehts mir mit Husqvarna. Ist auch nicht mein "Nähgefühl". Habe mehr als ein Jahr mit einer HUS 500 gearbeitet und sie dann zurückgegeben. Es wars einfach nicht. Auch "Pfaff" kann und konnte ich noch nie "verstehen". Is halt so.

Schluß: Probieren geht über studieren. Erfahrungen muss jeder selbst machen. Jede Jeck es anders. Wat dem einen sein Uhl is dem anderen sein Nachtigal.

Der Preis einer Maschine sagt nichts über die Liebe zu ihr aus.;)

Und: Gepflegt und pfleglich behandelt werden müssen sie alle.

Link to post
Share on other sites

jajaja... :)

 

nun hab ich einen totalen janome-fan und einen bernina-fan an meiner seite :D

 

ich dachte eigentlich ich komme um den DRITTEN besuch beim fachhändler drum herum... aber wie es scheint muss ich mir eben diese drei maschinen nochmal genauer angucken...

 

ich glaub ich werde mir aber diesmal jemand zur entscheidungshilfe mitnehmen... sawi??? ;)

 

und dann bitte eine völlig neutrale meinung:

 

ist die 6600 und die active 240 nur was für schon erfahrene hobbyschneiderinnen?? ich bin anfänger, möchte aber dann auch als "nichtmehranfänger" noch freude an dieser maschine haben und nicht gleich wieder eine neue kaufen müssen.... meine nerven :rolleyes: :D

 

oder ist das zu hoch gestochen und eine maschine zwischen 500 und 800 schon mehr als genug???

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich bin immer ein verfechter von "nimm das beste was du dir leisten kannst".:D

es ist wesentlich schöner an einer guten maschine zu nähen ,deren features dich fordern, als zu denken:"ach hätt ich damals nur....."

 

um mißverständnissen vorzubeugen: ich glaube nicht, das man mit janome oder bernina etwas falsch machen kann. wie christa schon schrieb, es ist auch eine sache der vorlieben.

es muß liebe auf den ersten sich sein.....:)

Link to post
Share on other sites

hier ist noch ein Bernina Fan!!! somit steht es 2:1;)

 

Lass mich mal versuchen, Dir das zu erklaeren...

Ich habe als Teenie auf der Pfaff 92 meiner Mutter genäht, wenn die Maschine mal gewillt war, das zuzulassen;) (diese Dinger werden uebrigens bei ebay als ledernaehmaschinen und richtig teuer angeboten:eek:, meine sticht nicht mal mit Hilfe in Leder:rolleyes:=)

 

Als ich dann richtig angefangen habe, habe ich mir eine Singer gekauft. Pfaff war mir zu teuer - die wollten 1989 schon im Schnitt 400 DM mehr fuer eine vergleichbare als Singer. Allerdings hab ich mich mit der Singer 16 Jahre lang richtig wohl gefuehlt - ich hab Sachen damit genäht, da krieg ich heute die Krise, wenn ich daran denke:p, es gab allerdings auch noch kein internet wie heute und ich wusste nichtmal, dass es Jerseynadeln gibt:p.

Nach diesen Jahren wollte ich aber endlich eine Maschine, die schöne Knopflöcher macht und bin dann übers internet auf Bernina gestossen (übrigens auch auf diese Seite hier, da hab ich all mein Wissen her;)). Für mich war klar, Bernina macht die schönsten Knopflöcher - also muss eine Bernina her. Ich hab dann bei einem Händler angerufen, der hat mich telefonisch beraten und mir zur Probe eine gebrauchte 1630 geschickt, wenn sie mir nicht gefallen haette, haette ich sie wieder zurueckschicken koennen. Also, Maschine kam, auf den Tisch gestellt, eingeschaltet, Stoff drunter und eingefaedelt und innerhalb von 30 Sekunden war sie meine! von Anfang an konnte die Maschine eigentlich zuviel fuer mich - z.b. naehen in 16 Richtungen, 300 Stiche und einen Haufen Naehfuesse. Aber ich bin mit ihr gewachsen - das kommt von ganz allein!

Dieses Gefühl hatte ich bei keiner der nachfolgenden Maschinen mehr. Ich habe eine Brother SG3100D zum Sticken, aber zum Nähen finde ich sie absolut grauslich. Ich hab schon an mehreren Brother gesessen (in Aachen z.B.) und fand die alle klapperig und billig.

Vor 2 Jahren hab ich mir eine Janome 4900 gekauft, weil die Bernina in Reparatur war und ich dringend eine Maschine brauchte. Ich muss sagen, ich nähe ganz gerne auf ihr. Aber eine Bernina ist sie trotzdem nicht.

Vor 3 Tagen hab ich eine neue Bernina Aurora 450 gekriegt :freu::freu: (:wink: an Christa) und das Gefuehl "das ist sie" war wieder dasselbe. Das geht einfach nicht weg:rolleyes:

Ich wollte die 450 uebrigens wegen dem BSR, die 1630 ist noch einwandfrei. Aber das BSR ist ein so schoenes Spielzeug:D

 

Fazit: Wenn nicht Bernina, dann halt Janome aber niemals Brother oder Pfaff;)

(ich wette, Christa klatscht jetzt in die Haende:p)

Edited by karin1506
Link to post
Share on other sites

 

ist die 6600 und die active 240 nur was für schon erfahrene hobbyschneiderinnen?? ich bin anfänger, möchte aber dann auch als "nichtmehranfänger" noch freude an dieser maschine haben und nicht gleich wieder eine neue kaufen müssen.... meine nerven :rolleyes: :D

 

oder ist das zu hoch gestochen und eine maschine zwischen 500 und 800 schon mehr als genug???

 

Da steh ich ja auf einer ganz bestimmten meinung: gerade ein Anfänger sollte die beste Maschine haben, die möglich ist. Irgendein Billighobel oder ein Kompromiss wird schnell zu einer Falle. So kann amn sich selbst die Freude am Hobby verderben, weil man ja nicht gefordert wird -höchstens in seinem Frust über den Kompromiss, den man eingegangen ist. Nur mit der besten Maschine, die man sich leisten kann, kann man wachsen, täglich neues an ihr entdecken und ausprobieren.

Ich bin heute noch erstaunt, was meine 1630 (ja, Karin, ich hab sie auch, die Diva) und meine heißgeliebte 1260 für versteckte Vorzüge haben, die ich entdecken kann.

Und ja, Karin, ich bin vor Freude in die Luft gesprunegen, als ich deinen Post las

und hab mir glatt den Fuß verknackst :rolleyes:

 

Übrigens: eine Meinung ist niie neutral. Meinungen sind immer subjektiv - manchmal leider. Geh bitte allein in den Laden und lass dich von niemandem beeinflussen - auch, admit du hinterher niemandem die Schuld geben musst/kannst, wenn du dich falsch entschieden hast ;)

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.