Jump to content

Partner

Portfolio Arbeit - Glück


klebefro

Recommended Posts

Liebe Hobbyschneiderinnen,

ich hoffe, dass ich in deiser Kategorie einigermaßen richtig liege, wenn nicht bitte verschieben =)

 

Anlässlich meines Studiums (Musik/Grundschulpädagogik), muss ich eine Portfolio-Arbeit zu einem Selbstgewählten Thema schreiben.

Nach ewigem grübeln habe ich mich jetzt für das thema "Glück" entschieden, und zwar in From eines Tagebuchs. Ich sammele Zitate und schreibe dann ein kleines Essay dazu. Das ganze eine Woche lang, als Tagebuch.

 

deshalb bitte ich euch jetzt um Mithilfe.

Was ist für euch Glück? Wie kann man es erhalten? Was macht euch glücklich? Kann man glücklich sein lernen? etc.

 

ihr müsst gar keine großen Aufsätze schreiben. Ein Satz würde mir schon reichen =)

 

das wäre super, wenn ihr mir helfen könntet =)

vielen dank und liebe grüße

antonia

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 21
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • klebefro

    4

  • noiram

    2

  • die-stiefoma

    2

  • Omi

    1

Für mich ist das Glück:

 

Es sind Deine Augen, so blau und so fromm

Und Du lachst und Du strahlst

...Schenkst mir Freundentränen

Und nimmst keine zurück

und Du tust mir nichts

Und das tust Du gut

 

Und wird Dein Kopf Dir irgendwann zu eng und trübe

Und Du willst, das der Regen sich verdrückt

Färbe ich sie ein, Deine schrägen Schübe

Du bist alles in allem, das bist Du nicht

Und Du lachst und Du strahlst

 

Und ist Dein Kopf Dir irgendwann zu eng und trübe

Versuch ich das der Regen sich verdrückt

Du bist das Geschenk aller Geschenke

Seit ich Dich kenne

Trag ich Glück im Blick

Du bist das Geschenk aller Geschenke

Seit ich Dich kenne

Trag ich Glück im Blick

-Herbert Grönemeyer -

 

 

und dann noch:

 

Du lässt mir meine Träume

Hältst mich fest

Wenn ich mich verlaufe

Gebe niemals mehr

Kleine Wunder wieder her

-Rosenstolz-

 

 

Denn du nimmst meine Hand und küsst mich

Und mir wird klar ganz plötzlich

Er war immer da, ich habs nur nicht gecheckt

Denn ganz genau dieser Moment, er ist perfekt

-Dirk Felsenheimer-

 

 

Du weißt nicht genau, warum - aber irgendwie packt dich die Neugier

Jetzt stehst du hier und du hörst nicht auf zu lachen

Die Welt gehört dir - und der Rest deines Lebens beginnt, yeah

-Farin Urlaub-

 

 

Wenn du durchhängst, gibts nichts stärkeres als uns zwei

Wir halten fest zusammen

-Udo Lindenberg-

 

 

Bleib heute Nacht

bitte geh noch nicht weg

ich sehe ganz tief in dein Seelenversteck

da drin bist du wie ich

 

Ich sehe viel mehr, als die anderen seh’n

du schützt dich bloß, und das

kann ich versteh’n

doch du verlierst mich nicht

 

Und heute Nacht schläfst du in

meinen Armen ein

du warst zum letzten mal auf dieser Welt allein

und heute Nacht wird hier ein

neuer Stern gebor’n

und wir sind niemals mehr verlor’n

niemals mehr verlor’n

 

Ich wollte auch

nie mehr lieben wie du

hab auch nein gesagt, ich schlieβ mein Herz zu

mir tut niemand mehr weh

 

Doch nah bei dir bin ich wehrlos und weich

ich öffne mich für ein ganz neues Reich

die Angst schmilzt doch weg wie Schnee

 

und heute Nacht schläfst du in

meinen Armen ein

du warst zum letzten mal auf dieser Welt allein

und heute Nacht wird hier ein

neuer Stern gebor’n

und wir sind niemals mehr verlor’n

niemals mehr verlor’n

-Ich Troje-

 

 

im Tal der Tränen liegt auch Gold

-Rosenstolz-

 

 

Lüge nicht

Geh dem Kummer nicht entgegen

Prüfe dich

Ob du weißt, wovon du sprichst

Zweifel nicht

Jeder Berg lässt sich bewegen

Gib nie auf

Sei bereit fürs große Glück

-Herbert Grönemeyer-

 

 

Fühl' mich bei Dir geborgen

Setz' mein Herz auf Dich

Will jeden Moment genießen

Dauer ewiglich

-Herbert Grönemeyer-

 

 

Lebenszeit

Fahren zwei durch alle Meere, fahren zwei in einem Boot.

Der eine kennt die Sterne, der andre misst das Lot.

Sind nicht zu trennen, bleiben vereint,

ob Nacht heranzieht, Morgen erscheint.

Sie finden zueinander - auf LEBENSZEIT.

 

Steigen zwei auf hohe Berge,

Steigen zwei zum Himmel dicht.

Der eine blickt die Welt an, der andre sieht das Licht.

Noch liegt die Erde flach auf der Hand,

Sind sie den Wolken nah und verwandt.

Und halten zueinander - auf LEBENSZEIT.

 

Gehen zwei durch laute Strassen,

Gehen zwei durch Stein und Rauch.

Den einen ruft die Arbeit, den andren Mühe auf.

Schon kommen Tage, die man nicht zählt.

Schon ist entschieden, schon ist gewählt.

Doch haben sie einander - auf LEBENSZEIT.

 

Sitzen zwei schon im Schatten, sitzen da auf einer Bank.

Der eine fühlt sich müde, der andre fühlt sich krank.

Schon ist im Leben alles gesagt

Schon ist im Leben alles gewagt.

Sie hielten zueinander - auf LEBENSZEIT.

-Die Puhdys-

Link to comment
Share on other sites

Glück - ein Blümchen am Wegrand - ein Spaziergang im Sonnenschein oder auch Schnee - Alt werden dürfen (mancher hat keine Chance)

Ich denke Glück ist in einem selber, man muss es nur sehen wollen. Es sind all die guten Kleinigkeiten die einen den Tag durch begleiten.

Man sollte nicht versuchen einem vorgegebenen Glück nachzujagen sondern das eigene Glück finden.

Glück ist es wohl auch das mich dieses Forum finden liess (bin eigentlich stille Leserin) und mich zum Beginn eines Blumengartens motivierte.

Seit ich das Glück nicht mehr da suche wo es gemäss anderen Leuten sein soll, finde ich es täglich ein kleines Glück. Alle zusammen werden sie gross.:):):)

Also Augen auf und lass es kommen.

Liebe Grüsse

Ruth

Link to comment
Share on other sites

... Kann man glücklich sein lernen? ...

 

... bestimmt :)

Je schlechter es einem geht desto mehr machen einen schon Kleinigkeiten glücklich.

Je besser man dran ist, desto anspruchsvoller (und kostspieliger) wird auch die Erwartungshaltung an das "Glück".

Link to comment
Share on other sites

Glück ist immer und überall nur manchmal erkennen wir es einfach nicht weil wir zu sehr mit uns selbst beschäftigt sind.

Glück kann vom ersten Sonnenstrahl über Gesundheit bis hin zum Lottogewinn alles sein es kommt nur auf die Sicht der Dinge an. Glück empfindet jeder anders, was den einen glücklich macht ist für den anderen Normalität. Meiner Meinung nach hat es auch viel mit erlernen zu tun. Wir Deutschen tun uns oft relativ schwer damit Gefühle wie Glück und Freude zum Ausdruck zu bringen wohin viele andere Bevölkerungsgruppen damit eher weniger Probleme haben. Damit ist für mich das glücklich sein erlernbar auch wenn es uns in der heutigen Zeit des industriellen Überflusses irgendwie schwerer fällt. Weil wir leider dazu neigen Glück an materiellen Dingen fest zu machen.

Link to comment
Share on other sites

... bestimmt :)

Je schlechter es einem geht desto mehr machen einen schon Kleinigkeiten glücklich.

Je besser man dran ist, desto anspruchsvoller (und kostspieliger) wird auch die Erwartungshaltung an das "Glück".

 

Ja, das sehe ich auch so.

 

Oben wurde viele Dinge gesagt, die der ein oder andere zum Glücklichsein braucht.

Vieles ist bei uns nicht gegeben (schwere Krankheit, Jobverlust, keine Rente später in Aussicht [da Selbständig und unsere Rücklagen in der Zeit der Wirtschaftskrise jetzt wegbrachen und wir insbesondere finanziell betrogen wurden], ....) - aber wir haben zwei Kinder, denen wir eine gute Zukunft ermöglichen wollen; also raffen wir uns immer wieder auf (auch wenn es manchmal "wehtut" und man sich viel lieber die Decke über den Kopf ziehen würde). Auch die kleinsten "Erfolge" (= Schritte in die richtige Richtung) machen dann glücklich - als es uns besser ging, waren sie selbstverständlich. Es ist immer die eigene Wertung, die uns rauf- oder runterzieht!

 

Und den richtigen Blick auf´s Glück kann man lernen - denn es hat mit meiner mir eigenen Einstellung zu tun, ob ich ein Reh im eigenen Garten oder Kaninchen in der Stadt als nervend oder wundervoll ansehe. (Manchmal ist es aber ganz schön schwer, den Blickwinkel zu ändern)

 

Ein bißchen anders sieht es natürlich aus, wenn eine Depression vorliegt - da ist einem häufig der Blick auf´s Glück regelrecht verstellt. Aber ich glaube, dass das eine Sondersituation ist, die du wohl nicht in deiner Arbeit beleuchten musst - oder?

 

Liebe Grüße

Marion

 

P.S. würde gerne nach Abschluß deiner Arbeit davon hören - finde das Thema sehr interessant!

Link to comment
Share on other sites

Dass ich immer wieder sagen kann: "Die Sorgen die ich gestern hatte, habe ich heute bewältigt." Denn ganz ohne Sorgen zu leben, denke ich, verhindert zu Wissen was Glück ist.

 

Grüßle Regina

 

Auch ich würde gerne nach Abschluss deiner Arbeit davon hören, spannendes Thema!

Link to comment
Share on other sites

Glück - Lebenskunst

 

Genießen können - Sonnenschein wahrnehmen, Glitzern, Farben, Geschmack, Gefühle

 

Lachen - gemeinsames Hobby - Austausch

 

ein schönes Thema :)

Link to comment
Share on other sites

hallo ihr schreibwütigen,

mensch das freut mich so sehr, dass ihr mir alle so toll geantwortet habt...da steht nun wirklich ncihts mehr im weg eine weitere seite meines glückstagebuch zu füllen (eigentlich ist die vorgabe 3 seiten, aber bei mir wirds wohl etwas länger =))

ich hoffe ihr habt verständnis, dass ich natürlich nicht alle beiträge nehmen kann und ich hoffe niemand fühlt sich auf den schlips getreten, wenn sein beitrag vielleicht nicht in der arbeit erscheint...

denn ich finde es ist mit und ohne arbeit einfach ein tolles thema zum drüber anchdenken und austauschen =)

 

ich werde euch das endprodukt auf jeden fall vorstellen...auch wenns sehr persönlich ist....ihr habt ein großes recht darauf, denn ihr wart ja genauso persönlich zu mir =)

ich schreib dann mal fleißig weiter und spätestens ende nächster woche habt ihr hier eine ganze glückswoche zu lesen =)

 

liebe grüße und vielen vielen dank

klebefro

Link to comment
Share on other sites

so, morgen ist abgabe und ich bin auch fast fertig. wer alles eine version per mail geschickt haben möchte schicke mir bitte seine mail adresse!

 

danke nochmal für eure hilfsbereitschaft!

 

liebe grüße

klebefro

Link to comment
Share on other sites

Hallo Antonia,

 

Es ist eine wunderbare Arbeit und sie kommt genau zum richtigen Zeitpunkt da ich auch seit geraumer Zeit über das Thema Glück und glücklich sein nachdenke. Es ist schön mal andere Aspekte zu lesen und seine Gedanken schweifen zu lassen denn oft ist man ja ein wenig fest gefahren in seinem Gedankenmuster. Vielen Dank das du uns an deinen Gedanken hast teilhaben lassen

Link to comment
Share on other sites

Willkommen im Forum, Antonia,

herzlichwillkommen.gif

 

[YOUTUBE=CRjefO24Zj0]CRjefO24Zj0[/YOUTUBE]



 

In diesem Sinne und

mit lieben Grüßen aus Bremen

maerchen-6.gif

 

1739758.gif

Der Reißverschluss ist im Dauertest

 



ticker-2070.png

Link to comment
Share on other sites

Schön!:)

 

Deine Arbeit hat meine Freundinnen und mich hier ermuntert auch einmal unsere Gedanken zum Thema zusammenzutragen und nicht immer "nur zu tratschen".;)

Es kam viel Interessantes und Persönliches und ganz anderes zutage als wir so voneinander dachten. Die Freundschaft wurde tatsächlich noch ein Stück tiefergehender.

 

Liebe Grüße

Marion

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...