Jump to content

Partner

Wie surft Ihr mit mehreren Rechnern..W-lan...oder anders???


KleinesLieschen

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

bis Heilig Abend gab es in unserer 4-köpfigen Familie nur einen "Familienrechner", was bei zwei pubertierenden dauer-chattenden Kindern aber zu immer mehr Problemen führte... Außerdem steht dieser Rechner im Arbeitszimmer neben meinen Maschinchen und ich habe eigentlich kein Interesse, meinen Kindern ständig beim Chatten zuzusehen :rolleyes:... oder Englisch üben neben einer Stickmaschine ist dann für die Kinder auch nicht so prickelnd... - soweit so gut, zu Weihnachten hat unser Sohn sich dann also ein eigenes Laptop gegönnt und wenige Tage später haben wir uns noch ein weiteres zum Ausweichen bestellt.

 

Der "normale" Rechner lief einfach über eine Arcor-Box...prima. Nun haben wir von einem Freund leihweise eine W-Lan Box, die eigentlich auch gut läuft... aber wenn alle drei Rechner in Betrieb sind, bricht die Verbindung dann ständig ab. Lästig, sehr lästig! Nun überlege ich... sollen wir eine neue W-Lan Box kaufen (ist das Modell einfach nicht mehr uptodate) oder macht es eher Sinn, so Steckdosen-Teile (also normales LAN) zu installieren??? Wie macht Ihr das mit mehreren Rechnern, wie laufen die bei Euch??? Würde mich sehr über Tipps freuen, denn der aktuelle Zustand ist leider keine Lösung...

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 23
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • KleinesLieschen

    7

  • nowak

    3

  • h0bbyschneider

    3

  • Angel56

    2

Hallo,

 

Wir surfen über W-Lan, funktioniert bei uns super.

 

Aber wenn ich mich nicht täusche kann der Zusammenbruch eures Anschluss auch an einer Überbelastung eurer Leitung kommen, also nicht die WLAN Box ist überfordert sondern euer Anschluss.

 

Würde mich mal erkundigen was man da machen kann, vielleicht kann dir hier ja noch jemand helfen;)

Link to comment
Share on other sites

Ups, schon wieder geflogen...es nervt ;o). Der Anschluss ist ein 6000er DSL von Arcor, der müsste ja eigentlich bei normalen Surfen (also ich auf Hobbyschneiderin und 2 Kinder auf MSN...) mitkommen, oder was denkt Ihr?

Link to comment
Share on other sites

Ich liege auch Kabelos auf dem Sofa, dank W-Lan.

Ein neuer Router musste bei uns aber auch vor ein paar Wochen sein. Wenn die so 2J. sind und die Rechner stärker die Leitungen immer schneller, dann reicht der alte Router nicht mehr. Aber seit der Router neu ist läuft alles wieder ohne Abrüche das die Verbindung ständig weg ist. Bei uns laufen auch 3 Rechner.

Link to comment
Share on other sites

ich würde auch einen neuen Router empfehlen und und so ne starke Leitung wie möglich...weil die erstens nie soviel Leistung bringt, wie angegeben und dann das was ankommt aufgeteilt wird...ich kann hier leider nur DSL light haben und wenn wir dann beide online sind und was laden wollen, geht die Leitung schon mal dicht

Link to comment
Share on other sites

Es kommt immer darauf an was ihr machen wollt. Wenn eure Kinder online spielen ist WLAN eher nicht geeignet. Zum Chatten reicht es. Bei uns sind die Rechner über Kabel vernetzt, da viel gespielt wird. WLAN ist nur bei Bedarf an, was eher selten ist. Auch hatte ich mit dem Netzwerkdrucker an manchen Punkten im Haus mit WLAN Probleme.

Noch ein wichtiger Punkt ist die Sicherheit. Die Konfiguration des Routers sollte sehr sorgfältig gemacht werden. Wenn du nicht genau weißt was du dort machen musst geh lieber zu einem Fachmann. Es ist immer wieder erschreckend wie viele offene "Hotspots" angezeigt werden, wenn man mit dem Laptop etwas spazieren geht.

Ich bevorzuge Kabel; sicherer, schneller und keine Übertragungsfehler.

Als Alternative bleibt noch eine D-LAN Verbindung (Direct Local Area Network) über das Stromnetz im Haus. Das spart extra Kabel verlegen zu müssen. Keine Angst man überträgt seine Daten nicht ins komplette Stromnetz und der Nachbar kann alles mitlesen ;) .Beim Zähler ist Ende. Der Preis liegt bei ca. 50 - 100 €. Hier ein Beispiel.

Grüße

Axel (Anja's Kabelzieher)

Link to comment
Share on other sites

Also wir haben jetzt 3 Rechner über LAN verbunden und 2 oder 3 Laptops noch über Wlan...die laufen natürlich nicht alle gleichzeitig. Bis vor einiger Zeit hat das super geklappt, aber langsam macht unser Rooter wohl schlapp...deshalb suchen wir bereits einen neuen.

 

Ich finde beide Verbindungsarten haben ihre Vorteile...LAN ist definitiv beständiger und stabiler, aber Wlan ist wie der Name sagt eben mobiler und unaufwändiger. Ich persönlich liege gern mit meinem Laptop im Bett oder auf der Couch, deshalb bevorzuge ich Wlan.

Link to comment
Share on other sites

Wir haben hier auf dem platten Land auch nur "DSL light". Wir benutzten einen Festrechner und bis zu zwei Laptops über WLan - bislang ohne Probleme. Wir surfen aber nur und spielen nicht online.

Link to comment
Share on other sites

Mein großer kleiner, großer:D spielt auch über W Lan ohne Probleme, da ist nur wichtig das sie Leitung schnell genug ist damit nichts ruckelt und geleichmässig die Grafik da gestellt wird.

Bei uns sind auch schon einige Netzwerkpartys gemacht worden und da laufen dann schon ein Teil der Rechner übers Kabel, aber da ist kein Unterschied ob W_Lan oder oder über Kabel beim Spielen. Wichtig ist nur die Übertragungsgeschwindigkeit und der Rechner muss natürlich auch mit Klar kommen also extra Grafikkarte zum Spielen, damit alles flüssig läuft.

Link to comment
Share on other sites

Großartig gespielt wird eigentlich nicht über Internet, mehr gechattet... ich fänd es halt lästig, nun doch wieder die Laptops anzukabeln (bei der Steckdosenlösung), das fand ich gerade so nett, sich mit dem Laptop auch mal aufs Sofa setzen zu können (naja, hab ich noch nicht gemacht, aber stelle es mir halt nett vor ;) ). Am normalen Rechner stört mich das Lan-Kabel ja nicht, da ist ja alles fest installiert...hmh, grübel...?! Haben denn WLan Boxen allgemein nur so eine kurze "Lebensdauer"???

Link to comment
Share on other sites

Meine Fritzbox ist auch über 4 Jahre alt.

Wir haben ebenfalls keine Probleme - von 3 aktiven Rechnern sind 2 im W-Lan, wir spielen nichts "schnelles", und auch wenn der eine mal nen Film runterlädt wird nicht gleich von einer Etage in die andere gemeckert. ;)

Extrem praktisch ist, dass Laserdrucker und Tintenstrahler an der Fritzbox angeschlossen sind und somit drahtlos erreichbar, darauf würde ich beim nächsten Router am meisten Wert legen. Mein Freund hat's erst als Spielerei abgetan, aber inzwischen wollen wir wohl beide nicht mehr ohne.

Link to comment
Share on other sites

Extrem praktisch ist, dass Laserdrucker und Tintenstrahler an der Fritzbox angeschlossen sind und somit drahtlos erreichbar, darauf würde ich beim nächsten Router am meisten Wert legen. Mein Freund hat's erst als Spielerei abgetan, aber inzwischen wollen wir wohl beide nicht mehr ohne.

 

Da muss ich ja mal ganz dumm fragen... ist der dann über seinen USB Anschluss an die WLAN Box angeschlossen oder wie funktioniert das dann wiederum???

Link to comment
Share on other sites

Genau so geht das....

 

Nö, nur bei einem Drucker funktioniert das so. ;)

 

Der Tintenstrahler (Epson C86) hängt am USB-Port. Das funktioniert aber erst seit AVM diese Funktion in ein Firmware-Update integriert hat, und geht wohl auch nicht mit allen USB-Druckern.

 

Der Laserdrucker (Kyocera FS-920) ist über einen Printserver via Ethernet-Kabel angeschlossen.

Link to comment
Share on other sites

Also wir haben hier WLAN mit Fritzbox seit einem guten Jahr. Wobei wir die Fritzboxen gebraucht gekauft haben... Ein Freund von mir macht so was beruflich und dem ist nix bekannt, daß die Dinger kaputt gehen.

 

Drei Leute waren auch schon gleichzeitig im Netz, spielen tut hier keiner, aber youtube Filmchen machen keine Probleme. Wir haben DSL 6000 über Netcologne (und das entspricht auch dem, was an Leistung hier ankommt). Die Wohnung ist Neubau (Stahlbeton) und geht über zwei Stockwerke. Trotzdem kann ich auch im oberen Stockwerk problemlos surfen. Auch auf der Terrasse geht es...

 

Wen man also keine Lust hat auf Strippen ziehen (normale Ethernet-Kabel für LAN hat man ja in der Regel nicht mal eben so liegen) und Löcher durch Wände bohren ist WLAN prima. Oder eben übers Stromnetz, wie ja auch schon vorgeschlagen. Aber ich denke mal, eine Fritzbox ist billiger.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

Das ist ja ganz mein Thema ;)

 

Also:

 

Eine 6000 DSL Leitung schaft in der Regel ca. 50% also ca. 3000MBit /8 = 375 kByte pro sek. Testen kann man das z.B. bei

 

http://www.speedmeter.de/speedtest/

 

Ein Wlan Router mit 54Mbit schaft in der Regel auch nur 50% durch Störungen der WLan Verbindung durch die Umwelt.

Jeder Teilnehmer bekommt einen Teil der Gesammtgeschwindigkeit also:

 

1 user = 54 Mbit

2 user = 27 MBit

3 user = 18 MBit usw.

 

Und jede Verbindung über Wlan hat ca. 50% effektive Verbindungsrate.

Irgendwann bei 3-4 WLan usern kann kein Rechner mehr mit voller DSL Bandbreite Saugen da die WLan Bandbreite nicht mehr so schnell ist wie die DSL Bandbreite.

 

Kabelverbindungen sind immer zu bevorzugen außer für den Laptop den man auf dem Sofa hat ;)

 

Der Router muß bei mehreren Rechnern auch die ganzen verschiedenen Anfragen bearbeiten z.B. Du möchtest auf **** eine Suche Starten deine Kinder Schreiben über MSN und der andere Zockt noch nebenbei.

 

Dein Rechner schickt das hobbyschneiderin24.net zum Router der guckt ob du auf einen Rechner im Lokalen Netz ( alle Rechner zu Hause ) etwas suchst oder woanders. Dann merkt der Router das er die Adresse nicht kennt, also Fragt er bei z.B. der Telekom nach hobbyschneiderin24.net an das geht so weiter bis ein Namen-Server ( DNS Server ) sagen kann das hobbyschneiderin24.net der Rechner 78.46.48.53 im Netz ist. jetzt wollen aber deine Kinder zur selben zeit auf kika.de und der ältere auf hausaufgaben.de nebenbei laden sich 5-10 werbefelder alle 5 sek neu usw.

 

Es gibt auch eine maximale Anzahl für Anfragen pro sek. ( je nach Anbieter und Leitung unterschiedlich ).

 

Jetzt hat der Router hobbyschneiderin24.net gefunden und auch kika.de und auch hausaufgaben.de und alle internetseiten Schicken ihre Daten wobei nicht alle Banner und Werbefenster auf dem Server liegen sondern woanders im Netz. Diese " Bomberdierung" von Daten muß der Router wieder auseinanderflücken und gucken wer danach gefragt hat ob das du warst oder deine Kinder und wenn welches ( Natürlich welcher Rechner )

 

Dazu kommt noch das es bestimmt 5 WLan netze in deiner Umgebung gibt und der Router prüft jeden Datenverkehr ob das Daten von dir oder Jemand anderes sind. Aber empfangen tut er sie, auch da muß er aussortieren.

 

Man kann auch gucken auf welchem WLan Kanal die meisten WLan netze in der Umgebung laufen und sein eigenes in eins der 11 Kanäle legen welches noch nicht oder am wenigsten Benuzt wird. Die Werkseinstellungen der WLan Router sind nicht immer die Besten ;) Dadurch muß der Router nicht alle anderen mithören und aussortieren. Eine Verschlüsselung ist ein muss aber dadurch ist der Router auch ordentlich beschäftigt wenn er jedes Datenpacket erstmal entschlüsseln muss.

 

Alice ist in Hamburg stark verbreitet und ich habe 5-6 Alice Router auf gleichem Kanal in der Umgebung weil die Router nie umkonfiguriert wurden.

 

Man sollte beachten das die meisten Router nur 30-50 MHz Prozessoren eingebaut haben und der Anbieter es eigentlich nicht möchte das dort 3-5 Rechner dran hängen ;)

 

Ein Router ist auch aus Sicherheitsgründen immer zu Empfehlen (wenn man viel WLan hat gibt es auch welche mit 106 oder 300 MBit) denn wenn ein Angriff aus dem Internet erfolgt ( Laut Presse alle 45 Sek ) dann landen die Angreifer nur beim Router und nicht beim "leicht zu knackenden Windows Rechner". Fast jeder Windows Nutzer ist mit Administrator Rechten im Netz das heißt das der User alles Verändern kann und darf. wird so ein Rechner angegriffen kann sich ein Virus überall hin kopieren und auch alles Stören.

 

Ein Tip: immer nen Administrator Benutzer mit "uneingeschränkten Rechten" anlegen und einen user mit z.B. Vornamen (eingeschränkte Rechten). Wenn man nun Surft und ein Programm über das Internet auf euren Rechner zugreift dann ist der Schaden nicht so groß. Man muss nur leider für jede Programminstallation sich ummelden.

 

Fazit: Kauft euch nen neuen Schnellen Router ( D-Link hat nen Modell für ca. 69€ mit 300MBit Wlan ) evtl. auch noch eine schnelle DSL Verbindung wenn sie verfügbar ist. Oder Verlegt Kabel im Haus/Wohnung dann reicht eigentlich der Normale Router weil er nicht die WLan netze überprüfen muss.

 

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Wow, das war aber jetzt ausführlich!

 

Kabelverlegen ist kein Thema, weil drei Etagen versorgt werden möchten... hatte von netgear ne Kiste für 39,95 entdeckt, aber ob die taugt??? Ach, ist das ein Dschungel...!

Link to comment
Share on other sites

Nicht den billigsten noname Router nehmen gute marken sind Fritz, D-Link, Zyxel, Cisco ( unbezahlbar ) bitte keinen Netgear das sieht beim Kunden immer aus als könnte ich das nicht weil die immer die CD vorab haben möchten.

 

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Ein Wlan Router mit 54Mbit schaft in der Regel auch nur 50% durch Störungen der WLan Verbindung durch die Umwelt.

Jeder Teilnehmer bekommt einen Teil der Gesammtgeschwindigkeit also:

 

1 user = 54 Mbit

2 user = 27 MBit

3 user = 18 MBit usw.

 

Und jede Verbindung über Wlan hat ca. 50% effektive Verbindungsrate.

Irgendwann bei 3-4 WLan usern kann kein Rechner mehr mit voller DSL Bandbreite Saugen da die WLan Bandbreite nicht mehr so schnell ist wie die DSL Bandbreite.

 

Das "in der Regel" ist aber für den Einzelfall nicht wirklich interessant...

 

Ich sitze hier z.B. an einem von zwei im Internet aktiven Rechner, per WLAN im Netz, ein Stockwerk über der Fritzbox und habe effektiv 54MBit Rate. Also das was du für einen Rechner direkt am Netz annimmst. (Je nach Wetter kann es auch mal etwas weniger sein, das gebe ich zu,)

 

Und dann ist auch die Frage, ob man die volle Bandbreite überhaupt braucht. Sprich macht man Sachen wie Musik, Videos, Software saugen oder mehr Chat, Foren, Email. Bei letzterem braucht man eh nur einen Bruchteil der Datenrate. Wenn natürlich drei Leute gleichzeitig Musik saugen wollen, sieht es anders aus. (Andererseits... will man überhaupt, daß die Kids bequem Musik oder Videos saugen? :rolleyes: )

 

Und ob andere WLANs stören ist auch vom Einzelfall abhängig. (Da kann man aber einfach mal das WLAN Modul am Laptop oder Rechner anmachen und gucken, was so an Netzwerken in der Nähe ist.)

 

Wenn drei Stockwerke versorgt werden sollen, dann ist andererseits nicht garantiert, daß du mit einem WLAN alle versorgen kannst, auch abhängig davon, wo die Kiste dann hängt bzw. wo der Anschluss ans Netz ist. Bei den einen Freunden von mir klappt es ohne Probleme, andere haben zwei Stockwerke mit WLAN versorgt und das dritte dann über Powerline, also über das Stromnetz.

 

Wobei bei drei Stockwerken es natürlich sein kann, daß

Link to comment
Share on other sites

Habe bei mir zu hause eine 100MBit leitung die schaft zwischen 40-50 Mbit ich musste schon den router tauschen weil der nur einen Datendurchsatz von max 16Mbit bei eingeschalteter firewall hatte. Jetzt habe ich 4 Rechner ueber Kabel und 4 Rechner per WLan angebunden wenn alle online sind dann hat mann sehr hohe Wartezeiten. Der Download geht gut wenn er angefangen hat aber der Seitenaufruf dauert doch etwas laenger je mehr angemeldet sind. Die internet verbindung regelt ein kleiner Server und die WLan entschluesselung macht mein alter 54MBit Router.

 

Wenn nun aber 2 WLan verbindungen aufgebaut sind mit einer 256bit Verschluesselung und es wird fleissig gegoogelt und filmchen geguckt dann kann so ein armer Router schnellmal in die knie gehen wenn ein dritter auch was vom kuchen abhaben will. ;)

 

Ein guter Router mit aktiver Firewall und einer guten WLan sollte man schon haben wenn man sich mit mehreren leuten eine DSL Verbindung teilt. Wobei das Nadeloehr wohl ehr an der DSL 6000 Leitung zu finden ist.

 

 

gruss

 

Mein kleiner Bruder legt die DSL Leitung meiner Familie immer lahm. Er macht gleichzeitig MSN, ICQ, Teamspeak, World of warkraft und dann noch ein paar downloads. Da hat sich schon so mancher beschwert :)

Wenn die Kinder erstmal wissen wie das geht .....:cool: ... najadas kind ist jetzt 19 ...wie die zeit vergeht.

Edited by h0bbyschneider
Link to comment
Share on other sites

WoW und Dowloads sind ja auch heavy duty für den Anschluss... :cool:

 

Aber da Kabel legen ja eh nicht zur Debatte steht bleibt WLAN oder PowerLine. Und in der Regel macht man mit einer vernüfntig konfigurierten Fritzbox nicht viel falsch.

 

Oder man kauft im Fachhandel und läßt sich das Zuhause aufstellen und konfigurieren. (Hat mein Schwiegervater gemacht.) Wenn man niemanden zur Hand hat, der sich gut auskennt, ist das nicht die schlechteste Alternative.

Link to comment
Share on other sites

Unser Computerladen zieht gerade um. Nächste Woche wieder er dann wohl neu (und größer) eröffnen, dann gehe ich mal hin und lass mich nochmal beraten. Wenn es dann nicht funktioniert, hab ich wenigstens einen Ansprechpartner vor Ort... solange versuchen wir es mit der alten w-lan kiste...

Link to comment
Share on other sites

Hai,

 

weiss nicht ob's noch aktuell ist...

 

Wir haben das vorgängermodell von diesem hier. Damit surfen teilweise 5 rechner zeitgleich im netz. Zusätzlich haben wir auch noch so einen printserver von Belkin. Der ist drahtlos mit dem router verbunden und die beiden drucker sind per usb mit dem printserver verbunden. So hat jeder der pc's zugriff auf die drucker. Leider gehen dabei einige funktionen von dem grossen drucker verloren. Wenn ich also etwas scannen will muss ich den laptop direkt mit dem drucker verbinden, was aber nicht so das grosse problem ist.

 

Wir haben übrigends eine 4000/400 leitung. Und sind keine online-spieler :)

 

lg Claudia

Link to comment
Share on other sites

So ein schickes Teil von Belkin haben wir auch im Büro stehen, wobei ich da gar nicht weiß, was es für eine Funktion hat (ich denke, wir surfen über Lan, nicht W-Lan)...

 

Es ist noch aktuell, aber habe mich inzwischen nochmal mit einem Freund unterhalten, der selber ein 834... von Netgear hat. Wenn unser Computerladen wieder aufmacht (müsste bald soweit sein, heute wurde die Werbung auf die Scheiben geklebt :rolleyes:) gehe ich mal hin und lasse mich dort nochmal beraten. Wobei ich auf jeden Fall lieber W-Lan möchte, einfach um mit dem Schleppi nicht an ein Kabel gebunden zu sein (Stromversorgung reicht ja schon...).

Link to comment
Share on other sites

  • 7 months later...

Ich empfehle Dir ein Abo mit einer Fritzbox. Ich habe durch Abowechsel schon mehrere ausprobiert. Die Boxen sind leicht konfigurierbar und wahlweise auch für Analog/ISDN und auch VOIP konfigurierbar.

Bei VOIP kann man beliebige Provider eintragen, was bei den Routern von der Telekom, die mir bekannt sind, nicht geht.

 

WLAN rate ich jedem ab.

Wenn man mit Notebook arbeitet, dann hat man über den eingebauten Sender/Empfänger oder den USB-Stick (wenn er ohne Verlängerungskabel direkt am NB steckt) ständig den niederfrequenz getakteten Elektrosmog um die Ohren.

 

Ich habe Ethernetkabel über eine der Fritzbox nachgeschaltete Switch.

Für weiter entfernte Räume verwende ich das DLAN. Bei diesem wird dem 230V-Netz das DSL aufmoduliert. Dies hat nicht mehr Elektrosmog zur Folge, wie auch das 230V-Netz. Geschwindigkeit ist 85mBit und die Reichweite bis 200m.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...