Jump to content

Partner

Häkeln: Anfangsmaschen werden unterschiedlich und andere Widrigkeiten


GrisiB

Recommended Posts

Hallo, ihr lieben Mitstrickenden

ich hab da die eine oder andere Frage, denn bei mir ist derzeit der totale Frust angesagt:

 

Ich wollte ja Häkelblumen machen und hab einen Ring aus Luftmaschen, den ich mit einer Kettmasche geschlossen habe. So weit, aber nicht gut, denn:

 

1. sind die Luftmaschen unterschiedlich groß, obwohl ich beim Machen meinen Daumennagel als Maß genommen habe

2. wenn ich in der zweiten Reihe weiter mache mit festen Maschen, wende ich wahrscheinlich zu viel Kraft auf oder bin - warum auch immer - total verkrampft, so sind die Luftmaschen total ausgeleihert, wenn das dann in der dritten Reihe mit den Stäbchen so weiter geht, sieht das doch total furchtbar aus.

3. Bei dem Häkelgarn gehen die Fäden auseinander, so bleib ich ständig mit der Häkelnadel in einem Faden hängen, der zur vorherigen Schlaufe gehörte, das sieht so sch..... anfängermäßig aus.

 

Mein Problem ist auch, ich hab reichlich spät angefangen mit den Häkelblumen. Ich dachte halt, bis jetzt hab ich alles geschafft, da schaff ich das auch - und jetzt das *schnief*

 

Ich kann nur hoffen, ihr habt den einen oder anderen Tipp für mich, wie ich das mit den gleichmäßigen Maschen hinkriege.

 

Vielen Dank dafür im Voraus

LG

Grisi

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 9
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • GrisiB

    4

  • semper_eadem

    2

  • nowak

    1

  • MichaelDUS

    1

Popular Days

Top Posters In This Topic

Also die Größe der Lufmaschen richtet sich in erster Linie nach der dicke der Häkelnadel und des Garnes. Wenn du versuchts, sie größer zu machen, als Garn und Nadel hergeben, kannst du sie kaum gleichmäßig machen.

 

Daß beim rund häkeln die Lufmaschen etwas "ausleiern" ist ein Stück weit normal, es kommen ja mehrere feste Maschen in eine Luftmasche. Deswegen dürfen die Luftmaschen ja auch nicht übertrieben locker sein. Es kann aber auch am Garn liegen, nicht alle Garne lassen sich gleich gut häkeln.

 

Gegen das "zerfasern" hilft eigentlich auch nur langsam häkeln und sorgfältig drauf zu achten. Oder ein fester gedrehtes Garn zu nehmen...

Link to comment
Share on other sites

Guest Julimond

Hallo

 

Ich weiß zwar jetzt nicht, wie groß das Mittelloch sein soll von den Blüten, aber versuch doch mal ohne Luftmaschenkette.

 

Ich schlinge manchmal den Anfangsfaden nur einmal um zwei oder drei Finger und in diesen Ring häkle ich dann die festen Maschen.

Anschließend kannst du den Ring auf gewünschte Größe zusammenziehen, weil ja nichts gehäkelt oder geknotet ist und der Anfang lose raushängt.

 

Ist das irgendwie verständlich ausgedrückt? Ich tu mich da oft schwer beim beschreiben.

 

Viel Erfolg,

 

Ich such aber noch, ob ich irgendwo ein Foto von dieser Sache finde. Dann schreibe ich noch mal.

 

EDIT:

Habe Fotos gefunden.

Hier

 

lg

Iris

Edited by Julimond
Link gesetzt
Link to comment
Share on other sites

Hallo!

 

Die Gleichmässigkeit bei den Maschen kommt meist mit der Übung, also dranbleiben! :)

 

Auch bei mir, wo ich schon einige Blüten gehäckelt habe, wird das am Anfang manchmal Ungleichmässig. Besonders wenn man dann zu den nächsten Runden kommt und sich seinen Weg stochern muss durch zu enge Maschen und schwubs sind die doppelt so groß wie die anderen...

 

Meistens hatt man glück und es zieht sich mit der Fertigstellung alles wieder richtig hin. :o

 

Viel hängt aber schon ab von der Größe der Nadel und den Passenden Garn.

Ich benutze zum Beispiel 15 Garn mit einer 1,25 mm Nadel. (ziemliches Gefriemel aber noch das beste Ergebnis, besonders bei der Stabilität)

Link to comment
Share on other sites

Hallo ihr!

 

Danke für eure Gedankeneingebungen.

 

Also allmälich klappt es sogar *Wahoooo* mpr.gif . Vielleicht hätte ich dem Häkelzeug schon vorhin drohen sollen, dass ich es zum Fenster rausschmeiße ;)

Jetzt hab ich nur noch ein Problem, zumindest ein ersichtliches :D Ich mach die Maschen noch zu fest. So fest, dass ich dann mit der Nadel kaum reinkomme.

Ich häkel übrigens mit einer 2er Nadel, dünnere gab es leider nicht dort, wo ich sie gekauft hatte.

 

Vernäht ihr die übrigen Fadenenden eigentlich mit einer Smyrna-/Wollnadel? oder zieht ihr die mit der Häkelnadel ein?

 

Na schau mer mal, vielleicht kommt ja sogar was bei raus, was es wert ist, fotografiert zu werden :D

 

LG

Grisi

Link to comment
Share on other sites

Toll das es doch noch klappt. Eine gut platzierte Drohung wirkt immer ;)

 

Ich freu mich schon auf das Resultat!

 

Vernähen tu ich immer mit einer Nadel. Mit der Häkelnadel fang ich immer die Maschen mit ein und alles verzieht sich wieder...

Link to comment
Share on other sites

Hallöchen,

 

die Euphorie währte leider nur kurz, nämlich so lange, bis die Blume fertig war - und nicht aussah wie eine Blume. Ich hab mich an jeden Punkt in der Beschreibung gehalten, habe mir mehrmals entsprechende Videos auf Youtube angeschaut und das dann genau so gemacht. Doch die Blumenblätter gibt es quasi nicht, am Ende kommt da sozusagen ein gehäkelter Kreis raus UND sie sieht irgendwie wie eine Häkelkappe aus, siehe hier:

blumigepannebd8.jpg

 

Ich hab mir in meinem allgemeinen Häkelbuch eine Häkelblumenbeschreibung wie hier vorgenommen. Doch die Blume sieht einfach nicht so aus *extrem frustriert bin*

 

Habt ihr evtl. eine Idee, was ich falsch mache, dass die Blütenblätter nicht so aussehen wie im Link beabsichtigt?

 

LG

Grisi

Link to comment
Share on other sites

Hallo Grisi,

 

es werden in der von dir verlinkten Anleitung nicht Luftmaschen zu einem Ring geschlossen, sondern es werden feste Maschen in einen Fadenring gehäkelt.

Im Prinzip ist es aber fast egal, wie du anfängst ;)

 

Da deine Blume jetzt keine flache Form hat, muss irgendwo ein Fehler sein. Ich vermute mal in der zweiten Reihe.

Da sich dein Häkelwerk wie eine Kappe und nicht flach formt, liegt der Eindruck nah, dass du nach der 1. also in der 2. Runde nicht ausreichend Maschen hast.

 

Probiers einfach noch mal gaaaanz ruhig nach der Anleitung und überprüfe vor allem in der 2. Reihe, ob du auch wirklich jede Masche wie angegeben arbeitest.

 

Michael

Link to comment
Share on other sites

Naja gut, ich versuchs nochmal - oder 100mal *seufz*. Danke, Michael :)

Jetzt geh ich erstmal ins Bett - und träume von Häkelblumen :D

 

Gute Nacht

LG

Grisi

Link to comment
Share on other sites

Sehe ich das jetzt richtig? Du hast bei deiner Blüte MEHRERE Runden gehäkelt?

 

Du sollst wirklich nur 12 feste Maschen in einen Ring häkeln und dann mit Kettmasche und "immer größer werdenen Stäbchen" (die dann auch wieder bis zur KEttmasche kleiner werden) Blütenblätter anhäkeln.

 

Die gelappte Form des einzelnen Blütenblattes entsteht und durch die verschieden großen (eigentlich verschieden HOHEN) Maschen.

 

Also eine Runde feste Maschen

dann eine Runde Blütenblätter mit verschieden hohen Maschen.

 

Viel Erfolg!

 

karin.b.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...