Jump to content

Partner

Schneiderbüste ....nicht nur Kleiderständer


titeuf

Recommended Posts

Hallo Ihr Näher und Näherinnen,

am Wochenende habe ich eine Schneiderbueste geschenkt bekommen - nun möchte ich sie nicht nur als Kleiderständer benutzen und dachte, dass ich recht leicht ein Buch finde, indem das Zuschneiden und Nähen an/mit der Schneiderpuppe erklärt wird - naja - über Internet kann man in die Bücher nicht hineinsehen und ich hab nichts Konkretes gefunden - kennt jemand ein Gutes? Freue mich über jeden Hinweis :)

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 6
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • titeuf

    3

  • nowak

    2

  • sewing Adam

    1

  • banni

    1

Top Posters In This Topic

:) Hallo!

Erstmal herzlichen Glückwunsch zu deinem tollen Geschenk!

 

Stell doch die Puppe nach Deinen Maßen ein und nutze sie dann einfach als dein double. Du kannst drapieren und dir die Wirkung von Veränderungen besser vorstellen. Du kannst dir die passform von hinten und der Seite anschauen, ohne dass sich alles unnätürlich verdreht. Und vor allem die Gesamtwirkung mit größerem Abstand beurteilen.

 

Ich wüsste jetzt ehrlich nicht, was in so einem Buch drinstehen könnte. Vielleicht bin ich aber auch dumm - dann helft mir auf die Sprünge bitte.:cool:

 

Vielleicht habe ich ganz entscheidende Aspekte meiner Püppi noch garnicht erkannt.

Link to comment
Share on other sites

Zuschneiden kann man an der Puppe nicht, aber man kann Schnitte tatsächlich an der Puppe entwickeln.

 

Der Begriff dazu ist "Drapieren" (oder "draping" bei englischen Büchern).

 

Ich habe allerdings kein darauf spezialisiertes Buch, deswegen kann ich dir da keines empfehlen. Aber vielleicht steht im Unterforum "Nähbücher" schon was zu dem Thema?

Link to comment
Share on other sites

Ich habe die Puppe von meiner Schwiegermutter. Sie hatte mir gesagt, dass sie in ihrer Ausbildung (in Frankreich) gelernt haben, wie man Kleidungsstücke direkt an Schneiderpuppe anpasst und auch zuschneidet - es gibt scheinbar doch noch mehr Möglichkeiten... da mein Näh-Französisch nicht so perfekt ist, hatte ich an ein Buch gedacht ...tja - vielleicht muss mir meine Schwiegermutter doch einen Lehrgang geben....oder in französischer Literatur suchen?

 

 

 

:) Hallo!

Erstmal herzlichen Glückwunsch zu deinem tollen Geschenk!

 

Stell doch die Puppe nach Deinen Maßen ein und nutze sie dann einfach als dein double. Du kannst drapieren und dir die Wirkung von Veränderungen besser vorstellen. Du kannst dir die passform von hinten und der Seite anschauen, ohne dass sich alles unnätürlich verdreht. Und vor allem die Gesamtwirkung mit größerem Abstand beurteilen.

 

Ich wüsste jetzt ehrlich nicht, was in so einem Buch drinstehen könnte. Vielleicht bin ich aber auch dumm - dann helft mir auf die Sprünge bitte.:cool:

 

Vielleicht habe ich ganz entscheidende Aspekte meiner Püppi noch garnicht erkannt.

Link to comment
Share on other sites

Zuschneiden kann man an der Puppe nicht, aber man kann Schnitte tatsächlich an der Puppe entwickeln.

 

Der Begriff dazu ist "Drapieren" (oder "draping" bei englischen Büchern).

 

Ich habe allerdings kein darauf spezialisiertes Buch, deswegen kann ich dir da keines empfehlen. Aber vielleicht steht im Unterforum "Nähbücher" schon was zu dem Thema?

 

Danke für den Hinweis - ich werde mal heute abend das Internet bzw. die Foren durchforsten - mein Mann kriegt gerade die Krise, dass ich bei dem schönen Wetter noch drinnensitze.......

Link to comment
Share on other sites

Es ist tatsächlich möglich Schnitte an der Puppe zu drapieren und mit viel Übung kann man das auch mit dem Originalstoff machen und direkt zuschneiden. Das erfordert aber m.M. nach viel Übung, Können und Wissen. Einmal falsch geschnitten und das Teil kannst du in die Tonne treten.

Es gibt da einen japanischen Professor, der auch in D Kurse dafür gibt aber mir fällt der Name nicht ein. Es gab hier allerdings schonmal eine Diskussion zu dem Thema...

Ansonsten gibts da auch noch ein Buch übers drapieren an der Puppe, das ist aber meine ich auf Englisch. Wurde hier auch schonmal diskutiert... :grübel:

 

Am besten erstmal mit Papier oder billigem Stoff üben...gerade der Ärmel ist m.E. nach ein sehr schwieriger Punkt...

 

viele Grüße

Adam

Link to comment
Share on other sites

In einem alten Nähbuch von Larousse (La couture) ist es glaube ich auch beschrieben. Bzw. so eine Mischform, wo man eine Grundform konstruiert und dann den Rest an der Puppe macht. Wenn ich mich jetzt recht erinnere.

 

Wie Adam denke ich, daß das mit dem Zuschneiden an der Puppe schon geht, aber alle Anleitungen die ich bisher dazu gelesen habe, machen das mit einem Nessel und schneiden nach dem den Originalstoff zu. Aus dem von Adam genannten Grund: das geht zu schnell schief.

 

Aber wenn deine Schwiegermutter dir das zeigen kann, dann würde ich das Angebot annehmen. Kurse für Drapieren sind eine teuere Angelegenheit... :cool: )

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...