Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Recommended Posts

Hallo ihr Lieben,

 

in bin ich Sachen Maschinensticken noch eine blutige Anfängerin, wollte mich aber gleich mal ans Besticken eines Schals machen. Das Motiv ist digitalisiert, der Probestick hat geklappt. Allerdings muss ich im "Ernstfall" mit dem jeweils zum Oberfaden passenden Unterfaden sticken, weil man das Motiv auf beiden Seiten sehen kann.

Bei meiner brother PE 150 komm ich aber nicht an den Unterfaden ran, während der Stickvorgang läuft. Wenn ich das versuche, rempel ich an den Stickarm und das Motiv ist verschoben.

 

Hat einer von euch eine Idee?

 

Danke für eure Hilfe.

Yvonne

Link to post
Share on other sites
  • Replies 14
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Posted Images

Wenn die Maschine eine neue Farbe (sofern verschiedene Farben digitalisiert wurden) sticken soll, hält sie an und du musst den Oberfaden wechseln. Jetzt hängst du den Rahmen vorsichtig aus, wechselst auch die vorbereitete Unterfadenspule, hängst den Rahmen wieder ein und stickst weiter.

 

Genauso wie wenn nur der normale weiße Unterfaden zu Ende gehen würde.

Link to post
Share on other sites

Hallo Yvonne,

das Probleme löse ich, indem ich die Funktion " Stiche zurück" nutze, bis der

Stickarm die Abdeckung des Unterfadens freigibt. Nach dem Spulenwechsel

wieder mit "Stiche vor". Damit nicht zuviel doppelt gestickt wird.

Viel Erfolg

Erika

Link to post
Share on other sites

Danke für eure Tipps. Ich bin nämlich fast am Verzweifeln, weil sich mittlerweile mehrere Probleme aufgetan haben:

 

In der Bedienungsanleitung meiner Maschine steht das mit dem Wechseln des Unterfadens auch so drin. Allerdings verrutscht dann immer, wirklich immer, de Stickarm und das Muster wird nicht mehr schön. Hört sich aber von euch so an, als müsste ich das hinkriegen...

 

Ich sticke gerade Insekten auf einen Baumwollstoff, der mit einer dünnen Volumenvliseline beklebt ist (sollen Tischsets werden). Dabei werden die Sticks aber meistens total hart und es kommt die ganze Zeit die Meldung "Ober- oder Unterfaden gerissen". Ich hab schon die ganze Palette des Rädchens durchprobiert, aber entweder kommt die Fehlermeldung, oder man sieht den Unterfaden.

(Blöde Frage: die Fadenspannung ist bei 4 höher, also der Faden straffer, als beispielsweise bei 2, richtig?)

 

Wäre super, wenn mir jemand helfen kann. Ich bin am Druchdrehen!

 

Liebe Grüße,

Yvonne

Link to post
Share on other sites

Ich kann bei meiner Pe 180 problemlos den Rahmen entnehmen (natürlich nicht mit roher Gewalt) - manchmal ist bei großen Mustern und selbstgepultem Untergarn ja auch einfach nur der Faden alle - und an der gleichen Stelle (nur ein paar Stiche zurück gehen) weitersticken. Maschine muss natürlich an bleiben.

 

Vielleicht haut da bei deiner Gebrauchtmaschine was nicht hin? Vielleicht ist was locker?

 

Spannung 4 ist höher als Spannung 2, ja. Du musst aber drauf achten das der Faden auch richtig in den Spannungscheiben liegt (Füßchen hoch beim Einfädeln) und das dort auch sauber ist. Wenn das Füßchen wieder unten ist und du am Oberfaden ziehst, muss das deutlich schwer bis garnicht gehen.

 

Das deine Stickerei so hart wird, wird wohl am Volumenvlies und/oder am Stickmuster liegen.

Link to post
Share on other sites

Das mit dem Unterfaden ist wohl Übungssache - das seh ich ein.

 

Denke mittlerweile auch, dass es an den Freebies liegt, dass manche Sachen nicht schön werden. Bei denen kann ich ja nichts an der Stichdichte ändern, oder? Ich möchte einige von den Motiven kleiner machen, aber wenn dann die gleiche Stichmenge auf weniger Platz kommt, gibts ein "Gebolle".

 

Sticki, hast du Erfahrungen mit der Verwenung von normalem Volumenvlies als Stickunterlage? Oder würdest du grundsätzlich abraten? Dann muss ich mir was anderes einfallen lassen.

 

Immerhin: einen Schmetterling hat sie heute schon gestickt!

 

Danke für deine schnelle Hilfe!

Link to post
Share on other sites

Nein, ich habe noch kein Volumenvlies verarbeitet und benutze als Stickstabilisierung immer entsprechendes Stickvlies.

 

Wenn deine Tischsets unbedingt Volumenvlies haben sollen, bestick doch einfach erst den Stoff und verarbeite dann das Volumenvlies.

 

Der Maschine musst du normalerweise nicht die Größe des Rahmens "sagen". Ein Problem kann auftauchen wenn die Stickmuster in einem größeren Rahmen abgespeichert wurden.

 

Was steht dir denn an Software zum Stickmusterbearbeiten zur Verfügung?

Link to post
Share on other sites

Ich habe das Programm PE Version 2.0. Da weiß ich aber nicht, wo ich die Rahmengröße eingeben kann. Der Beschreibung kann ich auch nichts Entsprechendes entnehmen.

 

Mann, ich komm mir langsam echt wie ein Vollidiot vor!

:-)

 

Den Rahmen erkennt meine Maschine nicht selber. Und ich habe den Fall, dass mein Muster nicht zu groß ist, aber wenn der kleine Rahmen eingespannt ist und die Maschine so tut, als hätte sie den großen, dann liegt das Muster zu sehr am Rand. Würde aber nicht passieren, wenn sie vom richtigen Rahmen ausgehen würde.

Link to post
Share on other sites

Den Rahmen erkennt meine Maschine nicht selber. Und ich habe den Fall, dass mein Muster nicht zu groß ist, aber wenn der kleine Rahmen eingespannt ist und die Maschine so tut, als hätte sie den großen, dann liegt das Muster zu sehr am Rand. Würde aber nicht passieren, wenn sie vom richtigen Rahmen ausgehen würde.

Du kannst doch mit den Pfeiltasten die Position verändern.

Also in die Mitte rücken.

 

Gisela

Link to post
Share on other sites

Hallole,

 

ich kann zwar PE 2 nicht mehr einsehen - aber oben unter Optionen müßte es auch da schon die Möglichkeit geben, die Stickmusterseite aufzurufen (Eigenschaften der Stickmusterseite) - 10x10 für den normalen ?? Rahmen, evtl. den Versatzrahmen 10x17 und dann gibt es doch noch so ein Winzdings für Monogramme - meinst Du den als kleinen Rahmen ? Ich glaub, der ist gar nicht aufgelistet, weil der wirklich nur für Minimuster ist.

Wenn der eingehängt ist, kannst Du mit hochgestelltem Fuß doch abfahren, ob das Muster auch in dem Winzding gestickt werden kann. Ansonsten immer den 10x10 Rahmen nehmen.

 

Grüßle

Liane

Link to post
Share on other sites

Wollte noch mal ein Feedback geben zu meinen Problemen, weil im Moment alles klappt:

 

- Beim Wechseln des Unterfadens hattet ihr recht. Da hilft bei meiner Maschine nur ein ruhiges Händchen und Übung. Hat aber schon mehrmals geklappt.

 

- In meinem Programm kann ich tatsächlich keinen kleineren Rahmen einstellen. Ich geh jetzt so vor, dass ich das Motiv auf höchstens 7x7cm skaliere und dann in die Mitte des Rahmens positioniere. Dann ist aber wichtig, dass man nicht den Testlauf mit der Maschine macht, weil sie dann über den eingespannten kleinen Rahmen ruckelt.

 

- Sticken auf Volumenvlies scheint echt nicht zu gehen, die Stickerei wird total hart, wellt sich auf und dadurch verschieben sich die Konkuren. Ich bin also Stickis Rat gefolgt und mach zuerst die Stickereien und bügel dann das Volumenvlies auf die fertig verzierten Stoffstücke auf.

 

Vielen Dank noch mal für eure Hilfe.

Und wahrscheinlich bis auf bald!

 

Yvonne

Link to post
Share on other sites

Ich wollte euch nicht das Ergebnis meiner vielen Fragen vorenthalten: Hier kommt also ein Bild der bestickten Tischsets! Sind insgesamt vier geworden, die vorn und hinten bestickt sind und zwischen den Lagen sind zwei dünne Volumenvliese.

 

Danke nochmal für die Hilfe!

 

Liebe Grüße,

Yvonne

616998500_fertigeTischsets.jpg.3ede312b56410f69e7b8da32aae7a169.jpg

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.