Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Kleid/Bluse mit Puffärmeln - "russische" Art?!


Recommended Posts

Hallo,

 

ich habe jetzt schon mehrmals an russischen/osteuropäischen frauen ein kleidungsstück gesehen, dass ich wunderschön finde. es ist ein kleid (wahlweise auch eine bluse) mit puffärmeln, die aber nachdem sie "gepufft" sind, in lange, schmale ärmel übergehen. ich finde, das sieht absolut sensationell aus!

 

die ukrainische premierministerin Julia (yulia) Tymos©henko trug ein solches kleid vor einiger zeit bei einem treffen mit putin. (wenn man sie mal googelt, bleibt einem übrigens angesichts ihres modegeschmacks der mund offen - sooo schick! top!!! und eine schöne frau.)

 

habt ihr so etwas ähnliches schon mal gesehen? also ein schnittmuster für so etwas? mich interessieren hauptsächlich die ärmel, wobei ein exaktes schnittmuster für das kleid der dame PERFEKT wäre :p

timoshenko_putin_427.jpg.c7e3670e713730033610e76b405b82af.jpg

8058_small.jpg.07d48c084eccc2126e837af3b9c00c9e.jpg

Link to post
Share on other sites
  • Replies 16
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Posted Images

Mit einem Schnittmuster für so ein Kleid kann ich nicht dienen, aber so ähnliche Ärmel hatte eine Bluse in der Burda 12/2007

 

Bluse

 

Bei der Bluse wurde der untere Teil in Längsfalten gelegt, die man aber auch zulegen könnte, wenn man sie nicht haben möchte ;)

Link to post
Share on other sites

Hallo natule,

 

ich hab auch mal eine Bluse aus der Burda genäht, die solche Ärmel hat:

aus 1-2003, es ist die Nr. 127

Hier ist die technische Zeichnung, man sieht, dass das schmale Ärmelteil separat angenäht wurde. Vielleicht kannst du ja zwei Ärmelformen so kombinieren, wenn du keine burda-Sammlung hast....

Zeichnung

Falls du nochmal gucken möchtest, wie das Ergebnis aussah:

Puffärmel

Edited by dod
Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

vielen lieben Dank für eure Hinweise. Das sind schon mal 3 verschiedene Ansätze - der dritte gefällt mir bis jetzt am besten.

 

Findet ihr, man kann diese art kleid und ärmel auch tragen, wenn man ein bißchen kräftiger ist (Gr. 42/44) oder sollte man besser eine makellose figur haben.?..hm...hab mir ja schon gedacht, ich nähe das als ansporn für bessere zeiten...aber was, wenn die dann doch nicht kommen...hm...?!:D

 

Vielen Dank!

 

LG Natule

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich denke, es kommt wie immer nicht darauf an, wieviele Kilos man auf die Waage bringt, sondern wie diese verteilt sind. Proportionen sind alles :)

 

Ein Puffärmel wird laut meinem Stil-Buch empfohlen, wenn man breite Hüften oder Oberschenkel oder runde/abfallende Schultern hat, weil die optisch natürlich ausgleichend wirken, d.h. für eine insgesamt ausgewogenere Silhouette sorgen :)

 

Solltest du allerdings ein "Ringer-Kreuz" mit breiten Schultern haben oder einen sehr großen Busen, könnte man mit Puffärmeln unter Umständen nicht so vorteilhaft aussehen, weil das die Schultern noch stärker betont und einen wie Conan aussehen lässt, oder unerwünschte optische Ähnlichkeiten zwischen Busen und Puffärmel assoziieren könnte... :o ;)

 

Die Dinger heißen in der Form übrigens Keulenärmel oder leg o´mutton auf englisch wegen der Ähnlichkeit zur Hammelkeule.

 

Liebe Grüße

Kerstin

Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich habe mich auch schon an so einem Ärmel versucht - nach folgender Anleitung:

 

http://vintagesewing.info/1940s/42-mpd/mpd-04.html

 

 

Bitte ziemlich weit runterscrollen. Da ist dann beschrieben und gezeichnet, wie man aus einem "normalen" Ärmel so was einteilig basteln kann (allerdings kommt dann im unteren Ärmel eine zweite Naht hinzu). Mein erstes Ergebnis war übrigens besser, als ich erwartet hatte.

 

Viele Grüße

Claudia

Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

Möchte mal meinen Senf zur Passform dazu geben :o

 

Ich glaube, damit solch ein Kleid/Oberteil richtig gut aussieht, muss man nicht nur schlank sein, sondern schon eine fast knabenhafte Figur haben... Soll heissen, möglichst wenig Unterschied zwischen Becken und Taille.

 

Um ehrlich zu sein, finde ich das Kleid an der Dame neben Putin nicht gerade optimal. Durch die Puffärmel und ihr nun nicht knabenhaftes (sondern sehr weibliches) Becken und die enge Taille sieht die ganze Kontur sehr nach "Eieruhr" aus. Wie mit einem Korsett geschnürt. Ich finds nicht besonders... (Zur Frisur möchte ich mich besser gar nicht äußern. Ähem.)

 

Bitte nicht böse oder enttäuscht sein.

:roller:

 

Jana

Link to post
Share on other sites

Jetzt muss ich doch noch mal kurz zu der Frisur...

 

Hab grad mal gegoogelt. Die Dame scheint die Frisur (und ähnliche) ständig zu tragen, anscheinend so eine Art Markenzeichen von ihr.

 

War das nicht eine typische Kinder- und Jungmädchenfrisur in den 40er Jahren - des sog. "deutschen Mädels"? Also wirklich.

 

AUWEIJA !!!!!!!!

:eek:

 

 

Jana

Link to post
Share on other sites

Um ehrlich zu sein, finde ich das Kleid an der Dame neben Putin nicht gerade optimal. Durch die Puffärmel und ihr nun nicht knabenhaftes (sondern sehr weibliches) Becken und die enge Taille sieht die ganze Kontur sehr nach "Eieruhr" aus. Wie mit einem Korsett geschnürt. Ich finds nicht besonders... (Zur Frisur möchte ich mich besser gar nicht äußern. Ähem.)

 

Möchte hier ganz fett unterschreiben. Puffärmel sind an Magermodels allerhöchstens tolerabel, ansonsten gehen sie gar nicht. Und die Dame Julia ist in ihren Ansichen ebenso konserativ (besser: radikal) wie in ihrem Äußeren, beides finde ich komplett daneben.

 

Ich würd von Puffärmeln die Finger lassen! ;)

Link to post
Share on other sites
Durch die Puffärmel und ihr nun nicht knabenhaftes (sondern sehr weibliches) Becken und die enge Taille sieht die ganze Kontur sehr nach "Eieruhr" aus.

 

Die Eier- oder Sanduhr-Silhoutte ist ein Klassiker der Damenkleidung, nicht erst seit Marilyn Monroe. Wir sind heute an solch zur Schau gestellte Weiblichkeit einfach nicht mehr gewöhnt, fürchte ich. Ob man das schön findet oder nicht, muss jeder selbst entscheiden :)

 

Die eventuelle politische Gesinnung der Trägerin als Argument anzuführen, finde ich ehrlich gesagt etwas seltsam. Wenn man lange genug sucht, findet man zu jedem Kleidungsstil jemanden, den man ablehnt, der das auch trägt. Dann könnte man ja quasi gar nix mehr anziehen... :rolleyes:

 

Entscheidend sollte doch nur sein, ob mir sowas steht bzw. ob ich mir darin gefalle :)

 

Liebe Grüße

Kerstin

Link to post
Share on other sites

Hi Ihr Lieben,

 

Mode und besonders Frisuren waren doch schon immer Geschmackssache, oder ;) ?.

Ansonsten bin ich der Meinung, dass Dame Julias Frisur nicht deutsch (das waren eher die zwei geflochtenen Hängezöpfe), sondern absolut russisch ist. Sieht man übrigens sehr oft in russischen Märchen (entweder ein gaaanz langer Zopf geflochten bis auf die Hüften, oder eben das ganze um den Kopf drapiert).

Link to post
Share on other sites

Hallo...

 

Um ehrlich zu sein, finde ich das Kleid an der Dame neben Putin nicht gerade optimal. Durch die Puffärmel und ihr nun nicht knabenhaftes (sondern sehr weibliches) Becken und die enge Taille sieht die ganze Kontur sehr nach "Eieruhr" aus. Wie mit einem Korsett geschnürt. Ich finds nicht besonders...

 

eeeecht, findest du? ich finde ihre figur sowas von super und auch in dem kleid gefält es mir gut. ohne brust (also knabenhaft) sähe das doch überhaupt nicht schön aus, oder?! gut ihr, becken ist ziemlich weiblich geformt, aber besonders bei männern kommt sowas doch glaub ich gut an ;)

 

zu der frisur, ich finde die witzig, und sie zieht das ja konsequent durch, hihi, trägt die immer und zwar als premierministerin...stellt euch mal frau merkel mit geflochtenen und um den kopf geschlungenen extensions vor :D

 

ich bleib dabei: ich finde die frau sieht toll aus :)

 

viele grüße

Link to post
Share on other sites

Also ich finde ja, dass die Sanduhrensilouette nur wirkt, wenn auch entsprechend Fleisch und Speck auf Popo/Hüften und auch Brust vorhanden ist. Soll heißen, wenn die Frau in dem Teil auch ohne das Teil eine Figur wie eine Sanduhr hat.

 

Eine knabenhafte Figur in dem Teil würde aussehen wie Mensch mit Sack. Der Rock würde einfach nur hängen und sich nicht um den Popo legen. Im Brustbereich würde ebenso der Stoff nur hängen statt zu umschmeicheln. Und erst wenn es perfekt sitzt, dann ist es schon fast wieder ein Etuikleid mit Puffärmeln. Und selbst ein Etuikleid soll die Sanduhrensilouette unterstreichen ist nur nicht annähernd so auffällig.

 

Nich umsonst gibt es übrigens die "Topfigur" 90,60,90 ergo Sanduhr... 120, 90, 120 würde wahrscheinlich ebenso gut geformt wirken.

 

Achja, was schön und perfekt ist liegt im Auge des Betrachters :) In einer anderen Farbe und mit Muster würde das Kleid in meinen Augen wahrscheinlich schon um einiges attraktiver sein und mich vielleicht auch auffordern: näh mich :).

Link to post
Share on other sites
Findet ihr, man kann diese art kleid und ärmel auch tragen, wenn man ein bißchen kräftiger ist (Gr. 42/44)

 

 

Ab Gr.40 geht natürlich nur noch der alles locker umhüllende weite Sack! :p

Im Ernst, ich finde es sogar furchtbar, wenn etwas dicke oder auch ganz dicke Menschen sich nur noch in "Säcke" hüllen. Passen muß die Kleidung auch bei größeren Größen, formend darf sie trotzdem sein, und einen modischen Kick soll sie doch gerne haben! Näh Dir so ein Kleid, das sieht bestimmt toll aus! Das ist meine Meinung. :)

 

p.S.: und was Feuerchen sagt, sehe ich auch so. An sehr dünnen Menschen sieht dieses Kleid vermutlich nicht besonders gut aus.

Edited by crazySue
Link to post
Share on other sites
Möchte hier ganz fett unterschreiben. Puffärmel sind an Magermodels allerhöchstens tolerabel, ansonsten gehen sie gar nicht. Und die Dame Julia ist in ihren Ansichen ebenso konserativ (besser: radikal) wie in ihrem Äußeren, beides finde ich komplett daneben.

 

Ich würd von Puffärmeln die Finger lassen! ;)

 

:confused: :confused: :confused:

 

Also, ich bin alles andere als ein Magermodel und trage gern Puffärmel, eben weil sie, wie hier schon erwähnt wurde, wunderbar die Silhouette ausgleichen (breite Hüften und Oberschenkel bei vergleichsweise schmalen Schultern).

Es ist eben eine Frage der Proportionen, ob man Puffärmel trägt/tragen kann oder nicht.

Link to post
Share on other sites

Also von der Logik her finde ich auch, das Puffärmel die Figur bei stärkerer Hüfte ausgleichen. Als ich mal eine Hemdbluse mit solchen Ärmeln anprobiert habe (versehentlich, ich hatte nicht auf die Ärmel geachtet), dachte ich allerdings: Sieht aus wie ein Clown. Daher vielleicht doch besser für Jüngere geeignet?

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.