Jump to content

Partner

Raagas Riesenpuschen


Raaga

Recommended Posts

Hallo, allerseits,

 

zuerst einmal eine Erfolgsmeldung: ich habe es endlich geschafft und habe Puschen gestrickt und gefilzt. Das hat Spaß gemacht und die Filzwolle ließ sich auch gut verarbeiten. Ich habe mich außerdem an die Anleitung der Firma gehalten. Und trotzdem, vielleicht ahnt ihr es schon, kann man diesen Bildern unschwer entnehmen, dass es genauso kam, wie ich schon geahnt hatte:

 

Irgendwie paßt das Ganze wohl noch nicht.

 

Meine Frage ist jetzt, wie ich die Puschen noch retten kann: kann ich sie einfach vorne abschneiden und mit der Ovi / Nähma / Hand :klatsch: zusammennähen? Habe ich TfTs produziert? Gibt es da irgendwelche Erfahrungenen oder Tricks, die mich retten könnten.

 

Der Nachteil beim Filzen ist ja offenbar, dass Aufribbeln wohl nicht ist :nix:. Und jetzt?

 

Gruß

 

Raaga

DSC00574.jpg.a9ec7e7c1c13db9aceda4a5253c3be35.jpg

DSC00576.jpg.6fff809d8c56e9ae28fcfc63fc60f645.jpg

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 17
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Raaga

    8

  • patchbine

    4

  • klöppelgina

    2

  • becker_s

    1

Top Posters In This Topic

Posted Images

Hallo Farina,

 

danke für die schnelle Antwort. Ich habe allerdings meine Zweifel, of Waschen helfen könnte, weil die Breite genau stimmt. Da darf nix enger werden. Nur die Länge ......., die ist um sicher 10 cm zu groß.

 

Gruß,

 

Raaga

Link to comment
Share on other sites

Also, ich habe mir meine "Kähne" heute morgen nochmal angesehen. Ich glaube nicht, dass durch Waschen noch etwas zu machen ist, weil dann die Schuhe zu schmal würden. Wahrscheilich hilft nur in der Mitte 5 cm abschneiden und wieder zusammennähen. Die Frage ist nur noch wie.

 

Schade, eigentlich wären sie ganz bequem geworden.

 

Guten Morgen,

 

Raaga

Link to comment
Share on other sites

Beim Handfilzen würde man die Schuhe nochmal mit heißer Seifenlauge nassmachen und in ein Handtuch einWickeln, wenn sie zu lange sind dann von der Ferse zur Spitze oder von der Spitze zur Ferse wickeln und die entstandene Handtuchwurst immer in der gleichen Richtung hin und her walken (rollen mit Druck). Beim Handfilzen ist es dann nämlich so, dass das Filzwerkstück nur in dieser Richtung schrumpft.

Ob das bei Wash und Filz genauso funktioniert könnte ich mir Vorstellen, weiß ich aber nicht. Ich würde es wahrscheinlich ausprobieren.

 

Grüßle Regina

Link to comment
Share on other sites

Hallo Raaga,

versuch doch mal von Hand nachzufilzen und kräftig zu walken.

Wenn man "klassisch" Puschen filzt (also nicht strickt) werden die zum Schluß direkt am Fuß fertig gemacht (jedenfalls macht es die Dame so, bei ich mal Filzen gelernt habe). Ich würde heißes Wasser und viel Seife (nehme immer die flüssige Seife von R...m) nehmen und den Teil der Puschen, der zu groß ist nochmal nacharbeiten. Vielleicht klappt es. Ich drücke Dir die Daumen.:)

 

Bei mir sind die gestrickten Puschen bisher immer gut geworden. Ich lege immer 3 Tennisbälle mit in die Maschine und wasche bei 40° im Normalwaschgang. Und sie sind heeeerrrrrlich :D

 

Wünsche allen einen schönen 4 Advent..

LG Sabine

Link to comment
Share on other sites

Bei mir sind die gestrickten Puschen bisher immer gut geworden. Ich lege immer 3 Tennisbälle mit in die Maschine und wasche bei 40° im Normalwaschgang. Und sie sind heeeerrrrrlich

 

 

Stimmt! ... sie sollten nur passen! Ansonsten sind sie einfach toll.

 

Also, ich nehme Seife, wickele die "Kähne" in ein Handtuch (Ferse vorn, Spitze hinten) und rolle das Ganze immer so vor und zurück, dass sie immer der Länge nach gerollt werden. Hört sich total schrecklich an, aber ich weiß gerade nicht, wie anders ausdrücken .. und möchte es doch richtig verstehen. Habe ich das so richtig verstanden? :confused:

 

Außerdem hast du mich neugierig gemacht: Wie kann man eigentlich filzen und am Fuß direkt anpassen?

 

Ganz vielen Dank für eure Hilfe,

 

Raaga

Link to comment
Share on other sites

Hallo Raaga!

Also die Puschen sehen ja echt klasse aus. Nach welcher Anleitung hast Du die gestrickt? Falls es ne freie Anleitung ist, würdest Du mir die Adresse geben?

 

Danke LG Sandra

Link to comment
Share on other sites

Ihr seid die Größten! Danke!

 

:)

 

Also, ich habe die Küche unter Seifenschaum gesetzt und ordentlich gewalkt ... und was kann ich berichten: wie Knete ist die Wolle kürzer geworden, genauso wie sie sollte. Dann habe ich sie in der Waschmaschine nochmals bearbeitet (wieder 40 Grad) und heraus kamen doch tatsächlich Puschen in meiner / unserer Größe! Na ja, an der Öffnung haben sie jetzt etwas gedrückt, aber da habe ich rücksichtslos eingeschnitten. Da franzt jetzt schließlich nix mehr aus.

 

Also nochmals ganz vielen Dank! Ich umarme euch alle hiermit elektronisch!

 

Hallo Sandra,

 

ich habe die Strickfilzwolle der Firma Online genommen und eine Anleitung gleich aus dem Laden kostenlos dazubekommen. Vielleicht gibt es die Anleitung auch auf der Website, auf jeden Fall aber kostenlos im Laden. Wegen der Website möchte ich gerade nicht nachsehen, denn mein neuer Supercomputer rechnet irgendwie gerade ganz viel, was er nicht soll und wird entsetzlich langsam im Internet. Es ist eine Qual. Dieses Vista ist eine Strafe.

 

Gruß

 

Raaga

Link to comment
Share on other sites

Hallo Raaga,

beim Filzen von Puschen würde man zunächst mit einer Riesen-Schablone beide Seiten mit Wolle auslegen und filzen. Dann wird die "Scheibe" oben aufgeschnitten und es entsteht ein viel zu großer Hohlkörper. Dieser wird dann ordentlich gewalkt. Und wenn die Puschen fast fertig sind, dann zieht sich ein Mensch mit entsprechender Schuhgröße das Ding an und man walkt solange am Fuß, bis sie wirklich passen.

Das kann man sicherlich auch anders machen, es hat aber etwas sehr sinnliches :rolleyes:

Die ganze Geschichte ist aber sehr aufwendig. Habe mal nach gleichem Prinzip, nur ohne Fuß, eine Tasche gefilzt. Das dauerte den ganzen Tag! Insoweit freue ich mich, dass es die Filzwolle zum Stricken gibt.

 

Super, dass es mit deinen Puschen noch geklappt hat.

LG Sabine

Link to comment
Share on other sites

Eine Fläche. Das Material muß wasserfest sein und darf sich nicht mit der Wolle verbinden. Meine "Lehrerin" nahm dafür Reste vom PVC. Man kann auch feste Noppenfolie verwenden.

Ich habe ein schönes Buch "Filzen für Einsteiger" aus dem Knaur-Verlag. Dort ist das Prinzip mit Fotos gut erklärt. Sonst würde man kaum glauben, dass aus dem Ding mal Puschen werden. Nach dem gleichen Prinzip können alle Hohlkörper (Hüte, Taschen) gemacht werden.

Ich würde jedoch dafür lieber einen Kurs besuchen, da das Material recht teuer ist und man doch einiges falsch machen kann z.B. die Wolle zu dünn auslegen oder die Kanten nicht richtig arbeiten.

Ich glaube, du möchtest jetzt wirklich mal am Fuß filzen, wie? ;)

Gruß Bine

Link to comment
Share on other sites

Hallo Bine,

 

naja, ich habe gemerkt, dass Filzen wirklich Spaß machen kann. Aber ich muss mir noch überlegen, was ich wirklich will, denn auch für mich hat der Tag manchmal zu wenige Stunden.

 

Übrigens noch eine dringende Frage wegen der Puschen: auf unserem Parkett sind die Sohlen spiegelglatt, kann man da etwas machen? Irgendwo habe ich mal gelesen, dass es da ein Material zum Auftragen gibt, aber was ist das und wie komme ich (in Berlin) daran?

 

Gruß

 

Raaga

Link to comment
Share on other sites

schnell, bevor das Essen in der Küche anbrennt:

Es gibt im Bastel-Laden "Latex-Milch" zum aufpinseln. Stinkt fürchterlich, klappt aber prima. Damit rutscht man nicht weg.

Gruß Bine

Link to comment
Share on other sites

Ich hab mit der Silikonkartusche ein Muster auf die Sohlen gespritzt und dann trocknen lassen, bremst auch ab!

 

liebe Grüße

Lehrling

Link to comment
Share on other sites

Ich nehm gegen das Rutschen einfach einen Plusterpen aus dem Bastelladen. Das ist sozusagen ein Stift mit Textilfarbe, bei dem man nach dem Trocknen der Farbe mit einem Fön "bearbeitet". Dabei plustert sich die Farbe auf.

 

Liebe Grüße,

Heidi

Link to comment
Share on other sites

Hallo Raaga,

 

erst mal Glückwunsch zu den gerettenen Puschen!

 

Gegens Rutschen: Entweder die Stopper zum Drunterbügeln von Regia, gibt's z.B. bei Wolle Rödel. Oder Latexmilch, da gibt es sogar ammoniakfreie (=angeblich ohne Stink) von Javala. Die probiere ich demnächst mal aus. Im Online-Shop beim Hersteller zu bekommen. Den Tipp mit der ammoniakfreien Farbe habe ich aus einem neuen Topp-Socken-Heftchen, da gibt es eines zu "Rennsocken". Wie gesagt, bisher nur gelesen und noch nicht getestet.

 

Liebe Grüße,

Nati

Link to comment
Share on other sites

Danke, ihr seid einfach super!

 

Da ich einen Rest Plusterfarben im Haus habe und nicht mehr viel Zeit, versuche ich es damit. Die Latexmilch versuche ich später zu ergattern.

So, dann kann Weihnachten kommen.

 

Ein frohes Fest allerseits,

und Danke für die Hilfe,

 

Raaga

 

:bussi::winke:

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...