Jump to content

Partner

Suche Material-Tipps zur "Zweckentfremdung"


Recommended Posts

Hallo ihr alle,

habe kürzlich von jemandem hier den Tipp "geklaut" aus den kleinen hellblauen Kissen von Ikea (69 cent)das Innenleben als günstigen Füllstoff für Puppen etc. zu verwenden.

Auch die Idee einer Nähbegeisterten aus dem Forum als "Vliesstütze" für ein Kosmetiktäschchen einen billigen Putzlappen aus dem Tiscounter zu verwenden, finde ich klasse!

Habt ihr noch mehr so tolle Ideen zur "Zweckentfremdung", die obendrein noch Geld spart?

 

Ich würd mich sehr sehr freuen!

lg wunnerbar

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 28
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • CuteGirl

    3

  • wunnerbar

    2

  • HappyA

    2

  • heluwo

    2

Ich benutze an Stelle der hellblauen Kissen die Kissen Gosa Slan für 1,99€ aus der Bettenabteilung, die sind klein zusammengepresst und auf die Füllmenge gerechnet noch billiger. Ich schneide sie oben auf und wenn sie leer sind benutze ich die Kissenhülle noch zum Schneidern für Probeteile.

Link to comment
Share on other sites

Guest wildflower

Wow,

eine tolle Idee, solche Tipps hier zu sammeln. Leider kann ich (noch) nichts dazu beisteuern, werde den Thread aber abonnieren.

Guten Rutsch ins Jahr 2009! :suff:

Link to comment
Share on other sites

Guest Over-Locky

Ich kann nur Modelle beisteuern, die bei uns in der Ausbildung als Kreativ-Modelle für eine Modenschau genäht wurden (allerdings sind die nur wenige Male tragbar):

 

  • Kleid aus Kaffee-Filtertüten
  • Rock und Oberteil aus Verpackungsfolie (Schaumstofffolie)
  • Kleid aus Absperrband
  • Overall aus einer Rettungsdecke
  • Oberteil und Rock aus Waschlappen und Schaumstoffwischtüchern

Link to comment
Share on other sites

hallo,

 

ich verwende schon mal diese wiederspenstigen Kunsstoffbänder, mit welchen Pakete verschnürt werden als Nahtversteifung. Nicht nur bei Taschen, sondern z.B. auch für den hohen Kragen eines Vampir-Umhangs.

Und Tischsets aus Plasik als Taschenboden.

 

schöne Grüße, Rosa

Link to comment
Share on other sites

Hallo Anja,

 

das ist kein alter Hut ! Zumindest mir war das nicht bekannt :)

 

Die Bodenwischtücher vom Dicounter habe ich statt Vlies zur Verstärkung von Taschen (Nähprojekt von HappA) genutzt und war damit sehr zufrieden. Die werden sich sicher zur Verstärung von anderen Dingen nutzen lassen. Ich dachte dabei z.B. an Tischsets, aber hab es noch nicht ausprobiert.....

Link to comment
Share on other sites

Ich habe zur Verstärkung von Taschen auch schonmal mal eine Lage Trittschalldämmung (war vom Laminatverlegen über) verwendet. Kann man auch gut für plastische Applikationen nehmen.

 

Grüße, Doris

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

die Idee ist nun nicht von mir, denn ich habe sie glaube ich sogar hier im Forum aufgeschnappt.

 

Alte CD´s oder Rohlinge bzw. runde Bierdeckel zum versteifen eines runden Bodens verwenden, also bspw. bei Braut- oder Kommunionstaschen oder runde genähte Behälter. Auf die Idee wäre ich wohl nicht gekommen, obwohl ich schon als Kind alte Bierdeckel für den Boden dieses Stecknadelfliegenpilz genommen habe der gehäkelt wurde.

 

 

Viele Grüsse

Chero

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich etwas aufsticke (ich mach das mit einer normalen NäMa), z.B. ein Monogramm oder ein Logo, male ich es mit Folienstift auf die Tüten, in denen Nylostrümpfe verpackt sind, stecke das dann auf den Stoff und fahre die Linien mit dem Füsschen nach.

Beim Konstruieren nehme ich mangels Kurvenlineal den kompletten Fundus meines Geschirrschranks, irgend was rundes in passender Größe war bis jetzt immer dabei.

Für die Geraden benutze ich eine Aluschine, die eigentlich zum Abreißen von Rauhfasertapete gedacht ist.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

die Sache mit dem auswaschbaren Klebestift habe ich schon einige Male probiert. Einmal sogar beim einem BH. Hat wunderbar funktioniert und hat sich wirklich ohen Probleme rauswaschen lassen.

 

Alle meine Kosmetiktäschchen haben überraschenderweise die Maße unserer Frühstücksteller. Soll es eine Kulturtasche werden, nehme ich die großen Essteller.

 

Die Vlies-Tücher aus dem Supermarkt habe ich für Sets eingesetzt und das gefällt mir sehr gut. Das bei der Größe immer so ein kleiner Streifen abfällt, habe ich aus den Resten Quadrate geschnitten und diese als Einlage für Untersetzer für Kaffeekannen und auch andere Gegenstände gemacht.

 

LG

Christa

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

 

Wenn ich mit der Nähma Applikationen aufnähe, verwende ich statt Stickvlies Backpapier/Butterbrotpapier zum Unterlegen.

 

Zu den Bodentüchern hab ich ne Frage: Wascht ihr die vor? Kann man die Tasche anschließend noch waschen, die Tücher sind ja nicht sehr formstabil oder?

Link to comment
Share on other sites

Hallo, unter der Überschrift "Verwertung vorhandener Materialien" gab es auch schonmal was zu diesem Thema. Ich habe eine neue Version auf meinem Laptop, da muss ich erst rauskriegen, wie ich einen Link setzen kann.

 

LG Heike

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

Taschenböden schneide ich aus ausrangierten Aktenordnern aus Plastik zu. Man braucht allerdings eine robuste Schere dazu. LG Monika

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

danke, das ist ja mal wieder klasse, was ihr so zusammentragt...habe mir gleich die Lappen bei Aldi zum Verstärken besorgt...ging spitze!

Bin für eure Tipps immer dankbar!

lg

wunnerbar

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

im Autozubehör gibt es ausziehbare Magnetantennen. Die nehm ich um Stecknadeln zusammenzusuchen, die sich auf dem Boden versteckt haben.

Link to comment
Share on other sites

Versucht mal Euren Fleece statt mit Waschmittel,mit Shampoo zu waschen.

Es ist erstaunlich!(und es roch auch noch nach Herbal Essences;) )

Ich hatte 2 Fleece auf dem Stoffmarkt gekauft und nur noch Waschmittel für eine Ladung.Da hab ich mich erinnert,dass mir meine Schwester mal Shampoo empfohlen hat.Was soll ich sagen,der mit dem Shampoo sah nach der Wäsche aus wie neu,der andere nicht(beides Stoffe von Stenzo!)

 

LG von Nina.

Link to comment
Share on other sites

Kunststoffbänder mit welchen Pakete verschnürt werden als Nahtversteifung

 

GENIAL DIE IDEE - darauf wäre ich ohne Euch nie gekommen.

 

Aber ich habe auch etwas für Euch: die Dame hier im Blog macht schöne Schlüsselanhänger aus Folie (:rolleyes:o.k. o.k. passt nicht unbedingt zum Thema nähen) und bügelt Einkaufstaschen um sie zu Täschchen weiterzuverarbeiten.

 

Grüße, Angelika

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Man könnte doch bestimmt auch Kabelbinder als Corsagestäbchen nehmen, oder? :confused:

 

Corsagenstäbchen sind stabiler und flacher. Für ein Probemodell könnte Kabelbinder sicher nehmen...

Vielleicht gibt es aber auch Kabelbinder die ich noch gar nicht kenne...;)

Link to comment
Share on other sites

Versucht mal Euren Fleece statt mit Waschmittel,mit Shampoo zu waschen.

Es ist erstaunlich!(und es roch auch noch nach Herbal Essences;) )

Ich hatte 2 Fleece auf dem Stoffmarkt gekauft und nur noch Waschmittel für eine Ladung.Da hab ich mich erinnert,dass mir meine Schwester mal Shampoo empfohlen hat.Was soll ich sagen,der mit dem Shampoo sah nach der Wäsche aus wie neu,der andere nicht(beides Stoffe von Stenzo!)

 

LG von Nina.

 

Ich wasche alles aus Seide mit Shampoo und ich bilde mir ein, dass es die ideale Plege ist weil das Material hinterher viel geschmeidiger ist.

Link to comment
Share on other sites

Hm, ich nehme für Schnittmuster sonst auch große Mülltüten, geht auch.

 

Dann gibt es so Gewürzdosen aus Metall mit Magnetboden und einem durchsichtigen Deckel (gab´s mal bei Payback und Tchibo hatte die auch mal) - darin sind meine Stecknadeln, und wenn welche auf den Tisch fallen oder auf den Fußboden, ist das mit dem Magnetfuß ganz praktisch - ansonsten halten sie natürlich auch prima auf dem Arbeitstisch der Nähmaschine und auch auf dem Metallunterteil des Bügeleisens (wenn man so ein größeres Gedöns mit externem Wasserbehälter hat...).

 

Was hatte ich noch? Ah, große Tüllen (also selbstgedrehte Spritzbeutel quasie) aus Backpapier sind prima zum Befüllen von Körnerkissen, weil die Körner nicht dran hängen bleiben (je noch Größe und Machart des Körnerdingsens...) und auch nicht so schnell in die Nahtlinien geraten können.

 

Und ohne Ziplock-Beutel in Größe 3 Liter für Schnittmuster und Co läuft auch kaum noch etwas bei uns. Die Dinger sind einfach megapraktisch.

 

Manuela

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...