Jump to content

Partner

Brustabnäher bei Mittelaltergewand


Fogwitch

Recommended Posts

Hallo,

 

wir sind gerade dabei für eine Freundin ein Mittelaltergewand zu nähen.

 

Der Schnitt ist einfach....ein Sack.

Um das Ganze etwas "in Form" zu bringen will ich Abnäher einsetzen.

Vor allem um die Brust herum bauscht sich der Stoff.

 

Weiß jemand, wie man einen Brustabnäher konstruiert bei Grösse 56?

 

LG

Fog

Edited by Fogwitch
Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 4
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Fogwitch

    2

  • Capricorna

    1

  • Karin_M

    1

Top Posters In This Topic

Am besten den Sack überstülpen und dann am Körper in Form stecken oder heften. Auf diese Methode kann man ganze Schnitte recht gut konstruieren.

 

Jean

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

das wollte ich auch vorschlagen. Am besten auf links anziehen, den Brustpunkt - vorsichtig ;) - mit Nadeln markieren, und dann die Brustabnäher genau seitlich oder leicht unterhalb von der Seitennaht aus bis 2 cm vor den Brustpunkt abstecken. Um die Brustabnäher dann zu nähen, müssten die Seitennähte dann wieder geöffnet werden; auch weil das Vorderteil ja dadurch kürzer wird und die Saumlängen angeglichen werden müssen. (Man könnte die Abnäher auch vom Armloch oder von der Schulternaht aus abstecken, aber das wirft wieder andere Probleme auf...)

 

Das geht natürlich nur, wenn genug Weite und Länge drin ist; nicht, dass es nach dem Abstecken dann über der Brust spannt. In dem Fall würde ich eine FBA empfehlen. Eine deutsche Anleitung dazu findet ihr bei http://www.sewnsushi.de/ bei den Sewing Secrets, Schnittänderung für große Oberweiten; bei dieser Methode wird Weite und Länge eingefügt und ein Abnäher hinzugefügt. :)

 

Liebe Grüße

Kerstin

Link to comment
Share on other sites

Die Mittelaltergewandungen sind je nach Epoche ein Sack ;) Soll heißen, das das Schnittmuster häufig auf einem rechteckigen Stück Stoff bestand. Beinweite wurde meist durch die Gehren erreicht. Körperbetonung erhält man, wenn man sich an historische Gegebenheiten halten möchte, durch Schnürungen. Ob es im Hochmittelalter schon Brustabnäher gab, weiß ich nicht. In den Epochen davor wohl eher nicht.

Bei Schlanken Frauen sieht es immer toll aus, wenn die Schnürung im Rücken ist - die etwas größeren Größen lassen sich mit seitlichen Schnürungen besser regulieren und bauschen über dem Po nicht so auf.

Stoffschlaufen doppelreihig rechts und links des 'Sackes', Kordel oder Lederband duchziehen, fertig. Und das schöne ist, wenn das Gewicht schwankt, oder man mal mehr, mal weniger drunter hat, kann man die neue Weite anpassen.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...