Jump to content

Partner

Wintermantels letzter Schritt: Ärmelsaum mit Futter verstürzen - aber wie?


schoki123

Recommended Posts

Guten Morgen zusammen,

 

ich bin eine fortgeschrittene Nähanfängerin (habe jetzt den 2. Nähkurs besucht) und verfolge das Geschehen hier mit regem Interesse ;)

 

Im Nähkurs bin ich damit angefangen, einen Wintermantel (also Außenhülle und Innenfutter) zu nähen. Hat auch alles prima geklappt :) Nur leider, leider, ist dieser Kurs jetzt zu Ende und ich stehe vor einem - für mich unlösbaren - Problem. Also...

 

Der Mantel ist soweit fertig genäht und komplett verstürzt. Lediglich die Ärmel sind unten noch offen. Die Ärmel haben keine Besonderheit, also sind ohne Schlitze, Knöpfe o. ä. Wie nähe ich das denn jetzt "unsichtbar" zusammen? Und so, dass von innen nachher keine Kanten mehr von Futter und Ärmel zu sehen sind? Ich weiß echt nicht weiter... :confused: HILFE!!!

 

Ich hoffe, Ihr versteht, was ich meine und könnt mir ein paar Tipps geben...

 

Vielen herzlichen Dank schon einmal!

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 8
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • schoki123

    3

  • 1babymaus

    2

  • Liesel

    1

  • Bineffm

    1

Popular Days

Top Posters In This Topic

Hallo - ist der Mantel denn unten am Saum noch "offen" - sprich - kannst Du da zwischen Futter und Oberstoff greifen oder hast Du da auch verstürzt?

 

Hier mal die Beschreibung für unten noch offen:

Als erstes würde ich den Saumumschlag des Jackenärmels zumindest mit ein paar unsichtbaren Stichen von Hand am Ärmel selbst befestigen - sonst rutscht Dir hinterher das ganze nach unten und das Futter guckt eventuell raus. Dann kannst Du den Futtterärmel in den Außenärmel stecken. Die untere Kante des Futters legst Du so um, wie sie hinterher auch liegen muss - und baust dabei auch gleich ein bißchen Beewgungslänge ein (sprich - das Futter liegt in einer Falte über dem Ärmelsaum - guckt aber unten nicht raus. Mit ein bis zwei Nadeln provisorich festsstecken, damit sich nichts verdreht. Und dann greifst Du von unten zwischen Futter und Außenmaterial in den Mantel rein und ziehst den Ärmel nach innen. Jetzt kommst Du an die beiden Kanten von Ärmelsaum und Futter ran und kannst das mit der Maschine aufeinandernähen....

 

Wenn das Futter schon am Mantelsaum festgenäht ist - dann hilft nur Nähen per Hand, weil Du nicht mehr von innen an den Ärmel drankommst....

 

Sabine

Link to comment
Share on other sites

Ja, leider ist der Mantel schon rundherum genäht - also auch der Saum unten ist nicht mehr offen.

 

Aber das mit dem Umbügeln und dann festnähen ist eine gute Idee. Nur schade, dass ich das nicht mehr mit der Nähmaschine machen kann - per Hand nähen ist nicht so mein Ding ;)

 

Wie mach ich das dann mit den Futter- und Stoffenden? Einfach nach innen klappen, damit die nicht versäuberten Kanten weg sind?

Link to comment
Share on other sites

Hallo

 

Ich habe das so gelernt: Ärmelnaht des Futters auf einer Seite ein Stück offen lassen. Durch dieses "Loch" in der Ärmelnaht kannst du die gesamte Jacke resp. den gesamten Mantel verstürzen. Die Ärmelnaht anschliessend von Hand oder von der rechten Seite mit der Maschine schmalkantig zusteppen.

 

Viele Grüsse

Karin

Link to comment
Share on other sites

Hallo

 

Ich habe das so gelernt: Ärmelnaht des Futters auf einer Seite ein Stück offen lassen. Durch dieses "Loch" in der Ärmelnaht kannst du die gesamte Jacke resp. den gesamten Mantel verstürzen. Die Ärmelnaht anschliessend von Hand oder von der rechten Seite mit der Maschine schmalkantig zusteppen.

 

Viele Grüsse

Karin

 

 

 

ich mache es auch wie Karin. Geht schnell und ist praktisch.

 

Liebe Grüße

 

Roosgirl

Link to comment
Share on other sites

Vielen lieben Dank für Eure Hilfe. Ich verstehe nur nicht, warum meine Nähkursleiterin mir das dann so umständlich gezeigt hat:confused: Nun ja, sie ist sonst ganz pfiffig - ich verzeihe :cool:

 

Danke noch einmal!

Link to comment
Share on other sites

Nun ja, *reusper* ich sagmal *nochmalreusper* .....man hat ja auch irgend wann mal gelernt erst zu stecken, dann zu heften und dann zu nähen.....das mach ich auch schon lange nicht mehr, weil mir das zu aufwändig ist. Man sucht sich in der Praxis den einfachsten, für einen selber am praktikabelsten Weg...! :D

Genau so ist das mit dem Futtereinnähen.....wie man´s lernt und wie man´s dann macht können zwei verschiedene Stiefel sein!

 

Probiers einfach mal aus!!

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...